Eggenfelden
Auf der Zielgeraden

04.08.2016 | Stand 20.09.2023, 22:51 Uhr |

So sieht der geänderte Bebauungsplan für den Bereich Obermühle aus. Im Westen befindet sich ein Gewerbegebiet. Damit kann die KJF ihre Werkstätten erweitern. Im Osten entsteht ein neues Wohngebiet. − Foto: red

Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung die Änderung des Flächennutzungs- und Bebauungsplan für den Bereich Obermühle einstimmig gebilligt. Damit habe man einen Großteil der Probleme aus dem Weg geräumt, die Werkstätten St. Rupert könnten nun erweitern und auch einem Wohngebiet stehe nichts mehr im Wege, betonte Bürgermeister Wolfgang Grubwinkler.

"Dieses Thema beschäftigt uns schon länger", sagte Grubwinkler eingangs dieses Tagesordnungspunktes. Bereits 2011 hätten die ersten Gespräche stattgefunden. Im Laufe der Zeit habe es dann immer wieder verschiedene Varianten gegeben. Mit der Änderung des Flächennutzungs- und Bebauungsplanes würde man nun in die Zielgerade einbiegen, wie es der Bürgermeister formulierte.

Eine Änderung habe es nur im Bereich des Gewerbegebiets gegeben, erläuterte Planerin Petra Kellhuber. Demnach habe sich der Geltungsbereich in diesem Areal reduziert. Denn neben der Wohnbebauung bis hinauf zur Landshuter Straße sei auch das Disco-Gelände und das nördlich angrenzende Grundstück in der Kurve aus den Planungen gefallen. "Dafür entsteht nun im Norden des Gewerbegebiets ein Spielplatz", so Kellhuber.

− ms

Mehr dazu lesen Sie im Rottaler Anzeiger vom 5. August