Der Karl-Krimi
Alle Hintergründe zu den Ermittlungen gegen Karl-Bau

23.07.2022 | Stand 12.12.2023, 11:03 Uhr |

Günther Karl hat ein Bau-Imperium geschaffen. Die Entsorgung von mutmaßlich giftigem Material in einer Kiesgrube könnte für den Abriss-König nun zum Desaster werden. 

 

  

Alle Artikel zu den Ermittlungen finden Sie auf unserer Themenseite

150 Polizisten und sechs Staatsanwälte kommen am Donnerstag zur Hausdurchsuchung. Das ist eine Dimension, die zu Günther Karl passt. Er mag das Große, das Spektakuläre. Er gilt in der Branche als Abriss-König, weil er kreativ und manchmal hemdsärmelig Kirchen, Schornsteine, Hallen und Brücken platt machte und dabei Millionen verdiente. Doch ausgerechnet ein Abfallhaufen in seiner Kiesgrube in Jederschwing im Bayerischen Wald kratzt an seinem Image. 

Die Geschichte nimmt ihren Anfang 2019 in Regensburg. Die Mediengruppe Bayern erfuhr erst vor Monaten nach einem anonymen Hinweis von den laufenden Ermittlungen und recherchierte seitdem im Milieu. Sie sprach mit den Behörden, erhielt Einblick in das Verfahren, befragte ehemalige führende Mitarbeiter, sprach mit Mitbewerbern.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?