• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.12.2014

Ostbayern

Heute: 6°C - -1°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hochwasser 2013


Alle Berichte zum Hochwasser im Juni 2013. Diese Seite wird laufend mit aktuellen Berichten ergänzt. In der rechten Spalten finden Sie weitere Links zum Thema.




Fotostrecken zum Hochwasser

(Nach Regionen filtern)
Alle Regionen Stadt und Landkreis Passau Deggendorf Rottal-Inn Regen




Osterhofen  |  21.06.2013  |  06:00 Uhr

Nach dem Hochwasser: Die Not der Tiere

Kein gutes Ende: Ein Reh sucht auf dem Damm bei Aicha sein Junges. Das Kitz wurde später tot von den Einsatzkräften aus dem Wasser gefischt.  − Foto: Archiv Schiller

So leidvoll das Hochwasser für die Menschen gewesen ist, auch betroffen war die Tierwelt: Mäuse, Blindschleichen oder Regenwürmer seien in den Überflutungsgebieten beinahe ausnahmslos ertrunken, schätzt Förster Marco Ambros. Auch die Rehe hat es schwer getroffen, denn sie haben in den letzten Wochen Nachwuchs bekommen...





Passau / München  |  20.06.2013  |  16:51 Uhr

Streit um Hochwasservorhersagen für Passau erreicht den Landtag

Pegelstand rund 30 Zentimeter in der Fußgängerzone: Eine Prognose, die viele noch bis Ende Mai für unvorstellbar hielten. Unterschiedliche mitgeteilte offizielle Prognose-Zahlen bei der jüngsten Hochwasserflut stehen derzeit im Mittelpunkt eines Briefverkehrs der Stadt mit dem bayerischen Umweltministerium.  − Foto: Jäger

Der Streit um die Hochwasserprognosen zwischen der Stadt Passau und dem bayerischen Umweltministerium wird jetzt auch den Landtag beschäftigen. Die SPD-Fraktion will vom Ministerium Auskunft, wann die Kommunen bei der Jahrhundertflut Anfang Juni informiert wurden...





Deggendorf  |  20.06.2013  |  16:28 Uhr

Die Helfer kommen aus ganz Süddeutschland

Nathalie (l.) und Anni sind mit ihren Schulkameradinnen aus Ludwigsburg gekommen, um in Deggendorf zu helfen. Gestern haben sie im Sachspendenlager mitgearbeitet.  − Foto: Binder

"Die Bilder waren so schlimm. Da wollten wir einfach helfen", sagt Berufsschülerin Anni. Und genauso wie sie baben das Menschen in Sachsenheim in Baden-Württemberg, im hessischen Alsfeld, in Ludwigsburg und in vielen anderen süddeutschen Regionen gesagt und getan: Etliche Gruppen sind bereits nach Deggendorf gekommen...





München  |  20.06.2013  |  16:01 Uhr

BR-Fluthilfe-Tag soll Spenden fließen lassen

Mit einem "Fluthilfe-Tag" will der Bayerische Rundfunk am Montag (24.6.) Hunderttausende Euro an Spenden für die Hochwasseropfer in Bayern sammeln. Im Hörfunk, Fernsehen und online werde der BR in vielen Beiträgen um Hilfe bitten und die Nummer der Spendenhotline (01802 - 25 25 30) nennen, kündigte der Sender am Donnerstag in München an.Ab 20...





München/Passau  |  20.06.2013  |  16:21 Uhr

Streit um Hochwasservorhersagen für Passau erreicht den Landtag

Der Streit um die Hochwasserprognosen zwischen der Stadt Passau und dem bayerischen Umweltministerium wird jetzt auch den Landtag beschäftigen. Die SPD-Fraktion will vom Ministerium Auskunft, wann die Kommunen bei der Jahrhundertflut Anfang Juni informiert wurden...





Hilpoltstein  |  20.06.2013  |  12:35 Uhr

LBV: Viele Vögel durch Regen und Hochwasser gestorben

Dauerregen, Kälte und Hochwasser haben viele Vögel in Bayern nicht überlebt. Die Liste der betroffenen Arten sei lang, teilte der Landesbund für Vogelschutz (LBV) am Donnerstag in Hilpoltstein mit. So hätten viele Wiesenbrüter ihre Jungen verloren, auch Greifvögel, Insektenjäger und bodenbrütende Singvögel hätten unter dem Wetter gelitten...





Pfarrkirchen  |  19.06.2013  |  19:04 Uhr

Leitungswasser in Pfarrkirchen ist wieder keimfrei

 − Foto: dpa

Die Chlorung des Pfarrkirchner Trinkwassers wurde beendet. Die Qualität des Wasser ist einwandfrei und kann bedenkenlos für den menschlichen Gebrauch verwendet werden, wie die Stadtwerke Pfarrkirchen am späten Mittwochnachmittag mitteilten. Knapp zwei Wochen wurde das Leitungswasser gechlort...





Deggendorf  |  20.06.2013  |  07:04 Uhr

Deichbrüche waren "fast zwangsläufig"

Der Isardamm bei Fischerdorf am Montag, 4. Juni, gegen Mittag: Wenig später brach der Deich.  − F.: M. Birgmann

Der Landkreis Deggendorf hat eine Katastrophe von nicht gekanntem Ausmaß ohne Schaden an Leib und Leben überstanden. "Das ist bei den Wassermassen wirklich ein kleines Wunder. Niemand je zuvor hat diese Pegelstände bei uns miterlebt. Daher konnte niemand auf Erfahrungswerte zurückgreifen...





Passau / Deggendorf  |  19.06.2013  |  18:39 Uhr

Streit um Pegelprognosen: Stadt Passau schreibt an betroffene Bürger

Jürgen Dupper

Sind bei den Lagebesprechungen des Passauer Hochwasser-Krisenstabs wichtige und langfristige Pegel-Prognosen nicht zur Sprache gekommen, weil sich die Stadt vor Jahren vor allem nur aussagekräftigere kurzfristige Prognosen wünschte und das Wasserwirtschaftsamt Deggendorf sich − trotz ihm bekannter längerfristiger dramatischer Daten −...





Deggendorf  |  19.06.2013  |  17:26 Uhr

Die Stadtwerke haben’s geschafft: Es gibt wieder für alle Strom

Mit einem Spezialreiniger und Fett hat Alexander Klostereit auch diesen Schaltkasten in Natternberg-Siedlung wieder hergerichtet.  − F.: Binder

"Ich bin wirklich stolz auf meine Leute", sagt Franz-Josef Krempchen und strahlt trotz der Erschöpfung. "Die waren ungefragt sofort und rund um die Uhr da." Zu tun hatten die Mitarbeiter der Stadtwerke mit der Flut so einiges. Ein so katastrophales Hochwasser hatte noch keiner von ihnen jemals erlebt...





Passau  |  20.06.2013  |  11:00 Uhr

"Weida mitanand": Bayerns Stars singen für die PNP-Fluthilfe

Über 30 Musiker haben in den vergangenen Tagen im Studio das Fluthilfe-Lied "Weida mitanand" aufgenommen. Der Erlös aus dem Verkauf geht an die PNP-Fluthilfe.

Der Passauer Konzertveranstalter Till Hofmann hat ein einzigartiges Hilfsprojekt auf die Beine gestellt, um den Geschädigten des Jahrhunderthochwassers in Ostbayern zu helfen. Hofmann ließ seine Kontakte spielen und trommelte viele der beliebtesten bayerischen Musiker zusammen...





Deggendorf  |  20.06.2013  |  12:00 Uhr

So will sich Deggendorf künftig gegen Hochwasser schützen

Der Deich bei Ruckasing hat beim Hochwasser glücklicherweise gehalten. Im Zuge des Hochwasser-Schutzkonzepts soll hier das Bollwerk erhöht werden.  − Foto: Schwarzbözl

Nach dem Katastrophenfall geht es nun darum, den Hochwasserschutz auszubauen. Am Dienstag hat im Landratsamt eine Versammlung von Landrat Christian Bernreiter, den Bürgermeistern der Donauanrainer, Michael Kühberger, Leiter des Wasserwirtschaftsamts Deggendorf, und Detlev Aster, Beauftragter des Bundesverkehrsministeriums für den Donauausbau...





München  |  19.06.2013  |  13:43 Uhr

FCB: Trainingsstart in der Arena − Eintrittsgeld wird gespendet

Neuer Trainer, neue Sitten: Zu den beiden ersten Trainingseinheiten bittet Señior Guardiola in die Allianz Arena, die Fans erleben dort den Triple-Sieger für 5 Euro, das Geld wird gespendet.  − Foto: imago

Der FC Bayern München wird gleich die beiden ersten Trainingseinheiten unter seinem neuen Trainer Pep Guardiola in der Allianz Arena abhalten. Neben dem regulären Saisonaufgalopp am Mittwoch (26. Juni) will der Triple-Sieger auch seine zweite Übungseinheit am darauffolgenden Donnerstag im 71 000 Zuschauer fassenden Fußballstadion austragen...





München/Berlin  |  19.06.2013  |  12:47 Uhr

Söder: Bayern zahlt 30 Millionen Euro jährlich in Fluthilfe-Fonds

Die Einigung sollte vor der Sommerpause stehen. - Foto: Andreas Gebert/Archiv

Bayern wird sich mit rund 30 Millionen Euro jährlich an dem bundesweiten Fluthilfe-Fonds von insgesamt acht Milliarden Euro beteiligen. Diese Summe nannte Finanzminister Markus Söder (CSU) am Mittwoch nach der Einigung von Bund und Ländern über die Finanzierung...





Osterhofen  |  19.06.2013  |  10:37 Uhr

Helfer gesucht: Jetzt werden die Sandsäcke entfernt

Alle haben zusammengeholfen, als es galt, die Sandsäcke am Deich zu stapeln. Jetzt werden freiwillige Helfer gesucht, um die Säcke wieder zu entfernen .  − Foto: Archiv gs

Sie waren ein wesentlicher Teil der Deichverteidigung: Zig-Hunderttausende von Sandsäcken sind gegen das Hochwasser am Damm gestapelt worden. Nachdem das Wasser zurück gegangen ist, müssen sie nun entfernt werden, kündigt Bürgermeisterin Liane Sedlmeier an und bittet dabei wieder um Mithilfe...





Potsdam/Berlin  |  19.06.2013  |  05:00 Uhr

Streit über Finanzierung der Fluthilfe - Bund-Länder-Poker

Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU, l) sitzt am 18.06.2013 während einer Pause im Rahmen der Fluthilfekonferenz der Finanzminister der Länder in Potsdam (Brandenburg) neben dem Staatssekretär aus dem sächsischen Finanzministerium, Hansjörg König. Rund acht Miliarden Euro sind als Fluthilfe für die betroffenen Bundesländer vorgesehen. - dpa

Bund und Länder feilschen verbissen über die Finanzierung des Fluthilfe-Fonds von acht Milliarden Euro. Bei einem Treffen der Finanzminister gestern in Potsdam ist eine Einigung auf ein Modell vorerst gescheitert. "Alle Bundesländer sind sich über eine Finanzierung einig", sagte Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) der PNP nach dem Treffen...





Passau  |  19.06.2013  |  07:13 Uhr

Hochwassermarken am Rathausturm: Warum dieses Bild täuscht

 − Foto: PNP

Mehrmals haben sich in den vergangenen Tagen Leser der PNP gemeldet und daraufhin gewiesen, dass die Hochwassermarke vom 3. Juni 2013 über dem höchsten Stand von der bisherigen Höchstmarke von 1501 lag. Trotzdem wird weiter vermeldet, dass der Wasserstand von 1501 beim Jahrhunderthochwasser im Juni nicht erreicht wurde. Die PNP klärt auf...





Deggendorf  |  18.06.2013  |  15:59 Uhr

Eine traurige Automeile bereitet sich auf den Neustart vor

Alois Biller hat die Flut schwer getroffen. Trotzdem: In dieser vor zehn Jahren angebauten Halle will er, vielleicht schon ab kommender Woche, weitermachen.  − Foto: Binder

Vom edlen Jaguar über den bulligen Jeep bis hin zum Kleinwagen − Kotflügel an Kotflügel stehen hunderte Autos mit ihrem schlammbraunen Überzug. Jedes einzelne ein Totalschaden. Fischerdorf ist zu einer traurigen Automeile geworden. Aber nur vorübergehend...





Deggendorf  |  18.06.2013  |  15:44 Uhr

Flut zerstörte Besitz: Neuanfang für Familie aus Altholz

Was wie ein Hausflohmarkt aussieht, sind Zeugen der Verwüstung. Auf Gut Altholz ist alles zerstört: "Wir fangen quasi wieder bei Null an", stellt Hotelier Siegfried Hutter fest.  − F.: Binder

 Privathaus, Restaurant, Landhotel, IHK-Akademie, Lagerhalle − das Hochwasser hat den kompletten Besitz der Familie Hutter in Altholz verwüstet. Acht Tage lang konnte man das herrschaftliche Gut nur noch mit Booten erreichen. Jetzt wird aufgeräumt...





Passau/Deggendorf  |  18.06.2013  |  15:40 Uhr

Huber schmettert Kritik erneut ab: Passau war früh gewarnt

Umweltminister Marcel Huber hier beim Besuch in Deggendorf mit v.l. MdL Bernd Sibler, Deggendsorfs Landrat Christian Bernreiter und OB Christian Moser.  − Foto: Binder

Bayerns Umweltminister Marcel Huber (CSU) hat erneut auf die Kritik aus der Stadt Passau reagiert, es sei nicht hinreichend vor der Jahrtausendflut gewarnt worden. "Der Hochwassernachrichtendienst hat frühzeitig vor dem Hochwasser gewarnt", stellte Huber gegenüber der PNP klar...





Landau/Dingolfing  |  18.06.2013  |  15:25 Uhr

Hochwasser-Bilanz in Dingolfing: 1500 Helfer im Einsatz

Zufrieden mit dem Krisenmanagement: Oberregierungsrätin Elisabeth Fischer (v. l.), Kreisbrandrat Josef Kramhöller, Landrat Heinrich Trapp und Geschäftsführer Johann Kerscher.  − Foto: Birgmann

Schäden in Millionenhöhe sind das verheerende Ergebnis des Hochwassers − im Vergleich zu den Deggendorfer Nachbarn ist der Landkreis aber noch sehr glimpflich davon gekommen. "Das haben wir der hervorragenden Arbeit des Krisenstabs zu verdanken und dem Hochwasserschutz, der in der Vergangenheit geleistet wurde"...





Deggendorf  |  18.06.2013  |  11:58 Uhr

In Deggendorf kehren die letzten Bewohner in ihre Häuser zurück

In Deggendorf fließt das Wasser in die Donau zurück. - Foto: Wolfram Zummach/Archiv

Nach der Hochwasserkatastrophe entspannt sich die Lage auch in Deggendorf immer weiter. Das Wasser fließt in die Donau zurück. Nun könnten in den Stadtteilen Fischerdorf und Natternberg nach und nach die letzten Bewohner trockenen Fußes in ihre Häuser zurückkehren, sagte ein Sprecher des Landratsamtes am Dienstag...





Lauenburg  |  18.06.2013  |  10:35 Uhr

Elbpegel bei Lauenburg sinkt weiter: Deichläufer noch im Einsatz

Das Elbhochwasser in Lauenburg geht weiter zurück. Am Dienstagmorgen habe der Pegelstand dort bei 8,62 Meter gelegen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Das Hochwasser gehe nach wie vor mit einer Geschwindigkeit von rund einem Zentimeter zurück. Der normale Wasserstand der Elbe liegt bei rund fünf Metern...





Passau  |  18.06.2013  |  08:59 Uhr

Bilder vom Benefizkonzert der Band "Moop Mama"

Proppenvoll war der Kirchenplatz in der Passauer Innstadt am Montag beim Konzert von Moop Mama (rechts, Sänger Keno Langbein).  − Foto: Duschl

Allmählich kehrt wieder so etwas wie Normalität ein an Orten, wo man vor einer Woche noch was ganz anderes im Sinn hatte als ausgelassenes Beisammensein: Am Kirchenplatz in der Innstadt wurde am Montagabend die überwältigende Passauer Solidarität und generationsübergreifende Hilfsbereitschaft ähnlich gefeiert wie zwei Tage zuvor am Rathausplatz...





Saalfeld  |  18.06.2013  |  08:14 Uhr

Landrat: Verkehrssünder sollen in Fluthilfefonds zahlen

Holzhey: Flensburg-Punkte für guten Zweck abzahlen. - Foto: Peter Lahann/ Archiv

Zur Finanzierung der immensen Flutschäden in Deutschland hat der Saalfelder Landrat Hartmut Holzhey (parteilos) vorgeschlagen, die Flensburger Verkehrssünderkartei heranzuziehen. "Es ist für mich gut vorstellbar, dass ein Großteil der Verkehrssünder Deutschlands bereit wäre...





München  |  17.06.2013  |  21:16 Uhr

Kabinett stockt Mittel für Hochwasserschutz kräftig auf

Nun müssen die Spuren des Hochwassers beseitigt werden. - Foto: Marc Müller

Als Konsequenz aus der Hochwasserkatastrophe stockt die Staatsregierung die finanziellen Mittel für den Hochwasserschutz noch einmal deutlich auf: von 115 auf 150 Millionen Euro pro Jahr. Das beschloss das schwarz-gelbe Kabinett am Montagabend auf einer Sondersitzung in München...





Deggendorf  |  18.06.2013  |  10:12 Uhr

Katastrophenfall gilt in Deggendorf wohl noch bis Ende der Woche

Noch steht das Wasser − wie hier am Montag auf einem Feld bei Fischerdorf − in Teilen der nach dem Dammbruch überschwemmten Gebiete. Bis Dienstag soll es so weit abgeflossen sein, dass die meisten Häuser wieder zugänglich sind.  − Foto: Roland Binder

Wie der Donaupegel sinkt auch der Wasserstand in den überfluteten Gebieten in Fischerdorf und Natternberg. Nach der Deichöffnung am Wochenende hat das Wasserwirtschaftsamt am Montag auch einen Freiauslauf am Schöpfwerk Natternberg geöffnet, aus dem das Wasser in die Donau abfließen kann...





Niederbayern  |  17.06.2013  |  17:45 Uhr

Hochwassereinsatz: Dank und Fazit der Polizei

Anton Scherl, Polizeivizepräsident und Einsatzleiter, und Herbert Wenzl, Leiter Führungsstab.  − Foto: Polizei

Die Hochwasserkatastrophe in einem bisher nicht gekannten Ausmaß hielt auch die niederbayerische Polizei über zwei Wochen in Atem.Flutwellen mit Jahrtausend-Pegelständen, Dammbrüche, Evakuierungen, überflutete Landstriche und Grundwassereinbrüche bis zur Kellerdecke sorgten für Katastrophenalarme in neun Landkreisen und kreisfreien Städten in...





Deggendorf  |  17.06.2013  |  17:17 Uhr

Flutopfer: Wirtschaftsminister besucht Firmen +++ Video

Das Außmaß der Beschädigung erschütterte auch Martin Zeil (M.). Florian Leebmann (l.) und Isidor Neumaier (r.) führten ihn durch das leere Lager vom Innstolz Frischdienst.1200 Paletten waren zuvor tiefgekühlt gelagert, 2000 bei rund 7 Grad.  − Fotos: Binder

Palettenweise Fleisch, Fisch, Eiscreme, Käse − alles kaputt. 700 Tonnen Lebensmittel hatte der Innstolz Frischdienst in seinem Lager − mit einem Wert von zwei Millionen Euro, wenn man das Entsorgen schon mitrechnet. Denn das meiste musste nach dem Hochwasser weggeworfen werden...





Deggendorf  |  17.06.2013  |  17:12 Uhr

Spendenlager im Parkhaus: Erst ab 13 Uhr geöffnet

Auch für kleine Flutopfer hält das Lager im Parkhaus Deichgärten einiges bereit − und die Eltern können sich mit Kleidung, Haushaltswaren, Putzmitteln, Bauwannen oder Hygieneartikeln eindecken.  − Foto: Schreiber

Das vom Kreisjugendring (KJR) organisierte Spendenlager im Parkhaus an der Ackerloh ist ab sofort nur noch täglich von 13 bis 19.30 Uhr geöffnet sowie am Samstag von 8 bis 19 Uhr. Sonntags bleibt es geschlossen. Bis auf Weiteres können keinerlei Spenden mehr angenommen werden, weil das Lager voll ist...





1 ... 6 7
8
9 10 ... 23




Zeitungen zum Hochwasser


Die Passauer Neue Presse mit ihren Lokalausgaben mit Berichten zum Hochwasser stehen hier kostenlos als PDF zum Download bereit. Bitte wählen Sie die gewünschte Ausgabe und den Erscheinungstag und klicken Sie dann auf "Download".

Ausgabe 
Erscheinungstag 
Download




Hochwasser 2013 - Medien & Links


Video-Playlist zum Hochwasser





Danke an
24018 Spender!

Spenderliste




Anzeige





Tobias Pfefferkorn, Torwart des Kreisklassisten ASV Ortenburg, starb mit24 Jahren beim Skifahren in Obertauern (kl. Bild). − Fotos: Sigl/dpa

Der ASV Ortenburg steht unter Schock. Der 24-jährige Torwart des Fußballvereins im Landkreis Passau...



− Foto: Archiv Wolf

Schlechter Start für eine ganz frische Blutsbrüderschaft. Zwei 37 und 44 Jahre alte Traunreuter...



Nach einer Meldung des britischen Fernsehsenders BBC ist Sänger Joe Cocker am Montag im Alter von 70 Jahren gestorben. − Foto: dpa

Der britische Rockstar Joe Cocker ist tot. Das bestätigte eine Sprecherin seines Managements am...



Für seine Mandantin erstritt Franz Hollmayr das Guthaben samt Zinsen eines 38 Jahren alten Sparbuchs. Die Bank war der Meinung, der Anspruch sei verfallen. − Foto: Archiv/Binder

"Ein voller Erfolg" – so bewertet Rechtsanwalt Franz Hollmayr den Ausgang eines Rechtsstreits...



− Foto: dpa

Ein Passagier mit Flugangst hat vor der Landung am Münchner Flughafen versucht...





Der damalige Vorstand des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München, Uli Hoeneß (l), erhält am 15. Juli 2002 in der Münchner Residenz vom damaligen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) den Bayerischen Verdienstorden. Hoeneß (62) hat den Bayerischen Verdienstorden zurückgeschickt. − Foto: dpa

Uli Hoeneß (62) hat den Bayerischen Verdienstorden zurückgeschickt. Wie die "Bild"-Zeitung...



− Foto: AC/DC

Nur gut eine Stunde nach dem Beginn des Online-Verkaufs am Montagnachmittag waren die Online-Karten...



Mit 51 Ja-Stimmen (bei fünf Nein-Stimmen) hob eine Mehrheit des Kreistages am Montag die Hand für ein Ratsbegehren in Sachen Bahn-Probebetrieb auf der Strecke Gotteszell-Viechtach, damit ist der Bürger am Zug. Abgestimmt wird am 8. Februar 2015. − Foto: Albrecht

Am 8. Februar 2015 entscheiden die Bürger im Landkreis Regen über den Bahn-Probebetrieb zwischen...



−Symbolfoto: dpa

Unten ein Gebetsraum und eine Etage darüber ein Bordell – das passt nach Überzeugung des...



Das Kernkraftwerk Isar 1 bei Landshut wurde im Jahr 2011 auf Anordnung der Staatsregierung noch vor dem offiziellen Atomausstieg abgeschaltet. Dagegen hat der Energiekonzern Eon jetzt Klage eingereicht - und verlangt über 150 Millionen Euro Schadensersatz. − Foto: dpa

Der Atomausstieg könnte für die bayerischen Steuerzahler ein teures Nachspiel haben: Weil die...





Reichtum und strahlende Farben setzt das neu eröffnete Warschauer Museum der Geschichte der Juden in Polen den gewohnten grauen Bildern des Holocaust entgegen. Höhepunkt der 4000 Quadratmeter großen Dauerausstellung ist diese detailgenaue Nachbildung einer Synagoge aus Gwozdziec in der heutigen Ukraine. Das Original aus dem 17. und 18. Jahrhundert wurde von den Nazis zerstört. Die Kuppel über der Bima ist mit farbenfrohen Pflanzen- und Tiermotiven geschmückt. − Fotos: M. Starowieyska/D.Golik/Polin/R. Meisenberger

13 Millionen Menschen jüdischen Glaubens leben heute auf der Erde, sechs Millionen davon im 1948...



− Foto: TimeBreak21

Drei Autos sind in den Unfall verwickelt gewesen, der sich am Dienstag gegen 12...



Stürmischen Applaus erhielten die "neuen" Kermi-Rentner bei ihrer Verabschiedung, die Betriebsratsvorsitzender Ulrich Achatz (4.v.r.) zusammen mit seinen Kollegen Rudi Kerschl (3.v.l.) und Oliver Reinhard (2.v.r.) sowie den Geschäftsführern Knut Bartsch (r.), Dr. Roger Schönborn (3.v.r.) und Dr. Klaus-Dieter Gloe (l.) vornahm. − Foto: Kellermann

Mit einem Ideenwettbewerb startet Kermi in das kommende Jahr: "365 Tage – 400 Ideen" heißt...



Freude über ein vorgezogenes Christkindl: Karl-Heinz König (Mitte) mit dem Scheck des Lions-Clubs, den Dr. Peter Leidel (links) und Lions-Präsident Christoph Huber überreichten. − Foto: Lukaschik

Regen. "Man darf es der Politik nicht zu leicht machen, Einrichtungen zu schließen"...



Filmreifer Auftritt: Acht Leser des Rottaler Anzeigers hatte eine besonders exklusive Anfahrt zur Christmas Fashion Night gewonnen. − Foto: Gerd Kreibich

Eggenfelden. Der Einzelhandel am Stadtplatz und am Schellenbruckplatz können nicht miteinander...