• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.11.2014

Ostbayern

Heute: 6°C - -4°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




PNP-Spendenaktion

Kinder der Weihnachtsaktion: Was uns besonders bewegt hat

von Eva Fischl & Philipp Hedemann

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken


  • Artikel 4 / 43
  • Pfeil
  • Pfeil




Liebe Leser, mit der heutigen Silvester-Ausgabe der Passauer Neuen Presse beenden wir unsere tägliche Berichterstattung im Rahmen der PNP-Weihnachtsaktion "Ein Licht im Advent". In den vergangenen Wochen haben wir Ihnen Kinder aus Burundi vorgestellt, die Hilfe nötig haben, und Ihnen die Arbeit unseres Partners, der Hilfsorganisation AMADE, nähergebracht. Dank Ihrer großzügigen Unterstützung kann AMADE diesen Kindern und tausenden anderen Waisen nun helfen.

Das Spendenkonto bleibt geöffnet. Auch die Namen aller Spender werden selbstverständlich weiterhin veröffentlicht. In wenigen Wochen werden wir Sie dann über das Ergebnis der Weihnachtsaktion informieren. Die gesamte Berichterstattung und zusätzliche Informationen finden Sie im Internet unter www.pnp-spendenaktion.de

Auf den folgenden beiden Seiten haben Eva Fischl (Seite 2) und Philipp Hedemann (Seite 3), die für uns aus Burundi berichteten, Augenblicke festgehalten, die sie besonders bewegt haben.

Zum Kommentar von Redakteurin Eva Fischl kommen Sie durch Klick auf den Pfeil unten rechts.

Wie zieht man diese Rasselbande groß?  Oma Taussi  kümmert sich um elf Enkel − Kinder, die ihr drei verstorbene Töchter hinterlassen haben.  Unter ihren Fittichen wachsen Mussa (2.v.l.) und die anderen behütet auf.

Wie zieht man diese Rasselbande groß? Oma Taussi kümmert sich um elf Enkel − Kinder, die ihr drei verstorbene Töchter hinterlassen haben. Unter ihren Fittichen wachsen Mussa (2.v.l.) und die anderen behütet auf. | Foto: Fischl

Wie zieht man diese Rasselbande groß? Oma Taussi kümmert sich um elf Enkel − Kinder, die ihr drei verstorbene Töchter hinterlassen haben. Unter ihren Fittichen wachsen Mussa (2.v.l.) und die anderen behütet auf. - Foto: Fischl


Ein hilfloses Kind, das Verantwortung für ein Kind tragen muss. Die Geschichte von Mireille  und ihrer Tochter Medicella macht fassungslos.

Ein hilfloses Kind, das Verantwortung für ein Kind tragen muss. Die Geschichte von Mireille und ihrer Tochter Medicella macht fassungslos. | Foto: Hedemann

Ein hilfloses Kind, das Verantwortung für ein Kind tragen muss. Die Geschichte von Mireille und ihrer Tochter Medicella macht fassungslos. - Foto: Hedemann




 
weiterlesen Seite 1 / 3
Pfeil Pfeil


Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
307340
PNP-Spendenaktion
Kinder der Weihnachtsaktion: Was uns besonders bewegt hat
Liebe Leser, mit der heutigen Silvester-Ausgabe der Passauer Neuen Presse beenden wir unsere tägliche Berichterstattung im Rahmen der PNP-Weihnachtsaktion "Ein Licht im Advent". In den vergangenen Wochen haben wir Ihnen Kinder aus Burundi vorgestellt
http://www.pnp.de/service/verlag/spendenaktion/spendenaktion_2011/berichte/307340_Kinder-der-Weihnachtsaktion-Was-uns-besonders-bewegt-hat.html
2011-12-30 19:01:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2011/12/30/teaser/111230_1818_kind8_20111229_15_04_15_teaser.jpg
news



Spendenaktion 2011


Ein Licht im Advent - Waisenkinder in Burundi




Grußwort von Prinzessin Caroline


Prinzessin Caroline - Grußwort
Liebe Leserinnen, liebe Leser! Von allen Ländern der Welt ist Burundi mit Sicherheit eins mit der schmerzvollsten jüngeren Geschichte, aber auch eines der tapfersten... [mehr]




Danke für Ihre Spende! Spendersuche:



Suchen alle anzeigen





Informationen zu Burundi


Mehr Informationen zu Burundi
Burundi ist das drittärmste Land der Welt. Die Mutter- und Säuglingssterblichkeit gehört zu den höchsten der Welt. 166 von 1000 Kindern sterben, bevor sie das fünfte Lebensjahr erreicht haben... [Mehr Infos]




Die Autoren


Eva Fischl und Philipp Hedemann haben in Burundi recherchiert. Sie berichten über das Hilfsprojekt und die Schicksale von Kindern.