• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.11.2014

Ostbayern

Heute: 9°C - -2°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


  • Artikel 43 / 43
  • Pfeil
  • Pfeil






Von allen Ländern der Welt ist Burundi mit Sicherheit eins mit der schmerzvollsten jüngeren Geschichte, aber auch eines der tapfersten. Trotz der Aids-Pandemie und trotz der schrecklichen Auswirkungen des Bürgerkriegs, der das Land auf Jahre hin verwüstet hat, habe ich nichts als Willensstärke und Entschlossenheit in den Augen der Burundier gesehen. Es ist die Entschlossenheit, eine bessere Zukunft für sich und ihre Kinder aufzubauen. Entschlossenheit, die Grundbedürfnisse ihrer Kinder zu sichern: Schutz, Nahrung, Bildung … und Liebe.

Dennoch sind die Narben noch immer da. Sie werden Zeit brauchen, um zu heilen. Heute sind mehr als 830 000 burundische Kinder Waisen. Vor ein paar Jahren, als ich das Land besuchte, sang ein burundischer Kinderchor diesen zu Herzen gehenden Liedtext: "Wenn du dich heute um uns kümmerst, dann werden wir uns um die Kinder von morgen kümmern können." − Ich finde, da gibt es nicht viel mehr zu sagen. Es ist die perfekte Beschreibung jener Einstellung, die man als Anwalt der Kinder haben sollte – genauso wie jeder Mensch: Denk an das Erbe, das wir denen hinterlassen, die diesen Planeten von uns übernehmen.

Der wichtigste Grund, warum AMADE sich so sehr für die Menschen in Burundi einsetzt: Sie kämpfen mit Würde um ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit. Alles, was wir tun müssen, ist, ihnen dabei zu helfen . . . damit sie eines Tages keine Hilfe mehr nötig haben.

IhrePrinzessin Caroline, Präsidentin von AMADE



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
278726
Grußwort
Liebe Leserinnen, liebe Leser!
Von allen Ländern der Welt ist Burundi mit Sicherheit eins mit der schmerzvollsten jüngeren Geschichte, aber auch eines der tapfersten. Trotz der Aids-Pandemie und trotz der schrecklichen Auswirkungen des Bürgerkriegs, der das Land auf Jahr
http://www.pnp.de/service/verlag/ein_licht_im_advent/spendenaktion_2011/berichte/278726_Liebe-Leserinnen-liebe-Leser.html
2011-11-25 15:28:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2011/11/25/teaser/111125_1528_29_34371926_6_teaser.jpg
news



Spendenaktion 2011


Ein Licht im Advent - Waisenkinder in Burundi




Grußwort von Prinzessin Caroline


Prinzessin Caroline - Grußwort
Liebe Leserinnen, liebe Leser! Von allen Ländern der Welt ist Burundi mit Sicherheit eins mit der schmerzvollsten jüngeren Geschichte, aber auch eines der tapfersten... [mehr]




Danke für Ihre Spende! Spendersuche:



Suchen alle anzeigen





Informationen zu Burundi


Mehr Informationen zu Burundi
Burundi ist das drittärmste Land der Welt. Die Mutter- und Säuglingssterblichkeit gehört zu den höchsten der Welt. 166 von 1000 Kindern sterben, bevor sie das fünfte Lebensjahr erreicht haben... [Mehr Infos]




Die Autoren


Eva Fischl und Philipp Hedemann haben in Burundi recherchiert. Sie berichten über das Hilfsprojekt und die Schicksale von Kindern.