• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ortenburg  |  26.01.2013  |  11:47 Uhr

Vom Handwerker abgezockt: Frau (81) muss nichts mehr zahlen

von Helmuth Rücker

Lesenswert (19) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Anton Aniol studiert in der Küche von Franziska L. die Unterlagen des Dienstleiters. Für das Weißeln des Streifens über den Fliesen wurden 120 Euro verlangt, angebracht wären laut Aniol höchstens 30 Euro. Aniol wurde durch die PNP auf den Fall aufmerksam.  − F.: Rücker

Anton Aniol studiert in der Küche von Franziska L. die Unterlagen des Dienstleiters. Für das Weißeln des Streifens über den Fliesen wurden 120 Euro verlangt, angebracht wären laut Aniol höchstens 30 Euro. Aniol wurde durch die PNP auf den Fall aufmerksam.  − F.: Rücker

Anton Aniol studiert in der Küche von Franziska L. die Unterlagen des Dienstleiters. Für das Weißeln des Streifens über den Fliesen wurden 120 Euro verlangt, angebracht wären laut Aniol höchstens 30 Euro. Aniol wurde durch die PNP auf den Fall aufmerksam.  − F.: Rücker


Die 81-jährige Franziska L. atmet auf. Sie braucht an den Dienstleister aus Ortenburg, von dem sie sich übers Ohr gehauen fühlt, kein weiteres Geld mehr zu bezahlen. Wie die PNP berichtete, hatte sie für die Sanierung eines Sockels ihres Anwesens in Fürstenzell und anderer kleinerer Sanierungsarbeiten eine Rechnung über knapp 25.000 Euro erhalten.

Nach dem PNP-Bericht meldete sich ein Malermeister, der die Kostenaufstellung unter die Lupe nahm. Er kommt zu dem Schluss: "Diese Rechnung ist völlig überzogen." Damit konfrontierte er den Ortenburger Dienstleister, der daraufhin schrieb: "Die Rechnung ist ( . . . ) gegenstandslos."

Nach dem Bericht meldete sich zudem ein Leser, der ebenfalls mit dem Ortenburger Dienstleister zu tun hatte. Dieser habe seine über 80-jährige Mutter im Garten angesprochen und ihr angeboten, die Hausfassade zu sanieren. "Ich habe das zu unterbinden gewusst. In der Nachbarschaft war er erfolgreich", berichtete der Mann. Ein anderer Kunde ging wegen der überhöhten Rechnung rechtlich gegen den Ortenburger vor. Auch er berichtet, vor dem Haus angesprochen worden zu sein. Es sei ein Fixpreis für die Dämmung der Hausfassade vereinbart worden, gestritten worden sei hinterher wegen einer zusätzlichen Rechnungstellung.


Mehr zum Thema lesen Sie am Samstag, 26. Januar, im Vilshofener Anzeiger.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
640908
Ortenburg
Vom Handwerker abgezockt: Frau (81) muss nichts mehr zahlen
Die 81-jährige Franziska L. atmet auf. Sie braucht an den Dienstleister aus Ortenburg, von dem sie sich übers Ohr gehauen fühlt, kein weiteres Geld mehr zu bezahlen. Wie die PNP berichtete, hatte sie für die Sanierung eines Sockels ihr
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/vilshofen/640908_Vom-Handwerker-abgezockt-Frau-81-muss-nichts-mehr-zahlen.html?em_cnt=640908
2013-01-26 11:47:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/25/teaser/130125_1642_29_38882156_dsc_4872_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
Hatzmann Uhren




Anzeige











Bianca Altuntas (25) mit ihrem Sohn Yunus: Der Vierjährige ist auf dem Enwicklungsstand von 16 Monaten und hat autistische Züge. Die Mutter denkt, dass eine Delfin-Therapie den Kleinen dazu bewegen könnte, mehr aus sich rauszugehen. − Foto: Jäger

In der Entwicklung ist der Junge nicht weiter als 16 Monate: Der vierjährige Yunus spricht kein Wort...



"Für mich sind zwei Dinge im Leben wichtig: meine Kinder und die Quelle", sagt Dr. Angelika Zwick, die vor gut 50 Jahren gemeinsam mit ihrem Mann den Grundstein für das heutige Gesundheitsunternehmen Johannesbad gelegt hat. − Foto: Jörg Schlegel

Es ist eine Geschichte, die die Entwicklung des Weilers Safferstetten in Niederbayern zum heutigen...



Ein Großaufgebot von Feuerwehren und Rettungskräften war am Freitag in Bad Füssing im Einsatz. - Foto: Gerleigner

Nach dem Chlorgasunfall in einem Hotel in Bad Füssing (Landkreis Passau) am Freitagvormittag  ist...



− Foto: PNP-Archiv

Der Sex von jungen Besuchern vor der bekannten Disco Vulcano in Aicha v. Wald (Landkreis Passau)...



−Symbolfoto: Wolf

Wenn die Feuerwehrleute zu einem Einsatz auf die Autobahn gerufen werden, haben sie grundsätzlich...





−Symbolfoto: dpa

Österreich wird gegen die beschlossene Pkw-Maut in Deutschland vermutlich rechtlich vorgehen...



Auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" hatte ein 25-jähriger Mann aus Tettenweis gegen Ausländer gehetzt. Nun muss er sich wegen Volksverhetzung vor Gericht verantworten. −Screenshot Facebook: PNP-Archiv

Weil er auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" gegen eine Asylbewerberunterkunft gehetzt hat...



Impfungen für Kinder sind üblich. Die Eltern des Zwölfjährigen haben sich dennoch dagegen ausgesprochen, da möglicherweise ein Impfschaden Schuld sein könnte an dessen Rückgratverkrümmung, deshalb muss seine Wirbelsäule versteift werden. Das Gesundheitsamt spricht von einem bedauerlichen Fehler. − Foto: dpa

Gegen den Willen der Eltern ist am Mittwoch ein zwölfjähriger Realschüler in Passau geimpft worden...



Eine solche Drohne – wie hier beim Fluthelferfest an der Donaulände – haben die Buben verloren. − Foto: Jäger

Drohne verzweifelt gesucht: Wo ist das Fluggerät, das am Sonntagnachmittag in der Altstadt außer...



− Foto: FF Hutthurm

Ein schwerer Unfall hat sich beim Hutthurmer Rallyesprint am Wochenende ereignet...





Die Seniorenbeauftragten der Gemeinde Aldersbach, Heidy und Dieter Rabs, koordinieren die Nachbarschaftshilfe.

Beim Gartentor vor seinem Haus nimmt Friedrich Bauer den Korb mit den Einkäufen in Empfang...



Ein Großaufgebot von Feuerwehren und Rettungskräften war am Freitag in Bad Füssing im Einsatz. - Foto: Gerleigner

Nach dem Chlorgasunfall in einem Hotel in Bad Füssing (Landkreis Passau) am Freitagvormittag  ist...



Mit Hilfe von Videoaufnahmen wurden im September vergangenen Jahres die Verkehrsströme im Herzen von Vilshofen gemessen. Prof. Dr. Klaus Bogenberger zeigte unter anderem auf, dass die Zufahrt von der Donaubrücke täglich 8800 Fahrzeuge nutzen, den Stadtplatz 5400 Autos passieren. Auf der Schweiklbergstraße sind 5400 Pkws und Lkws unterwegs, in der Kapuzinerstraße sind es 4900, zur Bürg (Parkhaus) fahren 1050 Fahrzeuge. − Foto: Rücker

Das war eine saftige Watschn für den Stadtrat: War er doch vor einem halben Jahr auf Druck der...



"Ich kann es!" sagt Christopher, wundervoll dargestellt von Roland Schreglmann. − F.: Litvai

Mit staunenden großen Augen geht er durch die Welt und betrachtet die Reaktionen der Erwachsenen...



−Symbolfoto: dpa

Rückkehr mit Schrecken: Als die Inhaberin einer Wohnung in der Grünaustraße am Sonntag nach einer...