• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ortenburg  |  26.01.2013  |  11:47 Uhr

Vom Handwerker abgezockt: Frau (81) muss nichts mehr zahlen

von Helmuth Rücker

Lesenswert (19) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Anton Aniol studiert in der Küche von Franziska L. die Unterlagen des Dienstleiters. Für das Weißeln des Streifens über den Fliesen wurden 120 Euro verlangt, angebracht wären laut Aniol höchstens 30 Euro. Aniol wurde durch die PNP auf den Fall aufmerksam.  − F.: Rücker

Anton Aniol studiert in der Küche von Franziska L. die Unterlagen des Dienstleiters. Für das Weißeln des Streifens über den Fliesen wurden 120 Euro verlangt, angebracht wären laut Aniol höchstens 30 Euro. Aniol wurde durch die PNP auf den Fall aufmerksam.  − F.: Rücker

Anton Aniol studiert in der Küche von Franziska L. die Unterlagen des Dienstleiters. Für das Weißeln des Streifens über den Fliesen wurden 120 Euro verlangt, angebracht wären laut Aniol höchstens 30 Euro. Aniol wurde durch die PNP auf den Fall aufmerksam.  − F.: Rücker


Die 81-jährige Franziska L. atmet auf. Sie braucht an den Dienstleister aus Ortenburg, von dem sie sich übers Ohr gehauen fühlt, kein weiteres Geld mehr zu bezahlen. Wie die PNP berichtete, hatte sie für die Sanierung eines Sockels ihres Anwesens in Fürstenzell und anderer kleinerer Sanierungsarbeiten eine Rechnung über knapp 25.000 Euro erhalten.

Nach dem PNP-Bericht meldete sich ein Malermeister, der die Kostenaufstellung unter die Lupe nahm. Er kommt zu dem Schluss: "Diese Rechnung ist völlig überzogen." Damit konfrontierte er den Ortenburger Dienstleister, der daraufhin schrieb: "Die Rechnung ist ( . . . ) gegenstandslos."

Nach dem Bericht meldete sich zudem ein Leser, der ebenfalls mit dem Ortenburger Dienstleister zu tun hatte. Dieser habe seine über 80-jährige Mutter im Garten angesprochen und ihr angeboten, die Hausfassade zu sanieren. "Ich habe das zu unterbinden gewusst. In der Nachbarschaft war er erfolgreich", berichtete der Mann. Ein anderer Kunde ging wegen der überhöhten Rechnung rechtlich gegen den Ortenburger vor. Auch er berichtet, vor dem Haus angesprochen worden zu sein. Es sei ein Fixpreis für die Dämmung der Hausfassade vereinbart worden, gestritten worden sei hinterher wegen einer zusätzlichen Rechnungstellung.


Mehr zum Thema lesen Sie am Samstag, 26. Januar, im Vilshofener Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
640908
Ortenburg
Vom Handwerker abgezockt: Frau (81) muss nichts mehr zahlen
Die 81-jährige Franziska L. atmet auf. Sie braucht an den Dienstleister aus Ortenburg, von dem sie sich übers Ohr gehauen fühlt, kein weiteres Geld mehr zu bezahlen. Wie die PNP berichtete, hatte sie für die Sanierung eines Sockels ihr
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/vilshofen/640908_Vom-Handwerker-abgezockt-Frau-81-muss-nichts-mehr-zahlen.html
2013-01-26 11:47:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/25/teaser/130125_1642_29_38882156_dsc_4872_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
Donau-Moldau-Zeitung




Anzeige











Ein Blick auf den Baumarkt-Parkplatz in Hauzenberg am Mittwoch Mittag. So ähnlich sah es auch am Dienstag Mittag dort aus. Ein Rentner parkte eine Fahrerin derart zu, dass sie nicht aussteigen, nicht vor- und zurückfahren konnte, offenbar als "Strafe" dafür, dass sie auf der riesigen und fast leeren Teerfläche aus seiner Sicht nicht korrekt geparkt hatte und mit ihrem Parkmanöver zwei Plätze in Anspruch genommen hatte. Zehn Minuten war die Fahrerin in ihrem Lupo gefangen. Erst dann fuhr der 79-Jährige weg und ließ die Frau frei. − Foto: Riedlaicher

Ein äußerst skurriler Fall von "Kampfparken" hat sich diese Woche auf dem fast leeren Parkplatz des...



Bei einer groß angelegten Durchsuchungsaktion in der niederbayerischen Rockerszene wurden am...



−Symbolbild: dpa

In den vergangenen Wochen gab es einige Beschwerden über das Mobilfunknetz in Passau...



Laut einem aktuellen Bescheid des Landratsamtes Passau müssen die Zufahrten auf dem Hof von Landwirt Werner Malz unverzüglich versiegelt oder die Teerabfälle ausgebaut werden. − Foto: Jäger

In Zusammenhang mit dem Einbau von pechhaltigem Material (Straßenaufbruch) auf dem Aussiedlerhof von...



Die Skizze an der Wand zeigte auf, um was es geht: Die grün markierte Fläche der Rennbahn (rund 27000 Quadratmeter) bleiben im Besitz der Stadt. Auf ihr findet das Volksfest statt. Der rote Teil wird zum Kauf angeboten. − Foto: Rücker

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Donnestag Abend nach einstündiger Diskussion mit 21:3 Stimmen...





−Symbolfoto: dpa

Der Dieselmotoren-Hersteller Hatz mit Sitz in Ruhstorf (Lkr. Passau) verlagert Teile seiner...



−Symbolfoto: Binder

Bei einer Großkontrolle auf der A3 bei Passau hat die Polizei bei jedem dritten Lkw Mängel...



Ein Blick auf den Baumarkt-Parkplatz in Hauzenberg am Mittwoch Mittag. So ähnlich sah es auch am Dienstag Mittag dort aus. Ein Rentner parkte eine Fahrerin derart zu, dass sie nicht aussteigen, nicht vor- und zurückfahren konnte, offenbar als "Strafe" dafür, dass sie auf der riesigen und fast leeren Teerfläche aus seiner Sicht nicht korrekt geparkt hatte und mit ihrem Parkmanöver zwei Plätze in Anspruch genommen hatte. Zehn Minuten war die Fahrerin in ihrem Lupo gefangen. Erst dann fuhr der 79-Jährige weg und ließ die Frau frei. − Foto: Riedlaicher

Ein äußerst skurriler Fall von "Kampfparken" hat sich diese Woche auf dem fast leeren Parkplatz des...



Shell-Stationsleiterin Stefanie Huber (34) nahm dem Schleuser den Autoschlüssel ab. Damit die Situation nicht eskaliert, stellte sich Stammkunde und Unternehmer Jörg Jahn (43) dazu. − Foto: Eberle

Mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber hat die Polizei Dienstagmittag zwischen Passau und...



Dimitar Doychev Doychev aus Bulgarien macht seit 1. September eine Ausbildung zum Bäcker bei der Bio-Bäckerei Wagner in Ruderting. − Foto: Jäger

Mehr als 1300 junge Menschen sind in diesem Jahr für eine Ausbildung nach Deutschland gekommen...





Die elektronische Höhenverstellung von Küche und Herd demonstrierte Herbert Schmitmeier, geschäftsführender Gesellschafter des Vita d’Oro-Wohnparks (l.). Bürgermeister Jürgen Fundke (2.v.l.) zeigte sich beeindruckt. − Fotos: Georg Gerleigner

Eine innovative Idee oder ein neues Produkt habe stets Skeptiker, sagt Herbert Schmitmeier...



"Ich bin ganz und gar von der Traditions-Marke angetan." Jarolsav Horowitz, Mitgesellschafter bei der Bavaria Fruchtsaft Vertriebs GmbH, zeigt stolz das bekannte Emblem des Rottaler Saftes auf der Apfelsaft-Verpackung. − Foto: Jörg Schlegel

Seit ein paar Wochen wird wieder Fruchtsaft am Traditions-Standort Rotthalmünster produziert...



Eike Hallitzky − Foto: dpa

Der ehemalige Landtagsabgeordnete Eike Hallitzky aus Neuburg am Inn bei Passau ist neuer...



In der Uferzone, die sonst vom Wasser überspült ist, wurde fleißig Totholz gesammelt und der Zugang zum Dreiburgensee verbessert. − Fotos: Heisl

Um die 50 Tittlinger sind dem Aufruf von Bürgermeister Helmut Willmerdinger gefolgt: Sie traten am...



Dimitar Doychev Doychev aus Bulgarien macht seit 1. September eine Ausbildung zum Bäcker bei der Bio-Bäckerei Wagner in Ruderting. − Foto: Jäger

Mehr als 1300 junge Menschen sind in diesem Jahr für eine Ausbildung nach Deutschland gekommen...







PNP-Projekt: Handyverzicht


26 Mädchen verzichten vier Wochen lang auf ihr Handy. Was Sie dabei erleben, lesen und sehen Sie unter pnp.de/handyverzicht