• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.02.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Alkofen/Vilshofen  |  25.01.2013  |  12:16 Uhr

Organist vs. Pfarrer: Eklat in 2100-Seelen-Gemeinde

von Elke Fischer

Lesenswert (60) Lesenswert 40 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Zwischen Pfarrer Gerhard Stern (links) und Organist Wolfgang Pfaffinger kam es an Weihnachten in der Alkofener Kirche zum Showdown.

Zwischen Pfarrer Gerhard Stern (links) und Organist Wolfgang Pfaffinger kam es an Weihnachten in der Alkofener Kirche zum Showdown. | Fotos: PNP

Zwischen Pfarrer Gerhard Stern (links) und Organist Wolfgang Pfaffinger kam es an Weihnachten in der Alkofener Kirche zum Showdown. - Fotos: PNP


Ein Organist, der in seiner Pfarrei nicht mehr spielen darf, ein Kirchenchor, der ohne seinen Chorleiter nicht mehr auftritt − die Lage in der ansonsten so beschaulichen Pfarrei Alkofen bei Vilshofen (Landkreis Passau) mit seinen 2100 Gläubigen ist verzwickt, die katholische Kirchengemeinde seit der Christmette tief gespalten.

"Wo gibt es denn so etwas, dass ein Organist beim Gloria das Licht auf der Empore ausschaltet und nicht mehr weitermacht? Ich dachte, mir rutscht das Herz in die Hose", sagt Pfarrer Gerhard Stern. "Nach den Fürbitten machte der Organist dann Gott sei Dank wieder weiter."

In der Sakristei kam es nach der Messe zum großen Showdown. "Stellen Sie sich mal vor, ich würde meinen Bischof so anschreien. Als Christen geht man anders miteinander um", betont der Pfarrer, der ein paar Tage später zusammen mit der Kirchenverwaltung die Reißleine gezogen hat. Zum Jahresende flatterte Wolfgang Pfaffinger die Kündigung des Honorarvertrages als Organist und Chorleiter per Einschreiben ins Haus.

"Ich hätte nicht von der Kirche erwartet, dass sie so mit mir umgehen", macht Pfaffinger seiner Enttäuschung Luft. An Heilig Abend habe er acht Stunden lang in der Kirche mit Aufbauarbeiten, Proben und Aufführung der Kindermette verbracht und keiner sei fähig gewesen, ihm zu sagen, wie die Christmette ablaufen sollte. Während der Mette wurde das Programm kurzfristig geändert.

Ob Pfaffinger eines Tages wieder an der Orgel sitzen wird? Bisher hüllen sich in dieser Frage alle Beteiligten in Schweigen.
Mehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse vom 25. Januar oder HIER.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
639888
Alkofen/Vilshofen
Organist vs. Pfarrer: Eklat in 2100-Seelen-Gemeinde
Ein Organist, der in seiner Pfarrei nicht mehr spielen darf, ein Kirchenchor, der ohne seinen Chorleiter nicht mehr auftritt − die Lage in der ansonsten so beschaulichen Pfarrei Alkofen bei Vilshofen (Landkreis Passau) mit seinen 2100 Gläubigen
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/vilshofen/639888_Organist-vs.-Pfarrer-Eklat-in-2100-Seelen-Gemeinde.html
2013-01-25 12:16:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/24/teaser/130124_1501_kombo_teaser.jpg
news



Anzeige






Mein Ort









Anzeige











Dreiköpfiges Schutzengel-Team: Josef jun., Helga und Josef Lehner hörten in der Nacht auf Faschingsdienstag die Hilfeschreie ihrer Nachbarn und retteten sie über die Dachgaube aus dem brennenden Haus. − Foto: Klotzek

Familie Lehner aus Walchsing bei Aldersbach (Landkreis Passau) hat in der Nacht auf den...



− Foto: Archiv dpa

Ein "schwerer sexueller Übergriff", so die niederbayerische Polizei, hat sich bereits vergangene...



−Symbolfoto: dpa

Wenn die Alarmierung aus der Rettungsleitstelle kommt, zählt jede Sekunde. Mit Blaulicht und...



In Ruhstorf an der Rott (Landkreis Passau) wurde am Donnerstag eine 79-Jährige vermisst...



Ein arbeitsreiches Leben hat Hildegard Daik (82) hinter sich. "Jetzt im Alter habe ich es gut", findet sie.

Um die ganze Welt ging in diesen Tagen die Meldung über eine Frau aus Israel...





"Vorsicht Stufen" − dieses Schild hängt laut Uwe Schuhbaum (80) noch nicht lange an der Kirche St. Salvator. Seine Frau Gabriele (64) sitzt seit einem Sturz im Rollstuhl. (Fotos: Eberle)

Sie wollten eigentlich nur am Ende ihres Ausflugs ins Rottal noch spontan die Klosterkirche St...



Andy Borg − Foto: dpa

Aus für Andy Borg beim "Musikantenstadl" - der 54 Jahre alte Moderator aus Thyrnau (Landkreis...



−Symbolfoto: dpa

Wenn die Alarmierung aus der Rettungsleitstelle kommt, zählt jede Sekunde. Mit Blaulicht und...



Dreiköpfiges Schutzengel-Team: Josef jun., Helga und Josef Lehner hörten in der Nacht auf Faschingsdienstag die Hilfeschreie ihrer Nachbarn und retteten sie über die Dachgaube aus dem brennenden Haus. − Foto: Klotzek

Familie Lehner aus Walchsing bei Aldersbach (Landkreis Passau) hat in der Nacht auf den...



Noch liegt der Funkmast vor dem Telekom-Gebäude am "Alten Sportplatz". Ende der Woche läuft der freiwillige Baustopp der Telekom aus. Nun soll eine Möglichkeit mit einem eventuell zusätzlichen Standort im Stadtzentrum gesucht werden. − Foto: Riedlaicher

Das Gespräch ging über zweieinhalb Stunden, intensiv und sachlich. Ausführlich diskutierte dabei...





"Vorsicht Stufen" − dieses Schild hängt laut Uwe Schuhbaum (80) noch nicht lange an der Kirche St. Salvator. Seine Frau Gabriele (64) sitzt seit einem Sturz im Rollstuhl. (Fotos: Eberle)

Sie wollten eigentlich nur am Ende ihres Ausflugs ins Rottal noch spontan die Klosterkirche St...



Erna Scheurecker (†) war in Schärding bekannt und beliebt. − Foto: PNP

Eigentlich wollte Erna Scheurecker ihren wohlverdienten Ruhestand genießen – doch ein...



Verärgert bietet Johann Krumesz jetzt die drei 4-Sterne-Häuser seiner Familie der Regierung von Niederbayern als Asylbewerberunterkünfte an. Der 62-Jährige befürchtet massive Einbußen wegen eines geplanten Heims auf der anderen Straßenseite seines gutgebuchten Hotels "Atrium" nahe der Stadt. − Foto: Jäger

Der geplante Bau eines Asylbewerberheims in der Passauer Innenstadt hat den Hotelier Johann Krumesz...



Bei der Jahresversammlung: Alex Lutz (Landesgruppe Südbayern), Karl Schmid (geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft beim Deutschen Motorsportverband), dahinter Rudolf Riermeier (1. Vorsitzender), Rosemarie Freudenstein (3. Bürgermeisterin Pocking), Peter Schmiedeknecht (Landesgruppe Südbayern), Franz Strohhammer (Bahnreferent), Walter Berula (geehrt für zehn Jahre Vereinsmitgliedschaft), Markus Eibl (1. Vorstand vom RSC Pfarrkirchen und geehrt für 20 Jahre Mitgliedschaft), Martin Hüttinger (Schatzmeister und Vereinsgeschäftsführer). − Foto: Eckelt

Tiefe Spuren hat inzwischen der jahrelange Rechtsstreit mit einer Anwohnerin gegen den Motor Sport...



Andy Borg − Foto: dpa

Aus für Andy Borg beim "Musikantenstadl" - der 54 Jahre alte Moderator aus Thyrnau (Landkreis...







PNP-Projekt: Handyverzicht


26 Mädchen verzichten vier Wochen lang auf ihr Handy. Was Sie dabei erleben, lesen und sehen Sie unter pnp.de/handyverzicht