• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Aidenbach  |  07.01.2013  |  17:09 Uhr

Furioser Auftakt mit einem ausverkauften Hofball

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der Showtanz der Prinzengarde sorgte für Begeisterung.  − Fotos: Knuff

Der Showtanz der Prinzengarde sorgte für Begeisterung.  − Fotos: Knuff

Der Showtanz der Prinzengarde sorgte für Begeisterung.  − Fotos: Knuff


Aidenbach. Ein ausverkaufter Saal, tolle Darbietungen und bestens gelaunte Gäste − mehr kann man sich als Veranstalter einer rauschenden Ballnacht nicht wünschen. Hofmarschall Andreas Biehl eröffnete den 23. Hofball der Aidenbacher Faschingsgesellschaft im geschmackvoll dekorierten Ambiente. Unter dem Beifall der Besucher marschierten die Kindergarde und das Kinderprinzenpaar Annalena I. und Julian I. ein, gefolgt von der Jugend- und Prinzengarde sowie den diesjährigen Regenten Prinzessin Melanie I. und Prinz Patrik I. Nicht fehlen durfte der Hofstaat, angeführt von 1. Präsidentin Ursula Hinterdobler, dem Präsidium, den Elferräten und Hofdamen.

Hinterdobler verkündete nicht ohne Stolz, dass sie sich riesig freue, so viele Gäste beim Hofball zu sehen und ihren Garden damit ein großes Publikum zu bieten. Sie begrüßte den derzeit "entmachteten" 1. Bürgermeister Karl Obermeier sowie die Stellvertreter Robert Grabler und Helmut Mögele. Den vielen Markträten und dem Ehrenpräsidenten der Aidenbacher Faschingsgesellschaft Wolfgang Joosz galt ein besonderer Gruß. Auch eine große Anzahl an ehemaligen Präsidiumsmitgliedern war gekommen, ebenso Hausherr Freiherr Adam von Aretin.

Eine gelungene Vorstellung bot auch die Kindergarde .

Eine gelungene Vorstellung bot auch die Kindergarde .

Eine gelungene Vorstellung bot auch die Kindergarde .


Grandios: Das "Phantom der Oper".

Grandios: Das "Phantom der Oper".

Grandios: Das "Phantom der Oper".




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
626300
Aidenbach
Furioser Auftakt mit einem ausverkauften Hofball
Aidenbach. Ein ausverkaufter Saal, tolle Darbietungen und bestens gelaunte Gäste − mehr kann man sich als Veranstalter einer rauschenden Ballnacht nicht wünschen. Hofmarschall Andreas Biehl eröffnete den 23. Hofball der Aidenbacher Fa
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/vilshofen/626300_Furioser-Auftakt-mit-einem-ausverkauften-Hofball.html
2013-01-07 17:09:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_1707_29_38695563_prinzengarde_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Kasberger Baustoffe
Donau-Moldau-Zeitung
Autohaus Unrecht
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Jagdaufseher Otto Heinzl ist selber Hundebesitzer. Er hofft, dass Hundehalter ihre Tiere nur dann von der Leine lassen, wenn sie auch folgen. − Foto: Schlegel

"Das Problem läuft selten am Anfang der Leine, sondern meistens am Ende." Mit diesem kryptischen...



Hübsche ironische Pointe: Ausstellungs-Kritiker Karl Synek (kl. Bild oben) besitzt das Bild "Duett", Pastellkreide, aus den 30er Jahren, von Margarete Schneider Reichel. − Fotos: Rabenstein

Engagierte Debatten über Kunst haben Seltenheitswert in Ostbayern, zumal über bildende Kunst...



Insgesamt blitzte die Polizei Vilshofen 17 Autos, die zu schnell unterwegs waren. − Foto: Jäger

Fast doppelt so schnell wie erlaubt raste ein Transporter durch Pörndorf und dabei direkt am...



− Foto: Archiv dpa

"Besser als vorher" – so beurteilt Josef Schifferer, Bürgermeister von Neuhaus am Inn...



Das ist der Siegerentwurf des Tirschenreuther Architektenbüros Brückner und Brückner. Für die Ausstellungskonzeption ist der Passauer Dr. Winfried Helm zuständig. Der Erinnerungsort für die Opfer des Olympia-Attentats soll 2016, 42 Jahre nach dem Anschlag, eröffnet werden.

Ein tiefer Einschnitt in den Münchner Olympiapark soll künftig an die Opfer des Olympia-Attentats...





 - Foto: Zechbauer

Ein Bahnunfall hat sich am späten Samstagnachmittag im Landkreis Passau ereignet...



− Foto: Archiv dpa

"Besser als vorher" – so beurteilt Josef Schifferer, Bürgermeister von Neuhaus am Inn...



Jagdaufseher Otto Heinzl ist selber Hundebesitzer. Er hofft, dass Hundehalter ihre Tiere nur dann von der Leine lassen, wenn sie auch folgen. − Foto: Schlegel

"Das Problem läuft selten am Anfang der Leine, sondern meistens am Ende." Mit diesem kryptischen...



Hübsche ironische Pointe: Ausstellungs-Kritiker Karl Synek (kl. Bild oben) besitzt das Bild "Duett", Pastellkreide, aus den 30er Jahren, von Margarete Schneider Reichel. − Fotos: Rabenstein

Engagierte Debatten über Kunst haben Seltenheitswert in Ostbayern, zumal über bildende Kunst...



Der Stadtplatz gestern Mittag: Die Park-Regelung funktioniert nach sieben Wochen einigermaßen, wird aber möglicherweise wieder umgeworfen. − Foto: Rücker

Die Regelung für das Parken am Vilshofener Stadtplatz soll demnächst wieder geändert werden und...





Saunieren wird teurer: Ab 1. Januar wird der Mehrwertsteuersatz um zwölf Prozent erhöht. − F.: Schlegel

Rudolf Weinberger ist stinksauer: "Ich kann das nicht verstehen, es wird völlig ohne Not etwas...



Im Umbruch: Nach der Übernahme durch Knorr-Bremse im Februar stehen der Transtechnik GmbH in Büchlberg Umstrukturierungen bevor. Die zweite Verhandlungsrunde steht heute an. − Foto: Lippert

Bei der Transtechnik GmbH aus Büchlberg (Landkreis Passau) stehen im vierten Quartal...



Thomas Bründl hat Unterschriften gegen die Ralley gesammelt. − Foto: Archiv Schlegel

Schon über ein Jahr zieht sich der Protest von Thomas Bründl mittlerweile hin...



 - Foto: Zechbauer

Ein Bahnunfall hat sich am späten Samstagnachmittag im Landkreis Passau ereignet...







PNP-Projekt: Handyverzicht


26 Mädchen verzichten vier Wochen lang auf ihr Handy. Was Sie dabei erleben, lesen und sehen Sie unter pnp.de/handyverzicht