• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Flanieren: Gut besucht war der Schwimmende Christkindlmarkt am Wochenende. Vor allem zum Einbruch der Dunkelheit füllte sich die weihnachtlich dekorierte Hüttengasse an der Donaupromenade. Dort − anstatt auf dem Schiff − ist heuer auch erstmals die Brettkrippe aufgebaut.  − Foto: Laudi

Flanieren: Gut besucht war der Schwimmende Christkindlmarkt am Wochenende. Vor allem zum Einbruch der Dunkelheit füllte sich die weihnachtlich dekorierte Hüttengasse an der Donaupromenade. Dort − anstatt auf dem Schiff − ist heuer auch erstmals die Brettkrippe aufgebaut.  − Foto: Laudi

Flanieren: Gut besucht war der Schwimmende Christkindlmarkt am Wochenende. Vor allem zum Einbruch der Dunkelheit füllte sich die weihnachtlich dekorierte Hüttengasse an der Donaupromenade. Dort − anstatt auf dem Schiff − ist heuer auch erstmals die Brettkrippe aufgebaut.  − Foto: Laudi


Einen Bilderbuchstart hat der Schwimmende Christkindlmarkt am ersten seiner drei Wochenenden hingelegt. "Das Wetter ist ein Traum und der Platz ist voll", freute sich Vilshofens Tourismuschef und Mitorganisator Christian Eberle, als sich am Sonntagabend noch immer die Besuchermassen an der Donaupromenade drängten.

 Über 70 Fieranten und Kunsthandwerker lockten auch heuer wieder Gäste aus ganz Süddeutschland an. Allein am ersten Wochenende waren 25 Busse gekommen − unter anderem aus München, Rosenheim, Nürnberg und Fürth. Aber auch viele Besucher aus Österreich und Tschechien schlenderten zwischen den vielen Einheimischen an der Donaupromenade durch die Reihen der Verkaufsstände. Hochbetrieb herrschte zeitweise auf dem Schiff, wo vor allem die Kunsthandwerker ihre Produkte anboten und sich der eine oder andere bei der Arbeit über die Schulter schauen ließ.  − heb

Streicheln: Die Tiere in der Krippe faszinieren (v.l.) Julia (6) aus Ortenburg, Johanna (5) aus Plattling und Miriam (8) aus Ortenburg.  − F.: Laudi

Streicheln: Die Tiere in der Krippe faszinieren (v.l.) Julia (6) aus Ortenburg, Johanna (5) aus Plattling und Miriam (8) aus Ortenburg.  − F.: Laudi

Streicheln: Die Tiere in der Krippe faszinieren (v.l.) Julia (6) aus Ortenburg, Johanna (5) aus Plattling und Miriam (8) aus Ortenburg.  − F.: Laudi


Schmausen: So ein Christkindlmarkt macht hungrig, finden Jonas (3) und Lukas (5). Sie genießen ihren Bauernkrapfen und das Stück Pizza sichtlich − und als warmer Sitz dient ihnen ein beheizter Stehtisch.

Schmausen: So ein Christkindlmarkt macht hungrig, finden Jonas (3) und Lukas (5). Sie genießen ihren Bauernkrapfen und das Stück Pizza sichtlich − und als warmer Sitz dient ihnen ein beheizter Stehtisch.

Schmausen: So ein Christkindlmarkt macht hungrig, finden Jonas (3) und Lukas (5). Sie genießen ihren Bauernkrapfen und das Stück Pizza sichtlich − und als warmer Sitz dient ihnen ein beheizter Stehtisch.


Kaufen: Werkzeug aus Zartbitterschokolade hat es Theresia und Josef Franz angetan. Das Ehepaar aus Mengkofen ersteht bei Kevin Neigert aus Sankt Salvator gleich mehrere der handgefertigten Leckereien.

Kaufen: Werkzeug aus Zartbitterschokolade hat es Theresia und Josef Franz angetan. Das Ehepaar aus Mengkofen ersteht bei Kevin Neigert aus Sankt Salvator gleich mehrere der handgefertigten Leckereien.

Kaufen: Werkzeug aus Zartbitterschokolade hat es Theresia und Josef Franz angetan. Das Ehepaar aus Mengkofen ersteht bei Kevin Neigert aus Sankt Salvator gleich mehrere der handgefertigten Leckereien.


Schauen: Auf dem Schiff zeigt Restauratorin Kirstin Lang aus Waltendorf (Landkreis Deggendorf) Katja (11), Julia (11) und Christina (11), wie ein alter Biedermeier-Stuhl eine neue Sitzfläche bekommt.  − Fotos: Baumgartl

Schauen: Auf dem Schiff zeigt Restauratorin Kirstin Lang aus Waltendorf (Landkreis Deggendorf) Katja (11), Julia (11) und Christina (11), wie ein alter Biedermeier-Stuhl eine neue Sitzfläche bekommt.  − Fotos: Baumgartl

Schauen: Auf dem Schiff zeigt Restauratorin Kirstin Lang aus Waltendorf (Landkreis Deggendorf) Katja (11), Julia (11) und Christina (11), wie ein alter Biedermeier-Stuhl eine neue Sitzfläche bekommt.  − Fotos: Baumgartl









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
599085
Vilshofen
Weihnachtsstimmung am Ufer der Donau
Einen Bilderbuchstart hat der Schwimmende Christkindlmarkt am ersten seiner drei Wochenenden hingelegt. "Das Wetter ist ein Traum und der Platz ist voll", freute sich Vilshofens Tourismuschef und Mitorganisator Christian Eberle, als sich am Sonntagabend n
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/vilshofen/599085_Weihnachtsstimmung-am-Ufer-der-Donau.html?em_cnt=599085
2012-12-02 19:44:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/02/teaser/121202_1943_29_38394811_foto_laudi_2_1876_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige





Anzeige











Gegen 14.30 Uhr erreichten die Wallfahrer Marktl am Inn. Von dort sind es noch ca. drei Stunden Fußmarsch bis nach Altötting. - Foto: Christoph Kleiner

Beten, damit ein Wunsch in Erfüllung geht, Danke sagen oder einfach mal sehen...



−Symbolbild: Michael Kappeler/dpa

Einer 61-jährigen Frau wurde am Donnerstagnachmittag während ihres Einkaufs die Handtasche mit...



Ihren Rausch schlafen Betrunkene oft auf dem Rasen aus. Kein schöner Anblick, meinen viele Passanten, die – wie der Mann rechts auf der Bank – nur mal das Grün mitten in der Stadt genießen wollen.

Das warme Frühlingswetter hat auch die "Bewohner" des Klostergartens endgültig aus dem...



Johann Gregor Schymalla wird seit Sonntag vermisst. − Foto: Polizei

Freunde und Familie "fahnden" über Facebook bereits seit Sonntag nach Johann Schymalla (22) - am...



Buchstäblich der Wurm drin ist bei den Spielfeldern des RSV Walchsing, die nach Regenwurmbefall dringend saniert werden müssen. Zu diesem Zweck muss eine Beregnungsanlage her. − Foto: Brunner

Weniger im Spielbetrieb – die erste Mannschaft hält sich aktuell wacker im Führungstrio auf...





Komplexe Fragen hat das "BürgerForum live" des Bayerischen Fernsehens gestern auf Oberhaus angerissen:Tilman Schöberl (l.) moderierte die Sendung. − Fotos: Jäger

"Glaube ja, Kirche nein – wie wichtig ist kirchliches Leben" – das Thema...



Der Kletterwald vor ihren Balkonen ist vielen Bewohnern von Haus Valentin ein Dorn im Auge. Bäume sollen ihn kaschieren. Doch wohin sie gesetzt werden, ist eine heikle Frage. Nach dem Schnellschuss des Investors will die Gemeinde das nun selbst regeln. − Foto: Archiv Kain

Sie dachten, vor ihren Balkonen entsteht ein Park. Bis eines Tages ein Lastwagen bei Haus Valentin...



Johann Gregor Schymalla wird seit Sonntag vermisst. − Foto: Polizei

Freunde und Familie "fahnden" über Facebook bereits seit Sonntag nach Johann Schymalla (22) - am...



Etwa 300000 Besucher kamen im vergangenen Jahr zur Maidult. Wenn das Wetter ähnlich gut ist, könnten es heuer noch mehr werden, weil das Fest einen Tag länger dauert. Foto: Jäger/Archiv

Das überlastete Mobilfunknetz war in den vergangenen Jahren oft ein Ärgernis für Dultbesucher...



Zu Beginn der Stadtratssitzung gratulierten 2. Bürgermeister Peter Auer (l.) und 3. Bürgermeister Otto Obermeier im Namen des Stadtrats Bürgermeisterin Gudrun Donaubauer zum "Runden" mit dem 5-er vor der Null. − Fotos: Riedlaicher

Einige Besucher schauten verdutzt, als im Stadtrat beim Punkt "Bürgeranhörung" plötzlich der 2...





Sie freuen sich schon auf den nächsten Hallenbad-Besuch: Bürgermeister Franz Krah (v.l.) überreichte Maximilian, Josef und dem kleinen Valentin Elender einen Gutschein für 30 freie Eintritte ins "pob". Mama Gabi Elender freute sich mit ihren Buben. − Foto: Schlegel

Da strahlten die Augen von Maximilian (7), Josef (5) und Valentin Elender (1) aus Afham: Sie dürfen...



Auch Leni (r.) und Lou kamen im Doppelpack zur Welt: In Bayern ist schon jede 55. Geburt eine Mehrlingsgeburt.1927 waren es im Jahr 2013, 27 Mal wurden Drillinge geboren. − Foto: dpa - picture alliance / dpa

Doppelt freuen können sich viele bayerische Eltern: Im Freistaat gibt es immer häufiger...



Gegen 14.30 Uhr erreichten die Wallfahrer Marktl am Inn. Von dort sind es noch ca. drei Stunden Fußmarsch bis nach Altötting. - Foto: Christoph Kleiner

Beten, damit ein Wunsch in Erfüllung geht, Danke sagen oder einfach mal sehen...