• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Winzer/Vilshofen  |  04.09.2011  |  12:42 Uhr

Schiffshavarie: Maschinenraum steht 50 Zentimeter unter Wasser

von Elke Fischer

Lesenswert (3) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ein Schlepper brachte das havarierte Schiff nach Vilshofen.

Ein Schlepper brachte das havarierte Schiff nach Vilshofen. | Foto: Fischer

Ein Schlepper brachte das havarierte Schiff nach Vilshofen. - Foto: Fischer


Am Sonntag ist das havarierte Kreuzfahrtschiff "Avalon Tranquility" von der Unglücksstelle abgeschleppt worden, nachdem die Taucher das 40 mal 60 Zentimeter große Loch notdürftig repariert hatten. Es wurde am Mittag von Winzer im Landkreis Deggendorf ins rund 15 Kilometer entfernte Vilshofen im Landkreis Passau gebracht. "Gegen 13 Uhr kam es nach zweieinhalbstündiger Fahrt dort sicher an, so dass wir die  Donau wieder für die Schifffahrt  freigeben konnten", erklärte  Jürgen Schillinger, Sachbereichsleiter beim Wasser- und Schifffahrtsamt Regensburg. 

Da jedoch weiter Wasser in den Maschinenraum lief, wurden für Sonntag, 16 Uhr, noch einmal Taucher angefordert. "Momentan steht das Wasser immer noch 50 Zentimeter hoch im Maschinenraum.  Das Leck ist aber immer noch zu groß. Deshalb wäre es gefährlich, es in diesem Zustand durch Passau zu schleppen", betonte Schillinger, der davon ausgeht, dass das 153 Meter lange Schiff, das unter maltesischer Flagge fährt,  frühestens am Montag zur Werft nach Linz gezogen werden könne. Gezogen, deshalb, weil die Motoren  kaputt sind und  nur mehr das Notstromaggregat funktioniert.



Information


Weitere Berichte zum Thema:

Wie hoch der Schaden an dem 15 Millionen teuren Kreuzer ist, konnte der Fachmann nicht abschätzen. Weshalb es zu der Kollision  kam − die beiden Kapitäne standen in Funkkontakt −  ist auch noch nicht geklärt. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.

Indes konnten die 157 Fahrgäste aus den USA, Australien und Neuseeland, die mit dem fünf Jahre alten Luxusliner von Budapest nach Amsterdam unterwegs waren,  mittlerweile ihr Gepäck von Bord holen und sind mit einem anderen Schiff flußabwärts unterwegs.

Nach wie vor liegt der  unmotorisierte Frachter, der mit dem  Passagierschiff kollidiert war,  in der Donau. "Ob wir diesen am Montag leichtern können, ist noch nicht klar", sagte Schillinger. Möglicherweise müsse dazu die Wasserstraße noch einmal gesperrt werden. − lby



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




MUNDING GOLDANKAUF
Hatzmann Uhren
Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Ziehen beruflich und privat an einem Strang: Margit und Florian Noé aus Passau vertreten gleiche Werte trotz unterschiedlicher Temperamente. − F.: Jäger

Es wird später geheiratet in Deutschland – und später geschieden. Angesichts der...



Hans L. (65) aus Landau wird seit 28. Juni in Bad Griesbach vermisst. − Foto: red

Seit 27 Tagen fehlt von Hans L. nun schon jede Spur. Der 65-jährige Mann aus Landau an der Isar war...



Vor leeren Halterungen standen am Dienstagmorgen Manfred (l.) und Günther Zeller: Unbekannte Einbrecher hatten in der Nacht zum Montag ihr Geschäft in der Granecker Straße ausgeräumt. − Foto: Danninger

Fahrräder und Zubehör im Wert von rund 100.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht auf Dienstag aus...



Ein Tagesausflug nach München endete für Anna Hartl (v.l.), Katharina Krejčová, Jitka Zová und Anna-Maria Brandtner bei Onkel Heinz Biereder, der den Mädchen gegen Mitternacht überraschend Obdach gewähren musste. − Foto: Privat

Eine halbe Stunde vor Abfahrt waren die 18-jährigen Jugendlichen Samstagabend am Münchner...



Schwer demoliert und halb ausgebrannt ist der Audi eines 67-Jährigen am Dienstag nach einem Unfall nahe Pfenningbach. − Foto: Jäger

Enormes Glück hatte am späten Dienstagnachmittag ein 67-jähriger Mann aus dem Landkreis Passau...





Ein Tagesausflug nach München endete für Anna Hartl (v.l.), Katharina Krejčová, Jitka Zová und Anna-Maria Brandtner bei Onkel Heinz Biereder, der den Mädchen gegen Mitternacht überraschend Obdach gewähren musste. − Foto: Privat

Eine halbe Stunde vor Abfahrt waren die 18-jährigen Jugendlichen Samstagabend am Münchner...



Über 2000 Katholiken sind im vergangenen Jahr im Bistum Passau aus der Kirche ausgetreten. − Foto: Jäger

Die Zahl der Austritte aus der katholischen Kirche ist 2013 in Bayern stark gestiegen...



Heimatgefühle: Nach Ausbildung oder Studium fällt die Entscheidung fürs Land oder die Stadt. Daniel Gotsmich, Ingenieur für Holztechnik,  ist nach Jahren in Berlin nach Freyung zurückgekehrt.Fotos: dpa/privat

Mangels Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt verlässt die junge Generation in Ostbayern mehr und mehr...



Perfekte Nacht für Openair-Spaß: Ab Mitternacht aber durfte – trotz bis 2 Uhr und 3 Uhr geöffneter Galerien bzw. Lokale – nichts mehr im Freien ausgeschenkt und getrunken werden. − Foto: Jäger

Riesenresonanz von Künstlern und Kultureinrichtungen, friedliche Besucher im fünfstelligen Bereich...



Sie wollen Briefwahl für alle: Der JU-Kreisvorsitzende Passau Land und Bezirksrat Josef Heisl (r.) und sein Stellvertreter Hans Kriegl. (Foto: Eberle)

Die Wahlbeteiligung in Deutschland sinkt immer weiter. Auch in vielen ostbayerischen Städten und...





−Symbolfoto: PNP

Im Bezirkskrankenhaus endete eine Zugfahrt für einen 48-Jährigen. Am Samstag gegen 10...



Vor leeren Halterungen standen am Dienstagmorgen Manfred (l.) und Günther Zeller: Unbekannte Einbrecher hatten in der Nacht zum Montag ihr Geschäft in der Granecker Straße ausgeräumt. − Foto: Danninger

Fahrräder und Zubehör im Wert von rund 100.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht auf Dienstag aus...



Schon als Dieter Gerauer die Besucher am späten Nachmittag zum Vorprogramm begrüßte, war der Kurplatz voll belegt.

Man nehme: Ein Dutzend Stars aus der volkstümlichen Musikszene, wunderbares Sommerwetter, etwa 10...



−Symbolfoto: dpa

Das Feuerwerk sollte wie seit 20 Jahren der krönende Schlusspunkt des Schulfestes am Vilshofener...







PNP-Projekt: Handyverzicht


26 Mädchen verzichten vier Wochen lang auf ihr Handy. Was Sie dabei erleben, lesen und sehen Sie unter pnp.de/handyverzicht