• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 5.09.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Winzer/Vilshofen  |  04.09.2011  |  12:42 Uhr

Schiffshavarie: Maschinenraum steht 50 Zentimeter unter Wasser

von Elke Fischer

Lesenswert (3) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Ein Schlepper brachte das havarierte Schiff nach Vilshofen.

Ein Schlepper brachte das havarierte Schiff nach Vilshofen. | Foto: Fischer

Ein Schlepper brachte das havarierte Schiff nach Vilshofen. - Foto: Fischer


Am Sonntag ist das havarierte Kreuzfahrtschiff "Avalon Tranquility" von der Unglücksstelle abgeschleppt worden, nachdem die Taucher das 40 mal 60 Zentimeter große Loch notdürftig repariert hatten. Es wurde am Mittag von Winzer im Landkreis Deggendorf ins rund 15 Kilometer entfernte Vilshofen im Landkreis Passau gebracht. "Gegen 13 Uhr kam es nach zweieinhalbstündiger Fahrt dort sicher an, so dass wir die  Donau wieder für die Schifffahrt  freigeben konnten", erklärte  Jürgen Schillinger, Sachbereichsleiter beim Wasser- und Schifffahrtsamt Regensburg. 

Da jedoch weiter Wasser in den Maschinenraum lief, wurden für Sonntag, 16 Uhr, noch einmal Taucher angefordert. "Momentan steht das Wasser immer noch 50 Zentimeter hoch im Maschinenraum.  Das Leck ist aber immer noch zu groß. Deshalb wäre es gefährlich, es in diesem Zustand durch Passau zu schleppen", betonte Schillinger, der davon ausgeht, dass das 153 Meter lange Schiff, das unter maltesischer Flagge fährt,  frühestens am Montag zur Werft nach Linz gezogen werden könne. Gezogen, deshalb, weil die Motoren  kaputt sind und  nur mehr das Notstromaggregat funktioniert.



Information


Weitere Berichte zum Thema:

Wie hoch der Schaden an dem 15 Millionen teuren Kreuzer ist, konnte der Fachmann nicht abschätzen. Weshalb es zu der Kollision  kam − die beiden Kapitäne standen in Funkkontakt −  ist auch noch nicht geklärt. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.

Indes konnten die 157 Fahrgäste aus den USA, Australien und Neuseeland, die mit dem fünf Jahre alten Luxusliner von Budapest nach Amsterdam unterwegs waren,  mittlerweile ihr Gepäck von Bord holen und sind mit einem anderen Schiff flußabwärts unterwegs.

Nach wie vor liegt der  unmotorisierte Frachter, der mit dem  Passagierschiff kollidiert war,  in der Donau. "Ob wir diesen am Montag leichtern können, ist noch nicht klar", sagte Schillinger. Möglicherweise müsse dazu die Wasserstraße noch einmal gesperrt werden. − lby








Dokumenten Information
Copyright ┬ę Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
210538
Winzer/Vilshofen
Schiffshavarie: Maschinenraum steht 50 Zentimeter unter Wasser
Am Sonntag ist das havarierte Kreuzfahrtschiff "Avalon Tranquility" von der Unglücksstelle abgeschleppt worden, nachdem die Taucher das 40 mal 60 Zentimeter große Loch notdürftig repariert hatten. Es wurde am Mittag von Winzer im Landkreis
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/vilshofen/210538_Schiffshavarie-Maschinenraum-steht-50-Zentimeter-unter-Wasser.html?em_cnt=210538
2011-09-04 12:42:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2011/09/04/teaser/110904_1240_29_33434209_2zz05553_teaser.jpg
news



Mehr Nachrichten zum Thema:
Landkreis Deggendorf
Vilshofen
Winzer


Anzeige




Mein Ort








Anzeige





Anzeige











Bilder eine Überwachungskamera zeigen die vier skrupellosen Schläger. − Foto: Polizei

Sie schlugen zwei Männern ins Gesicht und traten zwei andere so brutal, dass sie noch immer im...



Beim Anstich: Oberbürgermeister Jürgen Dupper (v.l.) sowie Innstadt-Vertriebsmarketingleiter Friedhelm Feldmeier, die Festwirte Manfred Blösl und Ernst Brenner sowie Brauerei-Chef Stephan Marold. − Foto: Jäger

Die Schläge von Oberbürgermeister Jürgen Dupper saßen wie gewohnt. Eins, zwei...



Schaukeln mit dem kleinen Bruder: Tatjana Krenn (13) und Alexander genießen es, in der Vogelnestschaukel sanft hin und her zu schwingen. Die Anschaffung der Schaukel wurde durch eine Spende möglich. − Foto: Brunner

So langsam geht alles wieder seinen gewohnten Gang. Auch wenn der Alltag bei Familie Krenn aus...



Sie machen den Sieg unter sich aus: Florian Binder aus Thurmansbang (23, links) und Johannes Niggl (16) aus Büchlberg. − Fotos: Heisl/PNP

Johannes Niggl, ein sympathischer 16-jähriger Büchlberger (Landkreis Passau), zog aus...



Maysam Shokri mit seiner Frau Dana. − Fotos: Hirtler-Rieger

Maysam Shokri war selbst ein Asylbewerber. Im Alter von sieben Jahren kam er mit seinen Eltern aus...





Dieses Bild hat der Sender Puls mit knapp 36000 Likes geteilt: Lisa aus Passau kämpft mit Online Petitionen gegen die Abschiebungen von Flüchtlingen. "Was die Menschen mitgemacht haben, ist einfach nur Wahnsinn. Wie in unserer Luxusgesellschaft haben viel zu viel und können auch was abgeben." − Foto: privat

Dass einmal eine Redakteurin von Puls, dem digitalen Jugendsender vom Bayerischen Rundfunk...



−Symbolfoto: Polizei

Vieles schon hat die Polizei auf der A3 erlebt, das Verhalten eines Schleusers aber bezeichnen...



Fünf Freundinnen und eine Auswahl an modernen Dirndl-Kleidern in einem Bild. − Foto: Georg Gerleigner

Party bei Vollmond: Tausende Nachtschwärmer haben sich am Freitag rausgeputzt und sind aufs Gelände...



Polizeikontrolle auf der A3 bei Pocking. Foto: Jäger

Nach dem Flüchtlingsdrama in Österreich mit 71 Toten verstärkt Bayern die Fahndung nach...



Schleuser setzten täglich Flüchtlinge im Landkreis Passau aus. Foto: Fleischmann

Nach dem Flüchtlingsdrama in Österreich mit 71 Toten verstärkt Bayern die Fahndung nach...





−Symbolfoto: Polizei

Bei einer Großkontrolle im Raum Passau hat die Polizei am Donnerstagmorgen innerhalb von rund drei...