• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pocking  |  15.11.2012  |  15:03 Uhr

Figuren im Stadtgebiet: Es waren die Pfadfinder

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Ein Figur auf einem Laternenmast am Stadtplatz Pocking.  − Foto: Lindner

Ein Figur auf einem Laternenmast am Stadtplatz Pocking.  − Foto: Lindner

Ein Figur auf einem Laternenmast am Stadtplatz Pocking.  − Foto: Lindner


Zwei Füße auf einer Telefonzelle vor dem EZP in der Indlinger Straße, ein Zweibeiner auf einem Laternenmast am Stadtplatz und ein paar Meter weiter ein Hund auf einem Dachbalken, eine Puppe über einem Parkscheinautomaten in der Tettenweiser Straße: Verschiedene Figuren zieren seit einigen Tagen erhöhte Plätze in der Pockinger Innenstadt. Und viele Menschen rätseln: Was soll das? Wer hat das gemacht? Das PNP hat recherchiert und hat tatsächlich die Schöpfer dieser kleinen Kunstwerke, die offenbar in Nacht- und Nebel-Aktionen angebracht wurden, ausfindig gemacht: Es sind die Pockinger Pfadfinder, die die Figuren gestaltet und auch publikumswirksam platziert haben.

"Die Skulpturen sind Ergebnis eines Kreativ-Workshops, den ich in einer unserer Pfadfinder-Gruppenstunden mit Jugendlichen der Pfadi-Stufe veranstaltet habe", erklärt Josef Zwack, Leiter der Pfadi-Stufe der Pockinger Pfadfinder. 13 bis 16 Jahre alt sind die Künstler, die − wie Zwack sagt − aus Bescheidenheit lieber anonym bleiben wollen. Doch warum die Pfadfinder diese Aktion gestartet haben, das erklärt Josef Zwack gerne: "Pocking bietet zwar viel für den Geldbeutel, aber wenig für das Auge. Deshalb war es unser Ziel, die triste Innenstadt etwas interessanter zu gestalten. Die Figuren sollen dabei überraschen und die Passanten zum Schmunzeln bringen – was uns anscheinend gelungen ist."  − slMehr zu diesem Thema lesen Sie in der Freitagsausgabe (16.11.) der Passauer Neuen Presse (Ausgabe Pocking/Bad Füssing/Bad Griesbach).








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
584468
Pocking
Figuren im Stadtgebiet: Es waren die Pfadfinder
Zwei Füße auf einer Telefonzelle vor dem EZP in der Indlinger Straße, ein Zweibeiner auf einem Laternenmast am Stadtplatz und ein paar Meter weiter ein Hund auf einem Dachbalken, eine Puppe über einem Parkscheinautomaten in der Tette
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/pocking_bad_fuessing_bad_griesbach/?em_cnt=584468
2012-11-15 15:03:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/15/teaser/121115_1501_29_38217657_131112figuren1_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











In der Reportage erklärt der IT-Systemkaufmann, warum er sich dazu entschlossen hat, die terroristische Vereinigung "Islamischer Staat" als Cyber-Terrorist zu unterstützen. Screenshot: ARD/Potstada

Seitdem die ARD die von "Report München" gedrehte Reportage "Terrorkrieg im Internet − Die...



Ein Stück Passau Stadtgeschichte: Das Traditionswirtshaus "Zur Fels’n" in der Ilzstadt. Foto: Oswald

Es wurde in den vergangenen Jahren immer wieder viel darüber gesprochen und diskutiert − sehr...



Eine Welle der Empörung und ein mögliches juristisches Nachspiel hat dieses Foto ausgelöst, das ein Jäger auf Facebook gepostet hat. − Foto: Screenshot Facebook

Sowohl Jagdgegner als auch Jäger regen sich über ein Foto auf, das im Internet die Runde macht...



Statt 120 km/ nur noch Tempo 80? Das könnte auf der niederbayerischen A3 demnächst Realität sein. Foto: Archiv Binder

Demnächst könnten Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn 3 deutlich ausgebremst werden...



Foto: Rücker

Weil er keine Thermik erwischte, versuchte am Freitag ein Pilot (59) sein Segelflugzeug in der...





"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes", schreiben 20 Priester aus dem Bistum Passau an Bischof Stefan Oster. −Archivbild: Thomas Jäger

"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes"...



Eine Welle der Empörung und ein mögliches juristisches Nachspiel hat dieses Foto ausgelöst, das ein Jäger auf Facebook gepostet hat. − Foto: Screenshot Facebook

Sowohl Jagdgegner als auch Jäger regen sich über ein Foto auf, das im Internet die Runde macht...



Brandschutz mangelhaft: Am Freitag wurde das Kurhotel Wittelsbach in Bad Füssing größtenteils geräumt, am Wochenende war dort eine Sicherheitswache der Feuerwehr im Einsatz. − Foto: Esterer

Vergangene Woche wurden massive Mängel beim Brandschutz des Bad Füssinger Kurhotels Wittelsbach...



 - Foto: Archiv Binder

Weil er zu einer Schachtel Zigaretten griff, war ein 34-jähriger Autofahrer am Dienstag gegen 16...



Festwirt Alois Kronawitter (50) feierte sein 10. Volksfest. Dafür wurde er am Sonntag Nachmittag von Bürgermeister Walter Bauer (55) mit einem Eginger Krügerl geehrt. "Er machte es zu dem, was es ist."

Schon der Freitag beim 66. Volksfest war laut Festwirt Alois Kronawitter "super"...





Statt 120 km/ nur noch Tempo 80? Das könnte auf der niederbayerischen A3 demnächst Realität sein. Foto: Archiv Binder

Demnächst könnten Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn 3 deutlich ausgebremst werden...



Pfarrer Alexander Aulinger (2.v.l.) taufte bei der Großtaufe in der Salzweger Kirche John, dem Patin Rita Weidinger die Hand auflegte. Pastoralreferent Thomas Weggartner (links) und Bürgermeister Christian Domes assistierten. − Fotos: Wildfeuer

19 Kinder im Alter von wenigen Wochen bis 14 Jahren aus dem Asylbewerberheim "Salzweger Hof" hat...



Harte Schale, weicher Kater: Walter Landshuter kurz vor seinem 70. Geburtstag mit Haustier "Kracherl". − Foto: Thomas Jäger

Welch eine Szene: Innenhof des Scharfrichterhauses Passau. Dessen Mitbegründer Walter Landshuter...



"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes", schreiben 20 Priester aus dem Bistum Passau an Bischof Stefan Oster. −Archivbild: Thomas Jäger

"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes"...







Anzeige