• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Bad Füssing  |  09.11.2012  |  17:19 Uhr

Thermen-Pacht: Schiedsgericht muss jetzt entscheiden

Lesenswert (16) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






42 Millionen Euro sind seit Übernahme durch die Gemeinde in die Therme I investiert worden − jetzt ist die Zukunft ungewiss.  − Foto: Archiv Schlegel

42 Millionen Euro sind seit Übernahme durch die Gemeinde in die Therme I investiert worden − jetzt ist die Zukunft ungewiss.  − Foto: Archiv Schlegel

42 Millionen Euro sind seit Übernahme durch die Gemeinde in die Therme I investiert worden − jetzt ist die Zukunft ungewiss.  − Foto: Archiv Schlegel


Der Worte sind genug gewechselt, jetzt ist das Schiedsgericht am Zug. Es muss entscheiden, ob der Pachtvertrag für die Therme I − geschlossen 1987 zwischen der Gemeinde als Pächterin und den Grundstückseignern als Verpächter − unbefristet ist oder bis 2031 bindend läuft. Die Konsequenzen könnten den Kurort in seiner jetzigen Struktur erschüttern. Denn je nach Entscheidung des Schiedsgerichts können beide Vertragspartner kündigen − die Gemeinde könnte aus der Therme I als Betreiber rausfliegen, sich aber auch selbst zurückziehen. Dieses Szenario will sich Bürgermeister Alois Brundobler gar nicht vorstellen. Möglichkeit Nummer drei: Die Gemeinde muss die Pacht in bisheriger Höhe zahlen. "Das können wir nicht", so Brundobler. Seit 1987 sind 36,2 Millionen Euro an die Vertragspartner geflossen, alleine 2011 1,762 Millionen.

Jahrelange Verhandlungen um eine günstigere Pacht, damit die Therme I wieder handlungsfähig wird, sind gescheitert. Was das Schiedsgericht − es besteht aus drei Personen − nun entscheidet, ist endgültig und festzementiert. Es gibt keine Rechtsmittel dagegen. Die Zukunft der Therme I ist jetzt ungewiss. Ihr Defizit, so Brundobler, liegt an den Pacht- und Abstandszahlungen.  − durMehr zu diesem Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe (10.11.) der Passauer Neuen Presse (Ausgabe Pocking/Bad Füssing/Bad Griesbach).

So sah die Therme I Mitte der 80er Jahre aus.  − Foto: Gemeinde

So sah die Therme I Mitte der 80er Jahre aus.  − Foto: Gemeinde

So sah die Therme I Mitte der 80er Jahre aus.  − Foto: Gemeinde




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-11-09 17:20:14
Letzte Änderung am 2012-11-13 15:08:45








ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlfühltherme
Autohaus Unrecht
MUNDING GOLDANKAUF
immo.pnp.de - der re...




Anzeige




Anzeige











Auch am Halser Stausee dürfen Badegäste künftig ihren Bikini ausziehen, wenn sie das möchten. Die bayerische Badeverordnung, die es noch 2013 verbot, ließ das Innenministerium auslaufen. − Foto: Jäger

Bis voriges Jahr schrieb die bayerische Badeverordnung vor: Wer badet oder sich sonnt...



Die Schilder stehen schon, ab Montag wird die Autobahnanschlussstelle Aicha und der Autobahnzubringer für sechs Wochen gesperrt. − Foto: Jäger

9000 Autofahrer nutzen täglich den Autobahnzubringer zur A3 – laut Staatlichem Bauamt Passau...



Freudentaumel: Gewerkschafter fordern für die WM-Zeit flexiblere Arbeitszeiten, damit Fans (hier 2010) ihrem Hobby frönen können. – F.: dpa

Als "nette Idee", jedoch "realitätsfern", "relativ absurd" oder "völlig überzogen" beurteilt die...



Mit Plakaten hoffte die Familie auf Hinweise. Gestern wurde die Wirtin (47) tot geborgen (Foto: Jäger)

Die 47-Jährige Wirtin aus Neuburg am Inn (Landkreis Passau), die seit Freitag mit großem...



Jeder Hinweis zählt: Die Familie sucht nach Julia Vezzoli, so wie hier mit Zetteln an der Bushaltestelle in Neukirchen. − Foto: Thomas Jäger

"Wegen einer Familientragödie geschlossen". Über diesen dramatischen Hinweis wunderten sich viele...





Sichtlich angefressen: Torsten Fröhling, Trainer des TSV 1860 München II, beim Gastspiel in Schalding. − Foto: Lakota

Da tritt einer aber ganz schön nach: Torsten Fröhling, Trainer des TSV 1860 München II...



Inmitten der Mädchen und Buben des Passauer Altstadtkindergartens fühlte sich der neu ernannte Passauer Bischof Stefan Oster sichtlich wohl. − Foto: PBP

Dass er ein Herz für Kinder hat, zeigte der künftige Passauer Bischof Pater Dr...



Dieses Bild aus der Präsentation der Hofkirchener Firma zeigt – blau eingefärbt – die verschiedenen angedachten Standorte für Solarparks entlang der A94 im Gemeindebereich Malching. − Foto: Envalue GmbH

Es wird keine Solarparks entlang der A94 bei Malching (Landkreis Passau) geben...



Auch am Halser Stausee dürfen Badegäste künftig ihren Bikini ausziehen, wenn sie das möchten. Die bayerische Badeverordnung, die es noch 2013 verbot, ließ das Innenministerium auslaufen. − Foto: Jäger

Bis voriges Jahr schrieb die bayerische Badeverordnung vor: Wer badet oder sich sonnt...



Die Schilder stehen schon, ab Montag wird die Autobahnanschlussstelle Aicha und der Autobahnzubringer für sechs Wochen gesperrt. − Foto: Jäger

9000 Autofahrer nutzen täglich den Autobahnzubringer zur A3 – laut Staatlichem Bauamt Passau...





Inmitten der Mädchen und Buben des Passauer Altstadtkindergartens fühlte sich der neu ernannte Passauer Bischof Stefan Oster sichtlich wohl. − Foto: PBP

Dass er ein Herz für Kinder hat, zeigte der künftige Passauer Bischof Pater Dr...



Sichtlich angefressen: Torsten Fröhling, Trainer des TSV 1860 München II, beim Gastspiel in Schalding. − Foto: Lakota

Da tritt einer aber ganz schön nach: Torsten Fröhling, Trainer des TSV 1860 München II...