• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 7.03.2015





RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Alle lassen das Basistelefon der Telekom in Asbach links liegen. Seit fünf Jahren hat hier niemand mehr telefoniert. Deshalb wird das Gerät jetzt abgebaut.  − Foto: Jörg Schlegel

Alle lassen das Basistelefon der Telekom in Asbach links liegen. Seit fünf Jahren hat hier niemand mehr telefoniert. Deshalb wird das Gerät jetzt abgebaut.  − Foto: Jörg Schlegel

Alle lassen das Basistelefon der Telekom in Asbach links liegen. Seit fünf Jahren hat hier niemand mehr telefoniert. Deshalb wird das Gerät jetzt abgebaut.  − Foto: Jörg Schlegel


Funkstille. Nichts. Niente. Tot. Und das seit fünf Jahren. Kein einziger Cent Umsatz. Kein "Servus, kannst Du mich bitte abholen?". Kein "ich vermiss Dich, sehen wir uns heute noch?" Für das Basistelefon der Telekom in Asbach (Marktgemeinde Rotthalmünster) nahe dem Klosterhof interessiert sich niemand mehr. Nun baut die Deutsche Telekom den Apparat bis zum Ende des Jahres ab. Der Siegeszug der Mobiltelefone hat ein weiteres Opfer gefordert. Telefonzellen sind eine aussterbende Art. 2007 gab es laut Wikipedia in Deutschland noch um die 110 000 Telefonzellen. Ein Jahr später war die Zahl um 10 000 Zellen geschrumpft, Ende 2009 nochmal um rund 10 000. "Momentan gibt es noch 40 000 Telefonzellen in ganz Deutschland", sagt Dr. Markus Jodl, ein Unternehmenssprecher der Deutschen Telekom. Wie viele allein davon auf den Landkreis Passau entfallen, lasse sich leider nicht sagen, erklärt der Telekomsprecher. Aber die Zahl nimmt stetig ab. "Daran arbeitet der Kunde kräftig mit", meint Dr. Jodl, "heute hat ja statistisch gesehen jeder Deutsche ein Handy." Also quasi die Telefonzelle in der Hosentasche. − mokMehr zu diesem Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe (14.09) der Passauer Neuen Presse (Ausgabe Pocking/Bad Füssing/Bad Griesbach).








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
968469
Rotthalmünster
Kein Mensch ruft hier an
Funkstille. Nichts. Niente. Tot. Und das seit fünf Jahren. Kein einziger Cent Umsatz. Kein "Servus, kannst Du mich bitte abholen?". Kein "ich vermiss Dich, sehen wir uns heute noch?" Für das Basistelefon der Telekom in Asbach (Marktgemeinde Rott
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/pocking_bad_fuessing_bad_griesbach/968469_Kein-Mensch-ruft-hier-an.html?em_cnt=968469&ref=lf
2013-09-14 09:35:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/09/13/teaser/130913_1536_29_41442992_130913telekom2_teaser.jpg
news



Anzeige






Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Auf einer Toilette in einer Bar in Passau ist ein Student vergewaltigt worden. Nun hat dessen Vater eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt, für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen. −Symbolfoto: dpa

Ein Passauer Student (23) ist in der Nacht auf Freitag, 20. Februar , auf der Herrentoilette eines...



−Symbolfoto: dpa

Ferien der anderen Art hat eine hessische Liebesdienerin (57) sich, aber auch den männlichen...



Markus Söder − F.: Dangl

50 Stellen des Staatlichen Bauamts werden von Deggendorf nach Vilshofen verlegt...



Blumen, Kränze und ein Sterbebild Helmut Keplers schmückten das Grab des beliebten und anerkannten 2. Pockinger Bürgermeisters. − Foto: Jörg Schlegel

Groß war am Freitagnachmittag die Trauergemeinde, die Helmut Kepler zunächst beim Gottesdienst in...



− Foto: Holler

Nach zwei aufregenden, spannenden, informativen und mitteilsamen Tagen im Foyer des Audimax der...





Zur angespannten Finanzlage gibt es in St. Josef bald einen Termin mit dem Finanzkammerdirektor des Bistums. Möglicherweise müssen Gebäude im Kirchenumfeld verkauft werden. (Foto: Eberle)

Der katholischen Kirche werden gerne unermessliche Reichtümer nachgesagt. Perfekt in dieses Bild...



Heimatminister Markus Söder hat am Mittwoch Details zur geplanten Behördenverlagerung vorgestellt. 395 neue Stellen soll Niederbayern bekommen. - Foto: dpa

Die Staatsregierung hat eines ihrer derzeit wichtigsten Projekte beschlossen: die Verlagerung von...



−Symbolbild: dpa

Die Regierung von Niederbayern hat den Aktivisten des Vereins "Pro Rauchfrei" jetzt eine ordentliche...



Am Mittwoch Vormittag begannen die Bauarbeiten zum Aufstellen des Mobilfunkmastens auf dem Telekom-Gebäude am "Alten Sportplatz" in Hauzenberg. Der genaue Standort ist am linken Rand des Gebäudes, wo der Bauarbeiter zu sehen ist. Bis Donnerstag Nachmittag soll der Masten stehen. Eingeschaltet wird er wahrscheinlich Anfang April. − Foto: Riedlaicher

Die Telekom hatte es angekündigt. Der freiwillige Baustopp endet am 1. März...



Professor Dr. Klaus Buchner stellte Zahlen und Forschungen vor, um die gesundheitlichen Gefahren durch Funkbelastung zu beschreiben. − Foto: Riedlaicher

Können elektromagnetische Felder krank machen? Der Satz stand als Frage formuliert zu Beginn auf der...





Rechtliche Schritte kündigt Fürstensteins Bürgermeister Stephan Gawlik an, falls weiterhin behauptet werde, er habe von den Plänen für das Asylbewerberheim gesprochen. − Foto: PNP

Im März trifft sich der Gemeinderat wieder und damit bleibt es spannend, wie sehr die Räte sich die...



−Symbolfoto: dpa

Eine defekte Leitung hat am Dienstag von etwa 9 bis 14 Uhr dafür gesorgt, dass rund 2000...



Noch mehr Wasser im Ortsbild, nicht nur in Form von Brunnen, das wünschen sich die Zukunftsplaner. − Fotos: Archiv Schlegel

"Bad Füssing wirkt und wirkt und wirkt": Dieser Slogan könnte schon bald Geschichte sein...



Ein Ausflug am 30. April 2011 hat alles dramatisch verändert: Nach einem Sturz in der Wallfahrtskirche St. Salvator sitzt Gabriele Schuhbaum dauerhaft im Rollstuhl. "Unser Leben ist verpfuscht", sagt Uwe Schuhbaum. Das Ehepaar ist von Landshut nach Triftern in eine behindertengerechte Wohnung gezogen, um näher am Bäderdreieck zu sein. − Foto: Jörg Schlegel

Ist die Pfarrei St. Salvator in der Wallfahrtskirche "Heilige Dreifaltigkeit" ihrer...



Helmut Kepler starb am Dienstag im Alter von 61 Jahren. − Foto: Schlegel

Bestürzung und tiefe Trauer hat die Nachricht vom plötzlichen Tod Helmut Keplers in der ganzen Stadt...







Anzeige