• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Alle lassen das Basistelefon der Telekom in Asbach links liegen. Seit fünf Jahren hat hier niemand mehr telefoniert. Deshalb wird das Gerät jetzt abgebaut.  − Foto: Jörg Schlegel

Alle lassen das Basistelefon der Telekom in Asbach links liegen. Seit fünf Jahren hat hier niemand mehr telefoniert. Deshalb wird das Gerät jetzt abgebaut.  − Foto: Jörg Schlegel

Alle lassen das Basistelefon der Telekom in Asbach links liegen. Seit fünf Jahren hat hier niemand mehr telefoniert. Deshalb wird das Gerät jetzt abgebaut.  − Foto: Jörg Schlegel


Funkstille. Nichts. Niente. Tot. Und das seit fünf Jahren. Kein einziger Cent Umsatz. Kein "Servus, kannst Du mich bitte abholen?". Kein "ich vermiss Dich, sehen wir uns heute noch?" Für das Basistelefon der Telekom in Asbach (Marktgemeinde Rotthalmünster) nahe dem Klosterhof interessiert sich niemand mehr. Nun baut die Deutsche Telekom den Apparat bis zum Ende des Jahres ab. Der Siegeszug der Mobiltelefone hat ein weiteres Opfer gefordert. Telefonzellen sind eine aussterbende Art. 2007 gab es laut Wikipedia in Deutschland noch um die 110 000 Telefonzellen. Ein Jahr später war die Zahl um 10 000 Zellen geschrumpft, Ende 2009 nochmal um rund 10 000. "Momentan gibt es noch 40 000 Telefonzellen in ganz Deutschland", sagt Dr. Markus Jodl, ein Unternehmenssprecher der Deutschen Telekom. Wie viele allein davon auf den Landkreis Passau entfallen, lasse sich leider nicht sagen, erklärt der Telekomsprecher. Aber die Zahl nimmt stetig ab. "Daran arbeitet der Kunde kräftig mit", meint Dr. Jodl, "heute hat ja statistisch gesehen jeder Deutsche ein Handy." Also quasi die Telefonzelle in der Hosentasche. − mokMehr zu diesem Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe (14.09) der Passauer Neuen Presse (Ausgabe Pocking/Bad Füssing/Bad Griesbach).








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
968469
Rotthalmünster
Kein Mensch ruft hier an
Funkstille. Nichts. Niente. Tot. Und das seit fünf Jahren. Kein einziger Cent Umsatz. Kein "Servus, kannst Du mich bitte abholen?". Kein "ich vermiss Dich, sehen wir uns heute noch?" Für das Basistelefon der Telekom in Asbach (Marktgemeinde Rott
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/pocking_bad_fuessing_bad_griesbach/968469_Kein-Mensch-ruft-hier-an.html?em_cnt=968469&ref=lf
2013-09-14 09:35:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/09/13/teaser/130913_1536_29_41442992_130913telekom2_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Eine mittlerweile typische Szene am Morgen im Neuburger Wald: Wie hier am Mittwoch werden in Autobahnnähe von Polizeieinheiten fast täglich erwachsene und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufgegriffen, die in Passau erstversorgt werden. − Foto: Jäger

Die in Passau aufgegriffenen unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge und die teils dramatischen...



Der giftige Teer unter dem Fahrsilo und den Zufahrten von Bauer Werner Malz muss noch heuer ausgebaut werden. Das verlangt nun auch der Umweltausschuss des Landtags. − Foto: Archiv Kain

"Wir haben es von Anfang an gewusst", kann sich Landwirt Robert Uhrmann aus Hutthurm einen...



−Symbolbild: Thomas Jäger

Die vermisste 49-Jährige aus Ortenburg (Landkreis Passau), nach der seit Dienstagabend gesucht wurde...



Der Dauerregen hat auch die Isar bei Plattling (Landkreis Deggendorf) über die Ufer treten lassen. − Foto: Hahne

Die Hochwasserwarnung des Wasserwirtschaftsamts für Plattling (Landkreis Deggendorf) gilt auch am...



−Symbolbild: Achiv PNP

Mit einem Küchenmesser ist am Mittwochmorgen ein 22-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan auf einen...





Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Ihre Milch ist nun weniger Wert. Discounter senkten in der vergangenen Woche die Milchpreise. Verbände und Politik kritisieren das Vorgehen von Aldi, Lidl und Co. scharf. − Foto: dpa

Im Stall von Hubert Gastinger stehen 75 Milchkühe. Genauso viele wie vor sechs Wochen...



Einmal die Woche führt Dr. Michael Spandau (l.) mit dem Anästhesisten Dr. Stefan Kuklinski Schwangerschaftsabbrüche durch. − Foto: Jäger

Die Frauen, die zu Dr. Michael Spandau kommen, haben ihre Entscheidung schon getroffen...



Nach dem Fensterln-Streit sprechen sich am Donnerstagabend die Beteiligten der Sexismus-Debatte aus. − Foto: dpa

Die Sportstudenten der Uni Passau wollten nur in einem Spaß-Wettbewerb Männer in Lederhosen eine...



Tempo 30 in der Alten Straße – das "übersehen" die meisten. − F.: Jäger

Der überwiegende Teil der Autofahrer hält sich nicht exakt an Tempo 30, das ist im ganzen Passauer...





Einmal die Woche führt Dr. Michael Spandau (l.) mit dem Anästhesisten Dr. Stefan Kuklinski Schwangerschaftsabbrüche durch. − Foto: Jäger

Die Frauen, die zu Dr. Michael Spandau kommen, haben ihre Entscheidung schon getroffen...



Dreharbeiten zum Film "Storno" im April des vergangenen Jahres im Schambacher Gasthaus "Zum Wirtsedl" – und mittendrin waren Tobias Kurz aus Würding (vorne l.) und Dominik Klimm aus Hartkirchen (vorne r.) als Komparsen. Am kommenden Freitag stellen der Regisseur Jan Fehse sowie die Schauspieler Jürgen Tonkel und Eisi Gulp den Streifen in der Filmgalerie Bad Füssing vor. − Foto: Archiv Jörg Schlegel

Ein Versicherungsvertreter-Neuling fällt mit Kollegen in ein Dorf ein, um den Bauern Policen...



Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Die fünf Küken sind der ganze Stolz von Schwanenmutter "Hanni". − Foto: Heisl

Die Schwäne auf dem Dreiburgensee haben Nachwuchs: Am Vatertag schlüpften aus dem Gelege von...



Horst Seehofer zum Fensterln-Streit: "Leben und leben lassen." − Fotos: dpa

UPDATE: Fensterln-Streit: Verantwortliche planen öffentliche Aussprache---Der Fensterln-Streit an...







Anzeige