• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pocking  |  07.03.2013  |  18:44 Uhr

B12-Unfall mit vier Sattelzügen: 400.000 Euro Schaden

Lesenswert (34) Lesenswert 29 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






 − Foto: Georg Gerleigner/rogerimages.de

 − Foto: Georg Gerleigner/rogerimages.de

 − Foto: Georg Gerleigner/rogerimages.de


Zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier Sattelzügen und einem Auto ist es am Donnerstag auf der B12 im Gemeindegebiet Pocking (Landkreis Passau) gekommen. Glücklicherweise wurde nur ein Lkw-Fahrer leicht verletzt. Der Sachschaden ist jedoch immens − laut ersten Schätzungen der Polizei mindestens 400.000 Euro.

Kurz nach 8.30 Uhr wurde die Polizei in Pocking über einen Verkehrsunfall informiert: Auf der B12 sollte ein Lkw aufgefahren sein, ein Auto sei im angrenzenden Feld gelandet. Neben der Polizei wurden auch der Rettungsdienst und die Feuerwehr verständigt. An der Unfallstelle stellte sich die Lage schlimmer als zunächst angenommen dar.

Ein Autofahrer, der auf der B12 von Simbach in Richtung Pocking fuhr, bog einige Kilometer vor Pocking nach links ab. Hinter dem Wagen fuhren mehrere Lkw. Die ersten drei Brummi-Fahrer konnten noch rechtzeitig bremsen, dem vierten Lkw-Fahrer gelang dies nicht mehr. Beim darauf folgenden Zusammenstoß wurden die vier Sattelzüge ineinander geschoben. Die Wucht des Aufpralls war so immens, dass bei einem Gespann der Lkw von seinem Anhänger gerissen wurde. Hinter dem Unfallverursacher erkannte laut Polizei auch ein Autofahrer die Situation zu spät und prallte gegen den Sattelzug, woraufhin der Wagen in ein angrenzendes Feld schleuderte. Leichte Blessuren erlitt nur der Lkw-Fahrer, der zuerst auffuhr. Der Mann aus Tschechien wurde vorsorglich ins Krankenhaus Rotthalmünster eingeliefert, das er mittlerweile wieder verlassen konnte. Der Lkw-Fahrer war weder zu schnell unterwegs, noch hatte er gegen Lenk- und Ruhezeiten verstoßen.

Die B12 ist derzeit noch komplett gesperrt. Der Verkehr wird von der Feuerwehr Pocking umgeleitet. Die Unfallaufnahme- und Bergung wird laut Polizei noch bin in den Nachmittag andauern. Grund dafür ist unter anderem, dass zwei Sattelzüge industrielles Granulat geladen hatten, das zunächst umgeladen werden muss.  − wog/rot



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
676755
Pocking
B12-Unfall mit vier Sattelzügen: 400.000 Euro Schaden
Zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier Sattelzügen und einem Auto ist es am Donnerstag auf der B12 im Gemeindegebiet Pocking (Landkreis Passau) gekommen. Glücklicherweise wurde nur ein Lkw-Fahrer leicht verletzt. Der Sachschaden ist jedoch im
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/pocking_bad_fuessing_bad_griesbach/676755_Vier-Sattelzuege-in-Unfall-auf-B12-verwickelt-Vollsperrung.html
2013-03-07 18:44:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/03/07/teaser/130307_1055_29_39294485_index_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Kasberger Baustoffe
MUNDING GOLDANKAUF
Kasberger Baustoffe
Autohaus Unrecht




Anzeige











 - Foto: Zechbauer

Ein Bahnunfall hat sich am späten Samstagnachmittag im Landkreis Passau ereignet...



− Foto: Archiv dpa

So würde wohl nicht jeder handeln! Ein 33-jähriger Mann aus dem Landkreis Deggendorf hat am...



 - Foto: ff-passau.de

Kleines Tier, großer Einsatz: Weil mehrere Passanten am späten Freitagabend ein kleines Kätzchen in...



− Foto: Archiv PNP

Mord, Körperverletzungen, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung - wegen des allerschlimmsten...



Thomas Bründl hat Unterschriften gegen die Ralley gesammelt. − Foto: Archiv Schlegel

Schon über ein Jahr zieht sich der Protest von Thomas Bründl mittlerweile hin...





Stehen familien- und generationsübergreifend hinter der Umstellung auf Bio: Johann Schauer (2.v.l.) mit Sohn Leonhard (18, 3.v.l.) sowie Georg Ritzer (v.l.), Azubi Michael Heuberger und Markus Eichberger. Mit Ritzers Vater und Eichbergers Onkel hatte Johann Schauer Bau und Betrieb des modernen Stalls, der viel Platz für 180 Milchkühe bietet, realisiert. − Foto: Fleischmann

Deutschland gilt als Export-Krösus. Doch das gilt nicht für Bio-Lebensmittel...



Der Stadtplatz gestern Mittag: Die Park-Regelung funktioniert nach sieben Wochen einigermaßen, wird aber möglicherweise wieder umgeworfen. − Foto: Rücker

Die Regelung für das Parken am Vilshofener Stadtplatz soll demnächst wieder geändert werden und...



− Foto: Archiv Binder

Die Verkehrsinfrastruktur bleibt eines der Kernthemen der niederbayerischen CSU...



Thomas Bründl hat Unterschriften gegen die Ralley gesammelt. − Foto: Archiv Schlegel

Schon über ein Jahr zieht sich der Protest von Thomas Bründl mittlerweile hin...



Weil es in Pocking nur eine Polizeistation gibt und keine Inspektion, ist zwischendurch immer mal wieder geschlossen. Das ist ein Problem der Strukturierung, weniger des Personals. Manfred Renner will auf die prekäre Situation aufmerksam machen. − Foto: Schlegel

Manfred Renner ist mittlerweile so etwas wie ein Stammgast vor der Polizeistation von Pocking...





Auch wenn den Startern das Wetter "wurscht" war – ohne Regen wäre die Strecke einfacher gewesen. − Fotos: Rainer Eckelt

"Irgendwann hat es ja mal so kommen müssen", war der Kommentar von einem der Organisatoren des 11...



Bewegung macht Spaß – diese Philosophie will Maria Gramüller (rechts) auch ihren Kreuzfahrtgästen vermitteln. − Foto: Geiselhart

"Eins kann mir keiner nehmen – das ist die pure Lust am Leben." Die Musik...



Saunieren wird teurer: Ab 1. Januar wird der Mehrwertsteuersatz um zwölf Prozent erhöht. − F.: Schlegel

Rudolf Weinberger ist stinksauer: "Ich kann das nicht verstehen, es wird völlig ohne Not etwas...







Anzeige