• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Bad Griesbach  |  26.01.2013  |  13:00 Uhr

Ein umfassendes Hilfspaket für die Bürger

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Segen für die neuen Räume: Die Geistlichen (v.l.) Diakon Georg Hifinger, Stadtpfarrer Gunther Drescher, Domkapitular Dr. Michael Bär und Pfarrer Klaus J. F. Stolz übernahmen die Aufgabe gemeinsam.  − Foto: Gerleigner/rogerimages.de

Segen für die neuen Räume: Die Geistlichen (v.l.) Diakon Georg Hifinger, Stadtpfarrer Gunther Drescher, Domkapitular Dr. Michael Bär und Pfarrer Klaus J. F. Stolz übernahmen die Aufgabe gemeinsam.  − Foto: Gerleigner/rogerimages.de

Segen für die neuen Räume: Die Geistlichen (v.l.) Diakon Georg Hifinger, Stadtpfarrer Gunther Drescher, Domkapitular Dr. Michael Bär und Pfarrer Klaus J. F. Stolz übernahmen die Aufgabe gemeinsam.  − Foto: Gerleigner/rogerimages.de


Ein seniorengerechtes und soziales Angebot an einem zentralen Ort und unter einem Dach − die Kooperation von Caritas und Altenheim St. Elisabeth hat es in Bad Griesbach ermöglicht: In einem seit längerer Zeit leer stehenden Flügel des Altenheims im Marienweg ist ein Sozial- und Beratungszentrum der Caritas entstanden. Sozialstation, Fachstelle für pflegende Angehörige, Tagesbetreuung, Hausnotruf und soziale Beratung sind unter einem Dach untergebracht. Jetzt wurden die sanierten Räume offiziell eingeweiht. Der Vorstand des Diözesan-Caritasverbandes Dr. Michael Bär, Stadtpfarrer Gunther Drescher, Diakon Georg Hifinger und der evangelische Pfarrer Klaus J.F. Stolz segneten die zehn Räume. Heimleiter Bernhard Höfler übergab den Schlüssel an Caritas-Vorsitzenden Herbert Spittler und Pflegedienstleiterin Birgit Steinleitner. Mit dem neuen Sozial- und Beratungszentrum ist nun eine breite Palette von Diensten für Bad Griesbach und das Umland geboten. Nachdem die Caritas-Sozialstation nicht mehr länger im Mehrgenerationenhaus bleiben konnte, wo sie über 20 Jahre untergebracht war, fand sich die Lösung mit dem Altenheim St. Elisabeth. Und wie die Festredner gestern allesamt urteilten, ist es eine ideale Lösung. Die zukünftige Zusammenarbeit von Caritas und Altenheim nannte Heim-Geschäftsführer Bernhard Höfler "spannend und förderlich".  − carEinen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Wochenend-Ausgabe der PNP.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
640947
Bad Griesbach
Ein umfassendes Hilfspaket für die Bürger
Ein seniorengerechtes und soziales Angebot an einem zentralen Ort und unter einem Dach − die Kooperation von Caritas und Altenheim St. Elisabeth hat es in Bad Griesbach ermöglicht: In einem seit längerer Zeit leer stehenden Flügel des
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/pocking_bad_fuessing_bad_griesbach/640947_Ein-umfassendes-Hilfspaket-fuer-die-Buerger.html?em_cnt=640947&ref=lf
2013-01-26 13:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/25/teaser/130125_1817_29_38879453_sozialstation2_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Für einen "Irrglauben" hält Bischof Oster die Meinung, ein Nachgeben der Kirche bei Reizthemen könne Positives bewirken. − Foto: Thomas Jäger

Ein Jahr nach der Amtseinführung von Bischof Stefan Oster grummelt es in Teilen des Bistums Passau...



Die Badegäste können in der Therme I sehr gut entspannen. Keine Entspannung indes ist bei der Auseinandersetzung um die Thermenpacht zwischen Gemeinde und Thermalbad Füssing GmbH in Sicht. − Foto: Jörg Schlegel

Schlappe für die Gemeinde Bad Füssing (Landkreis Passau) vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe...



Über Gleichberechtigung diskutierten: Fensterlkönig-Initator Niko Schilling (von rechts), Gender-Forscherin Dr. Joanna Rostek, der ehemalige Vorstand des Bayernbund Stefan Dorn, Präsident Prof. Dr. Burkhard Freitag, die Vorsitzende der Passauer Goldhauben Bernadette Podolak, Strafrechtsprofessor Dr. Holm Putzke, die ehemalige Frauenbeauftragte der Universität Prof. Dr. Carola Jungwirth und Moderator Dr. Achim Dilling. − Fotos: Ruge

Es sollte ein Spaß-Wettbewerb beim Campus-Fest der Uni Passau werden. Doch nach dem Vorwurf der...



Die Attraktivitätssteigerung des Oberhaus-Areals in und um die Veste wird derzeit in einem Rahmenplan ausgiebig untersucht. Zuletzt wurde dabei auch wieder vermehrt eine Seilbahn erörtert. − Foto: Jäger

Georg Steiner, stellvertretender Vorsitzender der Passauer CSU-Stadtratsfraktion...



Das Warten an der roten Ampel in San Diego hat sich für Julia gelohnt. Die zufällige Bekanntschaft mit Professor Jonathan Michelon, der Gastschüler in Vilshofen war, hat ihr ein Praktikum an seinem College in Dallas beschert.

Die ungewöhnlichsten Geschichten schreibt das Leben selbst. Eine davon hat Jonathan Michelon...





Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Einmal die Woche führt Dr. Michael Spandau (l.) mit dem Anästhesisten Dr. Stefan Kuklinski Schwangerschaftsabbrüche durch. − Foto: Jäger

Die Frauen, die zu Dr. Michael Spandau kommen, haben ihre Entscheidung schon getroffen...



Nach dem Fensterln-Streit sprechen sich am Donnerstagabend die Beteiligten der Sexismus-Debatte aus. − Foto: dpa

Die Sportstudenten der Uni Passau wollten nur in einem Spaß-Wettbewerb Männer in Lederhosen eine...



Tempo 30 in der Alten Straße – das "übersehen" die meisten. − F.: Jäger

Der überwiegende Teil der Autofahrer hält sich nicht exakt an Tempo 30, das ist im ganzen Passauer...



Über Gleichberechtigung diskutierten: Fensterlkönig-Initator Niko Schilling (von rechts), Gender-Forscherin Dr. Joanna Rostek, der ehemalige Vorstand des Bayernbund Stefan Dorn, Präsident Prof. Dr. Burkhard Freitag, die Vorsitzende der Passauer Goldhauben Bernadette Podolak, Strafrechtsprofessor Dr. Holm Putzke, die ehemalige Frauenbeauftragte der Universität Prof. Dr. Carola Jungwirth und Moderator Dr. Achim Dilling. − Fotos: Ruge

Es sollte ein Spaß-Wettbewerb beim Campus-Fest der Uni Passau werden. Doch nach dem Vorwurf der...





Einmal die Woche führt Dr. Michael Spandau (l.) mit dem Anästhesisten Dr. Stefan Kuklinski Schwangerschaftsabbrüche durch. − Foto: Jäger

Die Frauen, die zu Dr. Michael Spandau kommen, haben ihre Entscheidung schon getroffen...



Dreharbeiten zum Film "Storno" im April des vergangenen Jahres im Schambacher Gasthaus "Zum Wirtsedl" – und mittendrin waren Tobias Kurz aus Würding (vorne l.) und Dominik Klimm aus Hartkirchen (vorne r.) als Komparsen. Am kommenden Freitag stellen der Regisseur Jan Fehse sowie die Schauspieler Jürgen Tonkel und Eisi Gulp den Streifen in der Filmgalerie Bad Füssing vor. − Foto: Archiv Jörg Schlegel

Ein Versicherungsvertreter-Neuling fällt mit Kollegen in ein Dorf ein, um den Bauern Policen...



Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Strahlten um die Wette beim Hoagartn: Die drei Damen vom Frauengsang Pomp-A-Dur, die von Florian Kasberger an Ziach und Gitarre begleitet wurden.

"Das Beste an der Musik steht nicht in den Noten". Dieses Zitat von Gustav Mahler bestätigte sich...



Beim "Fensterln" müssen Männer einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell, findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde.dpa

UPDATE: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst Seehofer---Der Fensterln-Streit an der...







Anzeige