• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Rotthalmünster  |  18.01.2013  |  16:22 Uhr

Eine Schnapsidee: Hochprozentiges aus "altem" Biobrot

Lesenswert (12) Lesenswert 9 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Genießen statt wegwerfen. Aus den Brotresten seiner Kunden mach Biobäcker Niko Gottschaller nun Schnaps.  − Foto: Jörg Schlegel

Genießen statt wegwerfen. Aus den Brotresten seiner Kunden mach Biobäcker Niko Gottschaller nun Schnaps.  − Foto: Jörg Schlegel

Genießen statt wegwerfen. Aus den Brotresten seiner Kunden mach Biobäcker Niko Gottschaller nun Schnaps.  − Foto: Jörg Schlegel


Niko Gottschaller will nicht, dass seine Ware weggeworfen wird. In seiner Biobäckerei zwischen Rotthalmünster und Malching im Landkreis Passau werden im Monat rund 70 Tonnen Brot produziert. Etwa fünf Prozent davon kommen als Retoure zurück. "Die Sachen sind nicht schlecht, aber die Verbraucher wollen eben jeden Tag frisches Brot", sagt er. "Dabei ist das ein wertvoller Rohstoff."

Bisher landete dieser Rohstoff in einer Biogasanlage. Doch der Bäckermeister Niko Gottschaller hatte eine echte Schnapsidee, um dem Brot zu einem zweiten Leben zu verhelfen: Brotschnaps. "Das ist keine Abfallverwertung, sondern alles verzehrfähige Ware", betont er. "Die Idee dazu hatte ich schon vor drei Jahren." Nur die Umsetzung war schwierig. Niko Gottschaller fand keine passende Brennerei. Die Überlegung, den Schnaps selbst zu brennen, verwarf er aus Kostengründen schnell wieder. Schließlich fand er in Josef Fahrthofer einen Mitstreiter. Der Brennmeister aus Österreich ist wie Niko Gottschaller Mitglied im Biokreis, einem Verein für ökologischen Landbau und Verarbeiter. In der Nähe von Linz stellt er Bio-Brände und Liköre her. Und nun auch den Brotschnaps für die Biobäckerei aus Rotthalmünster.

 − jomMehr zu diesem Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe (19.01.) der Passauer Neuen Presse (Ausgabe Pocking/Bad Füssing/Bad Griesbach).



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
635066
Rotthalmünster
Eine Schnapsidee: Hochprozentiges aus "altem" Biobrot
Niko Gottschaller will nicht, dass seine Ware weggeworfen wird. In seiner Biobäckerei zwischen Rotthalmünster und Malching im Landkreis Passau werden im Monat rund 70 Tonnen Brot produziert. Etwa fünf Prozent davon kommen als Retoure zur&uu
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/pocking_bad_fuessing_bad_griesbach/635066_Eine-Schnapsidee-Hochprozentiges-aus-altem-Biobrot.html
2013-01-18 16:22:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/18/teaser/130118_1621_29_38804379_180113brot4_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Autohaus Unrecht




Anzeige











Ein 21-jähriger Türke wurde im September in Simbach am Inn in einem Fernbus aufgegriffen. Gemeinsam mit einem weiteren Mann wollte er nach Syrien, um sich dem IS anzuschließen. Am Mittwoch wurde er dafür vom Amtsgericht München zu sieben Monaten Haft verurteilt. − Foto: dpa

Immer mehr gewaltorientierte Salafisten reisen von Deutschland in den Nahen Osten...



Ein Blick auf den Baumarkt-Parkplatz in Hauzenberg am Mittwoch Mittag. So ähnlich sah es auch am Dienstag Mittag dort aus. Ein Rentner parkte eine Fahrerin derart zu, dass sie nicht aussteigen, nicht vor- und zurückfahren konnte, offenbar als "Strafe" dafür, dass sie auf der riesigen und fast leeren Teerfläche aus seiner Sicht nicht korrekt geparkt hatte und mit ihrem Parkmanöver zwei Plätze in Anspruch genommen hatte. Zehn Minuten war die Fahrerin in ihrem Lupo gefangen. Erst dann fuhr der 79-Jährige weg und ließ die Frau frei. − Foto: Riedlaicher

Ein äußerst skurriler Fall von "Kampfparken" hat sich diese Woche auf dem fast leeren Parkplatz des...



In der Schlacht bei Gammelsdorf am 9. November 1313 siegte Ludwig der Bayer über das österreichische Heer. Die Lithographie aus dem Jahr 1855 zeigt Ludwig den Bayern auf einem Schimmel, eine weißblaue Fahne weht hinter ihm. − Foto: Karl Borromäus Murr

Endspurt für die Bayerische Landesausstellung in Regensburg. Noch bis zum 2...



Hätten lieber den Volksfestplatz als Standort für die neue Berufsschule gehabt: Zweckverbands-Vorsitzender MdL Walter Taubeneder (l.) und Geschäftsführer Franz Stangl. − Foto: Fischer

"Eine weise Entscheidung", sagte Altbürgermeister Hans Gschwendtner nach der 21:3-Entscheidung des...



Schwindelfrei mussten die Männer der Kirchenverwaltung sein, als sie die Strahler in der Pfarrkirche Fürstenzell ausgetauscht haben. − Foto: Aschenbrenner

Pfarrer Christian Böck steht staunend in seiner barocken Pfarrkirche: "Sie steht in einem völlig...





Ein Blick auf den Baumarkt-Parkplatz in Hauzenberg am Mittwoch Mittag. So ähnlich sah es auch am Dienstag Mittag dort aus. Ein Rentner parkte eine Fahrerin derart zu, dass sie nicht aussteigen, nicht vor- und zurückfahren konnte, offenbar als "Strafe" dafür, dass sie auf der riesigen und fast leeren Teerfläche aus seiner Sicht nicht korrekt geparkt hatte und mit ihrem Parkmanöver zwei Plätze in Anspruch genommen hatte. Zehn Minuten war die Fahrerin in ihrem Lupo gefangen. Erst dann fuhr der 79-Jährige weg und ließ die Frau frei. − Foto: Riedlaicher

Ein äußerst skurriler Fall von "Kampfparken" hat sich diese Woche auf dem fast leeren Parkplatz des...



−Symbolfoto: dpa

Der Dieselmotoren-Hersteller Hatz mit Sitz in Ruhstorf (Lkr. Passau) verlagert Teile seiner...



−Symbolfoto: Binder

Bei einer Großkontrolle auf der A3 bei Passau hat die Polizei bei jedem dritten Lkw Mängel...



Shell-Stationsleiterin Stefanie Huber (34) nahm dem Schleuser den Autoschlüssel ab. Damit die Situation nicht eskaliert, stellte sich Stammkunde und Unternehmer Jörg Jahn (43) dazu. − Foto: Eberle

Mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber hat die Polizei Dienstagmittag zwischen Passau und...



Dimitar Doychev Doychev aus Bulgarien macht seit 1. September eine Ausbildung zum Bäcker bei der Bio-Bäckerei Wagner in Ruderting. − Foto: Jäger

Mehr als 1300 junge Menschen sind in diesem Jahr für eine Ausbildung nach Deutschland gekommen...





Die elektronische Höhenverstellung von Küche und Herd demonstrierte Herbert Schmitmeier, geschäftsführender Gesellschafter des Vita d’Oro-Wohnparks (l.). Bürgermeister Jürgen Fundke (2.v.l.) zeigte sich beeindruckt. − Fotos: Georg Gerleigner

Eine innovative Idee oder ein neues Produkt habe stets Skeptiker, sagt Herbert Schmitmeier...



Weich und reduziert zeigt Gaby Graf "Die Liebe", Acryl-Mischtechnik/Leinwand, o. J. (Ausschnitt) − Foto: Jackl

Das Rot knallt sich in den Vordergrund, es speit Feuer und fließt wie Blut – wenn zwei Grafen...



Eike Hallitzky − Foto: dpa

Der ehemalige Landtagsabgeordnete Eike Hallitzky aus Neuburg am Inn bei Passau ist neuer...



In der Uferzone, die sonst vom Wasser überspült ist, wurde fleißig Totholz gesammelt und der Zugang zum Dreiburgensee verbessert. − Fotos: Heisl

Um die 50 Tittlinger sind dem Aufruf von Bürgermeister Helmut Willmerdinger gefolgt: Sie traten am...



Dimitar Doychev Doychev aus Bulgarien macht seit 1. September eine Ausbildung zum Bäcker bei der Bio-Bäckerei Wagner in Ruderting. − Foto: Jäger

Mehr als 1300 junge Menschen sind in diesem Jahr für eine Ausbildung nach Deutschland gekommen...







Anzeige