• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.11.2014





RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Rotthalmünster  |  03.12.2012  |  17:41 Uhr

Neue Ideen für den alten Pfarrstadel

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Was wird aus dem Pfarrstadel? Diese Frage stellt man sich seit Jahren in Rotthalmünster. Jetzt hat das Investoren-Ehepaar Maris und Horst Dawin im Marktgemeinderat Sanierungspläne präsentiert. Sie wollen Wohnungen für das Zusammenleben von Alt und Jung schaffen − das wäre eine Innovation in Niederbayern.  − Foto: Jörg Schlegel

Was wird aus dem Pfarrstadel? Diese Frage stellt man sich seit Jahren in Rotthalmünster. Jetzt hat das Investoren-Ehepaar Maris und Horst Dawin im Marktgemeinderat Sanierungspläne präsentiert. Sie wollen Wohnungen für das Zusammenleben von Alt und Jung schaffen − das wäre eine Innovation in Niederbayern.  − Foto: Jörg Schlegel

Was wird aus dem Pfarrstadel? Diese Frage stellt man sich seit Jahren in Rotthalmünster. Jetzt hat das Investoren-Ehepaar Maris und Horst Dawin im Marktgemeinderat Sanierungspläne präsentiert. Sie wollen Wohnungen für das Zusammenleben von Alt und Jung schaffen − das wäre eine Innovation in Niederbayern.  − Foto: Jörg Schlegel


Hat der Dornröschenschlaf des Pfarrstadels bald ein Ende? In der jüngsten Sitzung des Marktgemeinderats hat Projektentwickler Josef Gerstl aus Bad Griesbach das Vorhaben der in Malching ansässigen Maris Dawin GmbH vorgestellt, in dem über 100 Jahre alten Gebäude eine neue Form des betreuten Wohnens einzurichten. "In Familia" ist die Idee betitelt, die dafür steht, Alt und Jung zusammen zu bringen, eine Art Großfamilie zu schaffen, auch wenn keine echten familiären Bande bestehen. Gemeinsam mit den Kapitalgebern, dem Ehepaar Maris und Horst Dawin, warb Josef Gerstl für das Projekt.

Er stellte sich als Profi der Branche vor, der in mehr als 40 Jahren vor allem im Bereich Seniorenwohnen "über 1000 Wohnungen entwickelt" hat. In Zusammenarbeit mit der Maris Dawin GmbH, die als Anbieter von Bauunternehmen firmiert, suche er "die richtigen Objekte" aus. Unter anderem entstand in Pocking auf dem Areal des ehemaligen Hotels Rauch in Kooperation mit der AWO eine Wohnanlage. Für das neue Projekt benötige man nicht den gesamten Pfarrstadel, führte Josef Gerstl aus, für bauliche Zwecke sei das Grundstück insgesamt wichtig. Das Erdgeschoss des Pfarrstadels könne für Gemeinschaftsräume und ein kleines Gasthaus dienen, im Dachgeschoss stellt er sich ein "Rottaler Kunstzentrum" vor.  − carMehr zu diesem Thema lesen Sie in der Dienstagsausgabe (4.12.) der Passauer Neuen Presse (Ausgabe Pocking/Bad Füssing/Bad Griesbach).



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
599879
Rotthalmünster
Neue Ideen für den alten Pfarrstadel
Hat der Dornröschenschlaf des Pfarrstadels bald ein Ende? In der jüngsten Sitzung des Marktgemeinderats hat Projektentwickler Josef Gerstl aus Bad Griesbach das Vorhaben der in Malching ansässigen Maris Dawin GmbH vorgestellt, in dem ü
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/pocking_bad_fuessing_bad_griesbach/599879_Neue-Ideen-fuer-den-alten-Pfarrstadel.html
2012-12-03 17:41:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/03/teaser/121203_1739_29_38405309_301112pfarrstadel2_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
Donau-Moldau-Zeitung




Anzeige











− Foto: Pree

Tödlich endeten die Bauarbeiten an einem Entwässerungsgraben unweit einer Biogasanlage für einen...



Auch als Übergangslösung oft unerträglich: Das für rund 30 Beamte geplante Passauer Revier der Bundespolizei am Bahnhof, in dem rund 100 Beamte rund um die Uhr Dienst tun. − Foto: Eckelt

Es mutet an wie ein schlechter Film, der den Namen "Die unendliche Geschichte" tragen könnte: Seit...



Gegen eine Autofahrerin, die sich am Mittwoch mit ihrem Wagen überschlagen hat...



Am Mittwochnachmittag gegen 16.45 Uhr ist ein 55-jähriger Hauzenberger mit seinem Mofa in...



Es ist eng in den Hörsälen: Die Zahl der Studierenden nimmt in Bayern zu. Auch die Standorte Passau, Deggendorf und Landshut melden Rekordzahlen. − Foto: Jäger

Die Zahl der Studierenden in Deutschland hat einen weiteren Rekordwert erreicht...





Flaschen findet Wolfgang Schwarz-Burgmeier ständig vor seiner Tür. Auf den Stufen und der Rampe vor seiner Elektrotechnikfirma sieht der 53-Jährige regelmäßig betrunkene Schüler und Minderjährige, die rauchen und Schnaps trinken: "Es ist wirklich traurig". − Fotos: Baumgartl

"Zu jung, zu hart, zu viel". In knappen Worten umreißt Wolfgang Schwarz-Burgmeier den Alkoholkonsum...



Geschätzt 400000 Haushaltshilfen und Seniorenbetreuer arbeiten in Deutschland, die meisten davon schwarz. Für die Familien sind sie eine unschätzbare Hilfe. − Foto: dpa

Wäre der Lebensstandard in Osteuropa höher, hätte Deutschland vermutlich ein massives Problem...



Auch als Übergangslösung oft unerträglich: Das für rund 30 Beamte geplante Passauer Revier der Bundespolizei am Bahnhof, in dem rund 100 Beamte rund um die Uhr Dienst tun. − Foto: Eckelt

Es mutet an wie ein schlechter Film, der den Namen "Die unendliche Geschichte" tragen könnte: Seit...



Bei der Verhandlung am 3.12.2012 vor dem Verwaltungsgericht Regensburg war die BN-Seite unterlegen. In einer Berufungsverhandlung wird wieder von vorne begonnen, als ob es Regensburg nicht gegeben hätte. Im Bild von rechts Helgard Gillitzer, Karl Haberzettl, Dr. Anton Huber und Rechtsanwalt Dr. Ulrich Kaltenegger aus Landshut. − Foto: Archiv-Rücker

Enttäuschung bei der Stadt, Freude beim Bund Naturschutz: Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat...



Der "Zählerstand" gestern Mittag... (Screenshot:flughafen-berlin-kosten.de/Foto: Netprofit)

Dass der Berliner Pannen-Flughafen BER schon jetzt jede Menge Geld verschlungen hat...





Etwa 700 verschiedene Kramperl, Hexen und Geister trafen sich auf dem Spitzberg in Passau zum schaurigen Spekakel. − Foto: Eckelt

Etwa 2000 Besucher pilgerten am Samstag zur dritten Passauer Höllengeisternacht...



Bewegungsgeladene Inszenierung: Das Ensemble begeisterte in einer rasanten und ideenreichen Choreografie. − Fotos: Peter Litvai

Der Star des Abends kam erst ganz zum Schluss auf die Bühne: Es war Jonathan Lunn...



Überglücklich sind Astrid und Peter Bogner, dass alles gut gegangen ist. Auf dem Beifahrersitz von Papas BMW hat die kleine Julia am 15. November das Licht der Welt erblickt. − Foto: Jörg Schlegel

Die kleine Julia Bogner hat im Auto auf dem Weg von Pocking (Lkr. Passau) zur Klinik das Licht der...







Anzeige