• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pocking  |  02.12.2012  |  19:00 Uhr

Adventsstadt mit eigenem Postamt und Zug

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Begleitet von seinen Engeln überquerte der Nikolaus den Pockinger Kirchplatz. Hier luden die Vereine gestern zum Christkindlmarkt für einen guten Zweck.  − Fotos: Lindner

Begleitet von seinen Engeln überquerte der Nikolaus den Pockinger Kirchplatz. Hier luden die Vereine gestern zum Christkindlmarkt für einen guten Zweck.  − Fotos: Lindner

Begleitet von seinen Engeln überquerte der Nikolaus den Pockinger Kirchplatz. Hier luden die Vereine gestern zum Christkindlmarkt für einen guten Zweck.  − Fotos: Lindner


Mit doppeltem Nikolausbesuch, einem großen Musikprogramm und vielen Ständen haben die Pockinger Vereine gestern Hunderte Menschen auf den Kirchplatz gelockt. Kein Wunder, kam doch der Nikolaus gleich zwei Mal. Mit dem Christkindpostamt und dem Bummelzug vom Bürgerfest wurde der Kirchplatz zur richtigen "Adventsstadt" in der Stadt.

Was die Pockinger Vereine, darunter die KAB, der Frauenbund und das Familienteam des Pfarrgemeinderats bei ihrem Christkindlmarkt umsetzen, kommt einen guten Zweck zu Gute. 392 500 Euro, steht in Organisator Helmut Keplers Büchern, hat der Christkindlmarkt in den vergangenen 36 Jahren eingebracht, "und heuer wollen wir die 400 000 Euro erreichen". Dem Andrang auf dem Kirchplatz nach stehen die Chancen gut: "Die Kinder ziehen die Eltern mit", erklärt Kepler das Erfolgsgeheimnis. Neben "Angel’s Melody" sangen die 2006 gegründete "Piano-Sternchen" von Valentina Walschewski. Martin Göth trug Nikolauslieder vor, während das Jugendblasorchester unter der Leitung von Hans Killingseder und die Bläser des Wilhelm-Diess-Gymnasiums ebenfalls viele Blicke auf der Bühne auf sich zogen. Den Anfang hatte die Bläsergruppe der evangelischen Kirche gemacht. Einen gemeinsamen Auftritt hatten die Kleinen der Kindergärten St. Franziskus und St. Josef. − slMehr zu diesem Thema lesen Sie in der Montagsausgabe (3.12.) der Passauer Neuen Presse (Ausgabe Pocking/Bad Füssing/Bad Griesbach).

Was das Christkindl bringen soll, konnten die kleinen Besucher auf Postkarten schreiben und sie im Christkindlpostamt abgeben.

Was das Christkindl bringen soll, konnten die kleinen Besucher auf Postkarten schreiben und sie im Christkindlpostamt abgeben.

Was das Christkindl bringen soll, konnten die kleinen Besucher auf Postkarten schreiben und sie im Christkindlpostamt abgeben.




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











− Foto: Archiv Wolf

Nach einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen auf der B85 wurde am frühen Samstagmorgen ein...



Willkommen in der Welt der 50er Jahre: Rockabella Stephanie Kühnel liebt Musik und Mode aus dieser Zeit. In ihrer Wohnung hat sie sich ein 50er-Jahre-Zimmer eingerichtet – nur den originalen Nierentisch sucht sie bisher vergeblich. - Foto: Schönstetter

Von Petticoat bis Haartolle: Der Rockabilly-Stil aus den 50er Jahren ist wieder in...



Christian Grieshuber (links) und Marco Kandler an ihrem aktuellen Arbeitsplatz. − Foto: Kandler

Sie arbeiten ehrenamtlich, wo andere Urlaub machen: Marco Kandler (18) und Christian Grieshuber (17)...



Glückwünsche für die Besten der Besten bringen die zahlreichen Ehrengäste den Förderpreisträgern entgegen, die an der Berufsschule 1 einen Abschluss von 1,0 erzielten. Schulleiter Eduard Weidenbeck (v.l.), Verbandsrätin Maria Silbereisen, stellvertretende Landrätin Gerlinde Kaupa (2.v.r.) und MdL Walter Taubeneder (r.) konnten Miriam Zellner (vorne, 6.v.l.), Philipp Wenig (hinterste Reihe, v.l.) und Mario Hitzinger beglückwünschen, die den Staatspreis erhielten. − Foto: Wildfeuer

Für 370 Absolventen der Karl-Peter-Obermaier-Schule, der Staatlichen Berufsschule 1...



Der Empfang durch die Kindergartenkinder freut Pfarrer Arpad Szabo ganz besonders. − Foto: Heisl

Schon am Samstagabend hat die Pfarrei Salzweg Pfarrer Arpad Szabo mit einem Kirchenzug und einem...





Ein Tagesausflug nach München endete für Anna Hartl (v.l.), Katharina Krejčová, Jitka Zová und Anna-Maria Brandtner bei Onkel Heinz Biereder, der den Mädchen gegen Mitternacht überraschend Obdach gewähren musste. − Foto: Privat

Eine halbe Stunde vor Abfahrt waren die 18-jährigen Jugendlichen Samstagabend am Münchner...



Wohin sollen die Asylbewerber? Das Landratsamt sucht dringend neue Unterkünfte, denn der Zustrom ist so groß wie seit über 20 Jahren nicht mehr. − Foto: Archiv Jäger

Mit einem verständnislosen Kopfschütteln quittierte Passaus Landrat Franz Meyer die Anmerkung von...



Verzweiflung auf Papier: Tittlings Realschuldirektor Josef Laslo in seinem Büro mit einem Berg an Initiativbewerbungen aus Mappen und einzelnen E-Mails. Allen wurde abgesagt. − Foto: Lippert

"An den bayerischen Realschulen werden mehr als 90 Prozent der angehenden Realschullehrer abgelehnt"...



Eine Baustelle auf der A3. Foto: Jäger

Zum Start der Sommerferien kommende Woche bleibt es auf der A3 eng, und die Staugefahr steigt: Im...



Perfekte Nacht für Openair-Spaß: Ab Mitternacht aber durfte – trotz bis 2 Uhr und 3 Uhr geöffneter Galerien bzw. Lokale – nichts mehr im Freien ausgeschenkt und getrunken werden. − Foto: Jäger

Riesenresonanz von Künstlern und Kultureinrichtungen, friedliche Besucher im fünfstelligen Bereich...





Vor leeren Halterungen standen am Dienstagmorgen Manfred (l.) und Günther Zeller: Unbekannte Einbrecher hatten in der Nacht zum Montag ihr Geschäft in der Granecker Straße ausgeräumt. − Foto: Danninger

Fahrräder und Zubehör im Wert von rund 100.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht auf Dienstag aus...



"Mädchen sind einfach robuster", sagt die Hebamme Diane Mohrhauer, die ihr 4000. Baby Elena Fischl aus Garham im Arm hält. − Foto: Schlegel

Zwillinge oder Frühchen, Steißlage oder Sturzgeburt: Diane Mohrhauer kann nichts erschüttern...







Anzeige