• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 25.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Bad Füssing  |  30.11.2012  |  17:24 Uhr

Ministerpräsident Horst Seehofer im Johannesbad

Lesenswert (10) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ausblick auf die Bäderlandschaft des Johannesbads: Dr. Johannes Zwick, (3.v.r.), Ministerpräsident Horst Seehofer und Johannesbad-Vorstand Helmut Karg.  − Foto: Schlegel

Ausblick auf die Bäderlandschaft des Johannesbads: Dr. Johannes Zwick, (3.v.r.), Ministerpräsident Horst Seehofer und Johannesbad-Vorstand Helmut Karg.  − Foto: Schlegel

Ausblick auf die Bäderlandschaft des Johannesbads: Dr. Johannes Zwick, (3.v.r.), Ministerpräsident Horst Seehofer und Johannesbad-Vorstand Helmut Karg.  − Foto: Schlegel


Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer war am Freitagnachmittag im Johannesbad in Bad Füssing. Vor den "Bad Füssinger Gesprächen" und einem Rentengipfel mit den Spitzenvertretern der Rentenversicherungen nahm sich der Ministerpräsident Zeit für einen Rundgang durch den Innenbereich des Johannesbads.

Und was er sah, das gefiel Horst Seehofer offenbar. "Das, was ich hier sehe, ist Lichtjahre von den Verhältnissen entfernt, als ich noch Gesundheitsminister war", lobte Seehofer Johannesbad-Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Johannes Zwick. Die alte Kur, so der Ministerpräsident, wäre nicht zukunftsfähig gewesen.

Natürlich nutzte Dr. Johannes Zwick die Gelegenheit, dem Ministerpräsidenten einige Wünsche mit auf den Weg zu geben. So nannte Zwick die schnelle Realisierung der A94 wegen der besseren Anbindung an den Ballungsraum München, die Möglichkeit, dass das Förderprogramm für Kur- und Heilbäder auch für private Anbieter zugänglich wird, und einen leichteren Zugang für chinesische Mediziner zum deutschen Arbeitsmarkt. Zwicks Fazit: "Was wir brauchen, ist ein klares Ja zu den Kurorten, gerade was die Themen Arbeitsfähigkeit und Prävention betrifft." − redMehr zu diesem Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe (1. Dezember) der Passauer Neuen Presse (Ausgabe Pocking/Bad Füssing/Bad Griesbach).



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
MUNDING GOLDANKAUF




Anzeige











Verzweiflung auf Papier: Tittlings Realschuldirektor Josef Laslo in seinem Büro mit einem Berg an Initiativbewerbungen aus Mappen und einzelnen E-Mails. Allen wurde abgesagt. − Foto: Lippert

"An den bayerischen Realschulen werden mehr als 90 Prozent der angehenden Realschullehrer abgelehnt"...



− Foto: Archiv dpa

Zwei 16-Jährige mussten am Mittwoch nach einer Schlägerei in der Passauer Innenstadt vom...



− Foto: Polizei

Brütende Hitze mussten am Donnerstag fünf Hundewelpen und ein Pekinese (chinesische Hunderasse) über...



Mit einem Falken des Pockingers Alexander Schwenold werden im Schul- und Sportzentrum die Kaninchen bejagt. − Foto: Jörg Schlegel

Pocking ist beliebt. Nicht nur bei Menschen, wie unter anderem die vielen Bauanträge und Neubauten...



Ist das mühsam! Kathrin Bogner hat gerade mit Hilfe ihres Begleiters Waldemar Stoll den Durchgang im Stadtturm gemeistert. Wie dunkel es dort sein kann, merkt die junge Frau erst mit dem Alters-Simulationsanzug. Er gibt einen Eindruck über die körperlichen Einschränkungen hochbetagter Menschen. Neben nachlassender Muskelkraft, eingeschränkter Beweglichkeit, schwindender Feinmotorik und erschwertem Hören gehört auch, dass Senioren deutlich helleres Licht brauchen als junge Menschen.

Mülltonnen auf dem Gehweg, abschüssige Bürgersteige, schlecht beleuchtete Gebäude und natürlich...





Ein Tagesausflug nach München endete für Anna Hartl (v.l.), Katharina Krejčová, Jitka Zová und Anna-Maria Brandtner bei Onkel Heinz Biereder, der den Mädchen gegen Mitternacht überraschend Obdach gewähren musste. − Foto: Privat

Eine halbe Stunde vor Abfahrt waren die 18-jährigen Jugendlichen Samstagabend am Münchner...



Über 2000 Katholiken sind im vergangenen Jahr im Bistum Passau aus der Kirche ausgetreten. − Foto: Jäger

Die Zahl der Austritte aus der katholischen Kirche ist 2013 in Bayern stark gestiegen...



Heimatgefühle: Nach Ausbildung oder Studium fällt die Entscheidung fürs Land oder die Stadt. Daniel Gotsmich, Ingenieur für Holztechnik,  ist nach Jahren in Berlin nach Freyung zurückgekehrt.Fotos: dpa/privat

Mangels Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt verlässt die junge Generation in Ostbayern mehr und mehr...



Verzweiflung auf Papier: Tittlings Realschuldirektor Josef Laslo in seinem Büro mit einem Berg an Initiativbewerbungen aus Mappen und einzelnen E-Mails. Allen wurde abgesagt. − Foto: Lippert

"An den bayerischen Realschulen werden mehr als 90 Prozent der angehenden Realschullehrer abgelehnt"...



Eine Baustelle auf der A3. Foto: Jäger

Zum Start der Sommerferien kommende Woche bleibt es auf der A3 eng, und die Staugefahr steigt: Im...





Vor leeren Halterungen standen am Dienstagmorgen Manfred (l.) und Günther Zeller: Unbekannte Einbrecher hatten in der Nacht zum Montag ihr Geschäft in der Granecker Straße ausgeräumt. − Foto: Danninger

Fahrräder und Zubehör im Wert von rund 100.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht auf Dienstag aus...



"Mädchen sind einfach robuster", sagt die Hebamme Diane Mohrhauer, die ihr 4000. Baby Elena Fischl aus Garham im Arm hält. − Foto: Schlegel

Zwillinge oder Frühchen, Steißlage oder Sturzgeburt: Diane Mohrhauer kann nichts erschüttern...



−Symbolfoto: PNP

Im Bezirkskrankenhaus endete eine Zugfahrt für einen 48-Jährigen. Am Samstag gegen 10...







Anzeige