• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.09.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Aigen am Inn  |  16.11.2012  |  15:08 Uhr

In der Ukraine Soldatengrab des Onkels entdeckt

Lesenswert (10) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Auf einer Granitstele im Friedhof von Potelitsch nahe Lemberg stießen Georg Rothbauer (l.) und Martin Lobmeyer auf den Namen des am 19. April 1944 bei Lemberg gefallenen Aigeners Max Kalleder.  − Foto: Wimmer

Auf einer Granitstele im Friedhof von Potelitsch nahe Lemberg stießen Georg Rothbauer (l.) und Martin Lobmeyer auf den Namen des am 19. April 1944 bei Lemberg gefallenen Aigeners Max Kalleder.  − Foto: Wimmer

Auf einer Granitstele im Friedhof von Potelitsch nahe Lemberg stießen Georg Rothbauer (l.) und Martin Lobmeyer auf den Namen des am 19. April 1944 bei Lemberg gefallenen Aigeners Max Kalleder.  − Foto: Wimmer


Beerdigt an der Straßengabel 1,5 Kilometer südostwärts des Dorfes Shukon, beerdigt am 12.12.1941 im deutschen Soldatenfriedhof zu Artemosk oder einfach nur beerdigt in Russland: So liest man es 78 Mal im Sterbebuch der Pfarrei Aigen. Angeregt von Georg Rothbauer brachen Karl Altroggen, Martin Lobmeyer und Alfons Wimmer, allesamt Mitglieder der Aigener Krieger- und Soldatenkameradschaft, zusammen mit einer Reisegruppe des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorg, zu einer 13-tägigen langen Kriegsgräberreise per Bus nach Weißrussland, Russland und die Ukraine auf. "Die Erzählungen des Vaters, der dort als Soldat schwere Kriegsjahre durchlitt, haben mich dazu bewogen, diese Gebiete einmal selbst kennenzulernen", erzählt Alfons Wimmer. In Kiew stieß Martin Lobmeyer auf den Granitstelen auf den Namen seines Onkels Friedrich Lobmeier und des Verwandten Georg Lobmeier. Eine weitere Entdeckung machte das Quartett in Potelitsch nahe Lemberg mit seinen 12 000 Toten. Hier fanden sie den Namen des Aigeners Max Kalleder, gefallen am 19. April 1944. Bei Gelegenheit werden die Aigener zusammen mit vielen geschossenen Bildern über ihre Erlebnisse einem interessierten Publikum berichten. − diMehr zu diesem Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe (17.11.) der Passauer Neuen Presse (Ausgabe Pocking/Bad Füssing/Bad Griesbach).








Dokumenten Information
Copyright ┬ę Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
585488
Aigen am Inn
In der Ukraine Soldatengrab des Onkels entdeckt
Beerdigt an der Straßengabel 1,5 Kilometer südostwärts des Dorfes Shukon, beerdigt am 12.12.1941 im deutschen Soldatenfriedhof zu Artemosk oder einfach nur beerdigt in Russland: So liest man es 78 Mal im Sterbebuch der Pfarrei Aigen. Anger
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/pocking_bad_fuessing_bad_griesbach/585488_In-der-Ukraine-Soldatengrab-des-Onkels-entdeckt.html?em_cnt=585488
2012-11-16 15:08:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1506_29_38226733_cci14112012_00000_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort








Anzeige





Anzeige











−Symbolfoto: Polizei

Vieles schon hat die Polizei auf der A3 erlebt, das Verhalten eines Schleusers aber bezeichnen...



Vergnügen, Politik mit Katja Suding und schweres Gerät - das war der Dienstag auf dem karpfhamer Fest. − F.: Gerleigner

"Grüß Gott liebe Niederbayern." Mit ungewohnten Einstiegsworten und im Dirndl hat sich Katja Suding...



Ab Montag, 7. September, ist der Autobahnzubringer gesperrt. − Foto: Jäger

Die Schilder stehen, und wer den Autobahnzubringer im nördlichen Landkreis Passau nutzt...



"Das Handwerk ist ein Fundament fürs Leben", sagt Siegfried Piske. Doch oft, moniert er, werde es nicht ernst genommen. − Foto: Kain

Siegfried Piske ist nicht glücklich. Er ist Handwerker aus Leidenschaft, mit eigenem Betrieb...



−Symbolbild: dpa

Vier Männer haben in Passau vier Kontrahenten und Passanten geschlagen bzw. gestiefelt...





Dieses Bild hat der Sender Puls mit knapp 36000 Likes geteilt: Lisa aus Passau kämpft mit Online Petitionen gegen die Abschiebungen von Flüchtlingen. "Was die Menschen mitgemacht haben, ist einfach nur Wahnsinn. Wie in unserer Luxusgesellschaft haben viel zu viel und können auch was abgeben." − Foto: privat

Dass einmal eine Redakteurin von Puls, dem digitalen Jugendsender vom Bayerischen Rundfunk...



Fünf Freundinnen und eine Auswahl an modernen Dirndl-Kleidern in einem Bild. − Foto: Georg Gerleigner

Party bei Vollmond: Tausende Nachtschwärmer haben sich am Freitag rausgeputzt und sind aufs Gelände...



Immer mehr Ausbildungsstellen in der Region bleiben unbesetzt. −Symbolfoto: dpa

Der Lehrlingsmangel in der Region verschärft sich weiter: Kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahrs...



Polizeikontrolle auf der A3 bei Pocking. Foto: Jäger

Nach dem Flüchtlingsdrama in Österreich mit 71 Toten verstärkt Bayern die Fahndung nach...



Enttäuscht: Vilshofens Bürgermeister Florian Gams (l.) und Tourismus-Chef Christian Eberle. − Foto: Tina Sprung

Am Ende hat es nicht ganz gereicht: Die Stadt Vilshofen (Landkreis Passau) konnte sich das Bayern...





Mit seiner Hündin Ayka ist Josef Winkler täglich in seinem Gartenparadies in Wopping bei Rotthalmünster unterwegs. Dort verbreiten unter anderem riesige Bananenstauden tropisches Flair. − Foto: Schlegel

12 000 Quadratmeter Grund – und darauf riesige Bananenstauden, karibische Schlafbäume...



Die nächste Baustelle auf der A3 kündigt sich an: Ab Montag beginnen die Vorarbeiten, um den Fahrbahnbelag in Richtung Passau-Süd zu erneuern. − Foto: Schlegel

Von Mitte April bis Ende Juli wurde gebaut, Staus inklusive. Dann war ein Monat Ruhe...







Anzeige