• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 25.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  26.08.2013  |  17:03 Uhr

PNP-Leser diskutieren über Sinn und Unsinn eines Farbfestivals

Lesenswert (3) Lesenswert 28 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Zu jeder vollen Stunde haben sich am Samstag auf dem Messefreigelände in Passau-Kohlbruck Tausende beim Farbfestival mit buntem Pulver beworfen. Von 14 bis 22 Uhr feierten die Gäste eine bunte Party. Der Event-Trend "Holi-Festival" fand dieses Jahres auch in Salching, Deggendorf und Simbach statt. Und immer wieder keimt bei Berichten darüber die Diskussion über Sinn und Unsinn derartiger Spektakel auf, die PNP-User diskutieren heftig.

Zur Erinnerung: Der Veranstaltungstrend geht auf die Tradition eines indischen Frühlingsfestes zurück. In den vergangenen beiden Jahren wurde dieses Fest mehr und mehr in Europa bzw. Deutschland als Party kopiert. Tausende Besucher – in Passau waren es am Samstag ca. 5000 – bewerfen sich mit buntem Maismehl. Dazu wird meist elektronische Musik serviert. Die Besucher kommen überwiegend in weißer Kleidung – die bleibt natürlich nicht lange rein, zusehends wird's auf einem Holi-Festival bunter.

PNP-Leser "iglaubsnet" befürchtet eine Gefährdung der Gesundheit durch das Maismehl, das mit Lebensmittelfarbe gefärbt wird, eine Gefährdung der Gesundheit: "Is scho komisch, das ganze jahr über wird rumgemeckert die feinstaubbelastung sei zu hoch, und da wird sich kiloweise staub ins gesicht bzw. in die atemwege geworfen, und das is dann noch voll cooooollll..." Zwar sei das Farbmehl von Kontrolleuren als unbedenklich ausgewiesen, aber Augen und Mund sollte trotzdem geschützt werden, raten Experten.

Viel mehr um die Lärmbelastung, meist werden Farbfestivals von elektronischer Musik begleitet, bemängeln andere User; nach eigenen Angaben Anwohner. "Wir konnten (...) ohne einer Dauerbeschallung feiern – und hatten richtig Spaß", schreibt RoFu (Jahrgang 1964). Die Passauer Holi One Color Festival hätte man bis Neustift gehört, schreibt ein anderer Kommentator.

Mit der "Facebook-und-Kindergartengeburtstagsgeneration" geht Walter Sobchak hart ins Gericht: "Sich stündlich auf Kommando mit buntem Farbpulver bekleckern, das zeugt schon von sehr kindlicher Natur. Erinnert mich ein wenig an die Fingerfarben aus dem Kindergarten. Gut, Geschmacksache!"

"ollowars" grüßt dagegen alle Kritiker aus Sachsen: "Juhu nach Bayern. Das Land der Toleranz und Offenheit. Wenn ich das so lese, bin ich froh, dass ich nach Leipzig gezogen bin, weg von meiner alten niederbayerischen Heimat. Die ‚Ossis' sind weltoffen, freundlich, tolerant und ja es gab auch hier ein Holi-Festival. Aber aufgeregt hat sich hier keiner. Und ich glaube, dass sich die ‚lärmgeplagten' Bewohner, einmal im Jahr das antun können oder Ohrstöpsel kaufen und natürlich benutzen."

Nicht unerwähnt blieb die Vermutung, dass durch die Übernahme anderer Traditionen "schön langsam unserer Tradition den Buch runter geht. Lächerlich sowas...aber es zieht anscheinend bei den jungen Leuten..." (Loki89).

Holi-Festival in Ostbayern – braucht's das? Sagen Sie uns Ihre Meinung. Wie haben sich Veranstaltungen verändert? Diskutieren Sie mit. − mid








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
929093
Passau
PNP-Leser diskutieren über Sinn und Unsinn eines Farbfestivals
Zu jeder vollen Stunde haben sich am Samstag auf dem Messefreigelände in Passau-Kohlbruck Tausende beim Farbfestival mit buntem Pulver beworfen. Von 14 bis 22 Uhr feierten die Gäste eine bunte Party. Der Event-Trend "Holi-Festival" fand dieses J
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/929093_PNP-Leser-diskutieren-ueber-Sinn-und-Unsinn-eines-Farbfestivals.html
2013-08-26 17:03:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/08/26/teaser/130826_1701_29_41245097_ri393_18199_176218_20130825_v_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Autohaus Unrecht




Anzeige











− Foto: Vennenberg/dpa

Der Vorwurf der Jungen Union (JU), die Stadtspitze verhindere den Ausbau des Mobilfunknetzes in...



Eine der drei entdeckten Cannabis-Indooranlagen in Österreich. − Foto: Polizei Rohrbach/OÖ

Einen Drogenring mit fünf Tatverdächtigen hat die oberösterreichische Polizei ausgehoben...



Ein Blick auf den Baumarkt-Parkplatz in Hauzenberg am Mittwoch Mittag. So ähnlich sah es auch am Dienstag Mittag dort aus. Ein Rentner parkte eine Fahrerin derart zu, dass sie nicht aussteigen, nicht vor- und zurückfahren konnte, offenbar als "Strafe" dafür, dass sie auf der riesigen und fast leeren Teerfläche aus seiner Sicht nicht korrekt geparkt hatte und mit ihrem Parkmanöver zwei Plätze in Anspruch genommen hatte. Zehn Minuten war die Fahrerin in ihrem Lupo gefangen. Erst dann fuhr der 79-Jährige weg und ließ die Frau frei. − Foto: Riedlaicher

Ein äußerst skurriler Fall von "Kampfparken" hat sich diese Woche auf dem fast leeren Parkplatz des...



Ein 21-jähriger Türke wurde im September in Simbach am Inn in einem Fernbus aufgegriffen. Gemeinsam mit einem weiteren Mann wollte er nach Syrien, um sich dem IS anzuschließen. Am Mittwoch wurde er dafür vom Amtsgericht München zu sieben Monaten Haft verurteilt. − Foto: dpa

Immer mehr gewaltorientierte Salafisten reisen von Deutschland in den Nahen Osten...



Der "Lustige Lukas" dreht am 30. November seine letzte Runde durch Bad Füssing. Ob es die Linie weiter geben wird, ist noch unklar. − Foto: Schlegel

Fest steht, dass fast gar nichts fest steht. Der nostalgische Bummelzug "Lustiger Lukas" dreht am 30...





Ein Blick auf den Baumarkt-Parkplatz in Hauzenberg am Mittwoch Mittag. So ähnlich sah es auch am Dienstag Mittag dort aus. Ein Rentner parkte eine Fahrerin derart zu, dass sie nicht aussteigen, nicht vor- und zurückfahren konnte, offenbar als "Strafe" dafür, dass sie auf der riesigen und fast leeren Teerfläche aus seiner Sicht nicht korrekt geparkt hatte und mit ihrem Parkmanöver zwei Plätze in Anspruch genommen hatte. Zehn Minuten war die Fahrerin in ihrem Lupo gefangen. Erst dann fuhr der 79-Jährige weg und ließ die Frau frei. − Foto: Riedlaicher

Ein äußerst skurriler Fall von "Kampfparken" hat sich diese Woche auf dem fast leeren Parkplatz des...



−Symbolfoto: dpa

Der Dieselmotoren-Hersteller Hatz mit Sitz in Ruhstorf (Lkr. Passau) verlagert Teile seiner...



−Symbolfoto: Binder

Bei einer Großkontrolle auf der A3 bei Passau hat die Polizei bei jedem dritten Lkw Mängel...



Shell-Stationsleiterin Stefanie Huber (34) nahm dem Schleuser den Autoschlüssel ab. Damit die Situation nicht eskaliert, stellte sich Stammkunde und Unternehmer Jörg Jahn (43) dazu. − Foto: Eberle

Mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber hat die Polizei Dienstagmittag zwischen Passau und...



Dimitar Doychev Doychev aus Bulgarien macht seit 1. September eine Ausbildung zum Bäcker bei der Bio-Bäckerei Wagner in Ruderting. − Foto: Jäger

Mehr als 1300 junge Menschen sind in diesem Jahr für eine Ausbildung nach Deutschland gekommen...





Die elektronische Höhenverstellung von Küche und Herd demonstrierte Herbert Schmitmeier, geschäftsführender Gesellschafter des Vita d’Oro-Wohnparks (l.). Bürgermeister Jürgen Fundke (2.v.l.) zeigte sich beeindruckt. − Fotos: Georg Gerleigner

Eine innovative Idee oder ein neues Produkt habe stets Skeptiker, sagt Herbert Schmitmeier...



In der Uferzone, die sonst vom Wasser überspült ist, wurde fleißig Totholz gesammelt und der Zugang zum Dreiburgensee verbessert. − Fotos: Heisl

Um die 50 Tittlinger sind dem Aufruf von Bürgermeister Helmut Willmerdinger gefolgt: Sie traten am...



Dimitar Doychev Doychev aus Bulgarien macht seit 1. September eine Ausbildung zum Bäcker bei der Bio-Bäckerei Wagner in Ruderting. − Foto: Jäger

Mehr als 1300 junge Menschen sind in diesem Jahr für eine Ausbildung nach Deutschland gekommen...



Aus diesem total demolierten Mazda hat die Feuerwehr am Dienstagmorgen einen 57-jährigen Mann geborgen. Er hatte beim Abbiegen von der Autobahnausfahrt auf die B12 einen Laster übersehen. Der Mann wurde im Wagen eingeklemmt. − Foto: Nöhbauer

Seit dem Morgen laufen die Bergungsarbeiten wegen des schweren Unfalls an der Autobahnausfahrt...



Humorvoll und musikalisch herausragend: "Die Drei Damen" Lisa Wahlandt (v. l.), Andrea Hermenau und Christiane Öttl passen als Entertainer auf die Kleinkunstbühne und als Jazzact auf Festivals. − F.: Agentur

Das passiert, sagen wir, eher selten: Die Musik beginnt, und alles ist Staunen: Der Kontrabass...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!


Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie im Prämienkatalog aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.
Weitere Prämien: