• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau/Viechtach/Grafenau/Eggenfelden/Deggendorf  |  07.03.2013  |  07:59 Uhr

Alte Kfz-Taferl: Niederbayerische Landkreise sind uneins

von Ariane P. Freier und Franziska Blößl

Lesenswert (7) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






 − Foto: dpa/Montage: Bircheneder

 − Foto: dpa/Montage: Bircheneder

 − Foto: dpa/Montage: Bircheneder


Bis Ende April haben Bayerns Landräte und Oberbürgermeister kreisfreier Städte noch Zeit, sich für oder gegen die Einführung der Altkennzeichen zu entscheiden, die bei der Gebietsreform 1972 weggefallen waren. Im PNP-Verbreitungsgebiet scheiden sich jedoch die Geister. Erst am Mittwoch hat Landrat Ludwig Lankl grünes Licht für die Wiedereinführung der Nostalgie-Taferl im Landkreis Freyung-Grafenau gegeben. Neben GRA (Grafenau) kann demnach bald auch WOS (Wolfstein) beantragt werden.

In Viechtach (Lkr. Regen) hingegen haben tags zuvor bei einer Demo vier Bürger vergeblich gegen das Veto von Landrat Michael Adam gegen das Altkennzeichen VIT gekämpft. "Ich bin mit VIT aufgewachsen und fühle mich als Viechtacher", begründet Max Wurzer seinen Einsatz. Er sieht im Vorschlag von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, Kommunen bei der Wahl des Kennzeichens freie Hand zu lassen, eine Chance, Ungerechtigkeiten auszugleichen. In den Landkreisen Kelheim, Cham und Rottal-Inn habe sich die Wiedereinführung schließlich bereits durchsetzen können.

Doch Michael Adam gilt ähnlich wie der Landrat des Landkreises Passau, Franz Meyer, der Landrat des Landkreises Deggendorf, Christian Bernreiter, oder auch der Landrat des Landkreises Landshut, Josef Eppeneder, als Hardliner in Sachen Nostalgie-Kennzeichen. "Nur über meine Leiche" soll Eppeneder gesagt haben. Die Landkreise seien in einem langwierigen Prozess zusammengewachsen, eine neue Kluft sei kontraproduktiv.

Bisher gab es im PNP-Verbreitungsgebiet nur im Landkreis Rottal-Inn das Ja zu einem alten Taferl: EG für Eggenfelden. "Den Landkreis Rottal-Inn gibt es jetzt seit 40 Jahren", sagt Landrat Michael Fahmüller. "Ich denke nicht, dass durch die Einführung der Altkennzeichen irgendwelche Gräben aufgerissen werden." − an/rh/ul/msMehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse vom 7. März oder HIER.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
676705
Passau/Viechtach/Grafenau/Eggenfelden/Deggendorf
Alte Kfz-Taferl: Niederbayerische Landkreise sind uneins
Bis Ende April haben Bayerns Landräte und Oberbürgermeister kreisfreier Städte noch Zeit, sich für oder gegen die Einführung der Altkennzeichen zu entscheiden, die bei der Gebietsreform 1972 weggefallen waren. Im PNP-Verbreitungsg
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/676705_Alte-Kfz-Taferl-Niederbayerische-Landkreise-sind-uneins.html?em_cnt=676705
2013-03-07 07:59:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/03/07/teaser/130307_0759_29_39290992_kennzeichen_2_teaser.jpg
news



Anzeige





Anzeige



Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











− Foto: Jäger

Die Regenfälle der vergangenen Tage haben am Pfingstwochenende auch in Passau die Pegel steigen...



Für einen "Irrglauben" hält Bischof Oster die Meinung, ein Nachgeben der Kirche bei Reizthemen könne Positives bewirken. − Foto: Thomas Jäger

Ein Jahr nach der Amtseinführung von Bischof Stefan Oster grummelt es in Teilen des Bistums Passau...



− Foto: Feuerwehr Passau/www.ff-passau.de

Bei einem schweren Auffahrunfall auf der Autobahn zwischen Passau und Linz nahe Neuburg am Inn...



Wegen des Dauerregens werden steigende Pegel erwartet, vorsichtshalber wurde der Innkai gesperrt. Noch fließt der Fluss aber in seinem Bett. − Foto: Jäger

Es ist grau und nass im Süden Bayerns: Der Deutsche Wetterdienst sagt für die Region weiterhin...



Betreuerinnen vom Jugendamt und Caritasverband sowie die Vertreter der Stadt kümmern sich um die jungen Flüchtlinge in der Adalbert-Stifter- Halle. − Foto: Donaubauer

Ganz entspannt ist die Lage in der als Notunterkunft hingerichteten Stifter Halle am...





Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Für einen "Irrglauben" hält Bischof Oster die Meinung, ein Nachgeben der Kirche bei Reizthemen könne Positives bewirken. − Foto: Thomas Jäger

Ein Jahr nach der Amtseinführung von Bischof Stefan Oster grummelt es in Teilen des Bistums Passau...



Einmal die Woche führt Dr. Michael Spandau (l.) mit dem Anästhesisten Dr. Stefan Kuklinski Schwangerschaftsabbrüche durch. − Foto: Jäger

Die Frauen, die zu Dr. Michael Spandau kommen, haben ihre Entscheidung schon getroffen...



Über Gleichberechtigung diskutierten: Fensterlkönig-Initator Niko Schilling (von rechts), Gender-Forscherin Dr. Joanna Rostek, der ehemalige Vorstand des Bayernbund Stefan Dorn, Präsident Prof. Dr. Burkhard Freitag, die Vorsitzende der Passauer Goldhauben Bernadette Podolak, Strafrechtsprofessor Dr. Holm Putzke, die ehemalige Frauenbeauftragte der Universität Prof. Dr. Carola Jungwirth und Moderator Dr. Achim Dilling. − Fotos: Ruge

Es sollte ein Spaß-Wettbewerb beim Campus-Fest der Uni Passau werden. Doch nach dem Vorwurf der...



Nach dem Fensterln-Streit sprechen sich am Donnerstagabend die Beteiligten der Sexismus-Debatte aus. − Foto: dpa

Die Sportstudenten der Uni Passau wollten nur in einem Spaß-Wettbewerb Männer in Lederhosen eine...





Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Einmal die Woche führt Dr. Michael Spandau (l.) mit dem Anästhesisten Dr. Stefan Kuklinski Schwangerschaftsabbrüche durch. − Foto: Jäger

Die Frauen, die zu Dr. Michael Spandau kommen, haben ihre Entscheidung schon getroffen...



Dreharbeiten zum Film "Storno" im April des vergangenen Jahres im Schambacher Gasthaus "Zum Wirtsedl" – und mittendrin waren Tobias Kurz aus Würding (vorne l.) und Dominik Klimm aus Hartkirchen (vorne r.) als Komparsen. Am kommenden Freitag stellen der Regisseur Jan Fehse sowie die Schauspieler Jürgen Tonkel und Eisi Gulp den Streifen in der Filmgalerie Bad Füssing vor. − Foto: Archiv Jörg Schlegel

Ein Versicherungsvertreter-Neuling fällt mit Kollegen in ein Dorf ein, um den Bauern Policen...



Das Warten an der roten Ampel in San Diego hat sich für Julia gelohnt. Die zufällige Bekanntschaft mit Professor Jonathan Michelon, der Gastschüler in Vilshofen war, hat ihr ein Praktikum an seinem College in Dallas beschert.

Die ungewöhnlichsten Geschichten schreibt das Leben selbst. Eine davon hat Jonathan Michelon...



Hier geht’s vorerst nicht weiter: Die Marktgemeinde Rotthalmünster hat die kleine Brücke beim Golfplatz gesperrt, bis ein Geländer angebracht ist. Ein Rentner aus dem Gemeindebereich hatte auf Sicherheitsmängel hingewiesen. − Foto: Jörg Schlegel

Die Brücke über den Asbacher Flutgraben beim Parkplatz des Audi-Golf-Course hat kein Geländer...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!



Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie in unserem Prämienshop aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.