• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau/Viechtach/Grafenau/Eggenfelden/Deggendorf  |  07.03.2013  |  07:59 Uhr

Alte Kfz-Taferl: Niederbayerische Landkreise sind uneins

von Ariane P. Freier und Franziska Blößl

Lesenswert (7) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






 − Foto: dpa/Montage: Bircheneder

 − Foto: dpa/Montage: Bircheneder

 − Foto: dpa/Montage: Bircheneder


Bis Ende April haben Bayerns Landräte und Oberbürgermeister kreisfreier Städte noch Zeit, sich für oder gegen die Einführung der Altkennzeichen zu entscheiden, die bei der Gebietsreform 1972 weggefallen waren. Im PNP-Verbreitungsgebiet scheiden sich jedoch die Geister. Erst am Mittwoch hat Landrat Ludwig Lankl grünes Licht für die Wiedereinführung der Nostalgie-Taferl im Landkreis Freyung-Grafenau gegeben. Neben GRA (Grafenau) kann demnach bald auch WOS (Wolfstein) beantragt werden.

In Viechtach (Lkr. Regen) hingegen haben tags zuvor bei einer Demo vier Bürger vergeblich gegen das Veto von Landrat Michael Adam gegen das Altkennzeichen VIT gekämpft. "Ich bin mit VIT aufgewachsen und fühle mich als Viechtacher", begründet Max Wurzer seinen Einsatz. Er sieht im Vorschlag von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, Kommunen bei der Wahl des Kennzeichens freie Hand zu lassen, eine Chance, Ungerechtigkeiten auszugleichen. In den Landkreisen Kelheim, Cham und Rottal-Inn habe sich die Wiedereinführung schließlich bereits durchsetzen können.

Doch Michael Adam gilt ähnlich wie der Landrat des Landkreises Passau, Franz Meyer, der Landrat des Landkreises Deggendorf, Christian Bernreiter, oder auch der Landrat des Landkreises Landshut, Josef Eppeneder, als Hardliner in Sachen Nostalgie-Kennzeichen. "Nur über meine Leiche" soll Eppeneder gesagt haben. Die Landkreise seien in einem langwierigen Prozess zusammengewachsen, eine neue Kluft sei kontraproduktiv.

Bisher gab es im PNP-Verbreitungsgebiet nur im Landkreis Rottal-Inn das Ja zu einem alten Taferl: EG für Eggenfelden. "Den Landkreis Rottal-Inn gibt es jetzt seit 40 Jahren", sagt Landrat Michael Fahmüller. "Ich denke nicht, dass durch die Einführung der Altkennzeichen irgendwelche Gräben aufgerissen werden." − an/rh/ul/msMehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse vom 7. März oder HIER.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2013-03-07 07:59:10
Letzte Änderung am 2013-03-07 08:04:07








ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




MUNDING GOLDANKAUF
Autohaus Unrecht
Wohlfühltherme Bad G...
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige




Anzeige











Inmitten der Mädchen und Buben des Passauer Altstadtkindergartens fühlte sich der neu ernannte Passauer Bischof Stefan Oster sichtlich wohl. − Foto: PBP

Dass er ein Herz für Kinder hat, zeigte der künftige Passauer Bischof Pater Dr...



 - Foto: dpa

Kirche? Geschenke? Fisch? Ostereier? Was gehört für Sie eigentlich zu Ostern...



Die Pflegemama mit Eichhörnchen Danny, das demnächst ausgewildert werden soll. − Foto: Lippert

Freud und Leid liegen bei ihrem Hobby ganz nah beieinander. "Diese Mentalität der Menschen...



− Foto: PNP/Archiv

Einen vermeintlichen Einbrecher hat die Polizei am Donnerstagmorgen im Landkreis Passau festgenommen...



Großeinsatz für die Rettungskräfte: Beim Brand einer Wohnung in der Graf-Zeppelin-Straße in Passau ist der 78-jährige Mieter schwer verletzt worden. Sein Sohn konnte ihn laut Polizei "in letzter Minute" aus der Wohnung retten. − Foto: Danninger

Der Bewohner eines Mehrfamilienhaus in der Graf-Zeppelin-Straße in Passau, dessen Wohnung am...





Hat nach dieser Saison genug: Der Passauer Schiedsrichter Michael Sonndorfer (21) schmeißt Pfeife und Karten hin. Die verbalen Attacken sind mit ein Grund. − Fotos: Wolf

Ein Steilpass in die Spitze, ein Piff hallt über das Spielfeld. "Des gibt's ja ned, bist du blind!...



Inmitten der Mädchen und Buben des Passauer Altstadtkindergartens fühlte sich der neu ernannte Passauer Bischof Stefan Oster sichtlich wohl. − Foto: PBP

Dass er ein Herz für Kinder hat, zeigte der künftige Passauer Bischof Pater Dr...



Der Badespaß in der Europa Therme kostet künftig um einen Euro mehr, auch die Verbundkarten werden teurer. − Fotos: Archiv Schlegel

Minus, minus, minus: Die Übernachtungszahlen im Kurort sinken fast kontinuierlich und auch in der...



"Das ist das coolste", freute sich Chelsea Lienen Castillo über die erste Meisterschaft ihrer D-Juniorinnen-Elf. − Foto: Schötz

"Sie versteht uns einfach mehr als die Erwachsenen." Abwehrspielerin Vera (12) ist begeistert von...



Auch die neuesten Bikes gab es beim Ostermarkt am Brunnen zu bestaunen. − Foto: Riedlaicher

Als die Sonne gegen 14 Uhr durchbrach, füllte sich der Hauzenberger Marktplatz auf einmal ganz...





Kontaktscheu ist das Reh überhaupt nicht: Es marschiert gerne mit den Golfern aufs Grün. − Foto: Eckert

Es ist zahm, es ist zutraulich und es geht gern mit den Golfern aufs Grün: Ein Reh marschiert seit...



Die Hausbank mit Blick in den Bayerischen Wald ist Josef Schätzls Lieblingsplatz. Hier schafft er es, nach der Runde durch sein Hirschgehege eine Weile einfach nur dazusitzen. − Foto: Jäger

"Ich werde mich völlig zurückziehen." 25 Jahre lang war Josef Schätzl Bürgermeister von Ruderting...



Inmitten der Mädchen und Buben des Passauer Altstadtkindergartens fühlte sich der neu ernannte Passauer Bischof Stefan Oster sichtlich wohl. − Foto: PBP

Dass er ein Herz für Kinder hat, zeigte der künftige Passauer Bischof Pater Dr...







Abonnent sein lohnt sich!


Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie im Prämienkatalog aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.
Weitere Prämien: