• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  02.03.2013  |  12:53 Uhr

Umstrittene Buchaktion: Salafisten verteilen den Koran

von Sebastian Daiminger

Lesenswert (25) Lesenswert 31 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Vier Männer standen am Samstag in der Fußgängerzhone von Passau und verteilten den Koran in deutscher Übersetzung.  − Foto: Daiminger

Vier Männer standen am Samstag in der Fußgängerzhone von Passau und verteilten den Koran in deutscher Übersetzung.  − Foto: Daiminger

Vier Männer standen am Samstag in der Fußgängerzhone von Passau und verteilten den Koran in deutscher Übersetzung.  − Foto: Daiminger


Zum ersten Mal haben Salafisten am Samstag auch in der Fußgängerzone von Passau gratis den Koran verteilt. Bereits in Großstädten wurden jüngst derartige Buchaktionen durchgeführt und lösten dort teils heftige Debatten aus. Die Salafisten sind umstritten − gelten in Teilen als radikale islamistische Vereinigung. Der Verfassungsschutz beobachtet sie.

In Passau waren vier Männer an dem Stand in der Ludwigstraße vertreten. "Wir verteilen hier gratis den Koran in deutscher Übersetzung", erklärten sie gegenüber der Zeitung "Am Sonntag". Die Reaktionen der Passanten waren überwiegend verhalten bis ablehnend. "Wir haben mit den üblichen Vorurteilen zu kämpfen. Das wir sowieso alle Terroristen seien", so einer der Aktivisten vor Ort. Nach eigenen Angaben stammen die vier Männer aus Passau und Hauzenberg. Die Koranverteilung wurde von den Behörden im Vorfeld genehmigt. Die Polizei war mehrfach vor Ort, um die Situation zu beobachten. "Die Veranstalter halten sich an die Auflagen", erklärte eine Polizeisprecherin gegen Mittag auf Anfrage der "Am Sonntag".
Ein Bericht aus der Zeitung "Am Sonntag" vom 3. März.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
672195
Passau
Umstrittene Buchaktion: Salafisten verteilen den Koran
Zum ersten Mal haben Salafisten am Samstag auch in der Fußgängerzone von Passau gratis den Koran verteilt. Bereits in Großstädten wurden jüngst derartige Buchaktionen durchgeführt und lösten dort teils heftige Debatten
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/672195_Umstrittene-Buchaktion-Salafisten-verteilen-den-Koran.html
2013-03-02 12:53:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/03/02/teaser/130302_1254_29_39241773_neues_bild_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Autohaus Unrecht




Anzeige











Shell-Stationsleiterin Stefanie Huber (34) nahm dem Schleuser den Autoschlüssel ab. Damit die Situation nicht eskaliert, stellte sich Stammkunde und Unternehmer Jörg Jahn (43) dazu. − Foto: Eberle

Mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber hat die Polizei Dienstagmittag zwischen Passau und...



Holi-Festival in Kohlbruck − Foto: CoFo

Im August 2013 fand in Passau das erste "Holi-Festival" statt. Eine Mega-Party auf dem Festgelände...



− Foto: Archiv PNP

Eine halbe Stunde lang erklärte ein offenbar psychisch labiler Mann (57) aus Ruderting (Landkreis...



Eike Hallitzky − Foto: dpa

Der ehemalige Landtagsabgeordnete Eike Hallitzky aus Neuburg am Inn bei Passau ist neuer...



Der große Moment: 40 Johannesbläser und Dirigentin Regina Jungwirth präsentieren sich vor der Jury und rund 80 Zuhörern im Atrium. Die Gastgeber traten gestern in drei unterschiedlichen Formationen zum Wertungsspiel an. Neben dem Nachwuchs, den 24"Bläserzwergen", stellten sich auch die 20 Erwachsenen der zuletzt gegründeten "Misch-Masch-Musi" dem professionellen Urteil der Jury. − Fotos: Baumgartl

Höchste Konzentration war am Sonntagnachmittag im Atrium gefragt – bei den 280 Musikern...





−Symbolbild: dpa

Viele Kunden haben derzeit Probleme mit dem Mobilfunktnetz der Telekom in Passau...



Die Bundespolizei sucht eine Gruppe flüchtiger Afghanen im Gebiet zwischen Stadtmitte und Tiefenbach. Dabei ist auch ein Hubschrauber im Einsatz. − Foto: red

Am Boden und aus der Luft hat die Bundespolizei am Dienstag 16 Afghanen gesucht – und am...



Shell-Stationsleiterin Stefanie Huber (34) nahm dem Schleuser den Autoschlüssel ab. Damit die Situation nicht eskaliert, stellte sich Stammkunde und Unternehmer Jörg Jahn (43) dazu. − Foto: Eberle

Mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber hat die Polizei Dienstagmittag zwischen Passau und...



Sterbehilfe ist ein Thema, zu dem es so viele Meinungen gibt wie Gründe für den Wunsch nach dem...



Das Areal rund um den Salzstadel aus der Luft gesehen. Mit neun Haus- bzw. Grundstücksbesitzern hat Bürgermeister Florian Gams in den vergangenen Wochen verhandelt. Zur Orientierung: 1 = Salzstadel, 2 = Finanzamt, 3 = ehem. Druckerei Gebhart (inzwischen abgerissen), 4 = Baustelle Lebenshilfe-Heim (inzwischen fertig gestellt), 5 = Volksfestplatz, 6 = Halle Geflügelzuchtverein, 7 = Glaser-Internat, 8 = Jahnallee, 9 = BRK Rettungswache, 10 = Bundesstraße 8, 11 = Wasser- und Schifffahrtsverwaltung.

Zum Neubau der Berufsschule auf dem Rennbahn-Gelände gibt es eine Alternative...





Mit schweren Verletzungen musste man am Montag einen Motorradfahrer nach einem Unfall bei...



−Symbolbild: Mertl

In Eging am See (Landkreis Passau) sind in der Nacht zum Samstag das evangelische Gemeindezentrum...



"Sweet Dreams" ist eine Chornummer, zumindest hier beim Jazzchor Miesbach in der Redoute. − F.: jp

Wo Rock und Pop auf Jazz treffen, ist gute Stimmung vorprogrammiert. Der Jazzchor Miesbach zeigte am...



Die Verfahrensschritte des Förderprogramms Breitband II lassen sich auf der Internet-Seite des Marktes Hutthurm verfolgen. −Screenshot: Mertl

Die Ortschaft Prag wird noch heuer mit schnellem Internet versorgt. Christof Wagner von der Firma...



Das Areal rund um den Salzstadel aus der Luft gesehen. Mit neun Haus- bzw. Grundstücksbesitzern hat Bürgermeister Florian Gams in den vergangenen Wochen verhandelt. Zur Orientierung: 1 = Salzstadel, 2 = Finanzamt, 3 = ehem. Druckerei Gebhart (inzwischen abgerissen), 4 = Baustelle Lebenshilfe-Heim (inzwischen fertig gestellt), 5 = Volksfestplatz, 6 = Halle Geflügelzuchtverein, 7 = Glaser-Internat, 8 = Jahnallee, 9 = BRK Rettungswache, 10 = Bundesstraße 8, 11 = Wasser- und Schifffahrtsverwaltung.

Zum Neubau der Berufsschule auf dem Rennbahn-Gelände gibt es eine Alternative...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!


Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie im Prämienkatalog aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.
Weitere Prämien: