• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 8.07.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  21.01.2013  |  17:40 Uhr

Anabolika-Dealer muss über vier Jahre hinter Gitter

Lesenswert (6) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






"Ich habe Fehler gemacht und ich stehe dazu": Der Dopindealer (l.) und sein Verteidiger Johann Urlbauer.  − Foto: Pierach

"Ich habe Fehler gemacht und ich stehe dazu": Der Dopindealer (l.) und sein Verteidiger Johann Urlbauer.  − Foto: Pierach

"Ich habe Fehler gemacht und ich stehe dazu": Der Dopindealer (l.) und sein Verteidiger Johann Urlbauer.  − Foto: Pierach


Ein Anabolika-Dealer muss jahrelang hinter Gitter. Das Landgericht Passau verurteilte den 40-jährigen Fitnesstrainer gestern zu vier Jahren und drei Monaten Haft.

Der Mann lebte in Ungarn jahrelang vom schwunghaften Handel mit den verbotenen Substanzen. Im vergangenen April fassten ihn Fahnder am Autobahnparkplatz Donautal Ost an der A3 bei Passau, als der Fitnesstrainer seinen Hund zu einer Untersuchung an die Münchner Tierklinik bringen wollte. Im Auto entdeckten die Beamten unter anderem 1100 Viagra-Pillen, zahlreiche Testosteron-Ampullen und andere verschreibungspflichtige Mittel. Damit flog dem Gericht zufolge der größte Anabolika-Handel Bayerns auf. Damit hat der Fitnesstrainer innerhalb von zwei Jahren schätzungsweise 200.000 Euro Umsatz gemacht.

Der Angeklagte zeigte vor Gericht Reue: "Ich habe Fehler gemacht und ich stehe dazu. Es tut mir Leid, dass ich das in dem Umfang gemacht habe", sagte der 40-Jährige. Das Landgericht ordnete zudem den Verfall von 50.000 Euro an. Der 40-Jährige nahm das Urteil sofort an, das somit rechtskräftig ist.  − pnpMehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse (Stadt Passau) vom 22. Januar.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
637203
Passau
Anabolika-Dealer muss über vier Jahre hinter Gitter
Ein Anabolika-Dealer muss jahrelang hinter Gitter. Das Landgericht Passau verurteilte den 40-jährigen Fitnesstrainer gestern zu vier Jahren und drei Monaten Haft.Der Mann lebte in Ungarn jahrelang vom schwunghaften Handel mit den verbotenen Substanze
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/637203_Anabolika-Dealer-muss-ueber-vier-Jahre-hinter-Gitter.html?em_cnt=637203
2013-01-21 17:40:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/21/teaser/130121_1740_29_38837005_doping_teaser.jpg
news



Anzeige





Anzeige



Mein Ort









Anzeige











−Symbolfoto: dpa

In seiner Freizeit hat ein junger Polizist Zivilcourage gezeigt und einer orientierungslosen Frau...



Armdick fließt die stinkende Brühe aus dem Rohr in den Bach, zeitweise bildet sich Schaum. Das Wasser ist getrübt, Fische verendeten.

Peter Stephan ist aufgeregt. Nicht, weil eine seiner Kühe am Morgen auf der Weide ein Kalb auf die...



−Symbolfoto: dpa

Die Masche ist seit Jahren dieselbe - weil sie ab und an von Erfolg gekrönt ist...



So freuen sich Sieger: das Donate-Infinity-Team mit (v.r.) Tobias Oosterloo (v.r.), Franz Graf von Schönborn, Anja Seuß, Philipp Schenk Graf von Stauffenberg und Jana Schwarz nach Bekanntgabe des Jury-Entscheids.

Mit 5 Euro Startkapital und einer Menge guter Ideen waren 20 Jungunternehmen vor sieben Wochen an...



Am Aigener Feuerwehrhaus wird eine Funkanlage angebracht für besseren Handy-Empfang. − Foto: Jörg Schlegel

Es war keine einfache Frage, vor der die Mitglieder des Bauausschusses standen: Welches Interesse...





Den Streikenden (v.l.) Arthur Reichenbacher, Günther Rautmann, Roland Spohrer, Stefan Gurschler, Isabella Bauer und Martin Käser geht es nicht um höhere Löhne, sondern um gerechte Arbeitsverträge. − Foto: Sprung

Nina Müller (Name von d. Red. geändert) zieht leicht die Augenbrauen hoch und sagt nur: "10. Juni"...



Drei Käsekrainer und ein Brotzeitringerl hat sich Bürgermeister Karl Obermeier am Dienstag im Beisein der Metzgermeister Evelyn und Wolfgang Joosz aus dem neuen Fleischautomaten am Marktplatz in Aidenbach gezogen. − Foto: Fischer

Kaugummi, Zigaretten, Getränke, Kondome und sogar Geld gibt es aus dem Automaten...



Lungenkrebs ist mittlerweile Todesursache Nummer eins unter den Tumorleiden bei Frauen. Weil immer mehr Frauen rauchen, ist die Zahl der Sterbefälle in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. − Foto: dpa

1814 Frauen starben 2013 in Bayern an Lungenkrebs. 15 Jahre zuvor lag die Zahl der weiblichen...



Inmitten von Abfall wurde das Gold auf einer Passauer Baustelle gefunden. Foto: PNP

Erst beim morgendlichen Blick in die Passauer Neue Presse dämmerte der Verwandten des Juweliers...



Katja Ebstein gibt am 10. Juli um 19.30 Uhr ein Konzert in der Stadthalle Pocking. Das Motto: "Na und? . . . Wir leben noch!" − Foto: B. Pedersen/dpa

Schlager, Popmusik, Chanson, Kabarett und Musical: Katja Ebstein ist eine der vielseitigsten...





Lungenkrebs ist mittlerweile Todesursache Nummer eins unter den Tumorleiden bei Frauen. Weil immer mehr Frauen rauchen, ist die Zahl der Sterbefälle in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. − Foto: dpa

1814 Frauen starben 2013 in Bayern an Lungenkrebs. 15 Jahre zuvor lag die Zahl der weiblichen...



Drei Käsekrainer und ein Brotzeitringerl hat sich Bürgermeister Karl Obermeier am Dienstag im Beisein der Metzgermeister Evelyn und Wolfgang Joosz aus dem neuen Fleischautomaten am Marktplatz in Aidenbach gezogen. − Foto: Fischer

Kaugummi, Zigaretten, Getränke, Kondome und sogar Geld gibt es aus dem Automaten...



Den Streikenden (v.l.) Arthur Reichenbacher, Günther Rautmann, Roland Spohrer, Stefan Gurschler, Isabella Bauer und Martin Käser geht es nicht um höhere Löhne, sondern um gerechte Arbeitsverträge. − Foto: Sprung

Nina Müller (Name von d. Red. geändert) zieht leicht die Augenbrauen hoch und sagt nur: "10. Juni"...



Ein 14-jähriger Schüler ist am Samstag mit einer Alkoholvergiftung in die Kinderklinik nach Passau...



Perfekte Tracht, perfekte Marschformation und dazu echte Blasmusik: Rund 400 Musiker aus sieben Kapellen spielten am Samstag im Kurort schneidig auf. − Foto: Pierach

Generalstabsmäßig haben Musikvereinschef Hans Öttl und sein unermüdliches Team ein Jahr lang geplant...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!



Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie in unserem Prämienshop aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.