• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  21.01.2013  |  05:00 Uhr

Zwei Niederbayern wollen mit neuer Partei ins Rennen

Die Mitglieder von "Deutschlands Direkte Bürgerdemokratie" nennen "Bürgerkammer" als Ziel − Anfänge auf Facebook

von Christoph Maier

Lesenswert (7) Lesenswert 12 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Mehr Mitsprachemöglichkeiten für die Bürger − das ist das Hauptziel der Partei "Deutschlands Direkte Bürgerdemokratie" (DDB). Ihr Bundesvorsitzender Christian Loibl und sein Stellvertreter Ludwig Schmidlehner haben ein ehrgeiziges Ziel: Bereits ein knappes Jahr nach der Parteigründung im vergangenen Oktober wollen sie bei der Bundestagswahl antreten. Als Hauptziel nennen die beiden Niederbayern, eine "Bürgerkammer" als gesetzgebendes Verfassungsorgan neben Bundestag und -rat einzuführen.



Information


Angefangen habe alles mit der Diskussion um die Art und Weise der Einführung des Europäischen Stabilitätsmechanismus ESM im sozialen Netzwerk Facebook. "Bei diesem Thema haben die Volksvertreter verantwortungslos gehandelt", sagt Schmidlehner. Aus den Arbeitsgemeinschaften, die sich dort gegründet hätten, sei dann im Oktober 2012 die DDB gegründet worden. Die Partei habe bundesweit mittlerweile etwa 120 Mitglieder. Der erste Landesverband hat sich in Bayern Anfang Januar gegründet, ein weiterer soll am 26. Januar in Nordrhein-Westfalen dazukommen.


Mehr zum Thema lesen Sie in Ihrer Passauer Neuen Presse vom 21. Januar 2013 oder hier.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
636939
Passau
Zwei Niederbayern wollen mit neuer Partei ins Rennen
Mehr Mitsprachemöglichkeiten für die Bürger − das ist das Hauptziel der Partei "Deutschlands Direkte Bürgerdemokratie" (DDB). Ihr Bundesvorsitzender Christian Loibl und sein Stellvertreter Ludwig Schmidlehner haben ein ehrgeizige
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/636939_Zwei-Niederbayern-wollen-mit-neuer-Partei-ins-Rennen.html
2013-01-21 05:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/21/teaser/130121_0134_29_38780789_dsc_0005_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Hatzmann Schmuck
Kasberger Baustoffe
Donau-Moldau-Zeitung
Eichberger Reisen




Anzeige











Der Passauer Diözesanbischof Stefan Oster wird heuer keine schriftlichen Weihnachtsgrüße verschicken...



100 gefundene Euro abzugeben ist für Fünftklässler Maxi (12) "selbstverständlich". − F.: Karl

"Respekt – ein wirklich feiner Zug – und das noch in der Weihnachtszeit...



70 statt 80 in Zieglstadl plus Überholverbot – weiter will auch die Regierung nicht gehen. − Foto: Jäger

Das Staatliche Bauamt hat sich geweigert, einen Beschluss des Stadtrats umzusetzen und auf dem...



Dr. Franz Kleiner verlässt den ZF-Standort Passau. − Foto: ZF

Franz Kleiner, Leiter des ZF-Standorts Passau und der von dort aus gesteuerten Konzern-Sparte...



Ein Blick auf die Straße "Im Tal" aus Richtung Watzlikweg. Nach zirka 150 Metern endet die Straße, obwohl sie bis ins "Tränental" auf der anderen Seite weiterführen sollte. Trotz anderweitiger Absprachen beim Bau vor über 40 Jahren hatte der betreffende Grundbesitzer die Durchbauerlaubnis verweigert. Die Anlieger beharren auf dem Durchbau. Der Fall geht nun vor Gericht. − Foto: Riedlaicher

Die Straße "Im Tal" sollte seit über vier Jahrzehnten den Watzlikweg mit dem "Tränental" verbinden...





Bischof Stefan Oster räumt in dem sehr persönlichen Interview mit der PNP ein, dass es auch bei ihm eine offene Sehnsucht nach einer Partnerschaft, Familie oder einem Kind gebe. Allerdings reiche sie nicht bis in die Tiefe.

Bischof Stefan Oster hat sich im Nachhinein überrascht gezeigt, dass er zum Oberhirten der Diözese...



100 gefundene Euro abzugeben ist für Fünftklässler Maxi (12) "selbstverständlich". − F.: Karl

"Respekt – ein wirklich feiner Zug – und das noch in der Weihnachtszeit...



Der Passauer Diözesanbischof Stefan Oster wird heuer keine schriftlichen Weihnachtsgrüße verschicken...



70 statt 80 in Zieglstadl plus Überholverbot – weiter will auch die Regierung nicht gehen. − Foto: Jäger

Das Staatliche Bauamt hat sich geweigert, einen Beschluss des Stadtrats umzusetzen und auf dem...



Fast ein Dutzend Einbrüche gab es innerhalb eines Jahres in der Region um Neuhaus. Polizei und Bürgermeister rufen zu erhöhter Wachsamkeit auf. − Foto: dpa

Schlimm genug, wenn in die eigenen vier Wände eingebrochen wird. Die Verletzung der Privatsphäre und...





−Symbolfoto: dpa

Die Serie von Einbrüchen im Wegscheider Land reißt nicht ab: In der Nacht zum Samstag sind...



Cantabile Regensburg. − Foto: Chor

So wie das Streichquartett die "vornehmste" Abteilung der Instrumentalmusik repräsentiert...



Das schwarze Runde war mal ein Adventskranz. Die Feuerwehren im Einsatz – aus Pocking, Indling und Tettenweis – mussten ihre Atemschutzträger ins stark verrauchte Haus schicken. − F.: Seidl

"Trotz allem noch schöne Feiertage" – so hat sich gestern Vormittag nach seinem Einsatz ein...



Am helllichten Tag und an einem durchaus frequentierten Ort ist der Passauer Senior (87) attackiert worden – der Vorfall geschah auf der ZOB-Spange wenige Meter nach einem kleinen Parkplatz (rechts) und neben dem braunen Auffahrtsrotunde zum Stadtgalerie-Parkdeck. − Foto: Karl

Josef K. (Name von der Redaktion geändert) ist 87 Jahre alt und resolut. Letzteres bekam auch ein...



Der Passauer Diözesanbischof Stefan Oster wird heuer keine schriftlichen Weihnachtsgrüße verschicken...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!



Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie in unserem Prämienshop aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.