• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  05.01.2013  |  11:56 Uhr

ÖDP wirbt für Volksbegehren gegen Studiengebühren

Lesenswert (3) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Auch an der frequentierten Uni Passau gibt es Debatten über aktuelle Studiengebühren in Höhe von 485 Euro.  − F.: Jäger

Auch an der frequentierten Uni Passau gibt es Debatten über aktuelle Studiengebühren in Höhe von 485 Euro.  − F.: Jäger

Auch an der frequentierten Uni Passau gibt es Debatten über aktuelle Studiengebühren in Höhe von 485 Euro.  − F.: Jäger


Für ÖDP-Lokalpolitiker steht ein früher Termin im neuen Jahr schon fest: Am 17. Januar will sich die sechsköpfige Stadtratsfraktion frühmorgens um 7.30 Uhr als Erste im Rathaus für das Volksbegehren "Nein zu Studienbeiträgen in Bayern" eintragen.

Die Studiengebühren − an der Universität Passau belaufen sie sich zum Sommersemester 2013 zum Beispiel auf 485 Euro − sind nach Ansicht der ÖDP-Politiker "nicht nur ein bildungspolitisches, sondern auch ein familienpolitisches Ärgernis": "Familien tragen nicht nur in den ersten Lebensjahren eines Kindes erhebliche Lasten zugunsten der gesamten Gesellschaft. Studiengebühren stellen eine zusätzliche Härte dar, die ausschließlich den Familien aufgebürdet wird", kritisiert Urban Mangold.

Die ÖDP als "traditionell familienorientierte Partei" werde daher die Beseitigung dieser Ungerechtigkeiten unterstützen. "Wir haben im Jahre 2007 das von der CSU eingeführte Büchergeld mit einer Popularklage vor dem Verfassungsgerichtshof zu Fall gebracht und so die Familien wirksam entlastet. Die Beteiligung am anstehenden Volksbegehren ist deshalb für uns eine Selbstverständlichkeit", sagt Mangold.  − ckMehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe Ihrer PNP.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
624513
Passau
ÖDP wirbt für Volksbegehren gegen Studiengebühren
Für ÖDP-Lokalpolitiker steht ein früher Termin im neuen Jahr schon fest: Am 17. Januar will sich die sechsköpfige Stadtratsfraktion frühmorgens um 7.30 Uhr als Erste im Rathaus für das Volksbegehren "Nein zu Studienbeiträ
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/624513_OeDP-wirbt-fuer-Volksbegehren-gegen-Studiengebuehren.html?em_cnt=624513
2013-01-05 11:56:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/04/teaser/130104_1656_29_38673758_uni_audimax_studenten01_tj_teaser.jpg
news



Anzeige





Anzeige



Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
Hatzmann Uhren




Anzeige











− Foto: PNP-Archiv

Der Sex von jungen Besuchern vor der bekannten Disco Vulcano in Aicha v. Wald (Landkreis Passau)...



Ein Großaufgebot von Feuerwehren und Rettungskräften war am Freitag in Bad Füssing im Einsatz. - Foto: Gerleigner

Nach dem Chlorgasunfall in einem Hotel in Bad Füssing (Landkreis Passau) am Freitagvormittag  ist...



Nach dem Kneipenfestival sind zwei junge Besucher um 5 Uhr früh attackiert worden. − Foto: red

Ein 19-jähriger Mann und seine 20-jährige Begleiterin sind am Sonntagmorgen an der Haltestelle der...



Ein stolzes Ergebnis des Zusammenschlusses: Das neue Feuerwehrzentrum am Furthweiher wird im Mai eingeweiht. − Foto: Feuerwehr

Etwas ungewohnt ist es für die Mitglieder noch, wenn der Feuerwehrvorstand von der Feuerwehr...



−Symbolfoto: Wolf

Wenn die Feuerwehrleute zu einem Einsatz auf die Autobahn gerufen werden, haben sie grundsätzlich...





−Symbolfoto: dpa

Österreich wird gegen die beschlossene Pkw-Maut in Deutschland vermutlich rechtlich vorgehen...



Auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" hatte ein 25-jähriger Mann aus Tettenweis gegen Ausländer gehetzt. Nun muss er sich wegen Volksverhetzung vor Gericht verantworten. −Screenshot Facebook: PNP-Archiv

Weil er auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" gegen eine Asylbewerberunterkunft gehetzt hat...



Impfungen für Kinder sind üblich. Die Eltern des Zwölfjährigen haben sich dennoch dagegen ausgesprochen, da möglicherweise ein Impfschaden Schuld sein könnte an dessen Rückgratverkrümmung, deshalb muss seine Wirbelsäule versteift werden. Das Gesundheitsamt spricht von einem bedauerlichen Fehler. − Foto: dpa

Gegen den Willen der Eltern ist am Mittwoch ein zwölfjähriger Realschüler in Passau geimpft worden...



Eine solche Drohne – wie hier beim Fluthelferfest an der Donaulände – haben die Buben verloren. − Foto: Jäger

Drohne verzweifelt gesucht: Wo ist das Fluggerät, das am Sonntagnachmittag in der Altstadt außer...



− Foto: FF Hutthurm

Ein schwerer Unfall hat sich beim Hutthurmer Rallyesprint am Wochenende ereignet...





Die Seniorenbeauftragten der Gemeinde Aldersbach, Heidy und Dieter Rabs, koordinieren die Nachbarschaftshilfe.

Beim Gartentor vor seinem Haus nimmt Friedrich Bauer den Korb mit den Einkäufen in Empfang...



Mit Hilfe von Videoaufnahmen wurden im September vergangenen Jahres die Verkehrsströme im Herzen von Vilshofen gemessen. Prof. Dr. Klaus Bogenberger zeigte unter anderem auf, dass die Zufahrt von der Donaubrücke täglich 8800 Fahrzeuge nutzen, den Stadtplatz 5400 Autos passieren. Auf der Schweiklbergstraße sind 5400 Pkws und Lkws unterwegs, in der Kapuzinerstraße sind es 4900, zur Bürg (Parkhaus) fahren 1050 Fahrzeuge. − Foto: Rücker

Das war eine saftige Watschn für den Stadtrat: War er doch vor einem halben Jahr auf Druck der...



Ein Großaufgebot von Feuerwehren und Rettungskräften war am Freitag in Bad Füssing im Einsatz. - Foto: Gerleigner

Nach dem Chlorgasunfall in einem Hotel in Bad Füssing (Landkreis Passau) am Freitagvormittag  ist...



−Symbolfoto: dpa

Rückkehr mit Schrecken: Als die Inhaberin einer Wohnung in der Grünaustraße am Sonntag nach einer...



− Foto: FF Hutthurm

Ein schwerer Unfall hat sich beim Hutthurmer Rallyesprint am Wochenende ereignet...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!



Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie in unserem Prämienshop aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.