• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.02.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  04.01.2013  |  16:58 Uhr

Das zweite Jahr mit Bufdis: Einrichtungen ziehen gemischtes Fazit

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Der tägliche Kontakt zu den Patienten macht den Bufdis Sabine Glatzel (links) und Sonja Ragaller beim Freiwilligendienst im Klinikum besonders Spaß.  − Foto: Eckelt/rogerimages.de

Der tägliche Kontakt zu den Patienten macht den Bufdis Sabine Glatzel (links) und Sonja Ragaller beim Freiwilligendienst im Klinikum besonders Spaß.  − Foto: Eckelt/rogerimages.de

Der tägliche Kontakt zu den Patienten macht den Bufdis Sabine Glatzel (links) und Sonja Ragaller beim Freiwilligendienst im Klinikum besonders Spaß.  − Foto: Eckelt/rogerimages.de


Sauerbrauten mit Knödeln und Blaukraut − das haben Sabine Glatzel (17) und Sonja Ragaller (16) heute für die Patienten dabei. Die beiden Bundesfreiwilligendienstleistenden, kurz: Bufdis, arbeiten in der Unfallchirurgie im Passauer Klinikum. Die jungen Frauen haben sich aus ähnlichen Gründen für den Bundesfreiwilligendienst entschieden: Sonja möchte Kinderkrankenschwester werden und will die Wartezeit sinnvoll überbrücken, bis sie das notwendige Alter erreicht hat, Sabine beginnt im April mit der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin.

Bufdis statt Zivis − das hat sich in den Passauer Einrichtungen gut eingespielt, den Freiwilligendienst gibt es wegen der Abschaffung der Wehrpflicht und damit auch des Zivildienstes mittlerweile im zweiten Jahr. 51 Bufdis leisten aktuell in Passau ihren Dienst und manche der sozialen Einrichtungen hätten gerne noch mehr von ihnen. Auch sonst ist das Fazit der Passauer Stellen über die Vor- und Nachteile des Bundesfreiwilligendienstes gemischt. Vor allem zwei Neuerungen beschäftigen die Einrichtungen: Anders als beim Zivildienst gibt es für die Bufdis keine Altersgrenze mehr. Außerdem ist die Einsatzdauer nicht mehr festgelegt, von einem halben Jahr bis zu zwei Jahren ist alles möglich.  − dwaMehr dazu lesen Sie in der morgigen Ausgabe der Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
624512
Passau
Das zweite Jahr mit Bufdis: Einrichtungen ziehen gemischtes Fazit
Sauerbrauten mit Knödeln und Blaukraut − das haben Sabine Glatzel (17) und Sonja Ragaller (16) heute für die Patienten dabei. Die beiden Bundesfreiwilligendienstleistenden, kurz: Bufdis, arbeiten in der Unfallchirurgie im Passauer Klinikum
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/624512_Das-zweite-Jahr-mit-Bufdis-Einrichtungen-ziehen-gemischtes-Fazit.html
2013-01-04 16:58:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/04/teaser/130104_1656_29_38674437_ri58_13290_124731_20130104_6328_58_6328_124731_imgn8034_teaser.jpg
news



Anzeige






Mein Ort









Anzeige











Auch am ZF Werk in Passau-Grubweg wird am Mittwoch für eineinhalb Stunden die Arbeit niedergelegt. (Foto: Steghöfer)

Nachdem der Tarifstreit in der Metall- und Elaktroindustrie auch in der zweiten Verhandlungsrunde am...



Elisabeth (links) und Vivien teilen sich den Sieg. - Fotos: VOX

Das gab es noch nie in der Dreiflüssestadt – VOX präsentierte diese Woche "Das perfekte...



− Foto: Thomas Jäger

Unter dem Motto "Niederbayern wehrt sich - Aufstehen gegen Rechts" haben in Passau mindestens 1000...



Ulli Eckert kann mit sich zufrieden sein. Er hat sich vor Jahren als möglicher Stammzellenspender typisieren lassen, im Dezember wurden seine Zellen gebraucht und einem Mann aus Deutschland transplantiert. In zwei Jahren möchte er ihn gerne kennenlernen, so lange bleibt die Spende anonym. − Foto: Jörg Schlegel

"Er ist so", sagt Eberhard Eckert über seinen Sohn Ulli. Hilfsbereit, fast über die Maßen...



Vivien am Herd. − Foto: VOX

Das gab es noch nie in der Dreiflüssestadt – VOX präsentiert diese Woche "Das perfekte...





Gegen das geplante absolute Rauchverbot organisieren die Schärdinger Wirte (von links) Markus Hofbauer, Stefan Schneebauer und Christian Weilhartner eine Großdemonstration. − Foto: Hannes Aichinger

Im oberösterreichischen Grenzgebiet regt sich Widerstand gegen das von der schwarz-roten Regierung...



99-Cent-Moment: Das hat es lange nicht mehr gegeben, dass für Diesel die Liter-Anzeige die Euro-Anzeige schlägt. (F.: Daiminger/Eberle)

Was für eine große Freude an der Tankstelle! Der Spritpreis hierzulande, aber auch bei unseren...



Die Situation droht aus dem Ruder zu laufen: Wildschweine vermehren sich in Bayern explosionsartig. Deswegen sollen Jäger künftig auch "in besonderen Problemregionen" die nachtaktiven Sauen in der Nacht abschießen. Mit Hilfe von Nachtzielgeräten soll ihnen dies gelingen. − Fotos: dpa

Nachtzielgeräte dürfen in Deutschland nur Bundeswehr und Polizei verwenden. Doch bald wird es...



Ulli Eckert kann mit sich zufrieden sein. Er hat sich vor Jahren als möglicher Stammzellenspender typisieren lassen, im Dezember wurden seine Zellen gebraucht und einem Mann aus Deutschland transplantiert. In zwei Jahren möchte er ihn gerne kennenlernen, so lange bleibt die Spende anonym. − Foto: Jörg Schlegel

"Er ist so", sagt Eberhard Eckert über seinen Sohn Ulli. Hilfsbereit, fast über die Maßen...



Ein Blick auf das betreffende Gelände. Die Funkanlage liegt noch im Schnee. In nächster Zeit soll sie auf das ehemalige Fernmeldegebäude der Telekom (r.) installiert werden. Im Hintergrund sind die direkt benachbarten Wohnhäuser am "Alten Sportplatz" zu sehen. − Foto: Riedlaicher

Die Stimmung bei den Anwohnern schwankt zwischen Wut, Empörung, Angst und Verzweiflung...





Gut ausgebildet, jung und voller Tatendrang: Niclas Drechsler (24) schließt bald sein Studium ab und fängt Mitte Februar fest bei der ZF in Passau an. Er will beruflich Erfolg haben – Angebote wie eine verlängerte Elternzeit oder ein Sabbatical hat er jedoch stets im Hinterkopf. − Fotos: Jäger/PNP

Die "Work-Life-Balance" spielt für 20- bis 35-Jährige eine entscheidende Rolle – Unternehmen...



Mischlingshündin Lola und Terrier Babsi – aufgenommen auf der Hausbank ihres Herrchens –  liefen am Dreikönigstag dem Obernzeller
Revierpächter  vor die Flinte. - Foto: PNP

Die GPS-Daten sind ausgewertet, alle Zeugen befragt. Für die ermittelnden Polizisten im Fall des...



Der Sachschaden macht zirka 10000 Euro aus, aber es gab keine Verletzten bei einem Unfall am...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!



Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie in unserem Prämienshop aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.