• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  01.01.2013  |  14:29 Uhr

Bischof Schraml für Ausbau des Hospizangebots

Lesenswert (5) Lesenswert 19 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Passaus Bischof Wilhelm Schraml.  − Foto: rogerimages.de

Passaus Bischof Wilhelm Schraml.  − Foto: rogerimages.de

Passaus Bischof Wilhelm Schraml.  − Foto: rogerimages.de


Der Passauer Bischof Wilhelm Schraml hat sich in seiner Silvesteransprache gegen jede Form der organisierten Sterbehilfe ausgesprochen. Den meisten Menschen gehe es um eine menschliche Sterbebegleitung und nicht um "Hilfe zum Selbstmord", sagte Schraml laut Mitteilung des Bistums. Daher müsse die Palliativmedizin weiterentwickelt und das Hospizangebot ausgebaut werden. "Als katholische Kirche lehnen wir jede Form der organisierten Sterbehilfe ab", sagte Schraml.

Er warnte zugleich vor weiteren Kürzungen im sozialen Bereich. "Wer in diesem Bereich Leistungen kürzt, macht die Schwächsten der Gesellschaft noch schwächer", warnte er. Besonders bei der Unterstützung von Familien sieht Schraml den Staat in der Pflicht. "Die Familie ist einer der unverzichtbaren Gesellschaftsträger in der Verwirklichung einer Kultur des Friedens", betonte der Bischof. Damit die Familie ihre Rolle als "Grundzelle der Gesellschaft" erfüllen könne, brauche sie die materiellen Voraussetzungen durch den Staat. "Fehlen sie, hat das sehr negative Auswirkungen, bis hin zum Ja der Eltern zum Kind", sagte Schraml.

Als Kennzeichen der heutigen Zeit bezeichnete Schraml die Beschleunigung der alltäglichen Lebensvorgänge und die Unübersichtlichkeit einer kompliziert gewordenen Welt. Der Mensch müsse sich ständig neu orientieren. − dpa/lby








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
621857
Passau
Bischof Schraml für Ausbau des Hospizangebots
Der Passauer Bischof Wilhelm Schraml hat sich in seiner Silvesteransprache gegen jede Form der organisierten Sterbehilfe ausgesprochen. Den meisten Menschen gehe es um eine menschliche Sterbebegleitung und nicht um "Hilfe zum Selbstmord", sagte Schraml la
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/621857_Bischof-Schraml-fuer-Ausbau-des-Hospizangebots.html?em_cnt=621857
2013-01-01 14:29:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/30/teaser/121130_0139_29_38363570_ri17_12534_119008_20121129_5982_17_5982_119008_rog_2206_teaser.jpg
news



Anzeige





Anzeige



Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Party bei Sommertemperaturen in den Bierzelten des Karpfhamer Festes. − Foto: Georg Gerleigner

Volksfest-Herz, was willst du mehr: Ein Traumwetter lockt die Besucher in diesen Tagen zum...



Dieses Bild hat der Sender Puls mit knapp 36000 Likes geteilt: Lisa aus Passau kämpft mit Online Petitionen gegen die Abschiebungen von Flüchtlingen. "Was die Menschen mitgemacht haben, ist einfach nur Wahnsinn. Wie in unserer Luxusgesellschaft haben viel zu viel und können auch was abgeben." − Foto: privat

Dass einmal eine Redakteurin von Puls, dem digitalen Jugendsender vom Bayerischen Rundfunk...



Der Hochzeitsfotograf Joschija Bauer hat den Nudisten zufällig fotografiert, als er am Passauer Rathaus vorbeischlenderte. −Screenshot: PNP/Foto: Joschija Bauer, Facebook

Für Aufsehen hat am Freitag ein Holländer in Passau gesorgt. Der 30-Jährige hatte sich gegen Mittag...



Die Sonde beim Landeanflug in Passau Sperrwies. − Foto: Studio Weichselbaumer

Was kommt eigentlich dabei heraus, wenn drei Jung-Unternehmer aus Passau Stadt und Land an einer im...



Schleuser setzten täglich Flüchtlinge im Landkreis Passau aus. Foto: Fleischmann

Nach dem Flüchtlingsdrama in Österreich mit 71 Toten verstärkt Bayern die Fahndung nach...





Dieses Bild hat der Sender Puls mit knapp 36000 Likes geteilt: Lisa aus Passau kämpft mit Online Petitionen gegen die Abschiebungen von Flüchtlingen. "Was die Menschen mitgemacht haben, ist einfach nur Wahnsinn. Wie in unserer Luxusgesellschaft haben viel zu viel und können auch was abgeben." − Foto: privat

Dass einmal eine Redakteurin von Puls, dem digitalen Jugendsender vom Bayerischen Rundfunk...



Fünf Freundinnen und eine Auswahl an modernen Dirndl-Kleidern in einem Bild. − Foto: Georg Gerleigner

Party bei Vollmond: Tausende Nachtschwärmer haben sich am Freitag rausgeputzt und sind aufs Gelände...



Seltener Besucher im Garten: ein weißes Rehkitz. − Foto: Schuster

Ein weißes Reh streift derzeit in den Wäldern und Wiesen oberhalb von Bayerisch Haibach herum...



Immer mehr Ausbildungsstellen in der Region bleiben unbesetzt. −Symbolfoto: dpa

Der Lehrlingsmangel in der Region verschärft sich weiter: Kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahrs...



Kurze Erleichterung bei (v. l.) Bürgermeister Florian Gams und Systembetreuer Christian Salatmeier: Obwohl Bad Bocklet 100000 Extra-Stimmen bekam, holte die Gemeinde Vilshofen nicht ein. Im Hintergrund votet Kämmerer Albert Asen bereits. − Fotos: Sprung

Bad Bocklet hat es wieder geschafft: Die Franken haben sich erneut 100.000 Extra-Klicks geholt...





Mit seiner Hündin Ayka ist Josef Winkler täglich in seinem Gartenparadies in Wopping bei Rotthalmünster unterwegs. Dort verbreiten unter anderem riesige Bananenstauden tropisches Flair. − Foto: Schlegel

12 000 Quadratmeter Grund – und darauf riesige Bananenstauden, karibische Schlafbäume...



Die nächste Baustelle auf der A3 kündigt sich an: Ab Montag beginnen die Vorarbeiten, um den Fahrbahnbelag in Richtung Passau-Süd zu erneuern. − Foto: Schlegel

Von Mitte April bis Ende Juli wurde gebaut, Staus inklusive. Dann war ein Monat Ruhe...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!



Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie in unserem Prämienshop aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.