• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Dingolfing  |  02.12.2012  |  08:00 Uhr

FDP setzt auf Andreas Dittlmann und Josefa Schmid

Lesenswert (5) Lesenswert 16 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Staatssekretär Dr. Max Stadler (2.v.r.) gratuliert den Spitzenkandidaten um (v.l.) Gerhard Drexler, Dr. Andreas Fischer, Josefa Schmid und Andreas Dittlmann. (Foto: König)

Staatssekretär Dr. Max Stadler (2.v.r.) gratuliert den Spitzenkandidaten um (v.l.) Gerhard Drexler, Dr. Andreas Fischer, Josefa Schmid und Andreas Dittlmann. (Foto: König)

Staatssekretär Dr. Max Stadler (2.v.r.) gratuliert den Spitzenkandidaten um (v.l.) Gerhard Drexler, Dr. Andreas Fischer, Josefa Schmid und Andreas Dittlmann. (Foto: König)


Die niederbayerische FDP hat auf dem Bezirksparteitag in Dingolfing dem Passauer Stadtrat Andreas Dittlmann (Platz 5) einen guten Platz auf der Wahlkreisliste beschert. Das berichtet die Zeitung "Am Sonntag" in der Ausgabe vom 2. Dezember.

Auch CSU-Rebellin Josefa Schmid, die erst im Oktober zur FDP gewechselt war, erhielt mit Platz 6 einen vorderen Rang. Die FDP setzt damit auf die "Jungen Wilden". Der Freyunger Kreisrat Gerhard Drexler wurde hinter MdL Dr. Andreas Fischer und MdL Dietrich von Gumppenberg auf Platz 3 gewählt.

Unterdessen wurde in den letzten Tagen Kritik an der Kollnburger Bürgermeisterin Schmid laut. Gemeinderäte legten dem FDP-Neuzugang den Rücktritt nahe.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am