• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 14.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  30.11.2012  |  17:14 Uhr

Lärmmessung: Braucht die Stadt Extra-Personal?

Lesenswert (8) Lesenswert 13 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de





Die Stadt will den mühevollen Weg gehen und "schwarzen Schafen" unter den Wirten durch Lärmmessungen nachweisen, dass konkret von ihrem Lokal eine unzumutbare Belästigung für die Anwohner ausgeht. Das ist eine aufwändige und langwierige Prozedur, weil monatelang immer wieder in der Nacht Messungen für das betreffende Lokal durchgeführt werden müssen. Um über diesen Zeitraum von mehreren Monaten parallel mehrere Lokale zu überwachen, hat das Rathaus gar nicht das nötige Personal. FPD-Stadtrat Andreas Dittlmann fordert: "Wenn dies nun die erklärte Vorgehensweise gegen den Lärm ist, dann müssen wir konsequent sein und offensichtlich mehr Leute einstellen sowie die nötigen Geräte anschaffen. Ich möchte wissen, was das kostet."

 Der Verwaltungsgerichtshof hat der Stadt beim Debakel der Sperrzeit-Verordnung aufgegeben, den Weg der Einzelmaßnahmen gegen problematische Lokale zu gehen. "Wir stellen uns der Aufgabe", sagt Ordnungsreferent Josef Zacher. Wenn es allerdings "Engpässe" gebe, dann "in erster Linie bei den Messungen" − die der entscheidende Faktor sind.

 Die Verwaltung hat bislang kein zusätzliches Personal gefordert. Vielleicht sollte sie es tun, meint Stadtrat Andreas Dittlmann: "Ich frage konkret, wie viele zusätzliche Stellen wir brauchen, wenn wir den Weg der Messungen gehen. Außerdem wird mit den Einzelfall-Entscheidungen ein Rathaus-Jurist gut ausgelastet sein." − sdrMehr lesen Sie in der Passauer PNP-Ausgabe vom 1. Dezember








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am




article
597805
Passau
Lärmmessung: Braucht die Stadt Extra-Personal?
Die Stadt will den mühevollen Weg gehen und "schwarzen Schafen" unter den Wirten durch Lärmmessungen nachweisen, dass konkret von ihrem Lokal eine unzumutbare Belästigung für die Anwohner ausgeht. Das ist eine aufwändige und langw
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/597805_Laermmessung-Braucht-die-Stadt-Extra-Personal.html?em_cnt=597805
2012-11-30 17:14:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/30/teaser/121130_1713_29_38380958_nachtschwaermer05_tj_teaser.jpg
news




Anzeige






Anzeige





Anzeige











−Symbolfoto: dpa

Ein 59-jähriger Passauer ist am späten Freitagnachmittag mit einem Messer auf seinen 46-jährigen...



Dschungelkönig Menderes Bagci war am Freitag zu Gast in der Arena in Hundsdorf. − Foto: Zechbauer

Er ist der König des Dschungels - und derzeit einer der gefragtesten C-Promis im Geschäft: Menderes...



Zwei Trümmerhaufen blieben übrig, nachdem zwei Autos an der Autobahn-Anschlussstelle Passau-Mitte zusammen gekracht sind. Vier Menschen wurden dabei verletzt. − Foto: FF Passau

Vier Verletzte mussten in der Nacht zum Samstag ins Klinikum eingeliefert werden...



O’bissn is: (v.l.) Das Metzgerehepaar Kohlpaintner, Löwenbrauerei-Vorstand Dr. Helmut Ring, der stellvertretende Landrat Raimund Kneidinger und 3. Bürgermeisterin Erika Träger lassen sich das "Weißwurst-Stangerl" schmecken. − Foto: Eckelt

"Mei, das müssen wir unbedingt in unsere Partnerstadt Akita mitnehmen." 3. Bürgermeisterin Erika...



−Symbolfoto: dpa

Für die einen ein Tag wie jeder andere, für die anderen wichtiger als Ostern oder Weihnachten: Der...





O’bissn is: (v.l.) Das Metzgerehepaar Kohlpaintner, Löwenbrauerei-Vorstand Dr. Helmut Ring, der stellvertretende Landrat Raimund Kneidinger und 3. Bürgermeisterin Erika Träger lassen sich das "Weißwurst-Stangerl" schmecken. − Foto: Eckelt

"Mei, das müssen wir unbedingt in unsere Partnerstadt Akita mitnehmen." 3. Bürgermeisterin Erika...



Im Stadtpark am Rande des Kainzenwegs hat ein 11-jähriges Mädchen ein Rauschgift-Depot entdeckt. − Foto: Jäger

Einen unglaublichen Fund hat ein elfjähriges Mädchen beim gemeinsamen Spielen mit Freunden im...



Blaskapelle beim Oktoberfest-Umzug. Foto: dpa

Immer noch werden täglich dutzende Leserbriefe zum Thema geschrieben, hunderte Kommentare im Netz...



Massive Kritik übt Eike Hallitzky, Mitglied des Neuburger Gemeinderates und Grünen-Landesvorsitzender, an der Bürgerbefragung, die ein privates Aktionsbündnis in den Gemeinden Neuburg am Inn und Ruhstorf durchgeführt hat. − Foto: Jäger/Archiv

Auf heftige Kritik stößt die Bürgerbefragung zum Thema Asyl, welche das Aktionsbündnis mit dem Namen...



Nach dem Faschingszug in Rotthalmünster wurde Unmut u.a. über die strenge Lautstärkeregelung laut. Auch Markus Niedernhuber, der mit dem Wagen der Poighamer Hütte heuer auf sieben Umzügen präsent war, machte seinem Ärger auf Facebook Luft. − Foto: Schlegel

Krach machen um jeden Preis? Die Musik aufdrehen bis zum Anschlag? Muss das im Fasching so sein...





Gut 500 Mitarbeiter beschäftigt die msg systems ag derzeit an ihrem Standort Passau. − Foto: Thomas Jäger

Die auf IT-Dienstleistungen und Softwareentwicklung spezialisierte Unternehmensgruppe msg bläst zur...



Hoffte auf ein friedliches Leben in Deutschland, doch nun droht Masih Rahimi (vorne, M.) die Abschiebung nach Afghanistan. Die Asylanträge seiner Mutter Nesrin, Schwester Asila, seines Bruders Eshan und von Vater Habib sind noch nicht bearbeitet worden. Unterstützung erhält die Familie von Sabine Zumak, die früher selbst beim Bundesamt für Migration arbeitete. − Foto: Jäger

Masih Rahimis Blick ist traurig, seine Stimme leise und dünn. Aus einem dicken Stapel Papier zieht...



"Diesel 92,9" Cent hieß es am Dienstagmittag an einer freien Tankstelle kurz vor der österreichischen Grenze (links). An der Großtankstelle in Achleiten wies das Preisschild zeitgleich auf 95,9 Cent hin. − F.: Jäger

Das gab es seit Jahren nicht mehr: An einer freien Tankstelle in Achleiten war anm Dienstagmittag...



In diesem Zelt hätte eigentlich der Ppolitische Aschermittwoch der SPD – im Bild Organisationsleiter Rainer Glaab – stattfinden sollen. Er wurde wegen des Zugunglücks von Bad Aibling abgesagt. − F.: Maier

Die Veranstaltung, die es eigentlich gar nicht gibt, beginnt um 10.30 Uhr. Politiker, Blasmusik...



Foto: Archiv Wolf

Die Lüftungsanlage einer Schreinerei in Hutthurm (Landkreis Passau) hat einen Funken angesaugt und...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!



Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie in unserem Prämienshop aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.