• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau/München  |  29.11.2012  |  17:50 Uhr

TRP1 dabei: Bayerisches Lokalfernsehen künftig auch über Satellit

Lesenswert (62) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken
Video Video






Bayern baut die Verbreitung lokaler Fernsehsender über Satellit aus und will über die bessere Empfangbarkeit auch die Vermarktungschancen der defizitären Sender erhöhen. Möglich wird der Ausbau über die Verdopplung der Zuschüsse des Freistaats für die Anbieter, die das Kabinett bereits im Februar beschlossen hatte.

Mitte November stimmte der Landtag der Novellierung des Bayerischen Mediengesetzes zu. 2013 stehen damit zur Förderung der technischen Verbreitung der lokalen Fernsehprogramme bis zu acht Millionen Euro zur Verfügung, in den Jahren danach gibt Bayern bis 2016 jeweils zehn Millionen Euro, sagte Medienminister Thomas Kreuzer (CSU) am Donnerstag.

Nach Angaben des Satellitenbetreibers Astra werden mit dem Ausbau der Kapazität Versorgungslücken geschlossen. Ab 4. Dezember nutzen dann 16 Anbieter insgesamt 10 digitale Satellitenkanäle von Astra, wie TVA Regensburg, Oberpfalz TV, Tele Regional Passau 1 oder Regio TV Schwaben.

"Gerade im Zeitalter der Globalisierung ist lokales und regionales Fernsehen eine wichtige Informationsquelle für die Menschen in Bayern und wichtig für Pluralität und Meinungsvielfalt in unserem Land", sagte Kreuzer. Dank der Satelliten-Technik werde sich vor allem der Empfang auf dem Land verbessern.

Daneben hoffen die Sender vor allem auf mehr Werbeeinnahmen. Die sieben 24-Stunden-Kanäle und drei 6-Stunden-Kanäle hätten dank des Ausbaus eine "gute Chance ihre wirtschaftliche Tragfähigkeit zu verbessern", sagte der Geschäftsführer von TV Bayern, Johannes Muhr.

Bei der Gründung der ersten privaten Lokalsender in Bayern vor gut zwei Jahrzehnten war eigentlich keine Dauersubventionierung geplant, allerdings hat sich Hoffnung, dass die Sender eines Tages rentabel werden könnten, bis heute nicht erfüllt. − lby



Quelle: TRP1 (<a href="http://www.trp1.de" target="_blank">www.trp1.de</a>)

Quelle: TRP1 (www.trp1.de)






Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
596724
Passau/München
TRP1 dabei: Bayerisches Lokalfernsehen künftig auch über Satellit
Bayern baut die Verbreitung lokaler Fernsehsender über Satellit aus und will über die bessere Empfangbarkeit auch die Vermarktungschancen der defizitären Sender erhöhen. Möglich wird der Ausbau über die Verdopplung der Zusch&
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/596724_TRP1-dabei-Bayerisches-Lokalfernsehen-kuenftig-auch-ueber-Satellit.html?em_cnt=596724&em_video_open=1
2012-11-29 17:50:00
news



Anzeige





Anzeige



Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Für einen "Irrglauben" hält Bischof Oster die Meinung, ein Nachgeben der Kirche bei Reizthemen könne Positives bewirken. − Foto: Thomas Jäger

Ein Jahr nach der Amtseinführung von Bischof Stefan Oster grummelt es in Teilen des Bistums Passau...



− Foto: Feuerwehr Passau/www.ff-passau.de

Bei einem schweren Auffahrunfall auf der Autobahn zwischen Passau und Linz nahe Neuburg am Inn...



Die Badegäste können in der Therme I sehr gut entspannen. Keine Entspannung indes ist bei der Auseinandersetzung um die Thermenpacht zwischen Gemeinde und Thermalbad Füssing GmbH in Sicht. − Foto: Jörg Schlegel

Schlappe für die Gemeinde Bad Füssing (Landkreis Passau) vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe...



Über Gleichberechtigung diskutierten: Fensterlkönig-Initator Niko Schilling (von rechts), Gender-Forscherin Dr. Joanna Rostek, der ehemalige Vorstand des Bayernbund Stefan Dorn, Präsident Prof. Dr. Burkhard Freitag, die Vorsitzende der Passauer Goldhauben Bernadette Podolak, Strafrechtsprofessor Dr. Holm Putzke, die ehemalige Frauenbeauftragte der Universität Prof. Dr. Carola Jungwirth und Moderator Dr. Achim Dilling. − Fotos: Ruge

Es sollte ein Spaß-Wettbewerb beim Campus-Fest der Uni Passau werden. Doch nach dem Vorwurf der...



Die Attraktivitätssteigerung des Oberhaus-Areals in und um die Veste wird derzeit in einem Rahmenplan ausgiebig untersucht. Zuletzt wurde dabei auch wieder vermehrt eine Seilbahn erörtert. − Foto: Jäger

Georg Steiner, stellvertretender Vorsitzender der Passauer CSU-Stadtratsfraktion...





Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Für einen "Irrglauben" hält Bischof Oster die Meinung, ein Nachgeben der Kirche bei Reizthemen könne Positives bewirken. − Foto: Thomas Jäger

Ein Jahr nach der Amtseinführung von Bischof Stefan Oster grummelt es in Teilen des Bistums Passau...



Einmal die Woche führt Dr. Michael Spandau (l.) mit dem Anästhesisten Dr. Stefan Kuklinski Schwangerschaftsabbrüche durch. − Foto: Jäger

Die Frauen, die zu Dr. Michael Spandau kommen, haben ihre Entscheidung schon getroffen...



Nach dem Fensterln-Streit sprechen sich am Donnerstagabend die Beteiligten der Sexismus-Debatte aus. − Foto: dpa

Die Sportstudenten der Uni Passau wollten nur in einem Spaß-Wettbewerb Männer in Lederhosen eine...



Über Gleichberechtigung diskutierten: Fensterlkönig-Initator Niko Schilling (von rechts), Gender-Forscherin Dr. Joanna Rostek, der ehemalige Vorstand des Bayernbund Stefan Dorn, Präsident Prof. Dr. Burkhard Freitag, die Vorsitzende der Passauer Goldhauben Bernadette Podolak, Strafrechtsprofessor Dr. Holm Putzke, die ehemalige Frauenbeauftragte der Universität Prof. Dr. Carola Jungwirth und Moderator Dr. Achim Dilling. − Fotos: Ruge

Es sollte ein Spaß-Wettbewerb beim Campus-Fest der Uni Passau werden. Doch nach dem Vorwurf der...





Dreharbeiten zum Film "Storno" im April des vergangenen Jahres im Schambacher Gasthaus "Zum Wirtsedl" – und mittendrin waren Tobias Kurz aus Würding (vorne l.) und Dominik Klimm aus Hartkirchen (vorne r.) als Komparsen. Am kommenden Freitag stellen der Regisseur Jan Fehse sowie die Schauspieler Jürgen Tonkel und Eisi Gulp den Streifen in der Filmgalerie Bad Füssing vor. − Foto: Archiv Jörg Schlegel

Ein Versicherungsvertreter-Neuling fällt mit Kollegen in ein Dorf ein, um den Bauern Policen...



Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Einmal die Woche führt Dr. Michael Spandau (l.) mit dem Anästhesisten Dr. Stefan Kuklinski Schwangerschaftsabbrüche durch. − Foto: Jäger

Die Frauen, die zu Dr. Michael Spandau kommen, haben ihre Entscheidung schon getroffen...



Die Fensterln -Verantwortlichen werden sich in am Donnerstagabend öffentlich aussprechen und darüber diskutieren, ob Tradition und Gleichstellung miteinander vereinbar ist. − Foto: dpa

Kommt es zur Versöhnung nach dem Fensterln-Streit an der Uni Passau? Nach der Absage der...



Wegen des Dauerregens werden steigende Pegel erwartet, vorsichtshalber wurde der Innkai gesperrt. Noch fließt der Fluss aber in seinem Bett. − Foto: Jäger

Es ist grau und nass im Süden Bayerns: Der Deutsche Wetterdienst sagt für die Region weiterhin...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!



Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie in unserem Prämienshop aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.