• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 5.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  16.11.2012  |  16:00 Uhr

Domplatz: Erster Abschnitt für 600 000 Euro

Lesenswert (0) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Mit fünf Punkten wird die Aufenthaltsqualität des Domplatzes verbessert.  − Foto: Geisler/rogerimages.de

Mit fünf Punkten wird die Aufenthaltsqualität des Domplatzes verbessert.  − Foto: Geisler/rogerimages.de

Mit fünf Punkten wird die Aufenthaltsqualität des Domplatzes verbessert.  − Foto: Geisler/rogerimages.de


Mit Kosten von 600 000 Euro ist der erste Bauabschnitt zur Neugestaltung des Domplatzes veranschlagt. Kommende Woche vergibt der Stadtrat die Ingenieurleistung, das ist der Auftakt zur Umsetzung der Planung von Landschaftsarchitekt Peter Kitzmüller. Gebaut wird im Frühjahr. Unter anderem wird der Vorplatz des Doms vergrößert, am anderen Ende des Platzes werden die Parkplätze neu geordnet und zahlenmäßig reduziert.

Mit fünf Schwerpunkten im ersten Bauabschnitt soll der Domplatz an Aufenthaltsqualität schon deutlich gewinnen, ein zweiter Abschnitt soll 2016 folgen. Ganz autofrei ist der Platz nicht zu bekommen, erkannte der Stadtrat. Insbesondere die Zahl der Anwohnerplätze wird nicht reduziert, wohl aber die der Kurzzeitparker. Dadurch kann ein Teil des Wochenmarkts in den westlichen Bereich des Platzes verlegt werden. Das wiederum ermöglicht die Verlegung der Straße im östlichen Teil vom Dom weg.

Noch etwas ändert sich am Domplatz. Zusätzlich zum Grün- ist auch die Umsetzung des Lichtkonzepts vorgesehen. Dafür stehen nächstes Jahr 310 000 Euro bereit. Die Beleuchtung des Doms wird energiesparend umgestellt, das Bauwerk soll auch nicht mehr so überstrahlt und detailreicher wirken, dafür der Domplatz aus der Dunkelheit geholt werden. − sdrMehr lesen Sie in der Passauer PNP-Ausgabe vom 17. November








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
585515
Passau
Domplatz: Erster Abschnitt für 600 000 Euro
Mit Kosten von 600 000 Euro ist der erste Bauabschnitt zur Neugestaltung des Domplatzes veranschlagt. Kommende Woche vergibt der Stadtrat die Ingenieurleistung, das ist der Auftakt zur Umsetzung der Planung von Landschaftsarchitekt Peter Kitzmül
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/585515_Domplatz-Erster-Abschnitt-fuer-600000-Euro.html?em_cnt=585515
2012-11-16 16:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1558_29_38226054_ri17_12174_115816_20121116_domplatz_passau_5832_17_5832_115816_rog_6660_teaser.jpg
news



Anzeige





Anzeige



Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Genießertage Bade be...
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Mit 28 Flüchtlingen im Laderaum versuchte in der Nacht zum Dienstag ein Schleuser vor der Polizei zu fliehen. Die rasante Fahrt durchs Passauer Stadtgebiet endete auf dem Weg hinauf zur Veste Oberhaus. − Foto: Polizei

Mit 28 Flüchtlingen im Laderaum seines Transporters hat sich ein Schleuser in der Nacht zum Dienstag...



150 Feldbetten stehen für die Neuankömmlinge in der X-Point-Halle zur Verfügung. Bald soll mit Etagenbetten auf 200 Plätze aufgestockt werden. − Foto: Eckelt

Fliegender Flüchtlingswechsel in der X-Point-Halle: Am Freitag endete der Mietvertrag der...



Passaus Landrat Franz Meyer kritisiert das Verhalten des Landes Berlin als "unverschämt". – Jäger

Der Passauer Landrat Franz Meyer (CSU) ist sauer. Ein skandalöses Verhalten sei es...



Diese Äskulapnatter hat sich in die Einfahrt eines Hauses in der Breslauer Straße in Pocking verirrt. Der Hausbesitzer hat gleich ein Foto von dem Tier gemacht. Das Tier, so versichert ein Experte, ist völlig harmlos. − Foto: privat

Eigentlich sind Schlangen scheue Tiere, die sich bevorzugt im Unterholz oder an Stellen aufhalten...



Knopf-Tasten-Blos-Musi – die letztjährigen Gewinner des Internationalen Volksmusikpreises – spielten sich mit Akkordeon, der Steirischen, Keyboard, Trompete und Gitarre in die Herzen des Publikums. − Foto: Scholz

Wer wird Gewinner des diesjährigen Internationalen Volksmusikpreises in der Kategorie "Volksmusik"...





"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes", schreiben 20 Priester aus dem Bistum Passau an Bischof Stefan Oster. −Archivbild: Thomas Jäger

"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes"...



Eine Welle der Empörung und ein mögliches juristisches Nachspiel hat dieses Foto ausgelöst, das ein Jäger auf Facebook gepostet hat. − Foto: Screenshot Facebook

Sowohl Jagdgegner als auch Jäger regen sich über ein Foto auf, das im Internet die Runde macht...



Passaus Landrat Franz Meyer kritisiert das Verhalten des Landes Berlin als "unverschämt". – Jäger

Der Passauer Landrat Franz Meyer (CSU) ist sauer. Ein skandalöses Verhalten sei es...



 - Foto: Archiv Binder

Weil er zu einer Schachtel Zigaretten griff, war ein 34-jähriger Autofahrer am Dienstag gegen 16...



Ein Stück Passau Stadtgeschichte: Das Traditionswirtshaus "Zur Fels’n" in der Ilzstadt. Foto: Oswald

Es wurde in den vergangenen Jahren immer wieder viel darüber gesprochen und diskutiert − sehr...





Harte Schale, weicher Kater: Walter Landshuter kurz vor seinem 70. Geburtstag mit Haustier "Kracherl". − Foto: Thomas Jäger

Welch eine Szene: Innenhof des Scharfrichterhauses Passau. Dessen Mitbegründer Walter Landshuter...



Statt 120 km/ nur noch Tempo 80? Das könnte auf der niederbayerischen A3 demnächst Realität sein. Foto: Archiv Binder

Demnächst könnten Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn 3 deutlich ausgebremst werden...



Ein Stück Passau Stadtgeschichte: Das Traditionswirtshaus "Zur Fels’n" in der Ilzstadt. Foto: Oswald

Es wurde in den vergangenen Jahren immer wieder viel darüber gesprochen und diskutiert − sehr...



"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes", schreiben 20 Priester aus dem Bistum Passau an Bischof Stefan Oster. −Archivbild: Thomas Jäger

"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes"...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!



Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie in unserem Prämienshop aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.