• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  16.11.2012  |  13:41 Uhr

Fußball-Größen zu Gast in Passau - Magath schweigt zu VfL-Rauswurf

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Auf grünem Teppichrasen diskutierten im Passauer Medienzentrum (von links) Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein und die Fußball-Größen DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann und Trainerlegende Felix Magath.

Auf grünem Teppichrasen diskutierten im Passauer Medienzentrum (von links) Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein und die Fußball-Größen DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann und Trainerlegende Felix Magath. | Foto: Binder

Auf grünem Teppichrasen diskutierten im Passauer Medienzentrum (von links) Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein und die Fußball-Größen DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann und Trainerlegende Felix Magath. - Foto: Binder


Kompetent, hintergründig und mit großer Freude diskutierten am Donnerstagabend DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, Trainerlegende Felix Magath und Ex-Nationaltorhüter Jens Lehmann vor 500 Zuschauern im Medienzentrum der Verlagsgruppe Passau über die Faszination Fußball. Die Gesprächsrunde, der Reihe "MENSCHEN in EUROPA" (MiE) wurde geleitet von ZDF-Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein.

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach der Trennung vom VfL Wolfsburg hat sich Magath zu seiner Person jedoch bedeckt gehalten. Der 59-Jährige wollte nicht über seine Trennung von den "Wölfen" vor drei Wochen sprechen. "Nix zur Vergangenheit", sagte Magath im Anschluss an die Debatte.

Auf die Frage, ob seine Faszination für den Fußball in den vergangenen Wochen seit seinem Rauswurf gelitten hat, antwortete er aber: "In solchen Phasen ist die Freude nicht unbedingt dabei. Aber Fußball bleibt für mich das schönste Spiel der Welt – auch wenn es das komplizierteste Spiel ist, das es gibt. Noch viel komplizierter als Schach. Weil der Fußball in jedem Land anders ist. Weil die Mentalität eine andere ist. Und jeder erklärt Fußball anders – und hat damit irgendwie recht."

Schon im Vorfeld der Veranstaltung hatte Magath über sein Facebook-Profil angekündigt, sich nicht zu den "zu aktuellen Vorgängen in und um den VfL Wolfsburg und meine Trennung" äußern zu wollen. "Dafür bitte ich Euch um Verständnis", schrieb Magath. Am Mittwoch hatten die Niedersachsen nach wochenlangen Spekulationen bekanntgegeben, Manager Klaus Allofs vom Ligarivalen Werder Bremen nach Wolfsburg zu holen.

Niersbach ist für Jubiläums-EM in 13 verschiedenen Ländern

DFB-Präsident Niersbach glaubt an den Plan von UEFA-Präsident Michel Platini, der eine paneuropäische EM 2020 mit 13 Spielorten in verschiedenen Ländern vorgeschlagen hat. Er sieht eine EM verteilt über mehrere Mitgliedsstaaten allerdings nur als einmaliges Ereignis zum 60-jährigen Bestehen des Wettbewerbs. Auch wenn eine Reihe von Schwierigkeiten zu bedenken sei,  glaube er an die Chance, sagte Niersbach. "Die bisherige Resonanz bei den Mitgliedsverbänden war positiv." Es könne sein, dass schon im Dezember der Beschluss einer solchen europaweiten EM-Veranstaltung falle.

Niersbach fand in Passau auch positive Worte für den Rekordmeister: "Für mich ist Fußball eine Solidaritätsgemeinschaft. Die Bundesliga nimmt dabei ihre Verantwortung für die Amateure wahr. So gibt der FC Bayern drei Prozent seiner Ticketeinnahmen an die Amateurvereine weiter. Ohne das Geld könnte vieles nicht realisiert werden. 80.000 Spiele finden Woche für Woche statt." - mjf/twr/dpa


Einen ausführlichen Bericht von der Veranstaltung lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse vom 17. November.




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
584569
Passau
Fußball-Größen zu Gast in Passau - Magath schweigt zu VfL-Rauswurf
Kompetent, hintergründig und mit großer Freude diskutierten am Donnerstagabend DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, Trainerlegende Felix Magath und Ex-Nationaltorhüter Jens Lehmann vor 500 Zuschauern im Medienzentrum der Verlagsgruppe Pa
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/584569_Fussball-Groessen-zu-Gast-in-Passau-Magath-schweigt-zu-VfL-Rauswurf.html
2012-11-16 13:41:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_0842_mie_bi_fussball1679_20121115_19_31_25_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe




Anzeige











Die Leiche des Mannes wurde am Morgen gefunden. − Foto: Piffer

Ein 56-jähriger Mann aus Hutthurm (Landkreis Passau) war in der Nacht auf Samstag auf dem...



− Foto: Archiv dpa

Ein wenig erfreuliches Weihnachtsfest erwartet einen 27-jährigen Ladendieb. Eigentlich wollte sich...



−Symbolfoto: Wolf

Großeinsatz für die Feuerwehren rund um Fürstenstein (Landkreis Passau): Am Freitagnachmittag ist...



Die Täter nutzen meist die Dämmerung in den Abendstunden für den Einbruch. Die Tatzeiten lagen bisher zwischen 17 und 22 Uhr. Oft hilft es zur Abschreckung, das Licht im Haus anzulassen, wenn man das Gebäude verlässt. − Foto: dpa

Es ist eine beispiellose Serie von Einbrüchen auf engem Raum, in nur zwei Gemeinden...



Prominenter Besuch bei der Polizei. Landrat Franz Meyer überreicht stellvertretendem Inspektionsleiter Siegfried Huber (r.) ein Geschenkpaket mit dem Landkreiskalender. Mit dabei Bürgermeisterin Gudrun Donaubauer sowie Willi Fuchs. Letzterer gehört zu den "Testpolizisten", die bayernweit bis März die neuen, dunkelblauen Uniformen nach dem österreichischen Modell ausprobieren. − Foto: Riedlaicher

"Eigentlich". Dieses Wort nahm stellvertretender Inspektionsleiter Siegfried Huber immer wieder in...





100 gefundene Euro abzugeben ist für Fünftklässler Maxi (12) "selbstverständlich". − F.: Karl

"Respekt – ein wirklich feiner Zug – und das noch in der Weihnachtszeit...



Der Passauer Diözesanbischof Stefan Oster wird heuer keine schriftlichen Weihnachtsgrüße verschicken...



70 statt 80 in Zieglstadl plus Überholverbot – weiter will auch die Regierung nicht gehen. − Foto: Jäger

Das Staatliche Bauamt hat sich geweigert, einen Beschluss des Stadtrats umzusetzen und auf dem...



Hat den ausgelegten Giftköder gefressen: Pinschermischling Timi. Dank Frauchen Michaela Lorenz ist er wieder auf dem Weg der Besserung.

"Wer tut denn so etwas? Das ist doch einfach unglaublich", kann es Hundebesitzerin Michaela Lorenz...



Der Deggendorfer Stadtteil Fischerdorf im Juni 2013, überflutet von Wasser und Schlamm der Donau. Mit Flutpoldern sollen künftig solch verheerende Hochwasser vermieden werden. Die Bauern, die dafür ihren Grund zur Verfügung stellen, sollen entschädigt werden. − Foto: Roland Binder

Die Staatsregierung hat ein Hindernis für den Bau der geplanten zwölf Flutpolder an der Donau aus...





Das schwarze Runde war mal ein Adventskranz. Die Feuerwehren im Einsatz – aus Pocking, Indling und Tettenweis – mussten ihre Atemschutzträger ins stark verrauchte Haus schicken. − F.: Seidl

"Trotz allem noch schöne Feiertage" – so hat sich gestern Vormittag nach seinem Einsatz ein...



Am helllichten Tag und an einem durchaus frequentierten Ort ist der Passauer Senior (87) attackiert worden – der Vorfall geschah auf der ZOB-Spange wenige Meter nach einem kleinen Parkplatz (rechts) und neben dem braunen Auffahrtsrotunde zum Stadtgalerie-Parkdeck. − Foto: Karl

Josef K. (Name von der Redaktion geändert) ist 87 Jahre alt und resolut. Letzteres bekam auch ein...



Der Passauer Diözesanbischof Stefan Oster wird heuer keine schriftlichen Weihnachtsgrüße verschicken...



Cantabile Regensburg. − Foto: Chor

So wie das Streichquartett die "vornehmste" Abteilung der Instrumentalmusik repräsentiert...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!



Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie in unserem Prämienshop aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.