• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau/Rosenheim/Deggendorf/Landshut  |  13.11.2012  |  08:06 Uhr

Ostbayerische Hochschulen auf Studiengebühren angewiesen

von Miriam Eckert

Lesenswert (0) Lesenswert 14 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Umfrage Umfrage






Eine Menschenkette gegen Studiengebühren in Bayern bildeten Studenten in München. Ihre Forderung spaltet die Koalition.  − Foto: dapd

Eine Menschenkette gegen Studiengebühren in Bayern bildeten Studenten in München. Ihre Forderung spaltet die Koalition.  − Foto: dapd

Eine Menschenkette gegen Studiengebühren in Bayern bildeten Studenten in München. Ihre Forderung spaltet die Koalition.  − Foto: dapd


Es bleibt vorerst bei den Studiengebühren in Bayern. Neue Gespräche der Koalitionspartner CSU und FDP wurden auf den Beginn des kommenden Jahres vertagt. Im Januar ist zudem ein Volksbegehren geplant. Die Folgen der möglichen Abschaffung der Studiengebühren werden von den Hochschulen in Passau, Deggendorf, Landshut und Rosenheim kritisch betrachtet. Im Gespräch mit der PNP forderten die Präsidenten der vier Hochschulen einstimmig eine dauerhafte Kompensation der Studienbeitragssumme von der Politik.

"Die Gelder dürfen am Ende nicht fehlen. Das wäre eine Katastrophe," sagt Prof. Dr. Burkhard Freitag, Präsident der Universität Passau und konkretisiert weiter: "Wenn die Studienbeiträge wegfallen sollten, schrumpfen wir, und zwar an Stellen, die insbesondere die Studierendenbetreuung und die Lehre betreffen, um annähernd zehn Prozent." Heuer stünden aus Studiengebühren 6,45 Millionen Euro, zehn Prozent des Gesamtetats, zur Verfügung. Davon seien 80 Prozent für das Personal bestimmt.



Umfrage


Die Studiengebühren bleiben - vorerst. Das hat die Münchner Koalition jüngst auf Drängen der FDP beschlossen. Eine richtige Entscheidung?







Ergebnisse abstimmen

"Dank Studienbeträgen hat der Einfluss der Studenten zugenommen"

Auch an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HDU) Deggendorf würde die Abschaffung der Studiengebühren ein Loch von rund 1,8 Millionen Euro pro Jahr im Etat bedeuten. Für die Studierenden würde der Wegfall der Studienbeiträge auch ein Weniger an Mitbestimmung bedeuten. Kanzler und Leitender Regierungsdirektor Dr. Gregor Biletzki: "Über die Verwendung der Studienbeiträge entscheiden Studierendenvertreter und Hochschulgremien einvernehmlich und in enger Abstimmung, so dass mit den Studienbeiträgen der Einfluss der Studierenden auf neue Maßnahmen und Projekte deutlich zugenommen hat."

"Eine Kompensation orientiert an der Studierendenzahl ist unverzichtbar, zumal wir von steigenden Studierendenzahlen in den nächsten Jahren ausgehen", sagt Prof. Dr. Karl Stoffel, Präsident der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Landshut. "Die Zusatzinvestitionen haben die Hochschule konkurrenzfähig gemacht, auch gegenüber anderen Bundesländern ohne Studienbeiträge."

Rosenheimer Studenten mit Verwendung der Gebühren zufrieden

Eine Meinungsumfrage des Studierenden-Parlaments an der Hochschule Rosenheim habe im vergangenen Sommersemester klar ergeben, dass eine allgemeine Zufriedenheit mit der Verwendung der Studienbeiträge von zwei Millionen Euro im Jahr gegeben ist und diese grundsätzlich befürwortet werden, sagt Präsident Prof. Heinrich Köster und fügt hinzu: "Eine Aufhebung der Studienbeiträge würde für uns eine Reduktion um etwa 50 Prozent des verfügbaren Investitionsbudgets (ohne Personalkosten) bedeuten und wäre ein erheblicher Einschnitt."
Mehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse vom 13. November oder HIER.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Hatzmann Uhren
MUNDING GOLDANKAUF
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Ein Tagesausflug nach München endete für Anna Hartl (v.l.), Katharina Krejčová, Jitka Zová und Anna-Maria Brandtner bei Onkel Heinz Biereder, der den Mädchen gegen Mitternacht überraschend Obdach gewähren musste. − Foto: Privat

Eine halbe Stunde vor Abfahrt waren die 18-jährigen Jugendlichen Samstagabend am Münchner...



Vor leeren Halterungen standen am Dienstagmorgen Manfred (l.) und Günther Zeller: Unbekannte Einbrecher hatten in der Nacht zum Montag ihr Geschäft in der Granecker Straße ausgeräumt. − Foto: Danninger

Fahrräder und Zubehör im Wert von rund 100.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht auf Dienstag aus...



Tragischer Unfall: Auf nassem Boden hat ein Bauer die Kontrolle über seinen Traktor verloren. − Foto: Jäger

Ein 80-jähriger Bauer ist am Dienstagvormittag bei einem Unfall bei Witzmannsberg (Landkreis Passau)...



Der 20-Jährige mit seinem Anwalt Armin Dersch (r.). − Foto: Pierach

Über ein Jahr liegt der Überfall auf eine Pockinger Spielothek zurück, seit drei Monaten ist der...



Perfekte Nacht für Openair-Spaß: Ab Mitternacht aber durfte – trotz bis 2 Uhr und 3 Uhr geöffneter Galerien bzw. Lokale – nichts mehr im Freien ausgeschenkt und getrunken werden. − Foto: Jäger

Riesenresonanz von Künstlern und Kultureinrichtungen, friedliche Besucher im fünfstelligen Bereich...





Ein Tagesausflug nach München endete für Anna Hartl (v.l.), Katharina Krejčová, Jitka Zová und Anna-Maria Brandtner bei Onkel Heinz Biereder, der den Mädchen gegen Mitternacht überraschend Obdach gewähren musste. − Foto: Privat

Eine halbe Stunde vor Abfahrt waren die 18-jährigen Jugendlichen Samstagabend am Münchner...



Über 2000 Katholiken sind im vergangenen Jahr im Bistum Passau aus der Kirche ausgetreten. − Foto: Jäger

Die Zahl der Austritte aus der katholischen Kirche ist 2013 in Bayern stark gestiegen...



Heimatgefühle: Nach Ausbildung oder Studium fällt die Entscheidung fürs Land oder die Stadt. Daniel Gotsmich, Ingenieur für Holztechnik,  ist nach Jahren in Berlin nach Freyung zurückgekehrt.Fotos: dpa/privat

Mangels Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt verlässt die junge Generation in Ostbayern mehr und mehr...



Perfekte Nacht für Openair-Spaß: Ab Mitternacht aber durfte – trotz bis 2 Uhr und 3 Uhr geöffneter Galerien bzw. Lokale – nichts mehr im Freien ausgeschenkt und getrunken werden. − Foto: Jäger

Riesenresonanz von Künstlern und Kultureinrichtungen, friedliche Besucher im fünfstelligen Bereich...



Sie wollen Briefwahl für alle: Der JU-Kreisvorsitzende Passau Land und Bezirksrat Josef Heisl (r.) und sein Stellvertreter Hans Kriegl. (Foto: Eberle)

Die Wahlbeteiligung in Deutschland sinkt immer weiter. Auch in vielen ostbayerischen Städten und...





Symbolbild: PNP

Tragisches Déja-vu: Vor knapp einem Jahr hatten Edmund und Inge Fischer ihre einzige Tochter...



Schon als Dieter Gerauer die Besucher am späten Nachmittag zum Vorprogramm begrüßte, war der Kurplatz voll belegt.

Man nehme: Ein Dutzend Stars aus der volkstümlichen Musikszene, wunderbares Sommerwetter, etwa 10...



−Symbolfoto: dpa

Das Feuerwerk sollte wie seit 20 Jahren der krönende Schlusspunkt des Schulfestes am Vilshofener...



Vor leeren Halterungen standen am Dienstagmorgen Manfred (l.) und Günther Zeller: Unbekannte Einbrecher hatten in der Nacht zum Montag ihr Geschäft in der Granecker Straße ausgeräumt. − Foto: Danninger

Fahrräder und Zubehör im Wert von rund 100.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht auf Dienstag aus...







Anzeige




Abonnent sein lohnt sich!


Prämienkatalog ansehenWerben Sie einen neuen Abonnenten und suchen Sie sich als Dankeschön eine Prämie im Prämienkatalog aus.

Im Prämienshop können Sie die gewünschte Prämie anfordern.
Weitere Prämien: