• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  08.11.2012  |  19:15 Uhr

MiE-Diskussion: Brauchen wir eine Frauenquote? +++ Fotos

Lesenswert (3) Lesenswert 16 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Diskutierten eifrig über die Frauenquote: Unternehmer Prof. Randolf Rodenstock (v.l.) EU-Kommisarin Dr. Viviane Redig, Handelsblatt-Chefredakteur Gabor Steingart, Chefredakteur des Handelsblattes, Fernsehmoderatorin Anne Will und Telekom-Vorstandsvorsitzender René Obermann.  − Foto: Birgmann

Diskutierten eifrig über die Frauenquote: Unternehmer Prof. Randolf Rodenstock (v.l.) EU-Kommisarin Dr. Viviane Redig, Handelsblatt-Chefredakteur Gabor Steingart, Chefredakteur des Handelsblattes, Fernsehmoderatorin Anne Will und Telekom-Vorstandsvorsitzender René Obermann.  − Foto: Birgmann

Diskutierten eifrig über die Frauenquote: Unternehmer Prof. Randolf Rodenstock (v.l.) EU-Kommisarin Dr. Viviane Redig, Handelsblatt-Chefredakteur Gabor Steingart, Chefredakteur des Handelsblattes, Fernsehmoderatorin Anne Will und Telekom-Vorstandsvorsitzender René Obermann.  − Foto: Birgmann


Bringt uns die Frauenquote weiter in Richtung Gleichstellung im Beruf? Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "MENSCHEN in EUROPA" (MiE) lud PNP-Verlegerin Angela Diekmann am Donnerstagabend eine illustre Runde Frauen − und Männer − ins Passauer Medienzentrum ein. Über das Thema "Mixed Leadership - die Zukunft der Frauenquote" diskutierten Dr. Viviane Reding, EU-Kommissarin für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft, René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, Anne Will, Fernsehjournalistin, und Prof. Randolf Rodenstock, Unternehmer und Wirtschaftsfunktionär.

Gabor Steingart, Chefredakteur des Handelsblattes, moderierte die Veranstaltung im Medienzentrum der Verlagsgruppe Passau. Während in den skandinavischen Ländern Beruf und Familie vereinbar seien, würde es in Deutschland nur im Schneckentempo vorangehen, meinte Dr. Viviane Reding. "Mir gefällt die Frauenquote auch nicht, aber mir gefällt, was sie erreicht", sagte sie.

Für Fernsehmoderatorin Anne Will ist die Quote zumindest geeignet, die Diskussion anzuheizen. "Deutschland muss sich anders aufstellen", sagte Will, die zu Sportschau-Zeiten lediglich eine Quotenfrau gewesen sei. "Die Sportschau konnte sich das einfach nicht mehr leisten, keine Frau zu haben", sagte sie. Unternehmer Randolf Rodenstock meinte, dass alle Diskussionsteilnehmer das selbe Ziel hätten, nur eine "Rasenmäherquote" für alle Unternehmen sei keinesfalls der richtige Weg. "Wir müssen die Frauen wieder in Führungspositionen hineinwachsen lassen", sagte er. − sig


Mehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse vom 10. November.




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
578450
Passau
MiE-Diskussion: Brauchen wir eine Frauenquote? +++ Fotos
Bringt uns die Frauenquote weiter in Richtung Gleichstellung im Beruf? Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "MENSCHEN in EUROPA" (MiE) lud PNP-Verlegerin Angela Diekmann am Donnerstagabend eine illustre Runde Frauen − und Männer − ins Passau
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/578450_MiE-Diskussion-Brauchen-wir-eine-Frauenquote-Fotos.html
2012-11-08 19:15:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/08/teaser/121108_1913_29_38146445_mbi_6840_teaser.jpg
news