• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.11.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  24.11.2012  |  14:50 Uhr

Todesfahrer-Urteil: Vier Jahre Haft wegen versuchten Mordes

von Christine Pierach

Lesenswert (45) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken
Video Video






Auf der Straße zwischen Karpfham Bahnhof und Maierhof (Lkr. Passau) passierte der schreckliche Unfall. Hier hatte Patrick (17) auf seine Mitschüler gewartet. Der Angeklagte (kl. Bild) fuhr den jungen Schüler an.  − Fotos: Pierach/Schlegel

Auf der Straße zwischen Karpfham Bahnhof und Maierhof (Lkr. Passau) passierte der schreckliche Unfall. Hier hatte Patrick (17) auf seine Mitschüler gewartet. Der Angeklagte (kl. Bild) fuhr den jungen Schüler an.  − Fotos: Pierach/Schlegel

Auf der Straße zwischen Karpfham Bahnhof und Maierhof (Lkr. Passau) passierte der schreckliche Unfall. Hier hatte Patrick (17) auf seine Mitschüler gewartet. Der Angeklagte (kl. Bild) fuhr den jungen Schüler an.  − Fotos: Pierach/Schlegel


Zu vier Jahren Haft hat das Landgericht Passau den Rottaler Bankkaufmann und Festwirt verurteilt, der betrunken einen Schüler angefahren und ihn sterbend im Straßengraben zurückgelassen hatte. "Dem Angeklagten war das eigene Interesse wichtiger, nicht entdeckt zu werden", sagte die Vorsitzende Richterin am Freitag  bei der Urteilsverkündung. Der 60-Jährige sei des versuchten Mordes durch Unterlassen schuldig.

Der Banker  hatte am 7. Dezember 2011 auf dem Weg zur Arbeit bei Karpfham (Lkr. Passau) den Fachoberschüler Patrick (17) umgefahren und liegen gelassen. "Sein ganzes Verhalten nach dem Unfall zeigt sein schlechtes Gewissen, zeigt, dass er es für möglich gehalten hat, einen Menschen angefahren zu haben. Nötig wäre gewesen, sofort Hilfe zu holen. Das hat er aber nicht getan. Er nahm in Kauf, dass der Mensch stirbt", erklärte die Vorsitzende Richterin. Selbst sofortiges Handeln des Angeklagten hätte Patrick C. allerdings nicht mehr gerettet. Deshalb bleibt es bei versuchtem Mord. Das Motiv: Verdeckungsabsicht.

Der Banker, der zwei Monate in stationärer Alkoholtherapie war, nahm die Urteilsbegründung unbewegt mit gesenktem Blick hin. Nur bei den Sätzen zum Mordversuch schüttelte er den Kopf. Er findet, sagte er zur PNP, "das mit dem versuchten Mord nicht nachvollziehbar. Ich bereue es zu Tode". Seine Verteidiger hatten eine Bewährungsstrafe gefordert. Sie kündigten Revision an. Bis zur Rechtskraft bleibt der Banker unter Auflagen auf freiem Fuß. Das Gericht entzog ihm die Fahrerlaubnis und ordnete eine dreijährige Sperre für die Wiedererteilung an.





Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten
Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
591553
Passau
Todesfahrer-Urteil: Vier Jahre Haft wegen versuchten Mordes
Zu vier Jahren Haft hat das Landgericht Passau den Rottaler Bankkaufmann und Festwirt verurteilt, der betrunken einen Schüler angefahren und ihn sterbend im Straßengraben zurückgelassen hatte. "Dem Angeklagten war das eigene Interesse wic
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_land/591553_Todesfahrer-Urteil-Vier-Jahre-Haft-wegen-versuchten-Mordes.html
2012-11-24 14:50:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/23/teaser/121123_0956_29_38300015_todesfahrer_teaser.jpg
news






Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Autohaus Unrecht




Anzeige











−Symbolbild: PN

Mitten auf der Hauptstraße in Hundsdorf nahe Thyrnau im Landkreis Passau soll sich in der Nacht zum...



Halten zusammen in einer schweren Zeit: Jan Maier mit Mama Melanie, Papa Franz und seiner jüngeren Schwester Sophie. − Foto: Mertl

Wenn alles vorbei ist, die Krankheit besiegt – dann weiß Jan (11) genau, was er tun wird...



Nach dem Schlusspfiff kam es am Samstagnachmittag beim Fußballspiel zwischen dem 1. FC Passau und der Spvgg Osterhofen zu einer handfesten Rangelei. − Foto: Sigl

Unschöne Szenen beim Herbstfinale in der Fußball-Bezirksliga Ost: Im Passauer Dreiflüssestadion hat...



45 Feuerwehrleute der Hauptwache Passau waren so zahlreich und so schnell zur Stelle, weil eigentlich eine Übung geplant war. − Foto: Hatz

Das Leck musste groß sein. Ein Studentenwohnheim mit 200 Bewohnern an der Dr...



− Foto: Wolf

Bei Arbeiten auf einer Christbaumplantage ist am Freitagmittag ein Landwirt schwer verletzt worden...





Passau bleibt der Lebensmittelpunkt von Sebastian Frankenberger. − Foto: Archiv Jäger

Kehrt Sebastian Frankenberger auf die Passauer Politbühne zurück? Der 33-Jährige war nach vier...



Über den Wandel in der Kirche diskutierten (v.l.): Passaus Bischof Stefan Oster, der emeritierte Bischof von Freiburg, Robert Zollitsch, Moderator, ARD-Chefredakteur Thomas Baumann, Bundestagspräsident Norbert Lammert und Abtprimas Notker Wolf. - Manuel Birgmann

Für eine stärkere Rolle der  Laien  in der katholischen Kirche haben sich die Teilnehmer der...



Flaschen findet Wolfgang Schwarz-Burgmeier ständig vor seiner Tür. Auf den Stufen und der Rampe vor seiner Elektrotechnikfirma sieht der 53-Jährige regelmäßig betrunkene Schüler und Minderjährige, die rauchen und Schnaps trinken: "Es ist wirklich traurig". − Fotos: Baumgartl

"Zu jung, zu hart, zu viel". In knappen Worten umreißt Wolfgang Schwarz-Burgmeier den Alkoholkonsum...



Künstler und Restaurator Christian Goller − hier in seinem Atelier − istins Visier von Ermittlungen geraten. Das kleine Bild zeigt eine mutmaßliche Fälschung von "Justitia". − Foto: Rabenstein/cranach.net

Als Kopist und Kirchenmaler hat sich Christian Goller einen hervorragenden Ruf erarbeitet...



−Symbolfoto: dpa

Am helllichten Tag ist am Mittwoch ein 15-Jähriger aus Hauzenberg vor einem Geschäft in Passau...





Detail-Untersuchung bei strömendem Regen: Gutachter sind in Großthannensteig, um Bodenproben zu entnehmen. − F.: Heisl

Um abzuschätzen, ob durch den unzulässigen Einbau von pechhaltigem Straßenaufbruchmaterial unter...



Bea (32) und Tim (31) gaben sich in der ersten Ausgabe der Kuppelshow "Hochzeit auf den ersten Blick" das Ja-Wort. Das Paar kannte sich angeblich nicht, sondern traf zum ersten Mal auf dem Standesamt aufeinander. − Fotos: Christoph Kassette/Sat.1/Linke

Als das Angebot von Sat.1 kam, lehnte Uwe Linke spontan ab. "Bei so etwas mache ich aus Prinzip...



Seine Modelleisenbahn war eine der Leidenschaften von Fred Fasching †. − Foto: Archiv Eckelt

Niemand sollte durch ihn belastet werden, vor allem seine Familie nicht. "Ich bin nicht krank"...







Anzeige