• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  24.11.2012  |  14:50 Uhr

Todesfahrer-Urteil: Vier Jahre Haft wegen versuchten Mordes

von Christine Pierach

Lesenswert (45) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken
Video Video






Auf der Straße zwischen Karpfham Bahnhof und Maierhof (Lkr. Passau) passierte der schreckliche Unfall. Hier hatte Patrick (17) auf seine Mitschüler gewartet. Der Angeklagte (kl. Bild) fuhr den jungen Schüler an.  − Fotos: Pierach/Schlegel

Auf der Straße zwischen Karpfham Bahnhof und Maierhof (Lkr. Passau) passierte der schreckliche Unfall. Hier hatte Patrick (17) auf seine Mitschüler gewartet. Der Angeklagte (kl. Bild) fuhr den jungen Schüler an.  − Fotos: Pierach/Schlegel

Auf der Straße zwischen Karpfham Bahnhof und Maierhof (Lkr. Passau) passierte der schreckliche Unfall. Hier hatte Patrick (17) auf seine Mitschüler gewartet. Der Angeklagte (kl. Bild) fuhr den jungen Schüler an.  − Fotos: Pierach/Schlegel


Zu vier Jahren Haft hat das Landgericht Passau den Rottaler Bankkaufmann und Festwirt verurteilt, der betrunken einen Schüler angefahren und ihn sterbend im Straßengraben zurückgelassen hatte. "Dem Angeklagten war das eigene Interesse wichtiger, nicht entdeckt zu werden", sagte die Vorsitzende Richterin am Freitag  bei der Urteilsverkündung. Der 60-Jährige sei des versuchten Mordes durch Unterlassen schuldig.

Der Banker  hatte am 7. Dezember 2011 auf dem Weg zur Arbeit bei Karpfham (Lkr. Passau) den Fachoberschüler Patrick (17) umgefahren und liegen gelassen. "Sein ganzes Verhalten nach dem Unfall zeigt sein schlechtes Gewissen, zeigt, dass er es für möglich gehalten hat, einen Menschen angefahren zu haben. Nötig wäre gewesen, sofort Hilfe zu holen. Das hat er aber nicht getan. Er nahm in Kauf, dass der Mensch stirbt", erklärte die Vorsitzende Richterin. Selbst sofortiges Handeln des Angeklagten hätte Patrick C. allerdings nicht mehr gerettet. Deshalb bleibt es bei versuchtem Mord. Das Motiv: Verdeckungsabsicht.

Der Banker, der zwei Monate in stationärer Alkoholtherapie war, nahm die Urteilsbegründung unbewegt mit gesenktem Blick hin. Nur bei den Sätzen zum Mordversuch schüttelte er den Kopf. Er findet, sagte er zur PNP, "das mit dem versuchten Mord nicht nachvollziehbar. Ich bereue es zu Tode". Seine Verteidiger hatten eine Bewährungsstrafe gefordert. Sie kündigten Revision an. Bis zur Rechtskraft bleibt der Banker unter Auflagen auf freiem Fuß. Das Gericht entzog ihm die Fahrerlaubnis und ordnete eine dreijährige Sperre für die Wiedererteilung an.





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
591553
Passau
Todesfahrer-Urteil: Vier Jahre Haft wegen versuchten Mordes
Zu vier Jahren Haft hat das Landgericht Passau den Rottaler Bankkaufmann und Festwirt verurteilt, der betrunken einen Schüler angefahren und ihn sterbend im Straßengraben zurückgelassen hatte. "Dem Angeklagten war das eigene Interesse wic
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_land/591553_Todesfahrer-Urteil-Vier-Jahre-Haft-wegen-versuchten-Mordes.html?em_cnt=591553&em_video_open=1
2012-11-24 14:50:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/23/teaser/121123_0956_29_38300015_todesfahrer_teaser.jpg
news




Anzeige




Anzeige



Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
Hatzmann Uhren




Anzeige











−Symbolfoto: dpa

Wegen des Diebstahls ihres Autos erstattete eine Autofahrerin in der Nacht auf Sonntag Anzeige bei...



Vorstandschaft und Ehrengäste gratulierten den Jubilaren und den wieder gewählten Kommandanten Michael Weilnböck (2.v.l.) und Josef Hartl (4.v.l.). − Foto: Donaubauer

Aktiv und passiv, diese Einteilung der Feuerwehrmitglieder bedeutet nicht, dass sich nur bei...



Vorbereitungen fürs Pockinger Oster-Speedway: Ehrenamtliche Mitarbeiter legten am Samstagvormittag im Rottalstadion letzte Hand an Signal-Lampen und schadhafte Holzbanden. Von rechts die Amateur-Rennfahrer Armin Voggenreiter und Günther Gerber mit Rennbahn-Chef Franz Winklhofer und MSC-Präsident Rudi Riermeier (l.). − Foto: Nöbauer

"Ohne die vielen freiwilligen Helfer, die seit gut fünf Wochen ehrenamtlich mit anpacken...



Ungewisse Zukunft: Der Straßkirchner Pfarrhof (im Hintergrund) und das Gebäude davor, in dem das Pfarrbüro untergebracht ist, sollten nach ursprünglichen Plänen abgerissen werden und durch einen Neubau gleich daneben (linker Hand) ersetzt werden. − Foto: Mertl

Wo wird das Pfarrbüro des Pfarrverbandes Salzweg-Straßkirchen-Kellberg-Thyrnau eingerichtet...



Bis dato Bolzplatz mit ballschluckender Ilz in der Nähe: Für die Spielfläche wurde jetzt Platz geschaffen am Rande des asphaltierten Bschüttpark-Weges (nicht auf dem Foto). Dort wurden zuletzt Büsche entfernt und aktuell der Boden eingeebnet. Dann werden die Tore mit den Netzen versetzt. − Fotos: Jäger

Im Bschütt-Park hat sich in der jüngeren Vergangenheit mit dem neuen Spielplatz, dem Kletterpark...





−Symbolfoto: dpa

Österreich wird gegen die beschlossene Pkw-Maut in Deutschland vermutlich rechtlich vorgehen...



Auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" hatte ein 25-jähriger Mann aus Tettenweis gegen Ausländer gehetzt. Nun muss er sich wegen Volksverhetzung vor Gericht verantworten. −Screenshot Facebook: PNP-Archiv

Weil er auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" gegen eine Asylbewerberunterkunft gehetzt hat...



Impfungen für Kinder sind üblich. Die Eltern des Zwölfjährigen haben sich dennoch dagegen ausgesprochen, da möglicherweise ein Impfschaden Schuld sein könnte an dessen Rückgratverkrümmung, deshalb muss seine Wirbelsäule versteift werden. Das Gesundheitsamt spricht von einem bedauerlichen Fehler. − Foto: dpa

Gegen den Willen der Eltern ist am Mittwoch ein zwölfjähriger Realschüler in Passau geimpft worden...



Bianca Altuntas (25) mit ihrem Sohn Yunus: Der Vierjährige ist auf dem Enwicklungsstand von 16 Monaten und hat autistische Züge. Die Mutter denkt, dass eine Delfin-Therapie den Kleinen dazu bewegen könnte, mehr aus sich rauszugehen. − Foto: Jäger

In der Entwicklung ist der Junge nicht weiter als 16 Monate: Der vierjährige Yunus spricht kein Wort...



− Foto: PNP-Archiv

Der Sex von jungen Besuchern vor der bekannten Disco Vulcano in Aicha v. Wald (Landkreis Passau)...





Mit Hilfe von Videoaufnahmen wurden im September vergangenen Jahres die Verkehrsströme im Herzen von Vilshofen gemessen. Prof. Dr. Klaus Bogenberger zeigte unter anderem auf, dass die Zufahrt von der Donaubrücke täglich 8800 Fahrzeuge nutzen, den Stadtplatz 5400 Autos passieren. Auf der Schweiklbergstraße sind 5400 Pkws und Lkws unterwegs, in der Kapuzinerstraße sind es 4900, zur Bürg (Parkhaus) fahren 1050 Fahrzeuge. − Foto: Rücker

Das war eine saftige Watschn für den Stadtrat: War er doch vor einem halben Jahr auf Druck der...



Ein Großaufgebot von Feuerwehren und Rettungskräften war am Freitag in Bad Füssing im Einsatz. - Foto: Gerleigner

Nach dem Chlorgasunfall in einem Hotel in Bad Füssing (Landkreis Passau) am Freitagvormittag  ist...



"Ich kann es!" sagt Christopher, wundervoll dargestellt von Roland Schreglmann. − F.: Litvai

Mit staunenden großen Augen geht er durch die Welt und betrachtet die Reaktionen der Erwachsenen...



"Mondlandschaft" (Ausschnitt) heißt das Werk von Georg Philipp Wörlen, 1950. − Foto: Blachnik

Dem Bayerischen Wald widmet das Museum Moderner Kunst eine kleine Ausstellung mit Werken aus dem...



Ulrich Swoboda, Grünen-Marktrat in Tittling. − Foto: Archiv Gabriel

Aus der geheimen Sondersitzung zum Thema Asylunterkunft hat Bürgermeister Helmut Willmerdinger am...







Anzeige