• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.03.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hauzenberg  |  28.01.2013  |  08:01 Uhr

Französische Köche probieren Niederbayern

von Miriam Eckert

Lesenswert (7) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Trüffel und Safran aus dem Périgord hat der Koch Philippe Latreille (r.) mit zu einen Freunden Josef und Maximilian Veit (v.l.) in Niederbayern gebracht.  − Foto: Eckert

Trüffel und Safran aus dem Périgord hat der Koch Philippe Latreille (r.) mit zu einen Freunden Josef und Maximilian Veit (v.l.) in Niederbayern gebracht.  − Foto: Eckert

Trüffel und Safran aus dem Périgord hat der Koch Philippe Latreille (r.) mit zu einen Freunden Josef und Maximilian Veit (v.l.) in Niederbayern gebracht.  − Foto: Eckert


Philippe Latreille liebt gutes Essen und das Reisen. In seiner Heimat, dem Périgord im Südwesten Frankreichs, ist der Koch ein Meister seines Fachs und führt seit 1994 das Restaurant-Hotel "La Treille" (die Weinlaube) in dem Dorf Vitrac, nur 200 Kilometer von der Stadt Bordeaux entfernt. Viele Deutsche würden sagen, er lebe "wie Gott in Frankreich", umgeben von französischen Spezialitäten wie Wein, Trüffel, Safran und Gänsen nahe der Atlantikküste. Aber einmal im Jahr bricht Latreille aus dem "Land der Gourmets" zu einer Reise nach Niederbayern auf.

Die Suche nach neuer Inspiration für seine Küche hat den in Frankreich bekannten "chef de cuisine" nach Hauzenberg (Lkr. Passau) geführt. Eine ungewöhnliche Wahl, die für ihn und seine Frau Véronique viele Überraschungen bereithielt. "Den Meerrettich habe ich sofort mit nach Frankreich genommen", erzählt der 47-Jährige. Aber auch Tafelspitz, Pfaffenschnitzen, Knödel in allen Varianten, insbesondere Griesknödel, Waldhonig, hausgemachte Marmeladen, Blutwurst, Biersoßen, Schwarzbrot und ausgezogene Krapfen. Die Liste könnte endlos weitergehen, schwärmt Latreille, der sich auch für die Glaskunst im Bayerischen Wald begeistert.

Viele der neu entdeckten Rezepte hat ihm sein Freund Maximilian Veit aus Raßreuth übersetzt. Die Griesknödel stammen beispielsweise aus der Rezeptsammlung seiner Großmutter. Vor Jahren lernten die Frankreich- und Weinbegeisterten Brüder Maximilian und Josef Veit den Koch und gelernten Saucier Philippe Latreille auf einer Frankreichreise kennen. Lokale Märkte und Weinberge nach neuen Produkten und Ideen zu durchsuchen − eine Leidenschaft, die sie verbindet. Seit vier Jahren besuchen sich die Familien nun gegenseitig − und tauschen Rezepte. Gemeinsam kreieren die Freunde Josef Veit und Philippe Latreille Neues: "Wildentchen in Sauce mit hellem Bier und Kaffirlimette" oder "Kastanien-Kürbissuppe mit Schaum vom Bayerwald-Geräucherten".

Philippe Latreille kocht diese Woche bis Sonntag, 3. Februar, auf dem Veit-Hof in Raßreuth. Mehr zum Thema lesen Sie am Montag, 28. Januar, in der PNP − oder hier als registrierter Abonnent.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
642646
Hauzenberg
Französische Köche probieren Niederbayern
Philippe Latreille liebt gutes Essen und das Reisen. In seiner Heimat, dem Périgord im Südwesten Frankreichs, ist der Koch ein Meister seines Fachs und führt seit 1994 das Restaurant-Hotel "La Treille" (die Weinlaube) in dem Dorf Vitrac,
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/hauzenberg/642646_Franzoesische-Koeche-probieren-Niederbayern.html
2013-01-28 08:01:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/28/teaser/130128_0759_29_38899138_dsc_0030_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort












Anzeige











Seit 1992 bereitet Robert Thoma teerhaltiges Material auf. Seit dem sogenannten Teerskandal in Großthannensteig steht sein Recyclingunternehmen in der Kritik. Im PNP-Gespräch nimmt der 52-Jährige zu den Vorwürfen Stellung. − Foto: Jäger

Robert Thoma, Geschäftsführer der Thoma Bau- und Recycling GmbH & Co. KG in Hutthurm...



Eigentlich freuen sich Bürgermeister Willi Wagenpfeil (li.) und Rathaus-Geschäftsleiter Gerhard Deser, dass der Hochwasserschutz um 1,5 Millionen Euro billiger geworden ist. Doch mit der Aufteilung der Kostenersparnis sind sie nicht einverstanden. − Foto: Baumgartl

Gerade rechtzeitig vor der Flutkatastrophe von 2013 hatte Hofkirchen seinen Hochwasserschutz...



Der Blick von der Kirche hinab auf den Stadtplatz. Für das Ingenieurbüro stellt sich inzwischen die Frage: "Will die Kirche am liebsten eine grüne Wiese und überhaupt kein Gebäude?" − Foto: Schlegel

Es ist vertrackt. Seit vier Jahren will eine Familie aus Bad Wiessee auf dem Stadtplatz in Bad...



−Symbolbild: Schlegel

Auch wenn es im vergangenen Jahr einige Probleme gegeben hat – unter anderem gab es...



Ein arbeitsreiches Leben hat Hildegard Daik (82) hinter sich. "Jetzt im Alter habe ich es gut", findet sie.

Um die ganze Welt ging in diesen Tagen die Meldung über eine Frau aus Israel...





"Vorsicht Stufen" − dieses Schild hängt laut Uwe Schuhbaum (80) noch nicht lange an der Kirche St. Salvator. Seine Frau Gabriele (64) sitzt seit einem Sturz im Rollstuhl. (Fotos: Eberle)

Sie wollten eigentlich nur am Ende ihres Ausflugs ins Rottal noch spontan die Klosterkirche St...



Andy Borg − Foto: dpa

Aus für Andy Borg beim "Musikantenstadl" - der 54 Jahre alte Moderator aus Thyrnau (Landkreis...



−Symbolfoto: dpa

Wenn die Alarmierung aus der Rettungsleitstelle kommt, zählt jede Sekunde. Mit Blaulicht und...



Dreiköpfiges Schutzengel-Team: Josef jun., Helga und Josef Lehner hörten in der Nacht auf Faschingsdienstag die Hilfeschreie ihrer Nachbarn und retteten sie über die Dachgaube aus dem brennenden Haus. − Foto: Klotzek

Familie Lehner aus Walchsing bei Aldersbach (Landkreis Passau) hat in der Nacht auf den...



Noch liegt der Funkmast vor dem Telekom-Gebäude am "Alten Sportplatz". Ende der Woche läuft der freiwillige Baustopp der Telekom aus. Nun soll eine Möglichkeit mit einem eventuell zusätzlichen Standort im Stadtzentrum gesucht werden. − Foto: Riedlaicher

Das Gespräch ging über zweieinhalb Stunden, intensiv und sachlich. Ausführlich diskutierte dabei...





Erna Scheurecker (†) war in Schärding bekannt und beliebt. − Foto: PNP

Eigentlich wollte Erna Scheurecker ihren wohlverdienten Ruhestand genießen – doch ein...



Verärgert bietet Johann Krumesz jetzt die drei 4-Sterne-Häuser seiner Familie der Regierung von Niederbayern als Asylbewerberunterkünfte an. Der 62-Jährige befürchtet massive Einbußen wegen eines geplanten Heims auf der anderen Straßenseite seines gutgebuchten Hotels "Atrium" nahe der Stadt. − Foto: Jäger

Der geplante Bau eines Asylbewerberheims in der Passauer Innenstadt hat den Hotelier Johann Krumesz...



"Vorsicht Stufen" − dieses Schild hängt laut Uwe Schuhbaum (80) noch nicht lange an der Kirche St. Salvator. Seine Frau Gabriele (64) sitzt seit einem Sturz im Rollstuhl. (Fotos: Eberle)

Sie wollten eigentlich nur am Ende ihres Ausflugs ins Rottal noch spontan die Klosterkirche St...



Bei der Jahresversammlung: Alex Lutz (Landesgruppe Südbayern), Karl Schmid (geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft beim Deutschen Motorsportverband), dahinter Rudolf Riermeier (1. Vorsitzender), Rosemarie Freudenstein (3. Bürgermeisterin Pocking), Peter Schmiedeknecht (Landesgruppe Südbayern), Franz Strohhammer (Bahnreferent), Walter Berula (geehrt für zehn Jahre Vereinsmitgliedschaft), Markus Eibl (1. Vorstand vom RSC Pfarrkirchen und geehrt für 20 Jahre Mitgliedschaft), Martin Hüttinger (Schatzmeister und Vereinsgeschäftsführer). − Foto: Eckelt

Tiefe Spuren hat inzwischen der jahrelange Rechtsstreit mit einer Anwohnerin gegen den Motor Sport...



Andy Borg − Foto: dpa

Aus für Andy Borg beim "Musikantenstadl" - der 54 Jahre alte Moderator aus Thyrnau (Landkreis...







Anzeige