• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hauzenberg  |  07.01.2013  |  17:53 Uhr

Ernst Hauzenberger verstorben: Der Waldläufer ist seinen letzten Weg gegangen

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Auch so kannten die Leute den Redakteur Ernst Hauzenberger, als unterhaltsamen und weitum bekannten Fastenprediger im Untergriesbacher Gasthaus Lanz, hier beim Starkbierfest im Jahr 2005. Bis 2006 hatte er im "Lanz" die "Predigt" gehalten.  − Foto: Pree

Auch so kannten die Leute den Redakteur Ernst Hauzenberger, als unterhaltsamen und weitum bekannten Fastenprediger im Untergriesbacher Gasthaus Lanz, hier beim Starkbierfest im Jahr 2005. Bis 2006 hatte er im "Lanz" die "Predigt" gehalten.  − Foto: Pree

Auch so kannten die Leute den Redakteur Ernst Hauzenberger, als unterhaltsamen und weitum bekannten Fastenprediger im Untergriesbacher Gasthaus Lanz, hier beim Starkbierfest im Jahr 2005. Bis 2006 hatte er im "Lanz" die "Predigt" gehalten.  − Foto: Pree


"Er hat bei jeder Begegnung einen Farbtupfer gesetzt." Mit diesem Satz drückt der Geschäftsleiter des Marktes Untergriesbach Franz Hinterleitner sehr gut aus, wie die meisten in der Region den verstorbenen Ernst Hauzenberger erlebt haben. Der langjährige Redaktionsleiter der PNP in Untergriesbach und Hauzenberg ist im Alter von 70 Jahren gestorben.

"Man hat ihn nie grantig gesehen", erinnert sich Hinterleitner. "Er war immer positiv, hat gern Gaudi gemacht, war ein fröhlicher Mensch, hat bei jedem Treffen eine Anekdote gewusst."

Mit "Anekdoten" aus der Region gewürzt war auch seine regelmäßige Lokalkolumne "Korbi, der Waldläufer". In diesen Zeilen kommentierte er viele Jahre lang nicht bierernst die Lage der Region, sondern spießte im leichten Ton Amüsantes und Kurioses auf, was sich in Hauzenberg und im Wegscheider Land vor und hinter den Kulissen abgespielt hat. Thematisch passte da vieles rein. So hatte der "Korbi" an einer Stelle darüber philosophiert, warum es weitum nur noch elektrische Brotschneidemaschinen zum Kaufen gibt, keine mehr mit einer guten alten Handkurbel. Eine solche fand sich mit Unterstützung der Leser dann doch − beim Weilnböck in Hauzenberg. So warb der Waldläufer auch auf seine Weise für die örtliche Geschäftswelt. Stoff für seine Kolumnen fand er immer, denn er ging gern unter die Leute. Dabei hörte er nicht nur den "Großen und Mächtigen" zu, sein Herz gehörte den "kleinen Leuten". Er sprach deren Sprache.  − mr



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
626321
Hauzenberg
Ernst Hauzenberger verstorben: Der Waldläufer ist seinen letzten Weg gegangen
"Er hat bei jeder Begegnung einen Farbtupfer gesetzt." Mit diesem Satz drückt der Geschäftsleiter des Marktes Untergriesbach Franz Hinterleitner sehr gut aus, wie die meisten in der Region den verstorbenen Ernst Hauzenberger erlebt haben. Der la
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/hauzenberg/626321_Ernst-Hauzenberger-verstorben-Der-Waldlaeufer-ist-seinen-letzten-Weg-gegangen.html
2013-01-07 17:53:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_1752_29_38697925_hauzenberger_2_npeha2_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Eichberger Reisen




Anzeige











Claudia Fenzel (42) ist leidenschaftliche Köchin. Das Bayerische Fernsehen filmte bei ihr zu Hause in Tiefenbach (Lkr. Passau). Thema der Sendung: "Moderne bayerische Landküche". − Foto: privat

Claudia Fenzel aus Tiefenbach (Lkr. Passau) wird zur neuen Star-Köchin im Bayerischen Fernsehen...



 - Foto: Eckelt

Nach einer Massenkarambolage auf der A3 war die Autobahn ab der Anschlussstelle Passau-Nord in...



Äußerst aufwendig war die Bergung des Lkw in der Nacht zum Mittwoch bei Thiessenhäusl. Die Staatsstraße war rund vier Stunden lang gesperrt. − Foto: Zechbauer

Hoher Sachschaden mit rund 18000 Euro ist bei einem Unfall mit einem Lastwagen in der Nacht zum...



Auf der Bahnstrecke zwischen Passau und München waren am Dienstag chaotische Zustände: Mehr als zwei...



− Foto: Archiv Limmer

Vor dem Landgericht Passau hat ein Mordprozess gegen einen Mann begonnen, der eine Hausfrau mit 36...





Vor wenigen Tagen half Festwirt Ernst Brenner (rechts) OB Jürgen Dupper noch beim Anzapfen des ersten Herbstdult-Fasses. Wegen der neuen Sperrzeiten-Verordnung, die einem von Brenners drei Innenstadt-Lokalen eine frühere Sperrzeit auferlegt, treffen sich die beiden oder deren Rechtsvertreter am 2. Oktober vor dem Verwaltungsgericht Regensburg. − Foto: Jäger

Vor wenigen Tagen haben die beiden beim Dult-Anstich noch gutgelaunt gemeinsam agiert – jetzt...



Interessierte Blicke warfen Schaulustige von dieser Brücke bei Passau, um den Einsatz auf der A3 nach dem Geisterfahrerunfall zu verfolgen. Auch Autofahrer auf der Gegenfahrbahn Richtung Regensburg wollten sich das Geschehen nicht entgehen lassen. − Foto: Archiv Hendrik Schwartz

Sie hätten niemanden behindert und außerdem sei um diese Zeit am Nachmittag das Schlimmste längst...



− Foto: Archiv Jäger

An den Hochschulen in Niederbayern wird's dieses Wintersemester eng: An der Universität Passau und...



 - Foto: Eckelt

Nach einer Massenkarambolage auf der A3 war die Autobahn ab der Anschlussstelle Passau-Nord in...



Auf der Bahnstrecke zwischen Passau und München waren am Dienstag chaotische Zustände: Mehr als zwei...





− Foto: flickr, von fibroblast (CC BY 2.0)

Eigentlich wollte Tina P.* nur ihren 24. Geburtstag feiern. Doch die Nacht in einem Passauer...



Herzlich willkommen: Prof. Dr. Hannes Schedel begrüßt Dr. Sabine Rosenlechner als neue Chefärztin in der Prof.- Schedel-Klinik in Kellberg. − Foto: Jäger

"Freund, so du etwas bist, bleib doch ja nicht stehn: Man muss von einem Licht fort in das andre...



Mit Smartphones und Tablets erfassen die Mitarbeiter von Michael Drexler (links) die Zahl der Ebola-Fälle. Anschließend werden – wie im Bild – die Statistiken von Experten der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ausgewertet. − Foto: Drexler

Für Michael Drexler müsste der Tag momentan mehr als 24 Stunden haben. "Ich bin rund um die Uhr...



Begrüßungskomitee, Türöffner, Handlanger: Als die Flüchtlinge in Kellberg ankamen, wurden sie unter anderem von Pfarrer Alexander Aulinger (v.r.), Bürgermeister Josef Putz (3.v.r.), der in Salzweg bereits Erfahrung mit Asylbewerberunterkünften hat, und Thyrnaus Bürgermeister Alex Sagberger erwartet. − Foto: Asenkerschbaumer

Die Zeit war zu knapp, einen Notfallplan zu erarbeiten – aber auch mit hätte die Aufnahme von...



Auf der Bahnstrecke zwischen Passau und München waren am Dienstag chaotische Zustände: Mehr als zwei...







Anzeige