• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.08.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hauzenberg  |  07.01.2013  |  17:53 Uhr

Ernst Hauzenberger verstorben: Der Waldläufer ist seinen letzten Weg gegangen

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Auch so kannten die Leute den Redakteur Ernst Hauzenberger, als unterhaltsamen und weitum bekannten Fastenprediger im Untergriesbacher Gasthaus Lanz, hier beim Starkbierfest im Jahr 2005. Bis 2006 hatte er im "Lanz" die "Predigt" gehalten.  − Foto: Pree

Auch so kannten die Leute den Redakteur Ernst Hauzenberger, als unterhaltsamen und weitum bekannten Fastenprediger im Untergriesbacher Gasthaus Lanz, hier beim Starkbierfest im Jahr 2005. Bis 2006 hatte er im "Lanz" die "Predigt" gehalten.  − Foto: Pree

Auch so kannten die Leute den Redakteur Ernst Hauzenberger, als unterhaltsamen und weitum bekannten Fastenprediger im Untergriesbacher Gasthaus Lanz, hier beim Starkbierfest im Jahr 2005. Bis 2006 hatte er im "Lanz" die "Predigt" gehalten.  − Foto: Pree


"Er hat bei jeder Begegnung einen Farbtupfer gesetzt." Mit diesem Satz drückt der Geschäftsleiter des Marktes Untergriesbach Franz Hinterleitner sehr gut aus, wie die meisten in der Region den verstorbenen Ernst Hauzenberger erlebt haben. Der langjährige Redaktionsleiter der PNP in Untergriesbach und Hauzenberg ist im Alter von 70 Jahren gestorben.

"Man hat ihn nie grantig gesehen", erinnert sich Hinterleitner. "Er war immer positiv, hat gern Gaudi gemacht, war ein fröhlicher Mensch, hat bei jedem Treffen eine Anekdote gewusst."

Mit "Anekdoten" aus der Region gewürzt war auch seine regelmäßige Lokalkolumne "Korbi, der Waldläufer". In diesen Zeilen kommentierte er viele Jahre lang nicht bierernst die Lage der Region, sondern spießte im leichten Ton Amüsantes und Kurioses auf, was sich in Hauzenberg und im Wegscheider Land vor und hinter den Kulissen abgespielt hat. Thematisch passte da vieles rein. So hatte der "Korbi" an einer Stelle darüber philosophiert, warum es weitum nur noch elektrische Brotschneidemaschinen zum Kaufen gibt, keine mehr mit einer guten alten Handkurbel. Eine solche fand sich mit Unterstützung der Leser dann doch − beim Weilnböck in Hauzenberg. So warb der Waldläufer auch auf seine Weise für die örtliche Geschäftswelt. Stoff für seine Kolumnen fand er immer, denn er ging gern unter die Leute. Dabei hörte er nicht nur den "Großen und Mächtigen" zu, sein Herz gehörte den "kleinen Leuten". Er sprach deren Sprache.  − mr



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











− Foto: dpa/Symbolfoto

Der Pegel im Donaugebiet bei Passau hat am Donenrstagnachmittag die Meldestufe 1 überschritten...



Zur Kräutlsteinbrücke bei Achleiten wurde am Dienstag die Polizei gerufen: Dort hatten Autofahrer drei nackte Personen entdeckt. Es handelte sich dabei um Fotoaufnahmen von Studenten. − Foto: PNP

Drei nackte Personen auf der Kräutlsteinbrücke, die die Donau in Passau von der Grenze bei Achleiten...



So setzt sich nach Darstellung der Mineralölwirtschaft der Spritpreis zusammen (Preis nur ein Beispiel): Morgens ist es am teuersten, im Laufe des Tages sinken die Preise und zwischen 20 und 5 Uhr morgens steigen sie explosionsartig an. Nachts ist der Konkurrenzdruck geringer. Im Gegensatz zum benachbarten Österreich gibt es in Deutschland formal keine Beschränkung für die Anzahl der Preisänderungen pro Tag. −Grafik: BP

"Das ist der Hammer", beschwert sich Johann Kirchberger aus Tiefenbach im Landkreis Passau: "Am...



− Foto: dpa/PNP-Archiv

In einem Brandbrief an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und Bayerns Innenminister...



− Foto: PNP

Der Passauer Kripo ist am Donnerstag ein Schlag gegen die organisierte Kriminalität gelungen...





Wohin sollen die Asylbewerber? Das Landratsamt sucht dringend neue Unterkünfte, denn der Zustrom ist so groß wie seit über 20 Jahren nicht mehr. − Foto: Archiv Jäger

Mit einem verständnislosen Kopfschütteln quittierte Passaus Landrat Franz Meyer die Anmerkung von...



− Foto: dpa/PNP-Archiv

In einem Brandbrief an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und Bayerns Innenminister...



Zur Kräutlsteinbrücke bei Achleiten wurde am Dienstag die Polizei gerufen: Dort hatten Autofahrer drei nackte Personen entdeckt. Es handelte sich dabei um Fotoaufnahmen von Studenten. − Foto: PNP

Drei nackte Personen auf der Kräutlsteinbrücke, die die Donau in Passau von der Grenze bei Achleiten...



Stolz durften zehn Absolventen der Klasse für Berufsschulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge ihre Zeugnisse für den Mittelschulabschluss entgegennehmen, darunter Talha Maqsood (23) aus Pakistan, der nun Mechatroniker werden möchte. − Foto: Kain

"Ich hab' selten so eine gute Prüfung abgenommen", lobte Inge Dondl von der Mittelschule St...



Lucy Fröhlich, deren Papa Dietmar Strunz früher ein bekannter Wirt in Pocking war, hat Leukämie und lebt mit ihrer Familie in Ingolstadt. Die Verwandten in Pocking setzen sich dafür ein, dass ein passender Stammzellenspender für das Mädchen gefunden wird. − Foto: privat

Lucy hat geglaubt, sie hätte es geschafft. Nach einer Chemotherapie schien Ende letzten Jahres die...





Mähen und wenden: Die Arbeiten mit dem Heu erledigen heute Maschinen. Früher waren viele Tätigkeiten per Hand nötig. Foto: dpa

"Gmahde Wiesn" sind derzeit ein alltäglicher Anblick – es ist "Heigzeit"...



Dieses Metallgitter am Unterstand der Jungtiere haben Unbekannte aufgebrochen. August Hasreiter fand das Tor weit geöffnet. - Foto: Baumgartl

Von einem ungewöhnlichen Wildunfall berichtet die Polizeiinspektion Vilshofen am Montag...



Mit Schnorchel und Badehose spielten die Johannesbläser in der Donau auf.

Nur 48 Stunden. Das ist wenig Zeit, um eine spielfähige Truppe zusammenzutrommeln und ein Video ins...







Anzeige