• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hauzenberg  |  07.01.2013  |  17:53 Uhr

Ernst Hauzenberger verstorben: Der Waldläufer ist seinen letzten Weg gegangen

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Auch so kannten die Leute den Redakteur Ernst Hauzenberger, als unterhaltsamen und weitum bekannten Fastenprediger im Untergriesbacher Gasthaus Lanz, hier beim Starkbierfest im Jahr 2005. Bis 2006 hatte er im "Lanz" die "Predigt" gehalten.  − Foto: Pree

Auch so kannten die Leute den Redakteur Ernst Hauzenberger, als unterhaltsamen und weitum bekannten Fastenprediger im Untergriesbacher Gasthaus Lanz, hier beim Starkbierfest im Jahr 2005. Bis 2006 hatte er im "Lanz" die "Predigt" gehalten.  − Foto: Pree

Auch so kannten die Leute den Redakteur Ernst Hauzenberger, als unterhaltsamen und weitum bekannten Fastenprediger im Untergriesbacher Gasthaus Lanz, hier beim Starkbierfest im Jahr 2005. Bis 2006 hatte er im "Lanz" die "Predigt" gehalten.  − Foto: Pree


"Er hat bei jeder Begegnung einen Farbtupfer gesetzt." Mit diesem Satz drückt der Geschäftsleiter des Marktes Untergriesbach Franz Hinterleitner sehr gut aus, wie die meisten in der Region den verstorbenen Ernst Hauzenberger erlebt haben. Der langjährige Redaktionsleiter der PNP in Untergriesbach und Hauzenberg ist im Alter von 70 Jahren gestorben.

"Man hat ihn nie grantig gesehen", erinnert sich Hinterleitner. "Er war immer positiv, hat gern Gaudi gemacht, war ein fröhlicher Mensch, hat bei jedem Treffen eine Anekdote gewusst."

Mit "Anekdoten" aus der Region gewürzt war auch seine regelmäßige Lokalkolumne "Korbi, der Waldläufer". In diesen Zeilen kommentierte er viele Jahre lang nicht bierernst die Lage der Region, sondern spießte im leichten Ton Amüsantes und Kurioses auf, was sich in Hauzenberg und im Wegscheider Land vor und hinter den Kulissen abgespielt hat. Thematisch passte da vieles rein. So hatte der "Korbi" an einer Stelle darüber philosophiert, warum es weitum nur noch elektrische Brotschneidemaschinen zum Kaufen gibt, keine mehr mit einer guten alten Handkurbel. Eine solche fand sich mit Unterstützung der Leser dann doch − beim Weilnböck in Hauzenberg. So warb der Waldläufer auch auf seine Weise für die örtliche Geschäftswelt. Stoff für seine Kolumnen fand er immer, denn er ging gern unter die Leute. Dabei hörte er nicht nur den "Großen und Mächtigen" zu, sein Herz gehörte den "kleinen Leuten". Er sprach deren Sprache.  − mr



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
626321
Hauzenberg
Ernst Hauzenberger verstorben: Der Waldläufer ist seinen letzten Weg gegangen
"Er hat bei jeder Begegnung einen Farbtupfer gesetzt." Mit diesem Satz drückt der Geschäftsleiter des Marktes Untergriesbach Franz Hinterleitner sehr gut aus, wie die meisten in der Region den verstorbenen Ernst Hauzenberger erlebt haben. Der la
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/hauzenberg/626321_Ernst-Hauzenberger-verstorben-Der-Waldlaeufer-ist-seinen-letzten-Weg-gegangen.html
2013-01-07 17:53:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_1752_29_38697925_hauzenberger_2_npeha2_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe




Anzeige











−Symbolfoto: Wolf

Großeinsatz für die Feuerwehren rund um Fürstenstein (Landkreis Passau): Am Freitagnachmittag ist...



Die Täter nutzen meist die Dämmerung in den Abendstunden für den Einbruch. Die Tatzeiten lagen bisher zwischen 17 und 22 Uhr. Oft hilft es zur Abschreckung, das Licht im Haus anzulassen, wenn man das Gebäude verlässt. − Foto: dpa

Es ist eine beispiellose Serie von Einbrüchen auf engem Raum, in nur zwei Gemeinden...



Prominenter Besuch bei der Polizei. Landrat Franz Meyer überreicht stellvertretendem Inspektionsleiter Siegfried Huber (r.) ein Geschenkpaket mit dem Landkreiskalender. Mit dabei Bürgermeisterin Gudrun Donaubauer sowie Willi Fuchs. Letzterer gehört zu den "Testpolizisten", die bayernweit bis März die neuen, dunkelblauen Uniformen nach dem österreichischen Modell ausprobieren. − Foto: Riedlaicher

"Eigentlich". Dieses Wort nahm stellvertretender Inspektionsleiter Siegfried Huber immer wieder in...



− Foto: Archiv dpa

Ein wenig erfreuliches Weihnachtsfest erwartet einen 27-jährigen Ladendieb. Eigentlich wollte sich...



Hilfsbereit und fleißig: So kennen die Kollegen Anthony Kargbo. − Foto: Zwicklbauer

Freundlich grüßt der 19 Jahre junge "Anthony" Abdul Karim Kargbo alle Besucher und Patienten auf dem...





100 gefundene Euro abzugeben ist für Fünftklässler Maxi (12) "selbstverständlich". − F.: Karl

"Respekt – ein wirklich feiner Zug – und das noch in der Weihnachtszeit...



Der Passauer Diözesanbischof Stefan Oster wird heuer keine schriftlichen Weihnachtsgrüße verschicken...



Hat den ausgelegten Giftköder gefressen: Pinschermischling Timi. Dank Frauchen Michaela Lorenz ist er wieder auf dem Weg der Besserung.

"Wer tut denn so etwas? Das ist doch einfach unglaublich", kann es Hundebesitzerin Michaela Lorenz...



70 statt 80 in Zieglstadl plus Überholverbot – weiter will auch die Regierung nicht gehen. − Foto: Jäger

Das Staatliche Bauamt hat sich geweigert, einen Beschluss des Stadtrats umzusetzen und auf dem...



Der Deggendorfer Stadtteil Fischerdorf im Juni 2013, überflutet von Wasser und Schlamm der Donau. Mit Flutpoldern sollen künftig solch verheerende Hochwasser vermieden werden. Die Bauern, die dafür ihren Grund zur Verfügung stellen, sollen entschädigt werden. − Foto: Roland Binder

Die Staatsregierung hat ein Hindernis für den Bau der geplanten zwölf Flutpolder an der Donau aus...





−Symbolfoto: dpa

Die Serie von Einbrüchen im Wegscheider Land reißt nicht ab: In der Nacht zum Samstag sind...



Cantabile Regensburg. − Foto: Chor

So wie das Streichquartett die "vornehmste" Abteilung der Instrumentalmusik repräsentiert...



Das schwarze Runde war mal ein Adventskranz. Die Feuerwehren im Einsatz – aus Pocking, Indling und Tettenweis – mussten ihre Atemschutzträger ins stark verrauchte Haus schicken. − F.: Seidl

"Trotz allem noch schöne Feiertage" – so hat sich gestern Vormittag nach seinem Einsatz ein...



Am helllichten Tag und an einem durchaus frequentierten Ort ist der Passauer Senior (87) attackiert worden – der Vorfall geschah auf der ZOB-Spange wenige Meter nach einem kleinen Parkplatz (rechts) und neben dem braunen Auffahrtsrotunde zum Stadtgalerie-Parkdeck. − Foto: Karl

Josef K. (Name von der Redaktion geändert) ist 87 Jahre alt und resolut. Letzteres bekam auch ein...



Der Passauer Diözesanbischof Stefan Oster wird heuer keine schriftlichen Weihnachtsgrüße verschicken...







Anzeige