• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 7.03.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Pfarrer Erwin Blechinger (r.) überreicht Heinrich Köberl (l.) die Stepha-nusplakette mit Urkunde des Bischofs von Passau.  − Foto: Springer

Pfarrer Erwin Blechinger (r.) überreicht Heinrich Köberl (l.) die Stepha-nusplakette mit Urkunde des Bischofs von Passau.  − Foto: Springer

Pfarrer Erwin Blechinger (r.) überreicht Heinrich Köberl (l.) die Stepha-nusplakette mit Urkunde des Bischofs von Passau.  − Foto: Springer


Alljährlich zum Jahresende werden vom Bischof in Passau Personen in den Pfarreien mit der Stephanusplakette bedacht, einer hohen Auszeichnung des Bistums für besonders verdiente Personen. Dies traf auch wieder für die Pfarrei St. Michael in Untergriesbach zu. Der Pfarrgemeinderat hatte hierfür Heinrich Köberl vorgeschlagen.

Am Heiligdreikönigstag konnte nun Pfarrer Erwin Blechinger die hohe Auszeichnung überreichen. Zuvor hielt die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Trixi Atzinger eine kleine Laudatio zur Person des Ausgezeichneten. Sie hob das Engagement für die Pfarrei, vor allem für die Pfarrkirche St. Michael hervor. Mit einem Zitat von Wilhelm Busch, "Ausdauer wird früher oder später belohnt – meistens später" ging sie darauf ein, dass es Zeit war, das Tun von Heinrich Köberl herauszuheben.

Gerade in der Zeit der äußerst gelungenen Innenrenovierung der Kirche war Köberl in der Kirchenverwaltung tätig. So war er eng in die Kirchenrestauration eingebunden und stand den Verantwortlichen während der ganzen Zeit mit seinem Sachverstand, dennoch aber in der ihm eigenen unaufdringlichen, bescheidenen Art, mit Rat und Tat zur Seite. Und wer heute den Innenraum auf sich wirken lässt, ahnt nichts von den Gedanken, die bei einer Kirchenrestaurierung zu einem gelungenen Gesamtwerk beitragen.  − sph








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
626314
Untergriesbach
Kunstkenner wird ausgezeichnet
Alljährlich zum Jahresende werden vom Bischof in Passau Personen in den Pfarreien mit der Stephanusplakette bedacht, einer hohen Auszeichnung des Bistums für besonders verdiente Personen. Dies traf auch wieder für die Pfarrei St. Michael in
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/hauzenberg/626314_Kunstkenner-wird-ausgezeichnet.html?em_cnt=626314
2013-01-07 17:45:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_1743_29_38694963_stephanusplatette_koeberl_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort









ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Auf einer Toilette in einer Bar in Passau ist ein Student vergewaltigt worden. Nun hat dessen Vater eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt, für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen. −Symbolfoto: dpa

Ein Passauer Student (23) ist in der Nacht auf Freitag, 20. Februar , auf der Herrentoilette eines...



−Symbolfoto: dpa

Ferien der anderen Art hat eine hessische Liebesdienerin (57) sich, aber auch den männlichen...



Markus Söder − F.: Dangl

50 Stellen des Staatlichen Bauamts werden von Deggendorf nach Vilshofen verlegt...



Blumen, Kränze und ein Sterbebild Helmut Keplers schmückten das Grab des beliebten und anerkannten 2. Pockinger Bürgermeisters. − Foto: Jörg Schlegel

Groß war am Freitagnachmittag die Trauergemeinde, die Helmut Kepler zunächst beim Gottesdienst in...



− Foto: Holler

Nach zwei aufregenden, spannenden, informativen und mitteilsamen Tagen im Foyer des Audimax der...





Zur angespannten Finanzlage gibt es in St. Josef bald einen Termin mit dem Finanzkammerdirektor des Bistums. Möglicherweise müssen Gebäude im Kirchenumfeld verkauft werden. (Foto: Eberle)

Der katholischen Kirche werden gerne unermessliche Reichtümer nachgesagt. Perfekt in dieses Bild...



Heimatminister Markus Söder hat am Mittwoch Details zur geplanten Behördenverlagerung vorgestellt. 395 neue Stellen soll Niederbayern bekommen. - Foto: dpa

Die Staatsregierung hat eines ihrer derzeit wichtigsten Projekte beschlossen: die Verlagerung von...



−Symbolbild: dpa

Die Regierung von Niederbayern hat den Aktivisten des Vereins "Pro Rauchfrei" jetzt eine ordentliche...



Am Mittwoch Vormittag begannen die Bauarbeiten zum Aufstellen des Mobilfunkmastens auf dem Telekom-Gebäude am "Alten Sportplatz" in Hauzenberg. Der genaue Standort ist am linken Rand des Gebäudes, wo der Bauarbeiter zu sehen ist. Bis Donnerstag Nachmittag soll der Masten stehen. Eingeschaltet wird er wahrscheinlich Anfang April. − Foto: Riedlaicher

Die Telekom hatte es angekündigt. Der freiwillige Baustopp endet am 1. März...



Professor Dr. Klaus Buchner stellte Zahlen und Forschungen vor, um die gesundheitlichen Gefahren durch Funkbelastung zu beschreiben. − Foto: Riedlaicher

Können elektromagnetische Felder krank machen? Der Satz stand als Frage formuliert zu Beginn auf der...





Ein Ausflug am 30. April 2011 hat alles dramatisch verändert: Nach einem Sturz in der Wallfahrtskirche St. Salvator sitzt Gabriele Schuhbaum dauerhaft im Rollstuhl. "Unser Leben ist verpfuscht", sagt Uwe Schuhbaum. Das Ehepaar ist von Landshut nach Triftern in eine behindertengerechte Wohnung gezogen, um näher am Bäderdreieck zu sein. − Foto: Jörg Schlegel

Ist die Pfarrei St. Salvator in der Wallfahrtskirche "Heilige Dreifaltigkeit" ihrer...



Helmut Kepler starb am Dienstag im Alter von 61 Jahren. − Foto: Schlegel

Bestürzung und tiefe Trauer hat die Nachricht vom plötzlichen Tod Helmut Keplers in der ganzen Stadt...



Seit 1999 gehört das Rottaler Milchwerk zum österreichischen Unternehmen Berglandmilch. Die Genossenschaft Rottaler Milchwerke eG mit über 350 Mitgliedern ist eine von zwölf Tochterfirmen – die einzige in Deutschland. − Foto: Jörg Schlegel

"Stimmt es, dass die Molkerei zugesperrt wird?" Als ihm diese Frage beim Bürgerstammtisch des...



−Screenshot: PNP

Der Passauer Bischof Stefan Oster (49) hat sich kritisch über das österreichische Internetmagazin...



Fünf Wochen Krankenhaus liegen hinter Michelle, hier auf einem Bild vom Beginn ihres Aufenthaltes auf der Isolierstation im Januar. − Foto: Handerek

Ein Jahr lang war es gut gegangen. Dank starker Medikamente konnte Michelle wie andere Gleichaltrige...







Anzeige