• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.11.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Obernzell  |  03.12.2012  |  16:50 Uhr

Der Krippenweg hat 34 Stationen

von Norbert Pree

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Auch "Exoten", wie hier aus der Sammlung des Obernzeller Krippenbauers Ewald Hofmann, sind bei der Krippenpräsentation zu bestaunen, rechts eine orientalische Krippe, in der Mitte ein kleineres Exponat aus Peru und links eine Schilfkrippe aus Ungarn.  − Foto: Pree

Auch "Exoten", wie hier aus der Sammlung des Obernzeller Krippenbauers Ewald Hofmann, sind bei der Krippenpräsentation zu bestaunen, rechts eine orientalische Krippe, in der Mitte ein kleineres Exponat aus Peru und links eine Schilfkrippe aus Ungarn.  − Foto: Pree

Auch "Exoten", wie hier aus der Sammlung des Obernzeller Krippenbauers Ewald Hofmann, sind bei der Krippenpräsentation zu bestaunen, rechts eine orientalische Krippe, in der Mitte ein kleineres Exponat aus Peru und links eine Schilfkrippe aus Ungarn.  − Foto: Pree


Der schöne Christbaum und die Weihnachtsbeleuchtung erhellen den Obernzeller Markt. Und dazu kommt nun auch noch eine vielschichtige Präsentation von Weihnachtskrippen und Madonnen, die noch mehr weihnachtliches Flair in den Donaumarkt bringt. Der Obernzeller Kunst- und Kulturkreis (Kukuk) hatte die Idee, die Schaufenster im Markt mit Weihnachtskrippen zu bestücken und so in der Adventszeit den Besuchern die Möglichkeit zu schaffen, sich auf dem Obernzeller Krippenweg auf das Fest visuell einzustimmen.

Von der Hafner-Apotheke bis zum Schuhhaus Reschke sind in den Schaufenstern an beiden Seiten der Marktstraße die Krippen ausgestellt. Die insgesamt 34 Exponate werden bis Weihnachten die Schaufenster schmücken und täglich von 17 bis 21 Uhr separat beleuchtet.

Mehr zum Thema lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
599852
Obernzell
Der Krippenweg hat 34 Stationen
Der schöne Christbaum und die Weihnachtsbeleuchtung erhellen den Obernzeller Markt. Und dazu kommt nun auch noch eine vielschichtige Präsentation von Weihnachtskrippen und Madonnen, die noch mehr weihnachtliches Flair in den Donaumarkt bringt. D
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/hauzenberg/599852_Der-Krippenweg-hat-34-Stationen.html
2012-12-03 16:50:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/03/teaser/121203_1648_29_38406561_krippe_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
Donau-Moldau-Zeitung




Anzeige











45 Feuerwehrleute der Hauptwache Passau waren so zahlreich und so schnell zur Stelle, weil eigentlich eine Übung geplant war. − Foto: Hatz

Das Leck muss groß sein. Ein Studentenwohnheim mit 200 Bewohnern an der Dr. Hans-Kapfinger Straße...



Flaschen findet Wolfgang Schwarz-Burgmeier ständig vor seiner Tür. Auf den Stufen und der Rampe vor seiner Elektrotechnikfirma sieht der 53-Jährige regelmäßig betrunkene Schüler und Minderjährige, die rauchen und Schnaps trinken: "Es ist wirklich traurig". − Fotos: Baumgartl

"Zu jung, zu hart, zu viel". In knappen Worten umreißt Wolfgang Schwarz-Burgmeier den Alkoholkonsum...



Die Autobahn endet derzeit nach Malching. Der nächste Abschnitt der A94 führt nach Kirchham. Das Planfeststellungsverfahren läuft. − Foto: Jörg Schlegel

Drei Erörterungstermine im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für den Neubau der A 94 von...



− Foto: Montage PNP

Der 130-Seiten-Band über die Ankunft von Bischof Stefan Oster im Bistum Passau ist ab sofort im...



Neue Nutzung für den ehemaligen Wirtshaus-Saal: Künftig sollen dort unter anderem Fahrräder untergestellt werden und Aufenthaltsräume entstehen. − Foto: Mertl

Der Gemeinderat hat dem Bauantrag der Brüder Beutlhauser auf Nutzungsänderung und Umbauarbeiten im...





Passau bleibt der Lebensmittelpunkt von Sebastian Frankenberger. − Foto: Archiv Jäger

Kehrt Sebastian Frankenberger auf die Passauer Politbühne zurück? Der 33-Jährige war nach vier...



Über den Wandel in der Kirche diskutierten (v.l.): Passaus Bischof Stefan Oster, der emeritierte Bischof von Freiburg, Robert Zollitsch, Moderator, ARD-Chefredakteur Thomas Baumann, Bundestagspräsident Norbert Lammert und Abtprimas Notker Wolf. - Manuel Birgmann

Für eine stärkere Rolle der  Laien  in der katholischen Kirche haben sich die Teilnehmer der...



− Foto: dpa/Archiv

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) hat die schwäbische Politikerin Gabriela Schimmer-Göresz...



Künstler und Restaurator Christian Goller − hier in seinem Atelier − istins Visier von Ermittlungen geraten. Das kleine Bild zeigt eine mutmaßliche Fälschung von "Justitia". − Foto: Rabenstein/cranach.net

Als Kopist und Kirchenmaler hat sich Christian Goller einen hervorragenden Ruf erarbeitet...



Flaschen findet Wolfgang Schwarz-Burgmeier ständig vor seiner Tür. Auf den Stufen und der Rampe vor seiner Elektrotechnikfirma sieht der 53-Jährige regelmäßig betrunkene Schüler und Minderjährige, die rauchen und Schnaps trinken: "Es ist wirklich traurig". − Fotos: Baumgartl

"Zu jung, zu hart, zu viel". In knappen Worten umreißt Wolfgang Schwarz-Burgmeier den Alkoholkonsum...





Detail-Untersuchung bei strömendem Regen: Gutachter sind in Großthannensteig, um Bodenproben zu entnehmen. − F.: Heisl

Um abzuschätzen, ob durch den unzulässigen Einbau von pechhaltigem Straßenaufbruchmaterial unter...



Bea (32) und Tim (31) gaben sich in der ersten Ausgabe der Kuppelshow "Hochzeit auf den ersten Blick" das Ja-Wort. Das Paar kannte sich angeblich nicht, sondern traf zum ersten Mal auf dem Standesamt aufeinander. − Fotos: Christoph Kassette/Sat.1/Linke

Als das Angebot von Sat.1 kam, lehnte Uwe Linke spontan ab. "Bei so etwas mache ich aus Prinzip...



Seine Modelleisenbahn war eine der Leidenschaften von Fred Fasching †. − Foto: Archiv Eckelt

Niemand sollte durch ihn belastet werden, vor allem seine Familie nicht. "Ich bin nicht krank"...







Anzeige