• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.11.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hauzenberg  |  29.11.2012  |  17:14 Uhr

Kosten für Straßenbeleuchtung laufen aus dem Ruder

Lesenswert (3) Lesenswert 12 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Sparmöglichkeiten beim Thema Straßenbeleuchtung werden die Stadt Hauzenberg noch länger beschäftigen. In manchen Orten schaltet die Stadt, wie auch andere Gemeinden, die Straßenbeleuchtung zwischen 1 und 5 Uhr ab. Nun wird überlegt, derartige Sparmaßnahmen auf andere Ortsteile auszudehnen.  − Foto: Riedlaicher

Sparmöglichkeiten beim Thema Straßenbeleuchtung werden die Stadt Hauzenberg noch länger beschäftigen. In manchen Orten schaltet die Stadt, wie auch andere Gemeinden, die Straßenbeleuchtung zwischen 1 und 5 Uhr ab. Nun wird überlegt, derartige Sparmaßnahmen auf andere Ortsteile auszudehnen.  − Foto: Riedlaicher

Sparmöglichkeiten beim Thema Straßenbeleuchtung werden die Stadt Hauzenberg noch länger beschäftigen. In manchen Orten schaltet die Stadt, wie auch andere Gemeinden, die Straßenbeleuchtung zwischen 1 und 5 Uhr ab. Nun wird überlegt, derartige Sparmaßnahmen auf andere Ortsteile auszudehnen.  − Foto: Riedlaicher


Das Thema Stromkosten sorgt auch bei der Stadt Hauzenberg für Kopfzerbrechen. Konkret geht es um die Kosten für die Straßenlampen. Die laufen zurzeit aus dem Ruder. Der Bauausschuss musste in der jüngsten Sitzung 50 000 Euro überplanmäßige Ausgaben für die Straßenbeleuchtung billigen. Gedeckt wird das Loch im Haushaltsansatz mit geringeren Ausgaben beim Plan für die Abwasserbeseitigung.

Wie kam es zum Problem? Die Kosten der Straßenbeleuchtung seien im Rahmenvertrag (mit der E.ON) grundsätzlich bis 2013 festgelegt, erläuterte Bauamtschef Alois Stockinger. Vom Vertrag nicht betroffen seien natürlich andere "Entgelte", vor allem Steuern und Abgaben. Als Beispiel nannte er das "Erneuerbare Energien-Gesetz" (EEG), die Stromsteuer und das KWKG (Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz). Diese zusätzlichen Abgaben brächten in den letzten Jahren, besonders seit 2010, "erhebliche jährliche Kostensteigerungen" mit sich. So kostete der Strom für die Straßenbeleuchtung im Jahr 2009 inklusive sämtlicher Abgaben 19,93 Cent pro Kilowattstunde, im Jahr 2012 seien dies bereits 22,49 Cent/kwh.

Dementsprechend hätten sich die Gesamtkosten für die Straßenbeleuchtung im Energiebereich ohne Unterhalt entwickelt. "Der Haushaltsansatz für die notwendigen Ausgaben hinkt hinter der Kostenentwicklung hinterher." Bislang seien unter Berücksichtigung der noch anfallenden Abschläge und der Abschlusszahlungen für 2011 bereits knapp 122 000 Euro angefallen, der Ansatz im Haushalt liege bei nur 76 000 Euro.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
596702
Hauzenberg
Kosten für Straßenbeleuchtung laufen aus dem Ruder
Das Thema Stromkosten sorgt auch bei der Stadt Hauzenberg für Kopfzerbrechen. Konkret geht es um die Kosten für die Straßenlampen. Die laufen zurzeit aus dem Ruder. Der Bauausschuss musste in der jüngsten Sitzung 50 000 Euro &uum
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/hauzenberg/596702_Kosten-fuer-Strassenbeleuchtung-laufen-aus-dem-Ruder.html
2012-11-29 17:14:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/29/teaser/121129_1713_29_38369338_lampen_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Autohaus Unrecht




Anzeige











Dort wo bis vor kurzem noch der SV Bad Füssing beheimatet war, werden nun die Mannschaften des FC Bad Füssing ihre Heimspiele austragen. Das Gelände gehört der Gemeinde und ist demnach nicht von der Insolvenz des SV betroffen. − Foto: Lakota

Bad Füssing hat einen neuen Fußballverein! Am Freitagabend wurde der FC Bad Füssing gegründet...



Geschätzt 400000 Haushaltshilfen und Seniorenbetreuer arbeiten in Deutschland, die meisten davon schwarz. Für die Familien sind sie eine unschätzbare Hilfe. − Foto: dpa

Wäre der Lebensstandard in Osteuropa höher, hätte Deutschland vermutlich ein massives Problem...



Die AS-Titelstory vom 16. November

Die Titelgeschichte der Zeitung "Am Sonntag" (AS) der vergangenen Woche (16...



Nach dem Schlusspfiff kam es am Samstagnachmittag beim Fußballspiel zwischen dem 1. FC Passau und der Spvgg Osterhofen zu einer handfesten Rangelei. − Foto: Sigl

Unschöne Szenen beim Herbstfinale in der Fußball-Bezirksliga Ost: Im Passauer Dreiflüssestadion hat...



Der "Zählerstand" gestern Mittag... (Screenshot:flughafen-berlin-kosten.de/Foto: Netprofit)

Dass der Berliner Pannen-Flughafen BER schon jetzt jede Menge Geld verschlungen hat...





Passau bleibt der Lebensmittelpunkt von Sebastian Frankenberger. − Foto: Archiv Jäger

Kehrt Sebastian Frankenberger auf die Passauer Politbühne zurück? Der 33-Jährige war nach vier...



Über den Wandel in der Kirche diskutierten (v.l.): Passaus Bischof Stefan Oster, der emeritierte Bischof von Freiburg, Robert Zollitsch, Moderator, ARD-Chefredakteur Thomas Baumann, Bundestagspräsident Norbert Lammert und Abtprimas Notker Wolf. - Manuel Birgmann

Für eine stärkere Rolle der  Laien  in der katholischen Kirche haben sich die Teilnehmer der...



Flaschen findet Wolfgang Schwarz-Burgmeier ständig vor seiner Tür. Auf den Stufen und der Rampe vor seiner Elektrotechnikfirma sieht der 53-Jährige regelmäßig betrunkene Schüler und Minderjährige, die rauchen und Schnaps trinken: "Es ist wirklich traurig". − Fotos: Baumgartl

"Zu jung, zu hart, zu viel". In knappen Worten umreißt Wolfgang Schwarz-Burgmeier den Alkoholkonsum...



Geschätzt 400000 Haushaltshilfen und Seniorenbetreuer arbeiten in Deutschland, die meisten davon schwarz. Für die Familien sind sie eine unschätzbare Hilfe. − Foto: dpa

Wäre der Lebensstandard in Osteuropa höher, hätte Deutschland vermutlich ein massives Problem...



Bei der Verhandlung am 3.12.2012 vor dem Verwaltungsgericht Regensburg war die BN-Seite unterlegen. In einer Berufungsverhandlung wird wieder von vorne begonnen, als ob es Regensburg nicht gegeben hätte. Im Bild von rechts Helgard Gillitzer, Karl Haberzettl, Dr. Anton Huber und Rechtsanwalt Dr. Ulrich Kaltenegger aus Landshut. − Foto: Archiv-Rücker

Enttäuschung bei der Stadt, Freude beim Bund Naturschutz: Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat...





Seine Modelleisenbahn war eine der Leidenschaften von Fred Fasching †. − Foto: Archiv Eckelt

Niemand sollte durch ihn belastet werden, vor allem seine Familie nicht. "Ich bin nicht krank"...



Detail-Untersuchung bei strömendem Regen: Gutachter sind in Großthannensteig, um Bodenproben zu entnehmen. − F.: Heisl

Um abzuschätzen, ob durch den unzulässigen Einbau von pechhaltigem Straßenaufbruchmaterial unter...



Bea (32) und Tim (31) gaben sich in der ersten Ausgabe der Kuppelshow "Hochzeit auf den ersten Blick" das Ja-Wort. Das Paar kannte sich angeblich nicht, sondern traf zum ersten Mal auf dem Standesamt aufeinander. − Fotos: Christoph Kassette/Sat.1/Linke

Als das Angebot von Sat.1 kam, lehnte Uwe Linke spontan ab. "Bei so etwas mache ich aus Prinzip...



Etwa 700 verschiedene Kramperl, Hexen und Geister trafen sich auf dem Spitzberg in Passau zum schaurigen Spekakel. − Foto: Eckelt

Etwa 2000 Besucher pilgerten am Samstag zur dritten Passauer Höllengeisternacht...







Anzeige