• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 25.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hauzenberg  |  29.11.2012  |  17:14 Uhr

Kosten für Straßenbeleuchtung laufen aus dem Ruder

Lesenswert (3) Lesenswert 12 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Sparmöglichkeiten beim Thema Straßenbeleuchtung werden die Stadt Hauzenberg noch länger beschäftigen. In manchen Orten schaltet die Stadt, wie auch andere Gemeinden, die Straßenbeleuchtung zwischen 1 und 5 Uhr ab. Nun wird überlegt, derartige Sparmaßnahmen auf andere Ortsteile auszudehnen.  − Foto: Riedlaicher

Sparmöglichkeiten beim Thema Straßenbeleuchtung werden die Stadt Hauzenberg noch länger beschäftigen. In manchen Orten schaltet die Stadt, wie auch andere Gemeinden, die Straßenbeleuchtung zwischen 1 und 5 Uhr ab. Nun wird überlegt, derartige Sparmaßnahmen auf andere Ortsteile auszudehnen.  − Foto: Riedlaicher

Sparmöglichkeiten beim Thema Straßenbeleuchtung werden die Stadt Hauzenberg noch länger beschäftigen. In manchen Orten schaltet die Stadt, wie auch andere Gemeinden, die Straßenbeleuchtung zwischen 1 und 5 Uhr ab. Nun wird überlegt, derartige Sparmaßnahmen auf andere Ortsteile auszudehnen.  − Foto: Riedlaicher


Das Thema Stromkosten sorgt auch bei der Stadt Hauzenberg für Kopfzerbrechen. Konkret geht es um die Kosten für die Straßenlampen. Die laufen zurzeit aus dem Ruder. Der Bauausschuss musste in der jüngsten Sitzung 50 000 Euro überplanmäßige Ausgaben für die Straßenbeleuchtung billigen. Gedeckt wird das Loch im Haushaltsansatz mit geringeren Ausgaben beim Plan für die Abwasserbeseitigung.

Wie kam es zum Problem? Die Kosten der Straßenbeleuchtung seien im Rahmenvertrag (mit der E.ON) grundsätzlich bis 2013 festgelegt, erläuterte Bauamtschef Alois Stockinger. Vom Vertrag nicht betroffen seien natürlich andere "Entgelte", vor allem Steuern und Abgaben. Als Beispiel nannte er das "Erneuerbare Energien-Gesetz" (EEG), die Stromsteuer und das KWKG (Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz). Diese zusätzlichen Abgaben brächten in den letzten Jahren, besonders seit 2010, "erhebliche jährliche Kostensteigerungen" mit sich. So kostete der Strom für die Straßenbeleuchtung im Jahr 2009 inklusive sämtlicher Abgaben 19,93 Cent pro Kilowattstunde, im Jahr 2012 seien dies bereits 22,49 Cent/kwh.

Dementsprechend hätten sich die Gesamtkosten für die Straßenbeleuchtung im Energiebereich ohne Unterhalt entwickelt. "Der Haushaltsansatz für die notwendigen Ausgaben hinkt hinter der Kostenentwicklung hinterher." Bislang seien unter Berücksichtigung der noch anfallenden Abschläge und der Abschlusszahlungen für 2011 bereits knapp 122 000 Euro angefallen, der Ansatz im Haushalt liege bei nur 76 000 Euro.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
596702
Hauzenberg
Kosten für Straßenbeleuchtung laufen aus dem Ruder
Das Thema Stromkosten sorgt auch bei der Stadt Hauzenberg für Kopfzerbrechen. Konkret geht es um die Kosten für die Straßenlampen. Die laufen zurzeit aus dem Ruder. Der Bauausschuss musste in der jüngsten Sitzung 50 000 Euro &uum
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/hauzenberg/596702_Kosten-fuer-Strassenbeleuchtung-laufen-aus-dem-Ruder.html
2012-11-29 17:14:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/29/teaser/121129_1713_29_38369338_lampen_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Autohaus Unrecht




Anzeige











− Foto: Vennenberg/dpa

Der Vorwurf der Jungen Union (JU), die Stadtspitze verhindere den Ausbau des Mobilfunknetzes in...



Ein 21-jähriger Türke wurde im September in Simbach am Inn in einem Fernbus aufgegriffen. Gemeinsam mit einem weiteren Mann wollte er nach Syrien, um sich dem IS anzuschließen. Am Mittwoch wurde er dafür vom Amtsgericht München zu sieben Monaten Haft verurteilt. − Foto: dpa

Immer mehr gewaltorientierte Salafisten reisen von Deutschland in den Nahen Osten...



Eine der drei entdeckten Cannabis-Indooranlagen in Österreich. − Foto: Polizei Rohrbach/OÖ

Einen Drogenring mit fünf Tatverdächtigen hat die oberösterreichische Polizei ausgehoben...



Ein Blick auf den Baumarkt-Parkplatz in Hauzenberg am Mittwoch Mittag. So ähnlich sah es auch am Dienstag Mittag dort aus. Ein Rentner parkte eine Fahrerin derart zu, dass sie nicht aussteigen, nicht vor- und zurückfahren konnte, offenbar als "Strafe" dafür, dass sie auf der riesigen und fast leeren Teerfläche aus seiner Sicht nicht korrekt geparkt hatte und mit ihrem Parkmanöver zwei Plätze in Anspruch genommen hatte. Zehn Minuten war die Fahrerin in ihrem Lupo gefangen. Erst dann fuhr der 79-Jährige weg und ließ die Frau frei. − Foto: Riedlaicher

Ein äußerst skurriler Fall von "Kampfparken" hat sich diese Woche auf dem fast leeren Parkplatz des...



88 Mitarbeiter arbeiten aktuell im Betrieb in Büchlberg. Für sie kam die Nachricht der geplanten Schließung überraschend. − Foto: Jäger

Für viele der aktuell 88 Mitarbeiter der Transtechnik GmbH in Büchlberg kam die Nachricht völlig...





Ein Blick auf den Baumarkt-Parkplatz in Hauzenberg am Mittwoch Mittag. So ähnlich sah es auch am Dienstag Mittag dort aus. Ein Rentner parkte eine Fahrerin derart zu, dass sie nicht aussteigen, nicht vor- und zurückfahren konnte, offenbar als "Strafe" dafür, dass sie auf der riesigen und fast leeren Teerfläche aus seiner Sicht nicht korrekt geparkt hatte und mit ihrem Parkmanöver zwei Plätze in Anspruch genommen hatte. Zehn Minuten war die Fahrerin in ihrem Lupo gefangen. Erst dann fuhr der 79-Jährige weg und ließ die Frau frei. − Foto: Riedlaicher

Ein äußerst skurriler Fall von "Kampfparken" hat sich diese Woche auf dem fast leeren Parkplatz des...



−Symbolfoto: dpa

Der Dieselmotoren-Hersteller Hatz mit Sitz in Ruhstorf (Lkr. Passau) verlagert Teile seiner...



−Symbolfoto: Binder

Bei einer Großkontrolle auf der A3 bei Passau hat die Polizei bei jedem dritten Lkw Mängel...



Shell-Stationsleiterin Stefanie Huber (34) nahm dem Schleuser den Autoschlüssel ab. Damit die Situation nicht eskaliert, stellte sich Stammkunde und Unternehmer Jörg Jahn (43) dazu. − Foto: Eberle

Mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber hat die Polizei Dienstagmittag zwischen Passau und...



Dimitar Doychev Doychev aus Bulgarien macht seit 1. September eine Ausbildung zum Bäcker bei der Bio-Bäckerei Wagner in Ruderting. − Foto: Jäger

Mehr als 1300 junge Menschen sind in diesem Jahr für eine Ausbildung nach Deutschland gekommen...





Die elektronische Höhenverstellung von Küche und Herd demonstrierte Herbert Schmitmeier, geschäftsführender Gesellschafter des Vita d’Oro-Wohnparks (l.). Bürgermeister Jürgen Fundke (2.v.l.) zeigte sich beeindruckt. − Fotos: Georg Gerleigner

Eine innovative Idee oder ein neues Produkt habe stets Skeptiker, sagt Herbert Schmitmeier...



Weich und reduziert zeigt Gaby Graf "Die Liebe", Acryl-Mischtechnik/Leinwand, o. J. (Ausschnitt) − Foto: Jackl

Das Rot knallt sich in den Vordergrund, es speit Feuer und fließt wie Blut – wenn zwei Grafen...



Eike Hallitzky − Foto: dpa

Der ehemalige Landtagsabgeordnete Eike Hallitzky aus Neuburg am Inn bei Passau ist neuer...



In der Uferzone, die sonst vom Wasser überspült ist, wurde fleißig Totholz gesammelt und der Zugang zum Dreiburgensee verbessert. − Fotos: Heisl

Um die 50 Tittlinger sind dem Aufruf von Bürgermeister Helmut Willmerdinger gefolgt: Sie traten am...



Dimitar Doychev Doychev aus Bulgarien macht seit 1. September eine Ausbildung zum Bäcker bei der Bio-Bäckerei Wagner in Ruderting. − Foto: Jäger

Mehr als 1300 junge Menschen sind in diesem Jahr für eine Ausbildung nach Deutschland gekommen...







Anzeige