• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 17.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Schimmelbach  |  29.11.2012  |  17:01 Uhr

Hier haben bedrohte Tiere eine Arche

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die vom Aussterben bedrohten alpinen Steinschafe fühlen sich pudelwohl in Silvia Buttlers "Nutztierarche".  − Fotos: Heindl

Die vom Aussterben bedrohten alpinen Steinschafe fühlen sich pudelwohl in Silvia Buttlers "Nutztierarche".  − Fotos: Heindl

Die vom Aussterben bedrohten alpinen Steinschafe fühlen sich pudelwohl in Silvia Buttlers "Nutztierarche".  − Fotos: Heindl


Sylvia Buttler lebt im Einklang mit der Natur. Vor eineinhalb Jahren hat sie in Schimmelbach ihre "Nutztierarche" eröffnet, in der sie bedrohte Tierarten züchtet. Als gelernte Naturpädagogin veranstaltet sie zudem Erlebnistage auf dem Bauernhof, an denen sie Kinder an die Natur und die Tierwelt heranführt.

 Der entlegene Hof bei Neureichenau, auf dem sie mit ihrem Mann lebt und arbeitet, ist stolze 200 Jahre alt. Bevor die Buttlers ihn erwarben und sanierten, war er viele Jahre leergestanden. Die gebürtige Rheinländerin fühlt sich sehr wohl dort. Zwar ist der Bayerische Wald nicht ihre Wahlheimat − ihr Mann musste aus beruflichen Gründen umziehen. "Doch es ist sehr schön hier", sagt sie. Das Gelände um das Wohnhaus hat sie liebevoll für ihre Tiere hergerichtet. Außer den Nutztieren bietet es drei Hunden, zwei Katzen und zwei Eseln ein schönes Zuhause.

 Das Wohl ihrer Tiere steht für Sylvia Buttler an erster Stelle. Als der TV-Sender Sat 1 wegen eines Berichts bei ihr anfragte, lehnte sie ab, um die Ruhe auf dem Hof nicht unnötig zu stören. Auf Werbung verzichtet sie dafür gerne.

 Schon lange hielt die Naturpädagogin Schafe und Hühner, bevor sie vor etwa zehn Jahren auf die alten Rassen stieß. Höfe, die diese alten und bedrohten Rassen züchten, führen den Titel "Nutztierarche".

 Zwei extrem seltene Nutztierarten züchtet sie seitdem. Vom Alpinen Steinschaf leben momentan vier Mutterschafe und sieben Lämmer auf dem Hof.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-11-29 16:59:29








ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Wohlfühltherme
Autohaus Unrecht
MUNDING GOLDANKAUF




Anzeige




Anzeige











Großeinsatz für die Rettungskräfte: Beim Brand einer Wohnung in der Graf-Zeppelin-Straße in Passau ist der 78-jährige Mieter schwer verletzt worden. Sein Sohn konnte ihn laut Polizei "in letzter Minute" aus der Wohnung retten. − Foto: Danninger

Ein 51-jähriger Passauer hat seinen Vater (78) am Mittwoch laut Polizei "in letzter Minute" aus...



"Das ist das coolste", freute sich Chelsea Lienen Castillo über die erste Meisterschaft ihrer D-Juniorinnen-Elf. − Foto: Schötz

"Sie versteht uns einfach mehr als die Erwachsenen." Abwehrspielerin Vera (12) ist begeistert von...



Glückliches Wiedersehen: Katharina Luger, die Tochter der Besitzerfamilie, hat ihre Frieda wieder erkannt und mit Golf-Marshal Günther Schindler eingefangen. − F.: Jee-Jay

Die Resonanz war groß: In der Mittwochsausgabe hatte die PNP von einem zutraulichen Reh berichtet...



Seit zwölf Jahren steht das ehemalige Ölkraftwerk am Ortsrand von Pleinting still. Der ursprüngliche Plan, es abzureißen, wurde vom Betreiber EON aufgegeben, weil sonst die wasserrechtliche Genehmigung verlieren ginge. Zwischenzeitlich wurde ein beträchtlicher Teil des Geländes verkauft. − Foto: Fischer

Die Politik ist hin- und hergerissen. Wie soll sie zum Kraftwerk-Standort Pleinting stehen...



Begeistert war der künftige Bischof Stefan Oster vergangene Woche in Passau und Altötting empfangen worden. Der BR zeigt am Mittwoch und Donnerstag eine Reportage über den Empfang. − Foto: Jäger

Mit großer Begeisterung ist der Salesianerpater Prof. Dr. Stefan Oster vergangenen Donnerstag als...





Das Hauzenberger Granitzentrum ist nicht nur Tourismusattraktion und Bildungsstätte, sondern auch Lobbyzentrum für die heimische Granitindustrie im Bayerischen Wald und in ganz Bayern. Entsprechend schmerzlich ist für die Betreiber, dass bei der Landesgartenschau in Deggendorf vor den Toren des Bayerischen Waldes mit seinem vielen Granitbetrieben 3000 Tonnen Granit aus China verbaut wurden. Noch dazu wird das als Großtat für "Ökologie und Nachhaltigkeit" gepriesen. − Foto: Archiv

Das Hauzenberger Granitzentrum setzt sich für die heimische Granitindustrie ein – in ganz...



−dpa

Ein kleiner Anlass hat oft große Auswirkungen: Weil ein Mercedesfahrer auf der Passauer...



Wenn die Halle zur Fankurve wird: Bei der anstehenden WM wird auf dem Löwenbrauerei-Areal vor den Großleinwänden wieder im Kollektiv angefeuert und gefeiert. − Foto: Jäger

In genau zwei Monaten erfolgt der Anpfiff zur Fußball-WM in Brasilien. Begleitend zum Treiben in dem...



−dpa

Der Vorschlag der Unions-Fraktionen beim Parteitag in Berlin am vergangenen Wochenende...



Das iPhone lag im Gras am Mittelstreifen der A3. − Foto: Symbolbild/Mitterbauer

Das geliebte und teure Smartphone der Tochter geht samt der ersten Urlaubsfotos verloren...





Im Stephansdom verfolgten knapp 2500 Gläubige die erste Predigt des neuen Bischofs Stefan Oster (r.). − Foto: Thomas Jäger

Mit großer Freude und Herzlichkeit ist der neue Passauer Bischof Stefan Oster (48) beim...



Die Feuerwehr musste am Freitagabend zu einem Schwelbrand in einem Bad Griesbacher Hotel ausrücken. − Foto: Gerleigner

Im Heizungsraum des Hotels Drei Quellen im Kurgebiet von Bad Griesbach (Lkr...



Mit einer gütlichen Einigung vor dem Arbeitsgericht Passau ist diese Woche ein "Folgeverfahren" aus...



Bekamen elektronische Post aus dem Weißen Haus: die Schülerinnen einer Projekt-Gruppe der Realschule Hauzenberg, bestehend aus (v.l.) Patrizia Krinninger, Xhyla Musliu und Christina Urmann. − Foto: Janda

Eine E-Mail mit Unterschrift des US-Präsidenten – das bekommt man nicht alle Tage...



Die Graugänse sind eine gute Woche alt und folgen Sophia (7) auf Schritt und Tritt. (Fotos: Vogelpark)

Die kleinen flauschigen Graugänseküken sind vor ein paar Tagen geschlüpft und jetzt wartet jede...