• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 5.07.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hauzenberg  |  16.11.2012  |  18:47 Uhr

An tödlicher Unfallstelle bei Hauzenberg gilt jetzt Tempo 70

Lesenswert (13) Lesenswert 13 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Seit Donnerstag gilt auf der Straße von Büchlberg nach Hauzenberg, auf der sich der tragische Unfall ereignet hat, am Ende der Ausbaustrecke Tempo 70 mit einem Warnhinweis auf die Doppelkurve.  − Foto: Neumeier

Seit Donnerstag gilt auf der Straße von Büchlberg nach Hauzenberg, auf der sich der tragische Unfall ereignet hat, am Ende der Ausbaustrecke Tempo 70 mit einem Warnhinweis auf die Doppelkurve.  − Foto: Neumeier

Seit Donnerstag gilt auf der Straße von Büchlberg nach Hauzenberg, auf der sich der tragische Unfall ereignet hat, am Ende der Ausbaustrecke Tempo 70 mit einem Warnhinweis auf die Doppelkurve.  − Foto: Neumeier


Der tödliche Auto-Unfall bei Wolkar, bei dem die 18-jährige Melanie aus Büchlberg ums Leben gekommen ist, hat erste sichtbare Konsequenzen nach sich gezogen: Auf dem Straßenabschnitt gilt jetzt Tempo 70. Am Donnerstag wurden die Schilder aufgestellt, verbunden mit einem Warnhinweis auf die dortige Doppelkurve.

Landrat Franz Meyer hatte zusammen mit der Feuerwehr und Ottmar Bauer von der zuständigen Abteilung am Landratsamt das Staatliche Bauamt Passau gebeten, die Leitplanke an der Stelle zu verlängern. Sie hört mitten in der Kurve auf. Weil dies aber nicht von heute auf morgen machbar sei, habe man jetzt erst einmal mit dem Tempo-Limit reagiert, erklärte Meyer am Rande einer Bürgermeister-Versammlung in Hofkirchen. "Der Antrag, die Leitplanke zu verlängern, wird aber nun ernsthaft geprüft", sagte der Landrat. In zwei Wochen beschäftige sich die Unfallkommission mit dem Thema. − kar








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
585397
Hauzenberg
An tödlicher Unfallstelle bei Hauzenberg gilt jetzt Tempo 70
Der tödliche Auto-Unfall bei Wolkar, bei dem die 18-jährige Melanie aus Büchlberg ums Leben gekommen ist, hat erste sichtbare Konsequenzen nach sich gezogen: Auf dem Straßenabschnitt gilt jetzt Tempo 70. Am Donnerstag wurden die Schil
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/hauzenberg/585397_An-toedlicher-Unfallstelle-bei-Hauzenberg-gilt-jetzt-Tempo-70.html?em_cnt=585397
2012-11-16 18:47:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1130_29_38226087_melanie_kurve_teaser.jpg
news



Anzeige



Mein Ort










Anzeige











− Foto: Thomas Jäger

Ein Mann aus dem nördlichen Landkreis Passau ist am Freitagabend beim Mitternachtsshopping in der...



Sie schenken ihm Liebe und Geborgenheit und das spürt er: Alexander ist schwerst körperlich und geistig behindert. Er braucht 24 Stunden Betreuung. Das fordert die Familie mit Papa Christian (v.l.), Schwester Tatjana und Mama Jeannette sowie "Ersatzmama" Elsa Falkner. − Foto: Jäger

"Alexander ist das Glückskind dieser Woche." Das sagt einer der behandelnden Ärzte der Passauer...



In der Ausgabe vom 17. Juni 2015 berichtete die "Neue Post" über die mögliche Versöhnung auf dem Traumschiff von Florian Silbereisen und Helene Fischer bei Donau in Flammen. − Foto: Ausriss Neue Post

Helene Fischer (30) und Florian Silbereisen (33) versöhnen sich auf dem Traumschiff bei Donau in...



− Foto: Schweighofer/Privat

Seit vier Bauarbeiter vergangene Woche im Keller eines Passauer Abbruchhauses Gold im Wert von rund...



Kühler Cocktail in heißer Sommernacht (v.l.): Teresa, Cornelia und Melanie aus Schärding kamen nicht nur zum Einkaufsbummel, sondern auch zum Feiern. − Fotos: Jäger

Das ganze Jahr über träumen wir von karibischen Nächten – am Freitagabend ist der Wunsch...





Den Streikenden (v.l.) Arthur Reichenbacher, Günther Rautmann, Roland Spohrer, Stefan Gurschler, Isabella Bauer und Martin Käser geht es nicht um höhere Löhne, sondern um gerechte Arbeitsverträge. − Foto: Sprung

Nina Müller (Name von d. Red. geändert) zieht leicht die Augenbrauen hoch und sagt nur: "10. Juni"...



− Foto: Archiv PNP

Keine Zeit der Ruhe und keine Verschnaufpause: Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Freyung...



Drei Käsekrainer und ein Brotzeitringerl hat sich Bürgermeister Karl Obermeier am Dienstag im Beisein der Metzgermeister Evelyn und Wolfgang Joosz aus dem neuen Fleischautomaten am Marktplatz in Aidenbach gezogen. − Foto: Fischer

Kaugummi, Zigaretten, Getränke, Kondome und sogar Geld gibt es aus dem Automaten...



Lungenkrebs ist mittlerweile Todesursache Nummer eins unter den Tumorleiden bei Frauen. Weil immer mehr Frauen rauchen, ist die Zahl der Sterbefälle in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. − Foto: dpa

1814 Frauen starben 2013 in Bayern an Lungenkrebs. 15 Jahre zuvor lag die Zahl der weiblichen...



Inmitten von Abfall wurde das Gold auf einer Passauer Baustelle gefunden. Foto: PNP

Erst beim morgendlichen Blick in die Passauer Neue Presse dämmerte der Verwandten des Juweliers...





Lungenkrebs ist mittlerweile Todesursache Nummer eins unter den Tumorleiden bei Frauen. Weil immer mehr Frauen rauchen, ist die Zahl der Sterbefälle in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. − Foto: dpa

1814 Frauen starben 2013 in Bayern an Lungenkrebs. 15 Jahre zuvor lag die Zahl der weiblichen...



− Foto: Archiv PNP

Keine Zeit der Ruhe und keine Verschnaufpause: Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Freyung...



Drei Käsekrainer und ein Brotzeitringerl hat sich Bürgermeister Karl Obermeier am Dienstag im Beisein der Metzgermeister Evelyn und Wolfgang Joosz aus dem neuen Fleischautomaten am Marktplatz in Aidenbach gezogen. − Foto: Fischer

Kaugummi, Zigaretten, Getränke, Kondome und sogar Geld gibt es aus dem Automaten...



Wurde Opfer einer Rauferei, weil er schlichten wollte: 2. Bürgermeister Thomas Bumberger.

Eigentlich ist das Sonnwendfeuer, in dem die kürzeste Nacht des Jahres gefeiert wird...



Der Schwammerl im Außenbecken ist das Wahrzeichen der Therme 1 in Bad Füssing. Die Gäste fühlen sich hier wohl und finden Entspannung und Linderung. Die Therme soll an einen neue Betreiber GmbH übergehen. Das wird nun sorgfältig vorbereitet. Deswegen wurde der für 1. Juli angesetzte Übergabetermin auch verschoben. − Foto: Archiv Schlegel

Seit sieben Jahren sind die Kommune Bad Füssing (Landkreis Passau) und die Thermalbad Füssing GmbH...







Anzeige