• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.03.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hauzenberg  |  08.11.2012  |  11:55 Uhr

Gutachten nach tödlichem Unfall: Kurve war nicht ursächlich

Lesenswert (44) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






 − Foto: Riedlaicher/PNP

 − Foto: Riedlaicher/PNP

 − Foto: Riedlaicher/PNP


Rund zwei bis drei Wochen wird es dauern, bis der Gutachter seine Untersuchungsergebnisse des tödlichen Unfalls bei Wolkar vorlegt, bei dem die 18-jährige Melanie aus Büchlberg ums Leben gekommen ist. Einige Details zum Unfallhergang stehen jedoch bereits fest, die er der Polizei in Hauzenberg mitgeteilt hat.

So sind nach Aussage von Siegfried Huber, Pressebeauftragter der Polizeiinspektion, weder Leitplanke noch Kurve Ursache für den Unfall. Ebenso sei die junge Frau nicht zu schnell unterwegs gewesen. An der Unfallstelle habe es keine Brems- und Lenkreaktionen gegeben, dies habe der Gutachter anhand des Laufs des Fahrzeugs festgestellt. Gerate ein Autofahrer ins Bankett und versuche, durch Bremsen und Lenken die Situation noch in den Griff zu bekommen, würde Erdreich aufgewirbelt. Dies sei hier nicht der Fall gewesen. Laut Gutachter hat die Fahrerin aufgehört, dem Kurvenradius zu folgen, warum, darüber lässt sich nur spekulieren.

Der Gutachter schließt technische Mängel an den Bremsen und der Lenkung aus, das Auto war einwandfrei funktionsfähig. Das Auto prallte seitlich schräg mit der Fahrerseite gegen einen Baum, sagt der Gutachter. Dies sei die schwächste Stelle des Fahrzeugs. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt die 18-Jährige schwere Verletzungen und verlor das Bewusstsein. Als sie gefunden wurde, lag sie tot angeschnallt im Auto. Wäre sie noch handlungsfähig gewesen, hätte sie versucht, sich abzuschnallen, so Huber. - fl



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
577456
Hauzenberg
Gutachten nach tödlichem Unfall: Kurve war nicht ursächlich
Rund zwei bis drei Wochen wird es dauern, bis der Gutachter seine Untersuchungsergebnisse des tödlichen Unfalls bei Wolkar vorlegt, bei dem die 18-jährige Melanie aus Büchlberg ums Leben gekommen ist. Einige Details zum Unfallhergang stehen
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/hauzenberg/577456_Gutachten-nach-toedlichem-Unfall-Kurve-war-nicht-ursaechlich.html
2012-11-08 11:55:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/07/teaser/121107_1455_29_38131859_kombomeli_teaser.jpg
news



Mehr Nachrichten zum Thema:
Hauzenberg
Unfall


Anzeige



Mein Ort












Anzeige











Fünf Wochen Krankenhaus liegen hinter Michelle, hier auf einem Bild vom Beginn ihres Aufenthaltes auf der Isolierstation im Januar. − Foto: Handerek

Ein Jahr lang war es gut gegangen. Dank starker Medikamente konnte Michelle wie andere Gleichaltrige...



−Screenshot: PNP

Der Passauer Bischof Stefan Oster (49) hat sich kritisch über das österreichische Internetmagazin...



−Symbolbild: dpa

Die Regierung von Niederbayern hat den Aktivisten des Vereins "Pro Rauchfrei" jetzt eine ordentliche...



Gigantisch ist die Anlage aus zwei runden Brunnen und einem quadratischen Fontänenfeld, das Josef und Georg Kusser (v.l.) vor dem Abtransport nach Russland in ihrem Werk in Aicha vorm Wald in voller Funktion präsentierten. − Foto: Heisl

Drei riesige Brunnen werden in den nächsten Tagen die Reise von Aicha vorm Wald nach Russland...



Zur angespannten Finanzlage gibt es in St. Josef bald einen Termin mit dem Finanzkammerdirektor des Bistums. Möglicherweise müssen Gebäude im Kirchenumfeld verkauft werden. (Foto: Eberle)

Der katholischen Kirche werden gerne unermessliche Reichtümer nachgesagt. Perfekt in dieses Bild...





Andy Borg − Foto: dpa

Aus für Andy Borg beim "Musikantenstadl" - der 54 Jahre alte Moderator aus Thyrnau (Landkreis...



−Symbolfoto: dpa

Wenn die Alarmierung aus der Rettungsleitstelle kommt, zählt jede Sekunde. Mit Blaulicht und...



Dreiköpfiges Schutzengel-Team: Josef jun., Helga und Josef Lehner hörten in der Nacht auf Faschingsdienstag die Hilfeschreie ihrer Nachbarn und retteten sie über die Dachgaube aus dem brennenden Haus. − Foto: Klotzek

Familie Lehner aus Walchsing bei Aldersbach (Landkreis Passau) hat in der Nacht auf den...



Zur angespannten Finanzlage gibt es in St. Josef bald einen Termin mit dem Finanzkammerdirektor des Bistums. Möglicherweise müssen Gebäude im Kirchenumfeld verkauft werden. (Foto: Eberle)

Der katholischen Kirche werden gerne unermessliche Reichtümer nachgesagt. Perfekt in dieses Bild...



−Symbolbild: dpa

Die Regierung von Niederbayern hat den Aktivisten des Vereins "Pro Rauchfrei" jetzt eine ordentliche...





Erna Scheurecker (†) war in Schärding bekannt und beliebt. − Foto: PNP

Eigentlich wollte Erna Scheurecker ihren wohlverdienten Ruhestand genießen – doch ein...



Verärgert bietet Johann Krumesz jetzt die drei 4-Sterne-Häuser seiner Familie der Regierung von Niederbayern als Asylbewerberunterkünfte an. Der 62-Jährige befürchtet massive Einbußen wegen eines geplanten Heims auf der anderen Straßenseite seines gutgebuchten Hotels "Atrium" nahe der Stadt. − Foto: Jäger

Der geplante Bau eines Asylbewerberheims in der Passauer Innenstadt hat den Hotelier Johann Krumesz...



Dreiköpfiges Schutzengel-Team: Josef jun., Helga und Josef Lehner hörten in der Nacht auf Faschingsdienstag die Hilfeschreie ihrer Nachbarn und retteten sie über die Dachgaube aus dem brennenden Haus. − Foto: Klotzek

Familie Lehner aus Walchsing bei Aldersbach (Landkreis Passau) hat in der Nacht auf den...



− Foto: Archiv dpa

Ein "schwerer sexueller Übergriff", so die niederbayerische Polizei, hat sich bereits vergangene...



−Screenshot: PNP

Der Passauer Bischof Stefan Oster (49) hat sich kritisch über das österreichische Internetmagazin...







Anzeige