• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Berichte aus Ihrer gedruckten Heimatzeitung


Die Artikel in diesem Bereich entstammen der Druckausgabe der Passauer Neuen Presse und ihrer Lokalausgaben. Sie sind nur für registrierte Abonnenten zugänglich.

Wenn Sie kein Abonnent sind, können Sie Einzelausgaben im Online-Kiosk erwerben. Aktuelle Abo-Angebote finden Sie hier.




31.08.2015

Grenzenlos arbeiten – ein Gewinn für alle

Als 2004 die Tschechische Republik EU-Mitglied wurde, hatten viele Angst vor einer Flut billiger Arbeitskräfte aus dem Nachbarland. Dazu ist es nie gekommen – im Gegenteil: Viele Firmen und Institutionen setzen auf tschechische Mitarbeiter, wegen ihrer Sprachkenntnisse oder weil sie keine deutschen Arbeiter finden. Stepanka Labajova, Jan Vandlicek, Jana Folvarska und Jitka und Jiri Rebenda sind Beispiele grenzenlosen Arbeitens in Waldkirchen. Folvarska und Vandlicek pendeln jeden Tag aus Prachatitz, die anderen leben bereits in Deutschland. In ihrer neuen Serie stellt die PNP die "Grenzgänger" in den nächsten Tagen vor. −Grafik: Bircheneder/F.: Ebert-Adeikis

Waldkirchen. Es gab eine Zeit, da war Ali Düsünmez beinah verzweifelt. Er hatte Arbeit zu vergeben, Stellenangebote ausgehängt, die Arbeitsagentur verständigt. "Nichts! Keiner hat sich gemeldet, das Arbeitsamt hat mir nur Leute über 65 geschickt. Respekt, dass sie wirklich bei mir arbeiten wollen. Aber hier, bei den Öfen, bei der Hitze. . ...





31.08.2015

PNP-GESPRÄCH: EURES-Beraterin Christine Reitberger bringt Ausländer und Unternehmer zusammen

Christine Reitberger an ihrem Arbeitsplatz. 2010 hat sie sich zur EURES-Beraterin ausbilden lassen, auch weil sie dank ihres Tschechisch-Studiums für den Job prädestiniert gewesen sei. − Foto: Ebert-Adeikis

Passau . Will ein tschechischer Bürger oder eine tschechische Bürgerin in Deutschland arbeiten, oder hofft ein Unternehmer aus dem Arbeitsagenturbezirk Passau, zu dem auch der Landkreis Freyung-Grafenau gehört, auf Unterstützung aus dem Nachbarland, dann ist Christine Reitberger ihre Ansprechpartnerin: Die EURES-Beraterin – die Abkürzung...





31.08.2015

NAMEN UND NOTIZEN

"Nachtschwärmer" im Pfarrheim Röhrnbach. Seit über 30 Jahren gibt es innerhalb des Katholischen Frauenbundes Röhrnbach "Mutter-Kind-Gruppen". Und daher freut es die Vorsitzende Edith Kelnberger besonders, dass sich erneut junge Mütter zu einer solchen zusammengeschlossen haben. Schon beim Geburtsvorbereitungskurs haben sich die Muttis der ...





31.08.2015

ZAHLEN UND FAKTEN

Die Zahlen: Im Dezember 2014 waren exakt 562 Tschechen gemeldet, die im Landkreis Freyung-Grafenau einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgingen. Sie stellen damit mit Abstand die größte Gruppe ausländischer Arbeitnehmer in der Region. Zum Vergleich: Insgesamt arbeiten nur 1027 ausländische Beschäftigte im Landkreis, 4...





31.08.2015

AUS DEM STADTRAT WALDKIRCHEN

Grünes Licht für kleines Baugebiet : Ohne Gegenstimme befürtwortet hat das Gremium einen Antrag der Firma Kozeny auf Ausweisung eines kleinen Baugebiets hinterhalb des Feuerwehrhauses Karlsbach unweit des örtlichen Kindergartens: Die Räte stimmten der dazu notwendigen Änderung des Flächennutzungsplans und der Aufstellung eines Bebauungsplans zu...





31.08.2015

RUND UM DEN DREISESSEL

Workshop "Papalapap" für Kinder im Ferienprogramm Waldkirchen. Den großen Künstlern auf der Spur sind Kinder und Jugendliche beim KunstWorkshop "Papalapap" am morgigen Dienstag von 14 bis 15.30 Uhr im Gäste- und Bürgerhaus (Ringmauerstraße 14). Ein Aktionstag für Jugendliche mit Kunst zum Erleben und Mitmachen. Der Eintritt ist frei...





31.08.2015

SVR plant schon Ausbau des neuen Sportgeländes

Gemeinsam am Ball bleiben wollen die MdLs Max Gibis (l.) und Dr. Gerhard Waschler (r.) sowie Röhrnbachs Bürgermeister Josef Gutsmiedl (2.v.l.) und Bezirksrat Josef Heisl, um eine Förderung für den SV Röhrnbach zu ermöglichen. Die Vereinsvertreter, Fördervereins-Vorsitzender Karl-Heinz Grindinger (3.v.l.) und SV-Vorstand Anton Pauli (Mitte), hatten den Politikern von der stark gestiegenen Nutzung des neuen Sportgeländes berichtet. − Foto: Starke

Röhrnbach. Die Entwicklung des Sportgeländes im der Marktgemeinde Röhrnbach ist beachtenswert. "Seit wir uns aus eigenen Kräften der Neugestaltung und der Erweiterung angenommen haben, werden die Plätze mehr genutzt denn je", betont Karl-Heinz Grindinger, Vorstand des Fördervereins vom SV Röhrnbach...





1
2 3 ... 6




Login für Abonnenten

Benutzer od. E-Mail:
Passwort:
  angemeldet bleiben
  Anmelden

Lokalausgabe wählen:

Als registrierter Vollabonnent können Sie hier die Zeitungsinhalte in der Textansicht lesen.

Mit * gekennzeichnete Ressorts erscheinen nicht täglich. Sie springen zum aktuellsten Erscheinungstag des jeweiligen Ressorts.



ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Autohaus Unrecht
kfz.pnp.de - der reg...











Als 2004 die Tschechische Republik EU-Mitglied wurde, hatten viele Angst vor einer Flut billiger Arbeitskräfte aus dem Nachbarland. Dazu ist es nie gekommen – im Gegenteil: Viele Firmen und Institutionen setzen auf tschechische Mitarbeiter, wegen ihrer Sprachkenntnisse oder weil sie keine deutschen Arbeiter finden. Stepanka Labajova, Jan Vandlicek, Jana Folvarska und Jitka und Jiri Rebenda sind Beispiele grenzenlosen Arbeitens in Waldkirchen. Folvarska und Vandlicek pendeln jeden Tag aus Prachatitz, die anderen leben bereits in Deutschland. In ihrer neuen Serie stellt die PNP die "Grenzgänger" in den nächsten Tagen vor. −Grafik: Bircheneder/F.: Ebert-Adeikis

2004 wurde Tschechien, das einst hinter dem eisernen Vorhang lag, Mitglied der EU...



Unser Bild zeigt die Mütter der Nachtschwärmer: Verena Gubisch, Annette Lankl, Andrea Nigl, Monika Osmanski, Melanie Eckmüller und Kathrin Selwitschka-Liebl. − Foto: KDFB

Seit über 30 Jahren gibt es innerhalb des Katholischen Frauenbundes Röhrnbach "Mutter-Kind-Gruppen"...



Philipp Eder hat sich für eine Ausbildung zum Koch im Gasthaus Kleblmühle entschieden und ist sehr glücklich mit seiner Wahl. − Foto: Brandtner

Der Nachwuchsmangel im Gastronomiegewerbe ist ein Problem, das momentan der ganzen Branche zu...



Mittlerweile kennt Ghirmay Tewalde (30) die Krankenhausstationen in- und auswendig.

Er nennt sie liebevoll "Mama". Wenn er mit Anneliese Kern spricht, entspannt sich Ghirmay Tewaldes...



Gemeinsam am Ball bleiben wollen die MdLs Max Gibis (l.) und Dr. Gerhard Waschler (r.) sowie Röhrnbachs Bürgermeister Josef Gutsmiedl (2.v.l.) und Bezirksrat Josef Heisl, um eine Förderung für den SV Röhrnbach zu ermöglichen. Die Vereinsvertreter, Fördervereins-Vorsitzender Karl-Heinz Grindinger (3.v.l.) und SV-Vorstand Anton Pauli (Mitte), hatten den Politikern von der stark gestiegenen Nutzung des neuen Sportgeländes berichtet. − Foto: Starke

In den vergangenen Jahren hat der SV Röhrnbach mit viel Kraft, Energie und eigenen Investitionen von...





Hier befinden sich ca. 80 Prozent der im Raum Passau sichergestellten Schleuser-Autos: Das ehemalige Munitionslager der Bundeswehrkaserne in Freyung. − Foto: Hackl

Die Bundespolizei stellt momentan zahlreiche sichergestellte Schleuser-Autos auf dem Gelände der...



Auch mit zehn Spaten ist auf dem großen Gelände von "Sonnleithen II" nicht viel auszurichten. Deshalb steht schon der Bagger bereit. Den symbolischen Spatenstich führten aus (v.l.): Leo Meier (3. Bürgermeister), Armin Uhrmann (Bauüberwachungsbüro Wolf), Katharina Kurz (Bauamt Röhrnbach), Hans Dieter Bauer (Bauleitung, Fa. Bachl), Manfred Hösl (Fa. KFB), die Marktgemeinderäte Elfriede Kittl und Thomas Mitterbauer, Josef Scholler (2. Bürgermeister), Armin Schmid (Marktgemeinderat), Robert Grübl (Fa. Bachl), Josef Gutsmiedl (1. Bürgermeister), Alois Haberl (Marktgemeinderat), Robert Rüger (Chef der Fa. KFB), Fritz Jakob (Prokurist, Fa. Bachl), Alfred Brunner (Ing.-Büro Wolf) und Maximilian Thaller (Architekt). − F.: Fl. Duschl

Bürgermeister Josef Gutsmiedl war die Erleichterung ins Gesicht geschrieben: Nach dem Spatenstich...



Als 2004 die Tschechische Republik EU-Mitglied wurde, hatten viele Angst vor einer Flut billiger Arbeitskräfte aus dem Nachbarland. Dazu ist es nie gekommen – im Gegenteil: Viele Firmen und Institutionen setzen auf tschechische Mitarbeiter, wegen ihrer Sprachkenntnisse oder weil sie keine deutschen Arbeiter finden. Stepanka Labajova, Jan Vandlicek, Jana Folvarska und Jitka und Jiri Rebenda sind Beispiele grenzenlosen Arbeitens in Waldkirchen. Folvarska und Vandlicek pendeln jeden Tag aus Prachatitz, die anderen leben bereits in Deutschland. In ihrer neuen Serie stellt die PNP die "Grenzgänger" in den nächsten Tagen vor. −Grafik: Bircheneder/F.: Ebert-Adeikis

2004 wurde Tschechien, das einst hinter dem eisernen Vorhang lag, Mitglied der EU...



Plakativer Protest am Ortseingang: "Solange kein zukunftsfähiges medizinisches Nachfolge-Konzept für das Krankenhaus Waldkirchen beschlossen ist, werden auch die Transparente gegen die Schließung an den Ortseingängen nicht abgebaut", bekräftigt Bürgermeister Heinz Pollak auf Anfrage der PNP. − Foto: Seidl

Welche medizinische Zukunft hat das Krankenhaus Waldkirchen nach dem Abzug der akut-stationären...



Winteridylle pur am Kurparksee – hier soll von 4. bis 6. Dezember der Waldkirchner Weihnachtmarkt stattfinden. − Foto: Stadt Waldkirchen

Alle Jahre wieder ist der Waldkirchner Marktplatz ein Treffpunkt für Weihnachtsmarktfreunde –...







Anzeige