• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.09.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Berichte aus Ihrer gedruckten Heimatzeitung


Die Artikel in diesem Bereich entstammen der Druckausgabe der Passauer Neuen Presse und ihrer Lokalausgaben. Sie sind nur für registrierte Abonnenten zugänglich.

Wenn Sie kein Abonnent sind, können Sie Einzelausgaben im Online-Kiosk erwerben. Aktuelle Abo-Angebote finden Sie hier.




02.09.2015

Vom Requisiten- zum modernen Gerätehaus

Die Freiwillige Feuerwehr Preying im Jubeljahr 2015 mit allen aktiven und passiven Mitglieder sowie Fahnenmutter Eugene Bogner (mitte), Kommandant Manuel Möse, Vorstand Christian Friedl und KBM Norbert Schneider (re.daneben). − Foto: Feuerwehr

Preying. "Im Jahre 1865 grün-deten 20 Männer den Feuerwehrverein Preying". So steht es in der Chronik. Die Freiwillige Feuerwehr Preying kann somit am Sonntag, 6. September, ihr 150. Vereinsjubiläum feiern, wozu die Vereine der Umgebung sowie die Gemeinde- und Pfarrbevölkerung eingeladen sind. Zum Jubiläum wurde eine umfangreiche Festschrift...





02.09.2015

1653 Jungtauben starteten in Erlangen

Zwiesel/Klingenbrunn. Für den zweiten Preisflug der Jungtauben hatte die Brieftauben-Reisevereinigung Zwiesel am vergangenen Sonntag Erlangen auf dem Reiseplan stehen. Es herrschte sonniges, wolkenloses Wetter und eine sehr gute Fernsicht als für 1653 Tauben bei einer Temperatur von 16 Grad der Heimflug um 7.15 Uhr frei gegeben wurde...





02.09.2015

Schützennachwuchs erkundet Arberregion

Der Nachwuchs der Windhochschützen Solla und seine Betreuer beim Besuch des Hohenzollern-Skistadion. − Foto: privat

Solla. Der Nachwuchs der Windhochschützen – das sind 26 Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren. Während die Jüngsten fleißig die Grundkenntnisse mit dem Lasergewehr erwerben, trainieren 21 Jungschützen von September bis Juni Woche für Woche fast vollständig auf den modernen 14 vollelektronischen Ständen mit Luftgewehr...





02.09.2015

Kastanien bleiben klein

Diese vier Kastanien, die im Herbst gefällt werden, werden durch Neupflanzungen ersetzt. Die Initiative, gleich größere Bäume zu pflanzen, scheiterte an der zurückhaltenden Spendenbereitschaft. − F.: Langesee

Grafenau. Gescheitert ist der Versuch von Hans-Werner Spengler, durch eine Spendenaktion das Nachpflanzen größerer Kastanien als vom Stadtrat beschlossen am Stadtplatz zu ermöglichen. Nur 520 Euro gingen in angesetzten Zeitraum August auf dem Konto ein. Spengler ist enttäuscht von seinen Mitbürgern...





02.09.2015

Alles o.k. bei der Stadt-GmbH

Grafenau. Zu einer Sitzung kam am Montagabend der Aufsichtsrat der Stadt Grafenau Kommunale Service GmbH um Vorsitzenden Bürgermeister Max Niedermeier im Rathaus zusammen. Die Kommunale Service GmbH mit seinen Geschäftsführern Gerhard Bogner und Michael Pradl ist für das Technologietransferzentrum (TTZ) und die Nahwärmeversorgung (eigener Bericht...





02.09.2015

Treuen Ministranten gedankt

Pater Justin (v.l.) mit Stefanie Nickl, Tanja Rotkopf, Angelika Simmerl, Thomas Hansbauer und Stefanie Preißer. − Foto: privat

Schönberg. Bei einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Margaretha zeichnete Pater Justin fünf Ministranten für ihre treuen Dienste aus und verabschiedete vier Minis. Zehn Jahre dabei sind Stefanie Preißer, Oberministrantin von Schönberg, Angelika Simmerl, Oberministrantin von Eberhardsreuth, Thomas Hansbauer...





02.09.2015

Unbelehrbarer Fahrer

Neuschönau. Am Sonntagnachmittag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Grafenau den Fahrer eines Motorrollers, der auf der Schönangerstraße in Richtung Grafenau unterwegs war. Dabei lag der Verdacht nahe, , dass der 50-Jährige zuviel getrunken hatte. Ein Alkotest wurde im angeboten. Dieser verlief positiv und erbrachte im Ergebnis eine...





02.09.2015

SAXNDI...

...Crisis? What Crisis? Der Titel des vierten Albums der Popband "Supertramp" kommt einem zum "Lagebericht" von Dekan und Stadtpfarrer Kajetan Steinbeißer in den Sinn, der zur Zeit auf der griechischen Insel Kreta Urlaub macht. "Hier in Kreta hat man den Eindruck, dass alles beim Alten geblieben ist...





02.09.2015

Flächenbrand nach Flexarbeiten

Hartmannsreit. Wie die Polizei berichtet, war es am Montagnachmittag auf einer Wiese nahe Hartmannsreit zu einem Flächenbrand gekommen. Eine ortsfremde Firma war mit Baumaßnahmen an einem Freileitungsmast beschäftigt. Bei den Flexarbeiten wurde durch Funkenflug das Heu auf der Wiese in Brand gesetzt. Das Feuer breitete sich auf einer Fläche von ca...





02.09.2015

"Himmel und Hölle" in der Klosterkirche

St. Oswald. Am Mittwoch, 9. September, ist um 19 Uhr in der Pfarrkirche das Barockkonzert "Himmel u. Hölle" der Kulturwald-Festspiele unter der Intendanz von Thomas E. Bauer. Geigerin Chouchane Siranossian, Violinist Rüdiger Lotter und Cembalist Jos van Immerseel spielen Werke von Pietro Locatelli, Jean-Marie Leclair und Giuseppe Tartini...





02.09.2015

Leichte Rundwanderung zum Saldenburger See

Tittling. Die Wander- und Naturfreunde Dreiburgenland organisieren eine leichte Rundwanderung vom Parkplatz Auggenthal über den Saldenburger See, die Burg und das Wildgehege. Termin ist Donnerstag, 3. September, Abfahrt mit Privatautos um 13 Uhr vom Aldi-Parkplatz in der Dreiburgenstraße. Führung und Auskunft: Heinz Lehmann, Trautmannsdorf...





02.09.2015

Breitbandversorgung auf der Tagesordnung

Spiegelau. Zur nächsten Sitzung trifft sich der Gemeinderat am Montag, 7. September um 18.30 Uhr, in der Touristinfo. Zur Beratung stehen die Breitbandversorgung Spiegelau (Erweiterung der gemeindlichen Versorgung) sowie der Haushalt 2015 (Wasserversorgung Klingenbrunn Bahnhof). − red





02.09.2015

"Musik zur Nacht" in Christuskirche

Grafenau. Die Evang.-Luth. Kirchengemeinde lädt am 10. September um 19.30 Uhr zum Orgelkonzert mit Gesang mit Reinhard und Ingrid Liedtke in die Christuskirche ein. Eintritt frei! − eb





1
2 3 ... 6




Login f√ľr Abonnenten

Benutzer od. E-Mail:
Passwort:
  angemeldet bleiben
  Anmelden

Lokalausgabe wählen:

Als registrierter Vollabonnent können Sie hier die Zeitungsinhalte in der Textansicht lesen.

Mit * gekennzeichnete Ressorts erscheinen nicht täglich. Sie springen zum aktuellsten Erscheinungstag des jeweiligen Ressorts.




Mein Ort
















"Platsch!" Nicht nur Kinder haben riesigen Spaß am selbstgebauten Schwimmbecken. − Foto: Ebert-Adekis

Bei Rekordtemperaturen auf den Feldern schuften, dreschen und häckseln und vor allem schwitzen...



Die Zweifachturnhalle am Schwaimberg soll Flüchtlingen, die vom Hauptbahnhof München aus in ganz Bayern verteilt werden, als Notunterkunft dienen. − Foto: Haydn

Die Tausenden Flüchtlinge, die in den letzten Tagen mit Zügen aus Ungarn im Hauptbahnhof München...



Die Feuerwehren Furth, Preying, Saldenburg und Waldenreut machten bei der Gemeinschaftsübung an der Kumpfmühle mit. − Foto: Feuerwehr

Am Samstag, 29. August, fand in der Kumpfmühle eine Gemeinschaftsübung der vier Feuerwehren Furth...



Der Nationalpark hat es ihnen angetan: Gabriela Heinrich (vorne v.l.), Martina Stamm-Fibich, Marianne Schieder, Rita Hagl-Kehl, Martin Burkert und Bärbel Kofler mit Leiter der Nationalparkverwaltung Dr. Franz Leibl, sowie Christian Flisek (hinten v.l.) und Bernd Rützel. − Foto: Brandtner

Im Zuge eines Besuches in Niederbayern von 31. August bis 1. September hat die bayerische...



Die alten Röhrenradios sind das Hobby von Josef Duschl (vorne) und u.a. deren Reparatur ist nun auch sein Beruf. Er arbeitet beim Verein CFJ in Freyung − auch zur Freude des Vorsitzenden Paul Rammelmeyr (hinten). − Foto: Löw

Alte Röhrenradios haben sie beim Projekt "Chance für Jeden" (CFJ) immer mal wieder...





Hier befinden sich ca. 80 Prozent der im Raum Passau sichergestellten Schleuser-Autos: Das ehemalige Munitionslager der Bundeswehrkaserne in Freyung. − Foto: Hackl

Die Bundespolizei stellt momentan zahlreiche sichergestellte Schleuser-Autos auf dem Gelände der...



Als 2004 die Tschechische Republik EU-Mitglied wurde, hatten viele Angst vor einer Flut billiger Arbeitskräfte aus dem Nachbarland. Dazu ist es nie gekommen – im Gegenteil: Viele Firmen und Institutionen setzen auf tschechische Mitarbeiter, wegen ihrer Sprachkenntnisse oder weil sie keine deutschen Arbeiter finden. Stepanka Labajova, Jan Vandlicek, Jana Folvarska und Jitka und Jiri Rebenda sind Beispiele grenzenlosen Arbeitens in Waldkirchen. Folvarska und Vandlicek pendeln jeden Tag aus Prachatitz, die anderen leben bereits in Deutschland. In ihrer neuen Serie stellt die PNP die "Grenzgänger" in den nächsten Tagen vor. −Grafik: Bircheneder/F.: Ebert-Adeikis

2004 wurde Tschechien, das einst hinter dem eisernen Vorhang lag, Mitglied der EU...



Winteridylle pur am Kurparksee – hier soll von 4. bis 6. Dezember der Waldkirchner Weihnachtmarkt stattfinden. − Foto: Stadt Waldkirchen

Alle Jahre wieder ist der Waldkirchner Marktplatz ein Treffpunkt für Weihnachtsmarktfreunde –...



Josef "Simei" Bauer (l.) ist der älteste und dienstälteste Stadtrat – in unserem Bild nimmt er Bürgermeister Heinz Pollak den Amtseid ab. − Foto: Seidl

Deutliche Kritik hat BP-Stadtrat Josef Bauer in der jüngsten Stadtratssitzung an der Initiative des...



Dr. Karin Rüter ergänzt das Team um Chefarzt Dr. Werner Kühnel (r.) und Peter Bomba im Herzkatheterlabor. − Foto: privat

Die Abteilung Innere Medizin der Klinik in Grafenau begrüßt eine neue Oberärztin in der Kardiologie:...





Die Gisekestraße zwischen Kindergarten und Parkplatz soll tiefer gelegt werden, statt des großen Parkplatzes kann eine "Arena" gebaut werden, eine geringe Anzahl von Parkplätzen soll erhalten bleiben.

Bürger in den Entscheidungsprozess einzubinden, sie mitberaten und mitentscheiden zu lassen: Das war...







Anzeige