• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau  |  07.01.2013  |  08:58 Uhr

Doggy School Passau spendet für Fotoprojekt "Ganz schön krank"

Daniela Endres übergibt 400 Euro Scheck an "Ganz schön krank"

von Leserreporter Andrea Krallinger

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 19 / 64
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Hundeschule der Doggy School Passau ist nicht nur in tierischer Mission unterwegs: Berührt von Andrea Krallingers Fotografieprojekt "Ganz schön krank", spendete die Doggy School Passau 400 Euro für das Fotoprojekt.

Die Hundeschule der Doggy School Passau ist nicht nur in tierischer Mission unterwegs: Berührt von Andrea Krallingers Fotografieprojekt "Ganz schön krank", spendete die Doggy School Passau 400 Euro für das Fotoprojekt."Das, was Andrea Krallinger macht, bringt den Menschen Lebensmut und Freude. So etwas unterstützt die Doggy School Passau natürlich gerne.", so die Leiterin der Hundeschule, Daniela Endres."Es gibt so viele Menschen, die selbstlos andere unterstützen, ihnen Gutes tun und für mich wahre Sonnenscheine sind. Einer dieser Menschen ist Andrea. Als ich von diesem Projekt erfahren habe, war ich sofort hin- und weg. Aus diesem Grund sind dieses Jahr die Weihnachtsgeschenke ausgefallen und ich habe das Geld dorthin gegeben, von dem ich der Meinung bin, das es die beste Verwendung findet. Jeder ist wertvoll, jeder ist schön...vergesst das nie in Eurem Leben!"Die Scheckübergabe fand am 29. 12. 2012 in den Räumlichkeiten der Doggy School statt. Andrea Krallinger ließ sich dabei die Arbeit der Doggy School zeigen und erklären, welche Intentionen dahinter stecken: Die Doggy School steht für eine Ausbildungsmethode und Philosophie, die die Beziehung von Mensch und Hund als Team sieht. Ein Hund begleitet seinen Menschen viele Jahre und ist ein Teil des Lebens. Respekt und Achtung ist hier die Basis für das Miteinander.Hunde unterscheiden nicht zwischen "behindert" und "nicht behindert""Bei meinem Projekt habe ich immer wieder erfahren, wie bereichernd ein Hund für den Menschen sein kann. Besonders Menschen, die in ihrer Umgebung auf Ablehnung stoßen, weil sie anders sind. Sie haben oftmals eine sehr innige Beziehung zu ihrem tierischen Gefährten. Ein Hund nimmt seinen Besitzer so an, wie er ist. Er macht keinen Unterschied zwischen "behindert" und "nicht behindert". So etwas gibt es für einen Hund nicht. Da könnte sich manch' einer eine Scheibe abschneiden - In unserer Gesellschaft fehlt es an Toleranz und Respekt.", so Krallinger.Die junge Fotografiekünstlerin ist gerührt von der Großzügigkeit der Doggy School: "Mein Fotografieprojekt lebt von der  Mildtätigkeit Anderer. Mit dieser Summe kann ich meine Wanderausstellung erweitern und weitere Shootings mit meinen Teilnehmern finanzieren. Es ist großartig, dass Frau Endres und die Doggy School so viel Einsatz zeigen.
"Nach der Scheckübergabe ließ sich Andrea Krallinger von Frau Endres und einigen Mitarbeitern der Doggy School die Methoden und Arbeitsweisen der Passauer Hundeschule zeigen: "Wir wollen keinen Hund, der aus Furcht Kommandos befolgt. Hundeerziehung soll und kann Spaß machen! Vertrauen und Bindung stehen in meiner Hundeschule im Vordergrund.", meint Endres. Auf dem über 3500 Quadratmeter großem Gelände der Hundeschule durfte sich Andrea Krallinger davon überzeugen und von den Vereinsmitgliedern zeigen lassen, wie das spezielle Vertrauenstraining aussieht.



article
626100
Passau
Doggy School Passau spendet für Fotoprojekt "Ganz schön krank"
Die Hundeschule der Doggy School Passau ist nicht nur in tierischer Mission unterwegs: Berührt von Andrea Krallingers Fotografieprojekt "Ganz schön krank", spendete die Doggy School Passau 400 Euro für das Fotoprojekt."D
http://www.pnp.de/region_und_lokal/leserreporter/stadt_und_landkreis_passau/?em_cnt=626100
2013-01-07 08:58:00
news



Anzeige