• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Simbach  |  08.03.2013  |  10:19 Uhr

Zweckverband ist reif für die Insel

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






So idyllisch ist der Waldsee.Künftig wird man so einen Sonnenuntergang auch mitten im Gewässer auf einer Insel genießen können.  − Foto: Jäger

So idyllisch ist der Waldsee.Künftig wird man so einen Sonnenuntergang auch mitten im Gewässer auf einer Insel genießen können.  − Foto: Jäger

So idyllisch ist der Waldsee.Künftig wird man so einen Sonnenuntergang auch mitten im Gewässer auf einer Insel genießen können.  − Foto: Jäger


Ein Badesteg sollte es sein, eine Badeinsel wird es. Darauf hat sich der "Zweckverband Freizeit- und Erholungsgebiet Unterer Inn" in seiner Sitzung geeinigt. Das Geld für diese Maßnahme am Kirchdorfer Waldsee ("Lago") wird im Haushalt 2013 eingeplant.

Der frühere Badesteg fiel dem Zahn der Zeit zum Opfer. Nun ging es um die Frage: Was macht mehr Sinn? Ein Steg aus Holz hätte etwa 4000 Euro gekostet, ein entsprechendes Teil aus Plastik-Pontons (Schwimmkörper) rund 5500 Euro. Christa Kick betonte die Notwendigkeit eines Steges, um die Sicherheit zu verbessern, denn bisher gebe es nur einen Einstieg am Ufer. Josef Neun, Bürgermeister von Ering, war der Meinung, ein Steg bringe nichts, wenn man von ihm aus nicht ins Wasser springen kann.

Dann kam der Sicherheitsaspekt zur Sprache: Ist das Wasser tief genug zum Reinspringen? Wie weit muss man raus mit dem Steg? Nach Ansicht von Bürgermeister Günther Wöhl, Vorsitzender des Zweckverbandes, sei ein Steg aus Pontons in dieser Hinsicht praktischer, weil er flach am Wasser aufliege und das Hineinspringen somit unattraktiv mache.  − fräMehr zu diesem Thema lesen Sie am 9. März in der Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
677910
Simbach
Zweckverband ist reif für die Insel
Ein Badesteg sollte es sein, eine Badeinsel wird es. Darauf hat sich der "Zweckverband Freizeit- und Erholungsgebiet Unterer Inn" in seiner Sitzung geeinigt. Das Geld für diese Maßnahme am Kirchdorfer Waldsee ("Lago") wird im Haushalt 2013 eing
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/simbach/677910_Zweckverband-ist-reif-fuer-die-Insel.html
2013-03-08 10:19:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/03/08/teaser/130308_1017_29_39304223_waldsee_impression_von_jaegerfons_teaser.jpg
news






Anzeige






Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Kasberger Baustoffe
Angebote vom 01.-12.
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Bauer (33) ins Unfallkrankenhaus nach Murnau geflogen. Er hatte in einem Brunnenschacht eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten.

Der 33-jährige Landwirt aus Geratskirchen (Landkreis Rottal-Inn), der am Wochenende beim Reinigen...



Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Bauer (33) ins Unfallkrankenhaus nach Murnau geflogen. Er hatte in einem Brunnenschacht eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten. − Foto: TimeBreak21

+++ Update: Der 33-Jährige ist am Montagabend in der Klinik verstorben +++Ein junger Bauer hat am...



Überfüllte Hörsäle und Wohnungsnot gehören zum Alltag in deutschen Universitätsstädten...



BRK-Kreisgeschäftsführer Herbert Wiedemann (hinten rechts) und Fördermitgliederbetreuerin Angelika Eichschmid (links) wünschten dem Werberteam viel Erfolg. − Foto: BRK-Kreisverband

"Wir möchten die Bevölkerung für die Aufgaben und die Arbeit unseres BRK-Kreisverbandes...



Die "Bamhagge Buam": von links Sebastian Kammermeier (Tuba, Bass), Gerhard Jung (Akkordeon), Wolfgang Sack (Gitarre), Bepp Kammermeier (Steirische) und Max Halbinger (Schlagzeug) − Foto: red

In einer Garage hat alles angefangen, damals, 2005, mit einer Teufelsgeige und der Steirischen...





In dem Internatstrakt (links) der Wallfahrtskriche Gartlberg sollen Flüchtlinge untergebracht werden. − Foto: Ruge

Da gerade die Unterbringung von unbegleiteten Kindern und Jugendlichen den Kommunen und staatlichen...



Fabian Lehner mit dem "Streitobjekt". Nun hat Bayerns Umweltministerin ihre Unterstützung signalisiert. − Foto: dpa

Im Kampf gegen die Plastikverpackung der Werbezeitschrift "Einkauf aktuell" der Deutschen Post AG...



Mahnwache für den Erhalt des Schlachthofs (v.r.): Vize-Landrätin Edeltraud Plattner, Bürgermeister Wolfgang Beißmann, Kreisbäuerin MonikaBerger, Aufsichtsrat Johann Wagner, 1. Kreisbäuerin Paula Hochholzer, Aufsichtsratschef Hans Auer und BBV-Kreisobmann Hermann Etzel.– F.: Gerleigner

Der Landkreis Rottal-Inn als "Kerngebiet der Bullenmast" Niederbayerns und die Stadt Pfarrkirchen...



Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Bauer (33) ins Unfallkrankenhaus nach Murnau geflogen. Er hatte in einem Brunnenschacht eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten. − Foto: TimeBreak21

+++ Update: Der 33-Jährige ist am Montagabend in der Klinik verstorben +++Ein junger Bauer hat am...



Auch in kleineren Orten wie Ulbering werden jetzt Unterbringungsmöglichkeiten für Asylbewerber angemietet. Das Gebäude am Ortsrand stand seit einiger Zeit leer. Nach erfolgtem Umbau sollen dort bis zu 70 Menschen wohnen. −Foto: red

Hält der Zustrom von Kriegsflüchtlingen und Asylbewerbern weiter unvermindert an...





− Foto: Geiring

Weil er nach eigenen Angaben einem Reh ausweichen musste, ist ein Lkw-Fahrer aus Österreich am...



Die Rollerfreunde aus dem Rottal auf der höchsten Passstraße Europas in Frankreich, sie verläuft auf 2802 Metern Höhe über den Col de la Bonette: (von links) Werner Aigner, Walter Heldenberger, Hans Laufer, Bernhard Stadler und Peter Bründl. − Foto: red

Mehr als 3000 Kilometer gefahren, über 46000 Höhenmeter überwunden – und das alles mit dem...



Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Bauer (33) ins Unfallkrankenhaus nach Murnau geflogen. Er hatte in einem Brunnenschacht eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten. − Foto: TimeBreak21

+++ Update: Der 33-Jährige ist am Montagabend in der Klinik verstorben +++Ein junger Bauer hat am...