• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 6.07.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Simbach  |  23.01.2013  |  11:28 Uhr

Kletterzentrum wurde zur Erfolgsgeschichte

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Im Kletterzentrum "Biwak2" des Simbacher Alpenvereins herrscht immer viel Betrieb − nicht nur wie hier am Tag der offenen Tür.  − Foto: Rabenbauer

Im Kletterzentrum "Biwak2" des Simbacher Alpenvereins herrscht immer viel Betrieb − nicht nur wie hier am Tag der offenen Tür.  − Foto: Rabenbauer

Im Kletterzentrum "Biwak2" des Simbacher Alpenvereins herrscht immer viel Betrieb − nicht nur wie hier am Tag der offenen Tür.  − Foto: Rabenbauer


Aufatmen bei Vorstand Martin Koppmann, seinem "Finanzchef" Elmar Voll und allen Helfern, die sich für das DAV-Kletterzentrum in Obersimbach eingesetzt haben: Die Erwartungen wurden nach knapp einem Jahr Betrieb weit übertroffen. Deshalb denkt man jetzt bereits an eine Erweiterung im Außenbereich.

"Unser Jahresziel wurde bereits im Dezember überschritten", lässt Koppmann in einem Pressegespräch wissen. Schatzmeister Voll freut sich, dass damit das Vertrauen der zahlreichen Sponsoren und der Stadt als Bürgen nicht enttäuscht wurde. Weit über 1000 Personen über 14 Jahre sind inzwischen als Nutzer der Kletterhalle registriert. Viele von ihnen traten, um in den Vorteil günstiger Gebühren zu kommen, der Sektion Simbach bei.

Das Einzugsgebiet der Gäste reicht von Passau bis Waldkraiburg, von Salzburg bis nach Pfarrkirchen, zählt der Vorsitzende auf. Für viele von ihnen gäbe es eine wesentlich näher gelegene Kletterhalle. Dass sie die längere Anreise nach Simbach vorziehen, liege am besonderen Ambiente im "Biwak2". Hier löse man seine Tickets nicht an einem Automaten, sondern bei einem freundlichen Betreuer. Zusammen mit dem Bistro könne man Genuss und Sport kombinieren. Die Halle sei zudem kompakt, gut klimatisiert und mit knapp 100 Routen ausgestattet. − fräMehr zu diesem Thema lesen Sie am 24. Januar in der Passauer Neuen Presse.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
638911
Simbach
Kletterzentrum wurde zur Erfolgsgeschichte
Aufatmen bei Vorstand Martin Koppmann, seinem "Finanzchef" Elmar Voll und allen Helfern, die sich für das DAV-Kletterzentrum in Obersimbach eingesetzt haben: Die Erwartungen wurden nach knapp einem Jahr Betrieb weit übertroffen. Deshalb denkt ma
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/simbach/638911_Kletterzentrum-wurde-zur-Erfolgsgeschichte.html?em_cnt=638911
2013-01-23 11:28:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1122_29_38853172_img_0250_1_teaser.jpg
news




Anzeige





Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Biedersberger Bürote...
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Bei einer nächtlichen Geschwindigkeitsmessung   auf der B 20 bei Falkenberg hat  ein bisher noch...



Der Hund eines am Weiher neben den Golfanlage Bella Vista nackt badenden Mannes hat am Samstag eine 52-jährige Golfspielerin gebissen. − Foto: red

Eine 52-jährige Frau aus der Gemeinde Johanniskirchen (Landkreis Rottal-Inn) hat am Samstag gegen 19...



Die Amtskette legte Bürgermeister Wolfgang Grubwinkler bei der Trauung seiner Tochter Stefanie mit Andreas Pettrich an. − Foto: gk

Eine ganz besondere Trauung war das für Bürgermeister Wolfgang Grubwinkler: Er war diesmal nicht nur...



Dieser "Patient" hängt nicht am Tropf. Die Beutel sorgen vielmehr für einen Entzug der Feuchtigkeit in der Gipsfigur. − Foto: Todd

Die Gegend um Pompeji ist Brian Todd zu einer zweiten Heimat geworden. Der gebürtige Brite...



Das Maschinenhaus der Gastwirtschaft fing aus noch ungeklärter Ursache Feuer. Hier wird der Strom für das Anwesen produziert. − Foto: Geiring

Einen heißen Einsatz hatten sechs Feuerwehren am Sonntag, 5. Juli. Bei über 30 Grad im Schatten...





Sieht idyllisch aus, macht aber viel Arbeit: Den Hof in Zwicklöd haben Brigitte (62) und Franz (64) Aigner inzwischen offiziell an ihren Sohn Stefan (28) übergeben. Auch dessen Freundin Andrea Emmer (26) hilft fleißig mit.  Foto: Schlierf

Ein Bauernhof ist mehr als ein Betrieb. Darin steckt ein Lebenswerk. Nicht nur deshalb ist die...



Außen pink, innen tiefrot: Den Landkreis kostete sein Theater an der Rott im vergangenen Jahr 863700 Euro. Von so einem hohen Defizit war man nicht ausgegangen. − Foto: red

Überraschend kam es nicht, dass das Theater an der Rott im vergangenen Jahr bei Weitem nicht mit dem...



Möchten nicht mehr ohne einander: Fundkatze Trixie und ihre Retterin Sabrina Juschin. − Foto: Schlierf

Eigentlich hat es Sabrina Juschin gut gemeint, als sie vor einigen Wochen in Münchsdorf bei Roßbach...



Der Hund eines am Weiher neben den Golfanlage Bella Vista nackt badenden Mannes hat am Samstag eine 52-jährige Golfspielerin gebissen. − Foto: red

Eine 52-jährige Frau aus der Gemeinde Johanniskirchen (Landkreis Rottal-Inn) hat am Samstag gegen 19...



Der Bad Birnbacher Badesee in Gries ist ein beliebter Treffpunkt im Sommer. Eine 76-Jährige und ihr 50-jähriger Begleiter nutzten das Areal am Montagnachmittag aber nicht zum Abkühlen im Wasser, sondern für Sexspielchen am Ufer. − Foto: Archiv

Die Badegäste am Weiher in Gries, darunter auch Kinder, trauten ihren Augen nicht: Ein Pärchen...





Sieht idyllisch aus, macht aber viel Arbeit: Den Hof in Zwicklöd haben Brigitte (62) und Franz (64) Aigner inzwischen offiziell an ihren Sohn Stefan (28) übergeben. Auch dessen Freundin Andrea Emmer (26) hilft fleißig mit.  Foto: Schlierf

Ein Bauernhof ist mehr als ein Betrieb. Darin steckt ein Lebenswerk. Nicht nur deshalb ist die...



Außen pink, innen tiefrot: Den Landkreis kostete sein Theater an der Rott im vergangenen Jahr 863700 Euro. Von so einem hohen Defizit war man nicht ausgegangen. − Foto: red

Überraschend kam es nicht, dass das Theater an der Rott im vergangenen Jahr bei Weitem nicht mit dem...



Sind von der Hilfsbereitschaft der Leser überwältigt: Sabrina Juschin, ihr Mann Mark sowie Sohn Mats und Katze Trixie, die sich die gespendeten Scheine schon einmal aufteilen. − Foto: Schlierf

"Es ist überwältigend", sagt Sabrina Juschin mit Blick auf ihre Katze Trixi und die Geldscheine...







Anzeige