• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.08.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Zahlreiche verdiente Feuerwehrmänner erhielten in Wittibreut von Bürgermeister Ludwig Gschneidner, Kreisbrandinspektor Helmut Niederhauser und Kommandant Gerhard Wagner (von rechts) Urkunden für 50- bzw. 60-jährige Mitgliedschaft.  − Foto: Hascher

Zahlreiche verdiente Feuerwehrmänner erhielten in Wittibreut von Bürgermeister Ludwig Gschneidner, Kreisbrandinspektor Helmut Niederhauser und Kommandant Gerhard Wagner (von rechts) Urkunden für 50- bzw. 60-jährige Mitgliedschaft.  − Foto: Hascher

Zahlreiche verdiente Feuerwehrmänner erhielten in Wittibreut von Bürgermeister Ludwig Gschneidner, Kreisbrandinspektor Helmut Niederhauser und Kommandant Gerhard Wagner (von rechts) Urkunden für 50- bzw. 60-jährige Mitgliedschaft.  − Foto: Hascher


Die Feuerwehr Wittibreut konnte anlässlich ihrer Jahreshauptversammlung auf eine erfolgreiche Einsatz- und Übungsarbeit im abgelaufenen Jahr zurückblicken – das Ganze auf Basis sehr engagierter Mitglieder und vor allem mit einer sehr eifrigen Jugend.

Wie Kommandant Gerhard Wagner berichtete, waren im Jahr 2012 insgesamt 19 Einsätze zu verzeichnen, in denen insgesamt 440 Einsatzstunden geleistet wurden. Darunter waren sechs Brände und 13 technische Hilfeleistungen: "Sehr aktiv haben sich unsere Mitglieder und vor allem die Jugend gezeigt, denn es wurden insgesamt auch 24 Übungen, zwölf Übungen der Jugend, sechs Atemschutzübungen, eine Sicherheitsunterweisung sowie sechs Vorstandssitzungen abgehalten. Auch haben wir an Großübungen in Schreiöd und in Reut sowie an zwei Katastrophenschutzübungen und an einer Fahrt des Hilfeleistungskontingents des Landkreises teilgenommen."

Wie der Kommandant weiter berichtete, hatten 13 Feuerwehrleute die Leistungsabzeichen-Prüfung für technische Hilfeleistung in den verschiedenen Stufen abgelegt: Michael Thallinger, Markus Spateneder, Klaus Stüben, Daniel Lenger, Christoph Rogginger, Herbert Hundbalg, Thomas Regiert, Andreas Haslinger, Christian Maier, Thomas Kapsreiter, Josef Mühlberger, Helmut Pichlmeier und Gerhard Schildmann.

Besonders erfreut zeigten sich Gerhard Wagner und Jugendwart Manfred Thallinger über die Aktivitäten der jungen Feuerwehrleute, die alle erfolgreich am Wissenstest teilgenommen hatten: Andreas Huber, Michael Huber, Stefan Schiller, Stefan Raschhofer, Dominik Pichlmeier, David Spermann, Manuel Brandl, Franz Friedlmeier, Theresa Metzl, Markus Resch, Florian Straßl und Christiane Thallinger.Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 7. Januar in der Passauer Neuen Presse.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
625454
Wittibreut
19 Einsätze im vergangenen Jahr
Die Feuerwehr Wittibreut konnte anlässlich ihrer Jahreshauptversammlung auf eine erfolgreiche Einsatz- und Übungsarbeit im abgelaufenen Jahr zurückblicken – das Ganze auf Basis sehr engagierter Mitglieder und vor allem mit einer sehr
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/simbach/625454_19-Einsaetze-im-vergangenen-Jahr.html?em_cnt=625454
2013-01-06 15:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/06/teaser/130106_1312_29_38683668_hauptversammlung_fw_wittibreut_2012_teaser.jpg
news




Anzeige





Mein Ort








Anzeige





Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Aus dieser Ladefläche des Kastenwagens retteten die oberösterreichischen Polizisten 26 Flüchtlinge. − Foto: Daniel Scharinger

Bei dieser Meldung stockt einem der Atem: In St. Peter am Hart im oberösterreichischen Bezirk...



Mit Prellungen und Abschürfungen musste die Beifahrerin nach diesem Unfall in Kirchdorf ins Krankenhaus. Am Auto entstand Totalschaden. − Foto: Geiring

Gleich zwei Unfälle kurz hintereinander haben die Polizei am Freitagnachmittag beschäftigt...



Am Samstag gegen 8.30 Uhr war eine 81-Jährige aus dem Gemeindebereich Arnstorf mit ihrem Pkw auf der...



Das JUZ-Team um Madhu Cruz-Jenuwein (kniend, Mitte) hat viel Arbeit in die Umgestaltung der Disko gesteckt. − Foto: Scheiblhuber

An der Wand über der Sofa-Ecke im Veranstaltungsraum ist es genau dokumentiert: "23...



Bereits abgeschlossen ist auch die Hinterfüllung beim südlichen Brückenbauwerk. Für heuer ruhen aber ab sofort die Arbeiten an der Ortsumgehung Waldhof. Die Fertigstellung des Projekts verzögert sich auf 2017. − Foto: red

Eigentlich sollte die Ortsumgehung Waldhof (Staatsstraße 2109) im kommenden Jahr fertig sein...





Zahlreiche Bürger kamen zum Start der Unterschriftenaktion und verliehen damit der Forderung nach einem schnellen Bau einer Umgehungsstraße (B20) in Gumpersdorf Nachdruck. − Foto: red

Der Förderverein Umgehungsstraße Gumpersdorf hat in Zusammenarbeit mit der Gemeinde eine...



Landrat Michael Fahmüller (l.) und Ludwig Zeiler als Leiter der Kommunalaufsicht (r.) überraschten Bürgermeister Wolfgang Beißmann mit dem neuen Ortsschild für Pfarrkirchen. − Foto: gk

Jetzt hat es der Bürgermeister schwarz auf weiß, oder richtig gesagt: schwarz auf gelb: Pfarrkirchen...



Den Baufortschritt vor Ort besichtigt InnEnergie-Geschäftsführer Karl Maria Frixeder (li.). Er freut sich zusammen mit Capo Max Kreil (re.), dass die Arbeiten in der Pfarrkirchner Straße voll im Zeitplan liegen. In nicht einmal vier Wochen ist alles geschafft. − Foto: Brodschelm

Kupfernetz ist von gestern, in Simbach ist die Zukunft schon da: Glasfaser für die Stadt...



Bereits abgeschlossen ist auch die Hinterfüllung beim südlichen Brückenbauwerk. Für heuer ruhen aber ab sofort die Arbeiten an der Ortsumgehung Waldhof. Die Fertigstellung des Projekts verzögert sich auf 2017. − Foto: red

Eigentlich sollte die Ortsumgehung Waldhof (Staatsstraße 2109) im kommenden Jahr fertig sein...



Ganz genau unter die Lupe genommen hat Gewässerexperte Dr. Manfred Holzner den Lebensraum Kollbach. Dabei hat er herausgefunden, dass vor allem Insekten die biologische Nische bereits rege nutzen, zumal Fressfeinde noch weitgehend fehlen. −Foto: Schlierf/Birgmann

Gut zwei Monate nach dem Gülleunfall, der unter anderem den Zeller Bach und die Kollbach bei...





Strahlende Augen, funkelnde Pokale: Mit starken Einzelleistungen sorgten Lena Limmer (links) und Rebekka Ries dafür, dass die Lindenthaler nach wie vor zur Gauspitze zählen. − Foto: R. Eder

Sie drehte sich wie ein Kreisel. Kerzengerade und präzise. Es war Rebecca Ries von den Lindenthalern...







Anzeige